Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Torben @ Dülmen April 2003

Damals, in der guten, alten Magic-Zeit...

als es die Markthalle in Hamburg noch gab und ich einmal im Monat auf die gute Tradingcard-Börse gehen, tauschen und Turnier spielen konnte. Das ist schon sieben Jahre her. Dazwischen liegen Abi, Bund und Ausbildung und 7 Jahre ohne eine Magic-Karte in der Hand gehabt zu haben.
Wie habe ich gerulet, wie war ich in der Szene, was hatte ich für geile Karten?! Regelmäßig Top 8 von 64 Leuten (und einmal Zweiter). Ich kannte alle Regeln, war der sicherste Spieler und hab sogar selbst Decks entworfen.

Das war mal alles. Vor einem halben Jahr bin ich bei 0 (und ich meine 0) wieder angefangen. Ich hatte mir nach meinem Scheiden geschworen, dass ich irgendwann mal wieder anfangen würde. Und ich hab´s eingehalten. Ich hab ein paar Mal an Magic gedacht, aber was mich im Endeffekt genau dazu gebracht hat, im August 2002 wieder einzusteigen, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall stellte ich mir die Regel auf: Kauf/ertausch/besorg Dir keine Karte, die Du damals schon hattest, sondern nur ältere. Ich war schon immer Fan von Typ 1 gewesen. Als Schüler war das Taschengeld bloß nie erschwinglich genug.
Nun gut, mein Deck, welches ich mir aus Erinnerung schon mal im Kopf gebastelt hatte, sah wie folgt ca. aus: 4 Serendib, 4 Erhnam (natürlich AN), 4 Juzam, 4 Sinkhole, 4 Ice Storm etc. und natürlich alle Doppelländer. P9-Cards erst mal außenvor gelassen.
Gegen Okt. 2002 hatte ich tatsächlich alle Karten zusammen. Sogar 3 Juzams. Ein Haufen Geld ist bei drauf gegangen. Der Tag nahte, an dem ich das Deck in einem Fantasyladen ausprobieren wollte. Und die Ernüchterung kam zugleich. Ich verlor gegen Karten, die ich noch nie gesehen hatte. Schließlich fehlte mir das Wissen aus 16 Editionen (ab Weatherlight) Mein Juzam sah lächerlich gegen einen Nantuko Shade aus. Ein Frozen Shade für 1 Mana weniger aber 2 Stärke mehr??? Das konnte doch nicht sein. Was ist aus meinem guten, alten Magic geworden? Ich will gar nicht davon reden, wie es mir ging, als ich Morphling zum ersten Mal gesehen habe. Serendib Efreet...pah! Wer braucht den da noch?!
Aber das war ja nicht alles. Nicht nur, dass ich Tausende von Karten nicht kannte, ich befand mich in einem Konfusium zig neuer Regeln. Angefangen beim Mulligan. Einfach neu ziehen, auch wenn man Land hat? Was soll das denn. Und dann ging´s los: „Schaden geht auf den Stack, in Reaktion darauf mach ich blubb und dann fizzled Dein Spruch etc.“ Bitte was ist ein Stack? Wieso in Reaktion? Was soll das ganze Gewirr? Damals hab ich meinen Bolt auf Deine Kreatur gespielt und tot war sie. Aus die Maus. Getappte Kreaturen machten keinen Schaden, getappte Artefakte hatten keinen Effekt and so on. Alles über den Haufen geworfen. Aber ich wollte ja Magic spielen, also musste ich mich mit den neuen Gepflogenheiten ja abgeben.

Also, ich hab natürlich voll verkackt mit meinem Spoiler-1000-Euro-Deck gegen geflashbackte (neue Fähigkeiten ohne Ende, die ich auch nicht kannte) Würmer und meine riesen Djinns lagen dank Edicts und Co (good old Terror hat wohl ausgedient) nie länger als zwei Runden. Gefrustet zu Hause angekommen, musste ich erst mal in mich gehen. Aufhören oder anpassen war die Frage. Anpassen war die Antwort. Lösung: Magic-Seiten durchforsten und wieder in die Szene einsteigen. Ich würde bloß nie alle Editionslisten nachlesen. Das hab ich mir geschworen. Hunderte Decks angeschaut, Überlegungen angestellt, Kauflisten erstellt und wochenlang bei ebay zugeschlagen, bis ich drei halbwegs vernünftige Typ1-Decks zusammen hatte. Natürlich mit Shade und Morphling etc. Und schon lief es besser in den Tests. Bringen ja doch was, die neuen Karten.

