Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Legacy in Rostock - Going Rogue FTW

Am 21.09.2008 hatte die Rostocker Community wieder einmal zum großen Legacy geladen. Und da man sonntags meist nix besseres zu tun hat, setzt man sich halt 2,5 Stunden in den Zug um nach einem 20minütigen Gewaltmarsch den Ort des Geschehens zu erreichen.

Soweit unsere Idee. Leider kam es etwas anders...

Am Samstag beim "warm up" Legacy in Berlin, noch schnell alles Organisatorische geklärt, 3 Leute fahren von Berlin (haben die Tickets), 4 Leute steigen in Oranienburg dazu. Aber aller Theorie ist leider grau, denn als wir in Oranienburg in den Zug steigen wollten, ließen sich dessen Türen
leider nicht mehr öffnen. Ein hilfesuchender Blick zur Schaffnerin brachte nichts ein, und so setzte sich der Zug, nach ca. 30sekündigem Aufenthalt, ohne uns in Bewegung.

Leicht emotional erregt gingen wir zum DB-Service Point um dort unsere Situation zu schildern. Das Personal dort gab uns, mit leichtem Schmunzeln, den Tipp einen Zug später zu fahren, dem Zugpersonal unsere Situation zu schildern und unsere Freunde irgendwo aussteigen zu lassen um dann bei uns wieder zuzusteigen.

Gesagt, getan! Immer noch (leicht) emotional erregt taten wir das auch, und während meine Begleiter uns ein lauschiges Plätzchen im Zug suchten, versuchte ich dem Schaffner unsere Situation zu erklären. Versucht doch mal einem 10jährigen Yu gi oh - Spieler das Layersystem zu erklären, dann wisst ihr in etwa wie dieses Gespräch gelaufen ist.

Nichtsdestotrotz gelang es mir den Schaffner zu überzeugen, und so machte ich mich auf den Weg zu den anderen, nur um im nächsten Wagon auf ca. 30 leicht angetrunkene Hooligans zu treffen...

Was für ein Tag!

Ich wurde mit einem freundlichen "Sieg Heil" begrüßt, welches ich ordnungsgemäß mit einem "Mahlzeit" beantwortete. Leider führte das wohl zu Missverständnissen, denn nun nahmen mehrere Leute an das ich zum Zugpersonal gehöre und ihnen etwas zu essen bringen wollte.  Begleitet von Zurufen bahnte ich mir einen Weg durch die grölende Masse, schickte den ein oder anderen bösen Blick in die Gesichter derer die nach meiner Tasche griffen, und gelangte doch tatsächlich unbeschadet ans Ende des Wagons. Bei den Anderen angekommen stellten wir fest, dass der ganze Zug von den Hooligans besetzt war, fanden allerdings ein ruhiges Abteil und ließen uns dort
nieder.

Als Mucki (aka Legendkiller) dann auch endlich unsere Kameraden im anderen Zug erreichte, diese dann auch tatsächlich auf uns warteten und zustiegen, der Schaffner anschließend unsere Tickets kontrollierte und ich mich mit einem der Hools darüber unterhielt ob es "Chemnitz" oder "Karl-Marx-Stadt" heißt, konnten wir uns endlich unseren Decklisten widmen.

Nach dem 2en Platz beim "warm up Legacy" , sah ich keinen wirklichen Grund etwas an der  Liste zu ändern. Die Liste ist allerdings nicht optimal, sondern eher gegen Randomness und fürs Control-Mirror getuned. In einem Aggrolastigen Meta würde ich diese wohl nicht empfehlen.

Also noch schnell die Liste geschrieben, 3 Goyfs an den Lukas (aka KTM) verliehen (unter der Bedingung das wir drawen sollten wir gegeneinander gepairt werden, Survival ist nicht grad mein Lieblingsmatchup) und den guten portugiesischen Morphling (Morfildeo) vom Mucki eingetüted.

Mucki blieb auch bei  seinem Build vom Vortag.

Am Rostocker Hauptbahnhof angekommen erblickten wir sogleich mehrere in Grün und bis an die Zähne bewaffnete Damen und Herren, welche uns mit folgender Frage begrüßten:

"Seid ihr Fußball?"

