Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Turnierbericht zum Extended PTQ Berlin (23.02.08)

Da mir die Extendedsaison letztes Jahr auch ohne wirkliche Erfolge einfach jede Menge Spaß gemacht hatte, stand fest, dieses Jahr so viele PTQs wie möglich mitzunehmen. Den PTQ in Berlin wollte ich unbedingt mitspielen! Und weil der Kevin, mein einziger Mitfahrer, eine Übernachtungsmöglichkeit bei einer alten Bekannten organisieren konnte, sind wir auch ganz gemütlich schon am Freitag von Jena angereist. Ausgeschlafen waren wir dann natürlich trotzdem nicht, aber immerhin pünktlich 20 Minuten vor dem offiziellen Beginn im Laden, dem FUNtainment Game Center. Es ging auch fast pünktlich los, als die Judges verkündeten, dass sich 69 Spieler eingefunden hatten. Für mich waren das weit weniger Teilnehmer als erwartet. Lag wohl daran, dass es eben nur noch ein 1 Slot Turnier war und in München ja auch gezockt werden konnte. Da lohnt sich eine Anreise aus dem Süden wohl nicht mehr.

Nun, mich sollte das nicht stören, es waren ja trotzdem 7 Runden zu spielen. Bevor's mit Runde 1 losgehen kann, könnte man vielleicht erstmal erwähnen, was ich denn gespielt hab. Nach langen, aber öfters unterbrochenen und lockeren Testrunden hab ich mich schon ungefähr ne Woche vor dem Turnier (also echt früh, normalerweise überlegt man ja noch am Abend vorher, oder?) für die Enduring Ideal Combo mit dieser Liste entschieden:
enduringideal.jpg
Maindeck
2 Flooded Strand
4 Windswept Heath
1 Plains
1 Sacred Foundry
3 Godless Shrine
1 Mikokoro, Center of the Sea
1 Boseiju, Who Shelters All
3 Ancient Spring
4 Sulfur Vent
4 Tinder Farm
(24 Länder)

4 Lotus Bloom
4 Pentade Prism
4 Seething Song
4 Sensei's Divining Top
4 Burning Wish
3 Enduring Ideal
3 Form of the Dragon
2 Dovescape
2 Solitary Confinement
1 Honden of Seeing Winds
1 Pernicious Deed
4 Orim's Chant
(36 Spells)

Sideboard
2 Boseiju, Who Shelters All
1 Enduring Ideal
1 Pyroclasm
1 Thoughtseize
1 Cranial Extraction
3 Smother
3 Extirpate
3 Offalsnout

 Andre Müller erklärt hier ganz gut, wie das Deck funktioniert. Das spart Platz und ihr müsst nicht mal lesen. Dafür gibt's was zu den Veränderungen, insbesondere dem Sideboard: Main habe ich nur die Manabase dem Sideboard angepasst und ein Confinement gecuttet um das random Boseiju spielen zu können. Das 3. Confinement hab ich dann leider auch öfter vermisst, aber Boseiju war wichtig! Im Sideboard dann gleich noch 2 mehr davon .Gegen Gaddock Teeg hab ich Smother reingepackt. Da ist die Thoughness des alten Mannes (z.B. mit Okina) egal und man hat sogar noch ne Möglichkeit, im Notfall Doran, Psychatog, etc. zu handeln. Den Graveyardhate-Part übernehmen Extirpate und Offalsnout. Extripate ist flexibel und deshalb nicht so oft tot. Offalsnout ist normal gespielt noch eine wunderbare Möglichkeit zu gewinnen. Kleiner Scherz am Rande...

Jetzt aber zum eigentlichen Turnier. Es wird selten detaillierte Rundenbeschreibungen geben. Dafür werd ich versuchen, auf schwierige oder unerwartete Situationen, an die ich mich noch erinnere, ein bisschen genauer einzugehen.