Die Kiddies in den Fantasyläden waren die eine Sache. Die hatte ich mittlerweile ganz gut im Griff. Echte Typ1-Decks waren die andere Sache. So erfahren auf meinem ersten Zauberstein Typ1-Turnier. Ich war ja dank früher noch voll auf Creature-Battle aus und spickte mein U/B/W-Control-Deck mit 2 Wrath, 3 Abyss und 4 Swords. Schmerzlich musste ich erfahren, dass sich gerade Typ1 sehr gewandelt hat zu damals. Ich hatte immer mind. 3 tote Karten auf der Hand während des Turniers. Ich wurde von Kai Budde mit Psychatog verhauen oder von nem lonely Morphling im Keeper-Deck oder auch von 1 Mio Eichhörnchen. Also war meine nächste Aufgabe, das Typ1-Metagame kennenzulernen und schnell fand ich heraus, dass die meisten Decks eh nur für sich alleine spielen und es ihnen völlig egal ist, was der Gegner so macht, Hauptsache man selbst ist schneller. Removal ganz rar im Main, wenn überhaupt dann ein paar wenige im Sideboard. Ich hatte mittlerweile ein sehr passables Mono-Black gebastelt, mit dem ich Zweiter und Dritter geworden bin aber als ich das erste Mal Grow in action sah (Gush, Gush, Gush, Will, Gush, Gush, Gush), war ich sofort verliebt. Auch gebastelt. Es ist ohne Recall und Time Walk leider nicht so aufregend.

Ganz allmählich bin ich auch wieder in der Gegenwart mit meiner Geschichte. Eigentlich sollte dieser Artikel nur ein Turnierbericht aus Dülmen sein. Aber ohne die Vorgeschichte hättet ihr die noch folgenden Spielsituationen nicht verstanden.
Naja, mittlerweile hatte ich immer so 3-5 sehr starke Typ1-Decks am Start und den bestimmt interessantesten Tauschordner ganz Deutschlands. Da ich mir alle Karten einzeln besorgt habe, ist mein Tauschordern = der Karten, die ich momentan nicht spiele. Kein Müll dabei. Drei, vier ungeschlagene (Du spielst Roar? Haha, wer braucht denn schon creatures) Fantasyladen-Sessions später, fühlte ich mich reif für Größeres. Und so kam mir die Einladung zum Trader-Turnier nach Dülmen gerade recht.
Bis zum Abend vorher konnte ich mich zwischen U/G/W Grow und Trix nicht entscheiden. Im Endeffekt schloss ich mich der Masse an und nahm das Grow.
Mich erwartet mein erstes großes Turnier seit 7 Jahren. Wie aufregend.

In Dülmen angekommen, haben sich die Veranstalter erst mal über meine DCI-Nummer gewundert. War als einzige noch sechsstellig. Wie gesagt, ich hatte eine laaaange Pause hinter mir.
So, ich wusste, dass ich ein saustarkes Deck hatte, ich wusste allerdings auch, dass ich alles andere als ein fehlerfreier Spieler war. Gegen Typ2-Decks hat´s immer gereicht, aber was würde mir hier widerfahren. Außerdem schämte ich mich schon jetzt, dauernd mir des Gegners Karten durchzulesen, weil ich sie nicht kennen würde.

Als kleine Aufmunterung hab ich noch vor der ersten Runde mein Ex Moat gegen ein Mint Nether Void eingetauscht (*jubel* endlich wieder drei).

Main Deck
4 Flooded Strand
1 Polluted Delta
4 Tropical Island
3 Tundra
2 Windswept Heath

4 Brainstorm
4 Gush
4 Sleight of Hand
3 Daze
4 Force of Will
2 Misdirection
4 Land Grant
4 Swords to Plowshares
1 Time Twister
1 Regrowth

4 Quirion Dryad
4 Werebear
4 Meddling Mage
2 Mystic Enforcer

Sideborad
3 Chill
2 Hidden Gibbons
3 Hydroblast
2 Submerge
3 Naturalize
2 Misdirection


Runde 1
Fabian K / Grow Classic (U/G/B)