Leicht irritiert beschloss ich zu antworten unter Berücksichtigung der sprachlichen Gepflogenheiten:

"Nein, wir sind Karten. Die dahinten sind Fußball."
(Es gibt wohl einfach Tage, da sollte man im Bett bleiben.)

Dieses doch recht amüsante Erlebnis sorgte für Erheiterung auf dem Weg zu dem Veranstaltungsort. Glücklicherweise trafen wir im Bus zwei der einheimischen Spieler, die uns schnellen Fußes an das gewünschte Ziel brachten. Danke an Frank und Maik.

28 Spieler bedeuten 5 Runden im Swiss, und nun geht's endlich los:

Runde 1
Gegner: Christian Dethloff
Deck: CAL

Spiel 1
Er holt sich mit einem frühen Burning Wish das Life from the Loam, kann es aber dank fehlenden grünem Mana erst in Runde 6 spielen. Diese Zeit reicht mir um ein Paar Extrakarten mit Brainstorm, Fact or Fiction und Accumulated Knowledge zu ziehen, und ein Back to Basics zu finden. Einen Goyf kann ich zum Pflügen schicken, und eot das Extirpate mit Cunning Wish holen um ihm das Loam zu entfernen. Sein Versuch es sich per Wish wiederzuholen scheitert an meinem Spell Snare.

Meloku verrichtet dann ihr schmutziges Werk und Christian gibt auf.
1:0

Sideboard: - 1 EE, - Jace, + 2 Extirpate
             
Spiel 2
Diesmal hat er den besseren Start, mit Mox Diamond und Wish auf Devastating Dreams. Das heißt für mich dass ich mir immer einen Counter für das Dreams aufheben muss. Wir machen beide nicht allzu viel, nur Kartenziehen in seinem Turn. Er mit Loam + Cyclelands, ich mit Eot FoF oder Accu.

Er spielt Krosan Grip auf meine gelegten Vedalcken Shackles und einen anschließenden 9/9er Terravore. Ich lege die urguten Back to Basics und EE auf 0 um seine beiden Moxe abzuräumen.

Dadurch bin ich gezwungen mich vom Vore auf 8 hauen zu lassen, bevor ich ihn im nächsten Zug schwertern kann. Ein FoF füllt meine Hand wieder auf, und gibt mir den benötigten Counter um seinen nächsten Terravore zu countern.

In den folgenden 6 Zügen muss Christian mit ansehen wie der Morphling in von 28 auf 0 haut, ohne das er etwas an meinen Countern vorbeibekommt.
2:0

Stand: 1:0:0, 2:0

Runde 2
Gegner: Lukas Schad
Deck: Survival

Mist! Ein Draw in Runde 2 ist nicht wirklich optimal, aber so erhalten wir uns beide die Chance auf Top 8. Beim Ergebnis melden fragt mich Hannes (unser Headjudge) wie viele Karten ich denn in meinem Deck spielen würde. Ich antworte Wahrheitsgemäß: "Na 60, und 15 im Sideboard."

"Deine Deckliste sagt da allerdings etwas anderes. Aber wir haben ja jetzt Zeit das zu überprüfen."

Dabei stellte sich heraus, dass ich vergessen hatte meine Inseln in die Deckliste zu schreiben. (Vermutlich weil mir 60 Hooligans beim Deckliste schreiben zugeschaut haben)

Ich bekomme was ich verdiene, und darf so die nächste Runde mit einem Gameloss beginnen.
Gaaaanz toll!

Stand:  1:0:1, 2:0

Runde 3
Gegner: Johannes Pehlgrimm (aka Lockenlutz)
Deck: 3c Landstill

Spiel 1
Etwas ungläubig schaut er mich an als ich ihm zum 0:1 gratuliere. Erst als Hannes erscheint und das bestätigt kann es losgehen. Und wie es losging!

Und zwar mit Mulligan auf 5 meinerseits. Die Hand wurde dann gehalten mit 2 Inseln, 1 FoW, 1 Accu und 1 FoF. Dank seines Turn 2 Standstills machen wir lange nur draw,go. Darüber bin ich nicht gerad unglücklich, denn so hab ich noch die Möglichkeit ein bereits gedanklich verlorenes Spiel doch noch
interessant zu gestalten. Genauere Einzelheiten fehlen mir hier leider.