Runde 1: Philipp mit UR Tron. Ergebnis: 2-1

Es gibt nicht viel zu dem Match zu sagen, außer dass es ein entspannter und schöner Einstieg war, weil Philipp ein entspannter Gegner war =) Sehr schön: Ich lege Ancient Spring Turn 1 und suspende ne Lotus Bloom und er sagt "Ahh, Ideal". OK, vorerst war das wohl nichts mit der Überraschung. Im ersten Spiel finde ich schnell Boseiju mit dem 2nd Turn Top, wishe mit Boseiju Cranial Extraction, spiele die vorsichtshalber auf Venser was wahrscheinlich übertrieben war, remove daher genau 0 Karten und spiele ein uncounterbares Ideal, was zuerst Dovescape findet und das Spiel beendet. Game 2 hat Philipp Turn 3 Tron, Turn 4 Sundering Titan, Turn 5 Mindlaver + Activation und ich gebe auf. Im dritten Spiel läuft es wie im ersten, nur dass ich gleich Ideal suche und spiele. Geboardet habe ich wie später gegen alle Ux-irgendwas-Control 2 Boseiju und 3 Extirpate, die sehr praktisch sind um zu sehen was der Gegner allgemein fieses im Deck und im Moment auf der Hand hat. Raus gingen 4 Seething Song und ein Ancient Spring.

Runde 2: Stefan mit UB Tog. Ergebnis: 2-0

Auch der Stefan lässt mir zu viel Zeit, die Kombo gut vorzubereiten; im ersten Spiel finde ich mein Boseiju, diesmal allerdings erst recht spät und das Ideal gewinnt ohne nennenswerte Gegenwehr. Im zweiten Spiel kommt dann Turn 5 Tog vermutlich mit Counterbackup. Vorsichtshalber hab ich das noch mal am Ende seines Zuges mit Extirpate überprüft. Ja Counterbackup war am Start. Irgendwie wurde vorher meine Lotusbloom remanded oder anderweitig gecountert, so dass ich zwar Boseiju aber noch nicht genug Mana habe um das Ideal nur mit meinen Ländern zu spielen. Also bleiben 2 Runden, in denen ich Stefan einmal erfolgreich Chante und sich dann noch Meloku zu dem Tog gesellt. Dann endlich Ideal, which can't be countered. Zu der Zeit war ich auf 16 Leben und es hieß rechnen. Ich zähle mit allen Karten in Stefans Hand und Friedhof und 2 Melokutoken 14 mögliche Schaden. Also suche ich Dovescape. Im nächsten Zug spielt Stefan dann eine "Mischung" seiner Möglichkeiten aus; d.h. er wirft einen Teil seiner Handkarten ab aber nicht alle und haut mich auf 7... Hab ich nicht verstanden, aber egal. Jedenfalls hilft ihm das nicht, da auch er keinen Venser spielt.

Runde 3: Bastian mit Baseruption. Ergebnis 2-0.

Wieder gegen U, wieder Boseiju, wieder Wish auf Extraction und Extraction auf Venser. Und wieder 0 Karten gefunden. Nebenbei sehe ich, dass Bastian die Version mit nur 8 Kreaturen (Goyf + Trinket Mage), je 3 Threads + Vedalken Shackles und sonst nur Instants, Counterbalance und Magetargets zockt. Da er keine seiner 8 Kreaturen zieht, und es Venser wieder nicht gibt gewinnt ein schon wieder mit Boseiju gespieltes Ideal auf Dovescape (Hab ich erwähnt, dass ich froh war, das Boseiju gespielt zu haben???). Im zweiten Game legt Bastian einen Turn 2 Gofy. Ich habe Smother gegen Gaddock geboardet und eins davon auf der Hand sowie einen 1st Turn Top im Spiel. Kurz nachgedacht und dann lieber im Upkeep den Top genutzt. Dafür verpasse ich die Chance, den Gofy gleich mal selber in den Friedhof zu schicken. Die "Strafe": Ein 1/2 Goyf greift 5 Runden lang an oO Es wollte einfach niemand etwas außer Länder in den Friedhof packen. Bastian hat irgendwann Conterbalance und ich genug Mana, Ideal, ein gewishtes Thoughtseize und Orim's Chant. Sprich, ich habe Alles. Also spiel ich Ende seines Zuges Smother auf Goyf. Er revealed mit Counterbalance Spellsnare... und spielt einen von der Hand. Da musste ich mit dem Chant noch ne Runde warten. Der Goyf durfte mich dann für 2 hauen (auf 11). Im nächsten Zug spiel ich oben erwähnte Karten und er kann nur das Chant countern. Nach resolvtem Ideal ist das Spiel entschieden. Bastian hat allerdings weder seinen Gaddock noch ein 2tes Fetchland für das weiße Mana gezogen.