Spiel 1: Ich gewann den Wurf mit einer 19 (daran sollte es das ganze Turnier nicht scheitern) und wir nahmen erst mal beide Mulligan (wow, gleich die “neue” Regel eingesetzt). Er nahm zu meiner Freude noch gleich einen. Und los ging´s...mit meinen Spielfehlern. Sein Spiel läuft nicht gut an. Ich bin im Vorteil, brainstorme, finde Misdirection, nehme sie nicht. Im nächsten Zug ancestralt er mit keinem backup, wie er mir danach sagte. Mein Traum ist, einmal nen Recall zu misdirecten, wenn ich schon selbst keinen besitze (ich kann schon sagen, dass es mir nicht einmal gelungen ist). Regrowth Recall, Will Recall….wow, läuft ja richtig gut für mich. Ich schau zu wie er sich langsam aber sicher aufbaut. Dann holt er sich dank Living Wish nen Gilded Drake und klaut mir meinen Enforcer. Dann war das Ding gelaufen
Spiel 2: Ich spiel Meddling Mage, hatte schon vorher zwei seiner Dryaden entsorgt, sage also mal ganz random FoW (er hatte sogar eine auf der Hand). Aber was hat mich letztes Spiel umgebracht? Richtig, ein Gilded Drake. Und prompt kommt er auch nächste Runde und klaut mir ne 6/6 Dryade. Game
(btw, Fabian ist trotz seiner jungen Jahre ein sehr guter Spieler und wurde folgerichtig auch 4. am Ende.)
Na klasse, das waren schon mal kapitale Fehler, die mich das Spiel gekostet haben. Kann ja nur besser werden.
0/1/0 0:2


Runde 2
Fabian H.(noch einer) / Sliver

Spiel 1: Ich fange sogar mit einer 20 an. Fabian ist jung. Er steckt mir früh, dass er erst sehr kurz spielt. Das macht mir Mut. Gegen ihn musste ich ungelogen JEDE Karte nachlesen. Wer kennt schon Slivers?! Hab sie mir für Meddling Mage alle notiert. Er spielt 3 Random Sliver, ich hab aber dritte Runde Threshold und haue ihn mit ein paar Bären und nem Enforcer.
Spiel 2: Sein erstes Land ist ein gewisser Kristallsteinbruch. Ahaa, denke ich. Da gibt es doch diese Sliver Queen. Die soll ja ziemlich übel sein. So beeindruckt von seinem Vorhaben, vergesse ich erst mal 2nd turn Land zu legen und das war es dann auch schon. Ich kam nicht mehr hinterher. Wenn man gegen Sliver keine Swords zieht, sieht man einfach scheiße aus. Ich wurde später von 6 fliegenden Token umgebracht, alle 3/3 und alle bringen ihm 3 Leben.
Das konnte doch nicht wahr sein, dachte ich. Jetzt verlier ich gegen einen, der erst ein halbes Jahr spielt. Naja...wenn man´s genau nimmt, ich ja auch erst.
Spiel 3: Ich hab mir ganz genau gemerkt, dass der Flieger-Sliver der Tod gegen mich ist. Also hab ich den mal schön gedazet und einen geswordet. Und schon sind meine Kreaturen einfach stärker. Gegen Slivers am Boden hab ich mit Bären und Dryaden die Allmacht. Innerhalb von 3 Runden ging er dann von 20 auf 0. Noch mal gerettet 1/1/0 2:3


Runde 3
Volker / Reap-Kombo (keine Ahnung, ob das Deck einen Namen hat)

Volker war ein Mid-40er mit silbernem Aktenkoffer. War gespannt, was da kommen würde. Meist spielt solche Klientel sehr eigenartige Decks...
Spiel 1: Ich spiel ganz normal meinen Kram runter und er färbt mir 1. und 2. Runde mit Prismatic Lace zwei meiner Länder schwarz. Bitte??? Was wird das denn? Ich dachte gleich an Karma, aber das bezieht sich ja nur auf Sümpfe. Ich fühlte mich also in völliger Sicherheit. Im Folgenden brauche ich von meinen Aktionen nicht mehr groß erzählen, denn Volker drehte richtig auf. Das erste Reap kam, er holte sich nen Recall und nen Time Walk wieder, das zweite Reap kam und er holte sich Reap und Time Walk wieder und noch mal und noch mal und noch mal und langsam dämmerte es mir. Ich sah mich schon einem infinite loop ausgesetzt. Volker erklärte mir, dass ich verloren hätte, wenn ich nicht countern könne. Und das glaubte ich ihm auf´s Wort.
Spiel 2: Ging gut für mich los. Ich bekomm einen Mage auf Reap durch. Volker ist ein wenig gebremst. Dann topdeckt er Balance. Mage und Bär von mir sind futsch. Er lässt gleich noch ne City of Solitude folgen und schon habe ich 12 tote Karten im Deck. Er spielt Prismatic Lace in der einen Runde. Ich will als Reaktion gushen, geht nicht wegen city. In meiner Runde gushe ich dann schlauerweise nicht. Und nächste Runde ist mein nächstes Land schwarz und das Unheil nimmt wieder seinen Lauf. Reap auf Reap und Lotus and so on. Dabei hatte ich mit 4 Gush, 3 Daze die absoluten Top-Karten gegen seine Kombo. Erstes Spiel wusste ich leider nicht, was mich erwartet, zweites Spiel war ich zu blöd. 1/2/0 2:5