Irgendwann breche ich das Standstill mit einem Schwert auf seine Mishra und einem gewünschtem Echoing Truth auf seine 5 Soldaten Token, die er sich (unfairerweise) per Decree of Justice hergecyclet hat. Selbstverständlich versucht er zu countern, verliert aber gegen meine multiplen FoW und Spell Snares. Seine Hand ist nun fast leer, meine wird durch FoF und Accu Nr.3
wieder aufgefüllt.

Er legt zwei nachgezogene Mishren, und fängt an wieder auf mir herumzuklopfen, bis meine Shackles den Beatdown stoppen. Diese will er mit EE entsorgen, was ihm auch gelingt, da ich Back to Basics halte. Diese betreten zusammen mit einem Morphling nun das Board. Er findet keine Lösung
dafür und schiebt zusammen.

Yeah, Ausgleich!
Ich sideboarde einfach mal nichts xD

Spiel 2
Verläuft im groben wie Spiel eins. Wir machen beide ewig nichts, ich spiel nur wieder eot meinen Carddraw. Wenn ich gewinnen will muss ich allerdings diesmal zuerst etwas unternehmen, und so kommt in etwa im zehnten Zug  der Morphling.

Bis zum Schluss findet er keine Möglichkeit diesen zu entsorgen, da er weder einen Wrath of God, noch eine zweite Humility findet (die erste konnte ich countern). Er versucht alles um sich noch Zeit zu erkaufen (aktiviere Mishra,pump Mishra, pump mit zweiter Mishra -> Schwert auf Mishra um 4 Leben
zu bekommen).  Aber letztendlich haut ihn der Morphling eine Minute vor dem Erreichen des Zeitlimits tot.

Stand:  2:0:1, 4:1

Ich freue mich wahnsinnig dieses verlorene Spiel noch gedreht zu haben, allerdings tut es mir für Johannes auch etwas leid.  Er hat sich äußerst fair verhalten und in keinem Moment versucht Zeit zu schinden, um seinen 1:0 Vorsprung ins Timeout zu retten. Das verdient hohe Anerkennung!

Runde 4
Gegner: Berthold Klingbeil
Deck: UWr Scepter-Chant

Spiel 1
Berthold ist ein sehr sympathischer Gegner und ich freue mich auf unsere Spiele. Die Freude wir allerdings durch ein Isochron Scepter mit eingeprägtem Orims Chant etwas getrübt.

In meinen Zügen mache ich nun nicht mehr viel außer Länder zu legen, was allerdings nicht so dramatisch ist, da meine Züge auch ohne sein Upkeep-Chant nicht viel anders ausgesehen hätten.

Er findet mit Tolaria West einen Kjeldoran Outpost und fängt nun an sich munter Token zu basteln.

Ich versuche mir mit Cunning Wish den Dismantling Blow zu holen, aber Berthold countert beide Wishes. Nun bin ich gezwungen sein Chant in meinem Upkeep zu countern, was ich auch schaffe, und lege Back to Basics (er hat nur Nonbasics und ist ausgetappt),Vedalcken Shackles und EE auf 2 um sein Scepter zu entsorgen. Allerdings kann ich es nicht mehr zünden und er hat so die Gelegenheit mit seinem Chrommox und einem neuen Land einen Disenchant auf meine EE zu spielen.

Nun haben wir eine Patt-Situation aus der ich mich allerdings Dank FoF und Accus schneller befreien kann, während er anscheinend nichts tolles zieht.

Allerdings kann er ein weiteres Basicland legen und so in jedem meiner Upkeeps Orim Chant mit Kicker zu spielen, was meine Meloku und ihre Token vom Angreifen abhält.

Allerdings ist mein Kartenvorteil mittlerweile schon zu groß, und so kann ich sein Scepter mit Hilfe von Counterspell, Fow und EE entsorgen und Meloku haut ihn in wenigen Zügen tot.