Runde 4: Peter mit (Meta-)Boros. Ergebnis 0-2.
ronomunicorn.jpg
Endlich mal Aggro. Nach dem Spiel hab ich mich dann nicht mehr so sehr darüber gefreut... ich mache beide Spiele 4. Runde Kombo, aber Peter zieht im ersten Game sein Ronom Unicorn und haut mir damit mein Confinement und dann meine letzten Lifepoints um die Ohren. Im zweiten Spiel hab ich dann nen Fehler gemacht (den ersten des Tages, den ich bemerkt hab). Ich hab ja angefangen und spiele vierte Runde Ideal, hab also auch noch ein kleines Lebenspolster (um die nächste Runde zu überstehen). Ich kannte die Liste, die Hannover gewonnen hat und auch die 4 Disenchant im Bord. Trotzdem dachte ich mir: Dovescape ist überflüssig; gleich Confinement suchen. Das war dumm, das Confinement wird entzaubert und ich bin low on life... Jetzt muss ich Confinement suchen. Das zweite Disenchant besiegelt die "Niederlage". Das Dovescape hätte mir zwar auch nicht geholfen, weil Peter AUCH das Einhorn auf der Hand hatte, aber es wäre einfach besser gewesen.

Runde 5: David mit UG Tron. Ergebnis 2-1.

Das erste Spiel hab ich wohl irgendwie gewonnen, auch wenn die Erinnerungen daran verblasst sind. Ich weiß nur noch, dass David einen Mulligan auf 5 nehmen musste und daher schon ziemlich frustriert war. Im zweiten mulligane ich dann einmal und halte eine Hand, die nur aus 6 Ländern besteht. Gegen Control kann man das zwar mal machen, aber besonders toll war's nicht - es wurde auch entsprechend bestraft. David legt 2 Signets Turn 2 und 3, ich lege gezogenes Pernicious Deed und denke mir, das bremst ihn erstmal aus. Daraus wurde aber nichts, weil er auch Izzetsignets hat und Engineered Explosives auf 3 zündet, bevor ich enttappe. Die Runde danach hat er kein Land und macht einen in meinen Augen zu riskanten Zug: Er tappt sich mal frech für sein Triskelion aus (Runde 5 gegen ein Kombodeck)! Dummerweise hab ich nichts um das auszunutzen und muss "Go" sagen. Er zieht Land und legt Meloku mit 2 offenen Mana. Am Ende seines Zuges Extirpate ich die Explosives um seine Hand zu sehen. Keine Counter, aber ein Krosan Grip gibt's da. Von oben lacht mich schließlich das Ideal an, aber ich merke, dass es eigentlich zu spät ist, denn ich bin auf 11 Leben. Dennoch suche ich Dovescape um noch ne winzige Chance trotz Krosan Grip zu haben, falls David was falsch macht. Macht er aber nicht, er baut 2 Melokutoken, greift in seinem Zug an und schießt mit Triskelion auf mich. Also Game 3. Ich muss mit 5 Handkarten anfangen: 2 Länder, 1 Lotus Bloom, 1 Ideal, X. Ganz OK soweit :-). Ich zieh gut Länder nach und Runde 4 kommt meine Bloom, die nicht gecountert wird. Der Topdeck schlechthin: Orim's Chant macht die Entscheidung um einiges leichter. Ich spiel es mal und David antwortet mit Thirst for Knowledge. Da kann ich ungestört mit Lotus Bloom das Ideal spielen und das Match an der Stelle entscheiden.

Runde 6: Patrick mit Affinity. Ergebnis 2-1.