Runde 4
Konstantin / R/G beatdown

Spiel 1: er mulligant. Ich ziehe perfekt. Spiele 3 Swords auf Firecat, Ball Lightning und Masticore und kille mit großem Bären und noch größerem Enforcer. Außer drei Burn-Sprüchen auf mich hat er nix geleistet.
Dann komme ich mal auf mein sideboard zu sprechen, welches mir bis dahin nix gebracht hat. Weder Misdirections, noch Submerges, noch Gibbons. Aber jetzt. Ich sideboarde 10 Karten rein: 3 Chill, 3 Blast, 2 Gibbon, 2 Misd. Raus gehen Mages und random anderer Kram
Spiel 2: Zweite Runde Chill, vierte Runde Chill, sechste Runde Chill. Yeeehaaa. Seine Augen wurden immer größer. Er spielt ein Aladamri´s Vineyard. War wohl als potentielle Schadensquelle und Masticore-Unterstützer gedacht denn er spielte in grün nur Call of the Herd und Naturalize. Wie er dann auch sehr richtig bemerkte, brachte es mir mehr als ihm. Ich spielte sechs Runden hintereinander Karten dadurch, ohne Manaburn zu nehmen (2 Bären, 3 hardgecastete Gush und 1 Enforcer). 2/2/0 4:5


Runde 5
Andreas / Suicide Black

Andreas war mir schon vorher ein paar Mal aufgefallen. Ein Metal-Typ mit Glatze und 20cm-Ziegenbart. So einer konnte doch nur schwarz spielen.
Spiel 1: Er hatte zwar einen sehr eindringlichen Blick aber gegen meine Erwartungen war er doch ein sehr angenehmer Zeitgenosse. Ich fang wieder mit 18 an. Er spielt 1. Runde Mishra. Neiiin, eine meiner Angstkarten, zweite Runde spielt er Cursed Scroll. Ich kann nicht countern (was ich übrigens das ganze Turnier nur sehr wenig konnte). Jetzt heißt es, speed aufnehmen. Er edicted mir ein paar Viecher und die Scroll tut ihren Rest.
Spiel 2: Es kommen natürlich Naturalizes gegen die Scroll rein. Wir stehen Mitte des Spiels beide noch bei relativ hohem Lebensstand. Er bringt zwei Mishras raus, gefolgt von einem Negator. Ich hab ne 3/3 Dryade dagegen. Er greift mit Negator an, damit ich blocke. Mache ich natürlich auch (hab noch nen Bären auf der Hand). Er opfert nen Mox und zwei Länder. Ich ziehe noch einen Bären und bringe einen mit 4/4 ins Spiel. Er macht seinem Deck alle Ehre und greift mit Mishras und Negator an. Ich blocke wieder den Negator. Wir müssen den judge rufen, weil wir nicht wissen, ob die Mishras auch erst Schaden machen, bevor er sie evtl. opfern muss. Sie machen den Schaden. Ich bin also bei 5 und er opfert Permanents Nr. 4-7 für den Negator. Behält ihn übrig und nen single Lotus. Ich ziehe Naturalize, mache Lotus weg und bringe Bären raus...er räumt die Karten ein. Hätte er nicht Suicide gemacht, wäre es sicher knapper geworden.
Spiel 3: Er hat schnell nen Juzam draußen, ich hab kein Schwert dagegen. Next round kommt Dystopia(!) raus, ich hab kein Naturalize (und kann auch wie immer nicht countern). Das war eigentlich schon das Spiel. Er gibt mir noch mit nem Negator und Scuta den Rest. 2/3/0 5:7
Das war im ganzen Turnier die einzige Niederlage, gegen die ich absolut nichts ausrichten konnte. Hab auch zur Abwechslung mal keine Fehler gemacht.