Sideboard:  Never change a winning Team ;-)

Spiel 2
Sein erstes Scepter fängt meine Spell Snare ab, sein zweites bekommt er dank Manaleak aber an meiner FoW vorbei. Diesmal kann ich es aber per Blow (mit Kicker) entsorgen, woraufhin er im nächsten Zug ein neues legt. Na toll.

Allerdings kann ich mich auch sehr gut mit meinen Instants verteidigen und habe somit genug Zeit wieder die Lösung für das Scepter zu finden.

Wieder muss ich einen Counterspell opfern um EE auf 2 zu legen, zu zünden und nach anschließendem Counterwar, Back to Basics aufs Board zu legen. Jace und Meloku gesellen sich auch dazu. Diese kann aber nur zweimal angreifen, da Berthold in sein viertes Scepter den dritten Chant einprägt.

Gefunden hat  er diese durch den Einsatz 2er Cephalid Coliseum, was allerdings zur Folge hatte das seine Bibliothek schon arg dezimiert war.

Er kauft sich noch ein paar Züge in denen er Lightning Helix und Fire/Ice auf Jace  schießt, zwei Eternal Dragons legt (welche ich Eot wieder pflügen schicke) und versucht das rettende Stifle zu finden.

Er findet es aber nicht und als ich Jace "finale" Fähigkeit ansage, gratuliert er mir zum Sieg.

Stand:  3:0:1, 6:1

Runde 5
Gegner: Maik Ostrowski
Deck: Clerics

Spiel  1
Er beginnt recht eindrucksvoll mit Swamp, Dark Ritual, Priest of Gix, Cabal Archon. Ich bin erstmal damit beschäftigt mir diese Karten durchzulesen und zu Staunen. Der Archon wird dann gleich mal aufs Feld pflügen geschickt, bevor er wieder enttappt und mir selbigen an den Kopf opfern kann.

Ich kann nicht viel anderes tun als weitere Clerics zu countern und nach den Shackles zu suchen.  Währenddessen nagt der Priest of Gix kontinuierlich an meinen Lebenspunkten.

Weil ich mir die Counter für seine Viecher reservieren muss, kann er einen Bad Moon legen. Daraufhin finde ich aber endlich ein zweites Schwert für den Priest.

Nachdem ich nun statt Shackles Back to Basics finde, spiele ich diese auch aus um ihn von seinem weißen Mana abzuschneiden welches er mit einem Godless Shrine produzieren könnte. Er hat damit nur noch drei Sümpfe zur Verfügung und spielt einen Syphoon Life. Ich muss wieder lesen was der überhaupt macht. Retrace ist auf jeden Fall toll, und so saugt er mich auf 3 Leben
runter, und sich weit jenseits der 30.

Dann aber spielt er (unnötigerweise) einen Withered Wretch aus. Ich lege in meinem Zug Shackles, klau mir den Wretch und entferne den Syphoon Life aus seinem Friedhof. ;-)

Dank dieses Missplays meines Gegners kann ihn der Morphling zusammen mit dem Wretch verhauen, bevor Maik ein neues Syphoon Life zieht.
1:0

Sideboard: -3 Back to Basics +3 Propaganda

Spiel 2
Das zweite Spiel beginnt mit einer Hymn to Tourach die mir zwei Accumulated Knowledge von der Hand zieht. Es gibt schlimmeres.

Wirklich in Bedrängnis komme ich in diesem Spiel nie, da ich alle seine Clerics entweder countern oder schwertern kann. Ich lasse Jitte und Bad Moon resolven und spiele selbst einen recht frühen Morphling der innerhalb kürzester Zeit das Spiel beendet, noch bevor ich eine Propaganda zu Gesicht
bekomme.

Stand:  4:0:1, 8:1

Juhuu! Ich bin der einzige mit 13 Punkten und damit überraschend Erster.

So kann ich das Tropical Island picken und bekomme noch einen MKM-Gutschein im Wert von 5 Euro.  Danke an Matthias, an dieser Stelle, der zusätzlich zu den Preisen noch je einen Gutschein für die Top 3 raufgelegt hat. Feiner Zug wie ich finde.