Schon vor dem Match wusste ich, das mich Affinity erwartet. Da ich das als super Matchup anseh, geh ich gut gelaunt an das Spiel. Patrick scheint "nur" zu wissen, dass er verdammt schnell sein sollte, überlegt lange bei den Starthänden und spielt das Deck meiner Ansicht nach sehr solide. Und deshalb nützt es mich auch nichts, dass ich sicher hätte vierte Runde Kombo machen können, denn ohne Orim's Chant erlebe ich die gar nicht erst. Patrick hatte angefangen. Boarden kann ich nur ein Smother gegen ein Boseiju. Nach dem Spiel erfahre ich, dass Patrick auch nur 2 Ancient Grudge geboardet hat - Discard oder Krosan Grip hatte er nicht im Board. Game 2 beginne ich und obwohl vierte Runde wahrscheinlich gereicht hätte, kann ich Ideal Turn 3 spielen. Das war's dann auch schon. Im dritten Spiel muss ich doppelt mulliganen und glaub schon, es wird nix mehr, aber das Glück war auf meiner Seite. Ich halte 2 Ancient Spring, Seething Song, Ideal, Dovescape. Runde 3 ziehe ich Flooded Strand, suche Sacred Foundry und kann abgehen. Wieder einmal hätte ich Runde 4 nicht erlebt. So aber suche ich das Confinement und wir spielen es aus, obwohl Patrick keine Antworten hat.

Nach den Standings bin ich zweiter mit 15 Punkten und obwohl ich mich da immer ein bisschen dämlich anstelle, weiß ich, dass ich mich "in die Top 8 drawen" kann. Das erste mal übrigens. Die wenigen Turniere, wo alles so glatt gelaufen ist, waren entweder knapper oder aber die Pairings waren so gestrickt, dass mein Gegner nicht drawen wollte. Diesmal aber klappt es und die freie Stunde wird genutzt um endlich was Vernünftiges zu essen. Ein Kumpel aus der City kennt zum Glück auch ne halbwegs günstige Pizzeria. Das musste unbedingt sein.

Nach der "Preisverleihung" ging es dann mit dem Viertelfinalspielen weiter. Trotz Essen war ich eigentlich völlig platt und Fehler waren irgendwie vorprogrammiert, aber ich hab gehofft, den anderen geht es genau so. Seltsam fand ich, dass wir die Decklisten des Gegners nicht vor den Spielen sehen durften. Das kannte ich von anderen Top 8's anders (vom Zuschauen selbstverständlich). Würde sagen, dass das schon einen großen Einfluss auf meine Plays hatte, aber dazu dann mehr. Es war Entscheidung der Judges und damit einfach mal Gesetz =)

Viertelfinale: Florian mit Kithkin Aggro. 2-0

So wie alle anderen und Florian selber, fand auch ich es einfach klasse, dass das Kithkin Deck Top 8 gemacht hatte. Das war wirklich ne Liste, die NUR T2 Karten spielte außer 4 Chromox. Hut ab sag ich da nur! Doch kein Grund das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen - ansonsten wäre Florian eben nicht Top 8. Das Deck war nicht schlecht und machte was es sollte, nämlich Druck. Allerdings hätte es beide Spiele 5 Runden gebraucht, um mich zu erwischen, war also schon ne Runde langsamer als die "normalen" Aggrodecks. Im ersten Spiel brauch ich trotzdem ein Orim's Chant um lange genug am Leben zu bleiben und beide Games muss ich nach dem Ideal sofort eine Karte legen, die ein Bord voller kampferprobter Kithkins [für mich Schlumpfsoldaten] beantwortet. Spiel 1 nehme ich die Form; es gibt ja keine Flieger und keinen Burn. Falls er Oblivion Ring hat, bin ich tot... Hat er aber nicht :-). Und im zweiten Spiel wähle ich gegen einen vollen Tisch Deed mit einem offenen Mana in der Hoffnung, mir ne Runde kaufen zu können... Leider völlig sinnlos. Das heißt nächste Runde war ich genau so im Zugzwang wie die Runde davor, nur das Florian eine Runde mehr hat, das Removal für meine Enchantments zu finden. Leicht verwirrt suche ich im Upkeep Form of the Dragon und geb den Zug ab. Wieder hab ich Glück; von seinen 7 Antworten hat Florian keine. Als ich nächste Runde Dovescape lege, liest er es sich erstmal angespannt durch und sagt dann "Dann können wir ja gleich aufhören und ich krieg noch meinen Zug nach Hamburg" (so sinngemäß). Bin ich noch ne Runde weiter, ich glaub's ja nicht.

