Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Die Tour de France

Hallo, wie ihr alle wisst läuft im Moment die Tour de France, das größter Radrennen der Welt quer durch Frankreich. Und da in Sachen Magic in letzter Zeit wenig läuft habe ich mir vorgenommen nach dem WM Special nun die 2te sportliche Ausgabe der Kollumne in Angriff zu nehmen. Diesmal habe ich nicht etwa wieder Decks gebaut sondern mit dem mercadia Card Gen 10 Tour de France fahrerkarten von besonders guten und bekannten Fahrern erstellt. Viel Spaß dabei! Erik Dekker Der holländische Fahrer aus dem Team Rabobank ist ein erfolgreicher Rundfahrer. Er gewann bereits einige Straßenrennen und einige Tour de France etappen, meist in Ausreißergruppen. Obwohl er eigentlich kein Sprinter ist kann er durchaus schnell fahren. Sein Schwachpunkt sind die Berge, wo er meist hoffnungslos zurückfällt. Erik Zabel Der Deutsche ist wohl einer der besten Sprinter überhaupt. Schon 6mal in Folge konnte er das grüne Trikot des besten Sprinters erobern und gewann schon etliche Etappen. Auch auf anderen Rennen wie Straßenklassikern wie Mailand San Remo ist er stark. Seine Schwäche liegt wie bei allen Sprintern in den Bergen und im Zeitfahren. Jan Ullrich Jan Ullrich ist einer der besten Fahrer der Tour, die er bereits 3mal als 2ter abschloss und einmal gewann. Er ist ein extrem starker Berg- und Zeitfahrer. Leider ist er bei deiser Tour wegen einer Verletzung nicht dabei. Seine Schwäche ist wohl, dass er nicht ehrgeizig genug ist, mehr aus seinem Talent zu machen. Jens Voigt Der kampflustige deutsche Fahrer des französichen Teams Credit Agricole sucht laufend die Gelegenheit sich in einer Ausreißergruppe vom Feld abzusetzen und die Etappe zu gewinnen. Ds gelang ihm auch schon und er durfte auch schonmal einen Tag im Gelben Trikot des gesamtführenden verbringen. nebenbei ist er auch noch ein wichtiger Helfer für den Sprinter Stuart O´Grady und den Ream Kapitän Christophe Moreau. Er ist allerdings kein guter Bergfahrer wodurch er keine Ambitionen auf den Gesamtsieg hat. Joseba Beloki Der junge Spanier vom Once Team überraschte in den letzten beiden Jahren mit 3ten Plätzen in der Gesamtwertung. Er ist ein starker Bergfahrer mit einem extrem starken Team und gilt nach Armstrong als Favorit. Lance Armstrong Der Amerikaner vom US Postal Team gilt nach der Absage von Jan Ullrich als alleiniger Favorit für den Toursieg. Nachdem er eine Krebskrankheit heil überstanden hatte gewann er 3mal hintereinander die Tour. Er ist ein exzellenter Zeit und Bergfahrer mit einem starken Team. Laurent Jalabert Der französiche Ex-Sprinter und Publikumsliebling vom dänischen CSC Tiscali Team ist ein absoluter Allrounder. Er ist ein sehr starker Zeitfahrer, guter Bergfahrer und im Notfall ein guter Sprinter. Letztes jahr gewann er das gepunktete Trikot des besten Bergfahrers, aber mit der Gesamtwertung hat es noch nie so richtig geklappt. Oscar Sevilla Der junge Kelme Fahrer ist wohl das größte Nachwuchstalent der Tour. Er ist ein Top Bergfahrer und konnte im letzten Jahr bereits das weiße Trikot des besten anchwuchsfahrers erringen. Leider ist er im zeitfahren nicht besonders stark. Rolf Aldag Einer der wichtigsten Helfer im Team Telekom. Wie er selbst behauptet kanner alles ein bisschen aber nichts richtig. Santiago Botero Eigentlich hat er alles was man braucht: Er ist ein absoluter Berzspezialist, er zeigt kaum Schwächen auf und überrascht mit Topleistungen im Zeitfahren. Er gilt als dritter Favorit für den Sprung aufs Podium in Paris. Ich hoffe ihr hattet Spaß an dem Artikel. An dieser Stelle woltle ich euch noch mitteilen, dass ich von 19.7 bis zum 6.8 weg bin und deswegen keine KNs oder Mails beantwortet werden können. Feedback schreiben könnt ihr mir trotzdem an Sebastian@mercadia.de. Ihr bekommt garantiert Antworten wenn ich wieder da bin... mfg, Sebastian

Geschrieben von SebastianG



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.