Standings nach Runde 5:

RankNamePointsDeck
1Donner, Christian13NQMUBWROCC
2Ostrowski, Maik12Clerics
3Krolow, Frank12RG Beatz
4Baße, Dennis12NQG/w
5Fiedler, Henning12UWg Merfolk
6Pehlgrimm, Johannes103c Landstill
7Strautz, Marcel9NQG/b
8Göbel, Jan9Affinity
9Adler, Max9Mono U Merfolk
10Reding, Johannes9Affinity
11Pape, Frederik9EvaGreen
12Passow, Christopher9UB Faeries
13Schad, Lukas7Survival
14Klingbeil, Berthold7UWr Scepter-Chant
15Knelangen, Matthias7UWb Faery-Fish
16Gathemann, Helge6UB Faerys
17Albrecht, Mario6Aggro-Loam
18von Boguszewski, Niklas6TreshFish
19Dethloff, Christian6CAL
20Steinke, Michael6It's the Fear
21Dreger, Tobias6Survival of the Faeries
22Lassota, Karol6NQG/w
23Giesecke, Hendrik4Rbg Goblins
24Peters, Gabor3Deadguy Ale
25Salpius, Matthias3Mono R Goblins
26Walser, Rene3BDW
27Kolp, Heiner3Survivalless Survival
28März, Sebastian3Die lustigen Holzhackerbuam

Der Rückweg verlief gegenüber dem Hinweg recht ereignislos. Abschließend bleibt zu sagen, dass es trotz der widrigen Umstände die dieser Ausflug so mit sich brachte, ein spaßiges Erlebnis war.

Außerdem haben wir eine Menge gelernt:

  1. Schaffnerinnen sollten Brillen Tragen,
  2. Man kann Schaffnern das Layersystem erklären,
  3. Es heißt "Karl-Marx-Stadt" nicht "Chemnitz",
  4. Wir sind Karten, kein Fußball,
  5. Legacy ist im Punkt Randomness nicht zu überbieten

Das soll es nun gewesen sein mit meinem kleinen Reisebericht Berlin-Rostock-Berlin. Ich bedanke mich bei allen Lesern die bis hier durchgehalten haben, dem Flo (Bisamratte) fürs Korrekturlesen, den
"Karl-Marx-Stadt Ultras"  und der Rostocker Polizei, die uns trotz Nachfrage Meinerseits nicht zum Freizeitzentrum fahren wollte, sondern lieber die Hooligans ins Stadion eskortiert hat.

Bis zum nächsten Mal wünscht euch alles Gute,
Donner

Ps:

Eigentlich war dieser Bericht nicht geplant. Er entstand vielmehr wegen der Bitte einzelner Mercadia-User, allen voran Rabrab. Das heißt, dass ich diesen Bericht ohne Zuhilfenahme jeglicher Notizen aus dem Gedächtnis verfasst habe. Sollte irgendjemandem eine kleine Abweichung auffallen darf er sie in den Kommentaren erwähnen.

Geschrieben von Donner



Artikel:

Bisamratte - 26.09.08 - 03:48

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
Wie schon gesagt: toller Bericht. Guter Schreibstil und unglaublich lustig verfasst. War auch zum Korrekturlesen angenehm, weil wenig Fehler drin waren.

Glückwunsch zum ersten Platz.

Hoffentlich kommt da regelmäßig was.


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot


Mountainman - 26.09.08 - 04:39


Mitglied seit
26.02.07

Gästebuch 
"Nein, wir sind Karten. Die dahinten sind Fußball."
Ich lag auf dem Boden vor Lachen!

Äußerst unterhaltsam und angenehm zu lesen.
Auch von mir Glückwünsche zur guten Platzierung!

Letzte Änderung: 26.09.08 - 04:39
Benassi - 26.09.08 - 10:06

Mitglied seit
29.09.07

Gästebuch 
gratz donner toller bericht hat spass gemacht zu lesen
wusste nicht mla dass ud erster geworden bist
Harlekin - 26.09.08 - 11:09


Mitglied seit
23.04.03

Gästebuch 
Sehr schön und ansehnlich zu lesen. Schöne Anekdoten , keine Rechtschreibfehler , sauberer Stil und viele Infos An- und Abseits (;)) des Turniers.