Während ich mal an die frische Luft gehe, passiert an einem andern Tisch Folgendes: Hab das gerade noch so mitbekommen, als ich wieder reinkam. Martin, der spätere Turniersieger, muss wohl gegen ein anderes Idealdeck unbewusst trotz Form of the Dragon mit seinen Nichtfliegern angegriffen haben. Und weder der Idealspieler noch der Judge (der saß daneben, muss der da nichts sagen?) haben was dagegen gemacht. Stattdessen schiebt der Idealspieler einfach zusammen. Dann fällt es ihm doch noch auf und er will's rückgängig machen, aber das zählt natürlich als aufgegeben und der Judge trägt das Ergebnis ein. Schon ärgerlich... Alles, was ich noch "live" mitbekomme, ist, dass sich Martin vergeblich bemüht nachträglich aufzugeben - was er aber nicht darf...

Halbfinale: Alf mit Dark Boros. 2-1

Im ersten Spiel geht mein Gegner auf 4 Handkarten und ich sehe meine Hand mit Ideal, Lotus Bloom, 3 Ländern, eine Karte an die ich mich nicht mehr erinnere und Form of the Dragon. Alf legt Lavamancer, Seal of Fire und ein bisschen Burn. Vierte Runde bin ich auf 12 Leben und meine Bloom kommt ins Spiel. Es wäre alles so gut, hätte ich nicht gerade noch 2 mal Form of the Dragon nachgezogen. Ja, ich habe keine Winoption mehr im Deck. Was tun? Es gibt 3 Möglichkeiten: Erstens warten und darauf hoffen, demnächst Ideal und Form in einem Zug spielen zu können. Zweite Möglichkeit: Form spielen und hoffen, schnell Mana zu ziehen um das Ideal nachlegen zu können. Das wäre die Möglichkeit gewesen, für die sich wohl die meisten entschieden hätten. Aber ich fand das zu riskant, weil Lavamancer und Seal of Fire auf dem Tisch lagen. Deshalb wähle ich Möglichkeit 3: Ideal ohne Winoption gespielt und mich auf ein laaanges Spiel eingestellt. Wo liegt der Fehler? Ich hätte erst mal die Bibliothekskarten durchzählen sollen! Als ich 4 Runden später meine letzte Handkarte ins Confinement werfe und das Honden of Seeing Winds suche, habe ich 43 und Alf 45 Karten in der Bibliothek... Schlecht. Um Nerven zu sparen geb ich mal ohne langes Hin und Her auf.
Das zweite Spiel fange ich an, werde aber von Vindicate auf Land ausgebremst und ziehe dritte Runde Lotus Bloom nach. Auch Runde 5 fehlt mir noch ein Mana für die Combo. Nach einem weiteren Angriff bin ich auf 3 Leben und kann nur noch warten, ob er mir den Burnspell zeigt. Tut er aber nicht, stattdessen legt er Sulfuric Vortex. Im Upkeep gehe ich auf 1, kann dann endlich Ideal spielen und nehme, wer hätte das gedacht, Solitary Confinement. Auch nach Dovescape einen Turn später fühl ich mich noch nicht sicher, schließlich weiß ich ja zu dem Zeitpunkt nicht, dass er weder Ronom Unicorn noch Kami of Ancient Law spielt. Und die Vortex verhindert, dass ich dank Form of the Dragon wieder auf 5 gehe. Aber das ändert nichts, auch auf einem Leben kann man ja bekanntlich gewinnen. Das war knapp...
Game 3 war dann wieder ziemlich lächerlich. Ich lege Land und suspende 3 Lotusblumen mit Ideal auf der Hand. Er legt fleißig 2/2 Kreaturen, hat aber nur 2 Länder. So hauen die Kreaturen mich in seiner vierten Runde auf 8 und er legt die vierte Kreatur für den letzten Angriff. Mit den Blumen reicht das Mana aber so schön für Ideal und Deed für 2. Danach lege ich Dovescape, Form, Confinement. Die ganze Zeit hatte ich quasi um sonst Angst vor den nicht vorhandenen Antworten... Nach diesem Match kann ich's gar nicht fassen, wirklich irgendwie im Finale zu sein.

Finale: Martin mit 5 Color Zoo. 0-2.