Runde 6
Stefan / Keeper

Spiel 1: Keine besonderen Vorkommnisse. Er balanced mir ein paar Viecher weg und verhaut mich in vier Runden mit Morphling
Spiel 2: First Round HIDDEN GIBBONS!!! Endlich. Er spielt Oath of Druids, ich bin verduzt. Da ich ja aber ein cleveres Kerlchen bin, mage ich auf Morphling. Super clever, da ein mit oath ins Spiel gebrachter Morphling ja nicht geplayed wird. Ich bekomme dank 4/4-Gibbons und anderem Getier die creature-Oberhand und mage vorsichtshalber noch mal auf Abyss. Er spielt aber Pernicious Deed. Ich bekomme es sogar gecountert. Hammer. Es lief alles
Als top-erfahrener Magic-Spieler sideboarde ich natürlich alle Schwerter raus. Sind gegen Morphi ja eh unnütz.
Spiel 3: Ich spiele ab Turn 3 ein dickes Viech nach dem anderen, er zweite Runde Oath. Ich sehe gelassen einem schwachen Morphling entgegen. Zu meiner Schockiertheit oatht er sich aber einen Phantom Nishoba und die Runde danach noch einen. Jetzt ein Schwert ziehen...ach scheiße, die sind ja alle draußen. Ich hatte zwar mittlerweile je zwei Dryaden (noch klein), große Bären und große Enforcer aber was soll man gegen diese Phantom-Viecher schon ausrichten. Ich blockte, was das Zeug hielt aber im ersten Extra-Zug war mein Pulver verschossen. 2/4/0 6:9
Wieder mal ein Spiel aus mangelnder Erfahrung vergeigt, weil ich nicht genau wusste, was Oath so kann und noch nie gegen gespielt hatte.


Runde 7
Jan R/G-Beatz

Spiel 1: Schon wieder ne Cursed Scroll gegen mich. Er stampft Rootwalla, Ape und Gibbons, ich hab aber einiges dagegen, unter anderem ne 8/8-Dryade und nen Enforcer. Mein Spiel. Highlight dabei war, dass ich ne Drayde ausspiele, mit nichts dahinter und er ne aktive Scroll hat. Ich merkte es noch und bat ihn um Rücknahme. Er verneinte (sollte sich noch rächen)
Ich sideboarde nur Misdirections und Naturalizes. Die Anti-rot-Engine schien mir dieses Mal wegen der ganzen grünen Viecher übertrieben
Spiel 2: Es läuft wieder sehr gut für mich. Ich werde dank eines Schwertes und einer blockenden Dryade zwei dicke Viecher von ihm los. Dann will er mit Reckless Charge seinen Kird verstärken, ich counter. Meine 2/2-Drayde ist in Begriff um einen Counter zu wachsen. Ich greife soeben in meinen Behälter mit den Risiko-Steinchen, als er schon angreift. Ich sage „Block“ und lege den Counter auf die Dryade. Tja, mein Lieber, das war zu hektisch. Jetzt sind wir quitt. Nächsten Turn war mein Grower dann schnell 6/6. Seine letzte Amtshandlung war noch, den Mongrel mit vier Karten zu füttern, ich gushte in Reaktion gelassen 3/4/0 8:9


Als Fazit muss ich sagen, dass mein Deck echt gut gelaufen ist. Nur 7 manabringende Länder und ich hatte nie Probleme. Ich hatte mir vorher massig Sorgen wegen Wastelands gemacht aber die sind anscheinend schon wieder ausgestorben. Nicht eines hab ich erblickt. Lediglich meine 1st-Turn-Library wurde einmal gestript.
Mehr als ein 3/4/0 wäre mit Erfahrung und weniger Fehler locker drin gewesen. Aber nächstes Mal wird alles anders. Ich bin schon wild am neue Decks testen.

See you in Dülmen

Torben

Geschrieben von Torben



Artikel:

lehua999 - 22.07.10 - 04:37

inaktiv

Gästebuch 
<a href="http://www.replicabagsonsale.com/">Gucci Handbags</a>
<a href="http://www.tootoobags.com/">Replica Handbags</a>
<a href="http://www.replicabagsmart.com/">Fendi Handbags</a>
<a href="http://www.louisvuittonme2.com/">Choo Handbags</a>
<a href="http://www.dropshippinghandbags.com/">Balenciaga Handbags</a>
<a href="http://www.louisvuitton2you.com/">Mulberry Handbags</a>
<a href="http://www.dhgatewholesale.net/">Jacobs Handbags</a>
<a href="http://www.watchesnew2010.com/">Tag Heuer Watches</a>

[url=http://www.replicawatches58.com/]Wholesale fashion watches[/url]
[url=http://www.wholesalefakewatches.com/]Designer watches[/url]
[url=http://www.fakewholesalewatches.com/]Bvlgari Watches[/url]
[url=http://www.edmundchein.net/]Rolex Watches[/url]
[url=http://www.chanel2handbags.com]Cartier Handbags[/url]
[url=http://www.replicabagsonsale.com/]Gucci Handbags[/url]
[url=http://www.tootoobags.com/]Replica Handbags[/url]
[url=http://www.replicabagsmart.com/]Fendi Handbags[/url]



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.