Sehr Gut!


http://www.mercadia.de/home/page.php?site=inter/mpf/viewthread&id=334542&bp=1

<_blue_> was wuerdest sagen? mint , near mint , excellent ?
<_blue_> oder sogar played ?
<Dark_Wiza> was ist das beste?
<Harlekin> ich spring vom Balkon...

Baloth92 - 26.09.08 - 13:17


inaktiv

Gästebuch 
super artikel mehr davon, und natürlich gratz zum ersten platz.
sehen uns dann beim nächsten mal wo ihr dann vieleicht auchma rechtzeitig kommt;)
legendkiller - 26.09.08 - 13:59


Mitglied seit
09.07.05

Gästebuch 
tja was soll man dazu noch sagen, einer der besten und vor allem amüsantesten Artikel die ich seit langem gelesen hab (und das obwohl ich mit im Zug saß und auch schon den Artikel zur Korrektur gelesen hab)

*thumbs up* und natürlich gratz zur Top1^^

Morphilideo rockzzzz!!!!

Letzte Änderung: 26.09.08 - 15:12
Ashnod - 26.09.08 - 15:01


Mitglied seit
21.06.04

Gästebuch 
Wirklich schön geschrieben, wäre ein schönes Stand up Comedy Programm für Mtgler Glückwunsch zum Heil, äh Sieg

Zitat:
Danke an Frank und Maik.


Kein Ding, ich helfe immer wieder gerne

Weiter so, solche Berichte lese ich wirklich gerne. Wundert mich nur das Rabi etwas eingegangen ist

mfg Ash

Letzte Änderung: 26.09.08 - 15:59


Wenn Strip Mine DCI-Foil erscheint hör ich auf mit Magic!

Die Wahrheit

Jopanges - 26.09.08 - 15:26


Mitglied seit
09.06.04

Gästebuch 
Ich finde es schon sehr bemerkenswert, dass dich die Hools einerseits mit "Sieg Heil" begrüßen, andererseits aber darauf bestehen, dass man Karl-Marx-Stadt und nicht Chemnitz sagt.

Und wieso wirst du eig bei Germagic als zweiter geführt?

Letzte Änderung: 26.09.08 - 15:28


Den Seinen gibts der Herr im Schlaf
Psalm 127, Vers 2
Tauschthread

legendkiller - 26.09.08 - 15:28


Mitglied seit
09.07.05

Gästebuch 
1:0 für Jopanges gegen die Hools

das Rostocker Turnier ist noch gar nciht bei Germagic veröffentlicht...du meinst sicherlich das im ASL in Berlin, und da ist der Donner tatsächlich 2. geworden

Letzte Änderung: 26.09.08 - 15:59
carbone21 - 26.09.08 - 16:48


Mitglied seit
24.05.02

Gästebuch 
Zitat:
Am Rostocker Hauptbahnhof angekommen erblickten wir sogleich mehrere in Grün und bis an die Zähne bewaffnete Damen und Herren, welche uns mit folgender Frage begrüßten:

"Seid ihr Fußball?"

Leicht irritiert beschloss ich zu antworten unter Berücksichtigung der sprachlichen Gepflogenheiten:

"Nein, wir sind Karten. Die dahinten sind Fußball."

gleich mal bei GerMagic gepostet


Wichtig ist, dass du immer im Hintergrund die Goblintrommel hörst, mit dem ZoZu und den ganzen anderen Flunkies. Das fette Schiff, mit der riesigen Kanone vorne und dem fetten Afterburner hinten. Und lauter Sounds.

Donner - 26.09.08 - 17:04


Mitglied seit
20.10.05

Gästebuch 
Vielen Dank für die Blumen

(Und natürlich auch für die Gratulationen)

Ich freue mich natürlich wenn ihr beim lesen das ein oder andere Mal schmunzeln musstet. Ich musste beim schreiben jedenfalls mehrmals eine klaine Lachpause einlegen.

@ Baloth92:
Du siehst, diesmal lag es nicht an uns, sondern an der Willkür der Schaffnerin. Wir versuchen nächstesmal Pünktlich zu sein.