Da wir scheinbar beide nicht mehr besonders fit waren, konnten wir uns über einen Preissplit oder so nicht so wirklich verständigen. Mir war's auch egal, also spielten wir es einfach aus - so wie es sein sollte. Und es wurde zumindest aus meiner Sicht ein völlig lockeres, faires Spiel "wie jedes andere".
Nach gewonnen Würfelwurf suspende ich Lotus Bloom und hab die Kombo, sprich die Karte Enduring Ideal, auf der Hand. Es tauchen nacheinander Kird Ape, Dark Confidant und Tamogoyf + Seal of Fire auf der gegnerischen Seite des Feldes auf. Als meine Blume ins Spiel kommt bin ich auf 14 Leben und spiel einfach Ideal. Martin schießt in Reaktion Seal of Fire auf mich, bleiben 12 Leben. Schon wieder rechnen...Der Goyf ist 5/6 und es sind keine Kreaturen im Friedhof, dazu 2 mal 2/x Kreaturen macht 9 Schaden. Also denke ich, ich habe Zeit, das Dovescape zu suchen, um mich vor Burn zu schützen und vor Vindicate abzusichern. Preisfrage an euch: Wie kann man das Spiel jetzt noch verlieren? (Tipp: Allein in Martins Zug, kein Missplay meinerseits oder so). Jedenfalls ist es passiert! Hätte ich gewusst, dass Martin nur ein Vindicate spielt, hätte ich mal gleich Solitary Confinement gesucht, aber es sollte nicht sein.
gaddockteeg.jpg
Ich boarde 3 Smother gegen Boseiju und 2 Orim's Chant und fange an. Auf der Hand hab ich Doppellotusbloom. Wie als ob ich's ahnen würde, überleg ich, nur eine zu suspenden, spiele dann aber doch beide. Martin legt schick Isamaru, Gaddock Teeg, Mogg Fanatic. Als meine Blumen ins Spiel kommen fällt mir auf, dass es tatsächlich besser gewesen wäre, sie nacheinander zu suspenden. Jetzt muss ich entweder beide Blumen mit dem Deed auf meiner Hand zünden und so meine Beschleunigung opfern, oder aber den Burning Wish auf Pyroclasm spielen. Dann habe ich allerdings keinen Tutor mehr und topdecke so vor mich hin. Einen Sensei's Diving Top hatte ich zwar noch im Spiel, aber keine sinnvollen Karten oben und nichts zum mischen. Entschieden hab ich mich für den Plan, das Deed zu zünden. Martin legt innerhalb von 2 Zügen zuerst Isamaru, dann Kird Ape nach und haut mich auf 3. Auch nen Fanatic hat er noch, so dass ein Qrim's Chant nicht lang reicht. Anstatt gleich aufzugeben wishe ich mir noch Pyroclasm und spiele es. Für Ideal hatte ich nicht genug Mana. Die Aktion war Quatsch, weil ich verpeile, dass der Ape überlebt und mich nächste Runde killt. Im Nachhinein hätte man also doch zuerst Pyroclasm wishen müssen, aber ich denke ich kann mir das verzeihen. Alles in allem ein schönes, recht kurzes Finalspiel wie ich finde, das ich -wahrscheinlich zu Recht- verloren habe. Congrats noch mal an Martin! Und viel Spaß in Hollywood.
Jedenfalls blieb meine Laune trotz kleinem Trostpreis ungebrochen gut, schließlich hatte ich ja auch ne Menge Spaß und wir sind danach erstmal ein Bier trinken gegangen. Die Müdigkeit machte sich dann aber schnell bemerkbar und so ging's um Mitternacht endlich in Richtung Bett. Nach Thüringen brachte uns die Bahn allerdings erst am nächsten Tag. Fahrzeit: 4,5 Stunden.

