Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Legions Prerelease - Hamburg

Legions Prerelease Hamburg mit 72 Teilnehmern, Veranstalter: Zauberstein.

Aus einen Onslaught-Starter und 3 Legions-Boostern galt es, ein Deck zu bauen. Wer solche Turniere kennt, weiß, daß man daraus entweder ein zweifarbiges Deck mit viel Crap oder ein dreifarbiges mit dem Risiko auf Manascrew bauen kann. Nun, auf einem Prerelease will man eine Edition kennenlernen, und dafür durften es dann bei mir 3 Farben sein.

Die alte Limited-Grundregel: "Kreaturen sind gut, fette Kreaturen sind besser" galt natürlich auch hier. Und was hilft gegen Fatties? Schutz, Removal, Burn und natürlich selber Fatties. Der Legions-Spoiler strotzt vor Bestien, und entsprechend der Booster-Inhalt, also schonmal Grün. Mit 3-4 Removals und ein paar netten Kleinigkeiten hatte ich schwarz auch ganz gut erwischt. Eine Windborn Muse und 3 weitere weiße Schützlinge führten mich daher insgesamt auf GWB. Und los:

Runde 1 gegen ein GU, im ersten Spiel gleich Mulligan und Manascrew mit weißer Hand, ein Taunting Elf hat mir bald die kümmerliche Verteidigung genommen. Im zweiten Spiel stimmt das Mana, gegen die Windborn Muse und ein paar Flieger konnte er nichts machen. Das dritte brauchten wir garnicht mehr anfangen, timeout. 0-1-0, zum Aufwärmen okay.

Runde 2 saß ich schräg gegenüber von Patrick Mello (am Ende auf Platz 2), der mit meinem Spielpartner erstmal Anekdoten aus L.A. ausgetauscht hat. Sollte mich das beindrucken? Nein, aber im ersten Spiel fing ich mir reichlich Burns und Removals ein, das schon eher. Im zweiten hau ich ihn runter, mit 2 Removal (Skinthinner und Cruel Revival oder so) und ein paar Fliegern á la Aven Redeemer. Zum dritten hatte er gesideboarded - und morpht Echo Tracer auf meinen White Knight mit Improvised Armor (macht zusammen 4/7 Erstschlag Pro-RB). Schade, das wäre mein Killer gewesen, 0-1-1.

Runde 3 oder 4 gegen ein ekliges GW-Deck. Erstes Spiel bin ich komplett G-screwed. Im zweiten häkeln wir 'ne hüsche Tischdecke, er Lifegain (Wellwisher etc) und Schadensverhinderung, ich 'nen 13/13 Stag Beetle und wieder die Windborn Muse. Der Tisch komplett voll, er auf über 50 Lebenspunkte und mit 43 Karten gespielt, ich mit 40, tja Decktod, 0-1-2 - so macht das keinen Spaß.
Zu der anderen Runde hatte ich nichts notiert, war wohl auch ein Loss, denn ich war danach auf dem vorletzten Platz, wie ich später erfahren habe.

In Runde 5 vergeig' ich schon wieder das erste Spiel, gegen BR Fatties. Schnauze voll, jetzt wird umgebaut! Fettes sideboarding war angesagt - weiß komplett raus und rot rein, vorbereitet war es schon. Im zweiten Spiel ein knapper Sieg, er sideboarded auch - und gegen sein RG haut jetzt einer der beiden Flamewave Invoker 3x durch. Yess, es geht doch: 1-1-3

Das war der Durchbruch! Runde 6 wieder ein RG, Bestien eben, wie ich anfangs schrieb. Wieder erlegt ihn mein Flamewave Invoker, anschließend entsorgt Slice and Dice seine Verteidigung und mein Enormous Baloth besucht ihn ein paarmal. 2-1-3.

Runde 7 gegen einen jungen GUb-Spieler, dem man noch zwischendurch erklären mußte, was Vorrang ist. Lustig: Ich spiele Crypt Sliver, er Mistform Ultimus. Ich mußte mir selbst den Sliver entsorgen, damit er nicht dauernd blockt. Naja, mein Stag Beetle ist hier 2x duchmarschiert, mit etwas Hilfe von Swat & Co: 3-1-3.

Fazit: Ich hätte von Anfang an GRB spielen sollen. Selbst der Skirk Marauder war effektiver als weiße Verhinderung! Am Ende fehlte ein einziger Sieg zu einem Preisrang. Na, immerhin sauberes Mittelfeld, Platz 33 von 72 Spielern. Viel Spaß gehabt und viel gelernt. Macht euch auf etwas gefaßt mit Legions, mit Trigger macht Morph richtig Laune!

Geschrieben von Cyrfer



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.