@ Jopanges:
Siehe Post vom Legendkiller.

Letzte Änderung: 26.09.08 - 17:05


Team Adonis - founded on 17.11.2012 - show respect!

Crackho´s law:

Legacy boomt -> Nachfrage steigt -> Angebotene Menge konstant -> Preis steigt -> Nachfrage fällt -> Legacy tot

(Unsterblicher) wenn man ehrlich ist
(Unsterblicher) hat er recht
(Unsterblicher) sich nur maximal unglücklich formuliert

Der Beweis

Lil Fabe - 26.09.08 - 17:15


inaktiv

Gästebuch 
Super Artikel mal wieder vom Donn0r, gerne mehr solcher Art


Tauschthread
Team M.B.T.

Rabrab - 26.09.08 - 20:41


Mitglied seit
25.11.05

Gästebuch 
Super Artikel, wie immer halt:>
In der letzten Runde hab ich auch seltsam geguckt, als Kleriker (glücklicherweise nicth dagegen gespielt, sonst würde ichs für immer verschweigen, dass ich je dargewesen war:D) und du da saßen, aber dir hab ichs gegönnt.

Und ja, das ist meine Schuld, dass Donn0r den Artikel schreiben musste, aber das stört glaub ich niemanden :D

mfg Rabi, der Turn 2 das Survival legt und Turn 5 erst nutzen kann:>
Alpha Wurm - 26.09.08 - 20:49


Mitglied seit
21.05.04

Gästebuch 
Schöner Artikel, angenehm zu lesen
T-Up :)


Mein Tauschthread:
click

The Small Designer Search XI:
click

Mein Guide zum Erstellen von Karten mit MSE
click

myselves - 26.09.08 - 21:26

inaktiv

Gästebuch 
Jupdi, solide geschrieben, nur was kleines zu unseren Spielen:
Game 1 war es nicht Meloku, sondern der Superman.
Game 2 war eben Shackles<Grip, B2B<Grip, 2tes B2B stoppt dann aber die Recursion die für mich sonst dank 2 Terravore im GY und ner Stronghold auf dem Feld möglich gewesen wäre.
Donner - 26.09.08 - 21:31


Mitglied seit
20.10.05

Gästebuch 
Uh, sorry das ich so danebenlag. Zu meiner Verteidigung hab ich nur zu sagen das ich an die erste Runde kaum noch Erinnerungen habe.
Das Grip mit im spiel war wusste ich noch, aber das es sogar 2 waren ist mir komplett entfallen

Meloku hat dann an anderer Stelle mal gekillt wo ich dann fälschlicherweise Morphling geschrieben habe

Mit Notizen wäre es sicher besser geworden, sorry.


Team Adonis - founded on 17.11.2012 - show respect!

Crackho´s law:

Legacy boomt -> Nachfrage steigt -> Angebotene Menge konstant -> Preis steigt -> Nachfrage fällt -> Legacy tot

(Unsterblicher) wenn man ehrlich ist
(Unsterblicher) hat er recht
(Unsterblicher) sich nur maximal unglücklich formuliert

Der Beweis

Schubidu - 27.09.08 - 01:16


Mitglied seit
11.04.08

Gästebuch 
Haha, herrlicher Artikel, wenns davon mehr gibt... was will man mehr^^
auf jeden Fall nochma herzliche Glückwünsche zum Sieg!!
mfg


--> "Ahh Amsterdam, ich liebe belgische Frauen" aus Oceans 12 <--

Donner - 29.09.08 - 12:49


Mitglied seit
20.10.05

Gästebuch 
Endlich sind die Top8 Listen online:

Guckst du

Letzte Änderung: 30.09.08 - 10:14


Team Adonis - founded on 17.11.2012 - show respect!

Crackho´s law:

Legacy boomt -> Nachfrage steigt -> Angebotene Menge konstant -> Preis steigt -> Nachfrage fällt -> Legacy tot

(Unsterblicher) wenn man ehrlich ist
(Unsterblicher) hat er recht
(Unsterblicher) sich nur maximal unglücklich formuliert

Der Beweis



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.