Fazit:

Die geringe Spielerzahl und das Fehlen der "Pros" waren für alle inklusive mir sicher kein Nachteil. Ich sag ja nur Kithkin goes to Hollywood. Naja, fast jedenfalls. Der Florian hätte dann sein Deck auch nahezu unverändert in Hollywood weiterspielen können :P Überrascht war ich auch, dass die Runden irgendwie schnell und ohne größere Verzögerungen über die Bühne gingen. Das Deck hat überzeugt, gegen blaue Kontrolle und Tron lief es sogar besser als erwartet. Boil braucht man nicht unbedingt im Sideboard. Obwohl es in der ersten Runde nicht so aussah, hat der "Überraschungseffekt" des Decks dann doch geholfen. Sprüche wie "Vielleicht hätte ich mir doch mal anschauen sollen wie das Deck funktioniert" oder "Da vorne sind zwei komische Kombodecks, die beide so ne überteuerte Sorcery spielen" freuen einen dann doch. Dadurch gab's auch ne ganze Menge Regelfragen zum Deck, z.B. was passiert, falls man nach resolvtem Ideal die Karte aus dem Grave entfernt (Genau: Nichts - hat mit Epic nichts zu tun). Sowohl Dredge und Ideal, aber auch Doranrock waren recht selten anzutreffen. Wer also zum zweiten PTQ nach Berlin kommt, kann das ja ändern (ich werd nicht da sein...)

Tops:
+ Die Hauptstadt wieder gesehen zu haben
+ Wirklich nur nette und entspannte Gegner und somit stressfreie Spiele
+ Einfach Glück gehabt
+ Erster "Erfolg" im Extended (Ich weiß, für andere wäre das die bitterste Niederlage von allen, frei nach dem Motto von Olympia - "Der zweite ist der erste Verlierer", aber ich seh es anders: Ich will schließlich noch mehrere PTQ's spielen und Amateurpreise bekommen)
+ Kumpel geht mit 4-0-3 Top 8
+ Extirpate als gute Sideboardkarte

Flops:
- Berlin als teures Pflaster
- U-Bahn Stationen stinken
- 3 Form of the Dragon ziehen
- Kevin macht nicht Top 8
- Offalsnout als tote Sideboardkarte

Zum Schluss muss ich wie immer dem Gunnar danken für das Ausleihen des halben Decks, auch wenn er das wahrscheinlich nicht lesen wird. Danke an alle für's Lesen.

MfG Alex 05

Geschrieben von Alex 05



Artikel:

matsch - 09.03.08 - 14:00


Mitglied seit
13.05.07

Gästebuch 
Schöner artiekl, doch eine Frage habe ich was gabs als Preise und die Deck´s der TOP8?


Der Tod aus Thüringen kommt auch zu dir... geschmackvoll, laut und arrogant.

Bisamratte - 09.03.08 - 16:17

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
schöner bericht. flüssig zu lesen. ich hab ein ideal mal in aktion gesehen und muss sagen, dass es echt ein tolles deck ist.

Letzte Änderung: 09.03.08 - 16:17


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot


Alex 05 - 10.03.08 - 11:40


inaktiv

Gästebuch 
@ matsch: es gab eigentlich genug preise. nach den swiss wurden alle boosterpreise ausgeteilt; in der top 8 ging es nur noch um das flugticket

der erste nach swiss hat soweit ich weiß 1,5 displays bekommen (0,5 für den ersten, 1 als amateurpreis) danach weiß ich nicht mehr wie´s gestaffelt war. als 5. gab´s für mich 10 booster

für die decklisten: hier auf germagic schauen =)

http://www.deckcheck.net/event.php?event=PTQ+Hollywood+2008+-+Berlin

mfg



With each step closer to the light your shadow becomes longer, deeper and darker.

b-bobby - 10.03.08 - 22:16


Mitglied seit
14.01.08

Gästebuch 
schöner artikel, doch fände ich es persönlich esser, wenn du das ergebnis erst unterhalb des einzelnen spielberichtes präsentieren würdest, denn so nimmt es ein wenig die spannung raus.


MfG bobby
Alex 05 - 13.03.08 - 00:21


inaktiv

Gästebuch 
@ b-bobby: ja, klingt irgendwie logisch... weiß nicht, warum ich das so gemacht habe, falls ich wieder mal was schreib befolg ich deinen rat =)


With each step closer to the light your shadow becomes longer, deeper and darker.

NeVerMorE - 20.03.08 - 02:50


Mitglied seit
20.02.06

Gästebuch 
Zitat:
"Es wäre alles so gut, hätte ich nicht gerade noch 2 mal Form of the Dragon nachgezogen. Ja, ich habe keine Winoption mehr im Deck."

Du hättest doch noch halbwegs elegant über Dovescape gewinnen können, oder irre ich mich da?
Zweites Dovescape suchen, 6 Tokens. Nicht viel, aber auch nicht "keine Winoption".
Oder steh ich aufm Schlauch?
Auf jeden Fall ein guter Bericht.
Ergebnisse aber bitte nach unten, für die Pseudospannung.

Jones

Alex 05 - 20.03.08 - 14:47


inaktiv

Gästebuch 
@ Nevermore (sry dass ich mich jetz nich an die Groß- / Kleinschreibung halt): Nein, so einfach ist es leider nicht... Ich bekomme keine Token. Denn:

1. FALLS ich überhaupt Token bekäme, dann ja immer 7 (das
Ideal wäre "der Spruch", unabhängig von dem was ich
suche, es ist egal wieviel das Enchantment kostet).

2. Aber auch das funktioniert leider nicht. Bei Epic wird
der Spruch "auf den Stapel gelegt" ("put a copy of that
spell on the stack"), also nicht gespielt. Dovescape
countert aber nur und baut Token, wenn man etwas
wirklich spielt. Weil ich aber nie wieder etwas spielen
kann wegen Epic, bekomm ich auch nie Token. Im Übrigen
ist das aber auch der Grund, warum das Deck überhaupt
funktioniert! Ansonsten würde ja nach dem Raussuchen des
Dovescape jede Idealcopy gecountert und das wäre
ja "blöd"... Denn nur mit 7 1/1 Fliegetoken pro Runde
gewinnen is auch nicht toll

Das es nicht so einfach geht, ändert aber nichts daran, dass ich in der Situation unendlich schlecht gespielt hab. Es wäre schon anders gegangen, nur war ich einfach zu faul (nach den ganzen Runden) die Karten vorher zu zählen und die richtigen Gedanken bis zum Schluss zu denken. Ob ich das in der Situation dann auch geschafft hätte, werd ich jetz nicht mehr erfahren, aber fest steht: Ich hab´s nicht mal versucht --> schlecht.

Thx for comment.

Letzte Änderung: 21.03.08 - 15:35


With each step closer to the light your shadow becomes longer, deeper and darker.

NeVerMorE - 21.03.08 - 12:01


Mitglied seit
20.02.06

Gästebuch 
Ah, soviel zum Schlauch .
Stimmt, so ging das alles. Doofes Combodeck .
Eminenz-Alex - 01.04.08 - 12:21

Mitglied seit
17.01.05

Gästebuch 
Hättest trotz der drei Forms auf der Hand mit ein wenig unter 50% Wahrscheinlichkeit noch gewonnen. Du hättest warten müssen, bis du Mikokuro gezogen hast, dann mit der Dead eoT den Honden wegzünden Im Upk wieder Confinement suchen und ab dem Zeitpunkt zieht dein Gegner eine Karte mehr als du.

Du musst halt "nur" das Miko vor deinem zweiten Confinement ziehen.

MfG
Alex
Alex 05 - 01.04.08 - 21:03


inaktiv

Gästebuch 
@ Eminanz Alex: Jo, genau so wär´s gegangen. Und zwar zu fast 50%, jipp. Das ich das nicht gepeilt hab, lag wohl an einer "Mischung" verschiedener Faktoren. Zum einen war ich wie gesagt n wenig ausgelaugt und zu faul, zu zählen. Dann hab ich den Effekt des Mulliganens vom Gegner wohl einfach unterschätzt, ich war zu sicher das es reicht - das sollte man aber nicht. Und außerdem erinner ich mich dunkel daran, dass ich quasi n Knoten im Kopf hatte. Dachte die ganze Zeit, dass ich mit dem Deed auch automatisch das Dovescape hochjage. Schon beim Testen hab ich das Deed oft einfach für 5 geplayed und so behandelt. Dabei reg ich mich immer auf, wenn jemand n Deck spielt und seine "eigenen" Karten nicht kennt... aber leider ging´s mir da auch so. Besser kann ich´s auch nicht erklären; es war halt schlecht gemacht und ich kann froh sein, dass das ganze nicht mit dem Turnieraus "bestraft" worden ist sondern ich die beiden andern Games dann noch gewonnen hab. Aber: Der Meinung vieler, das es auch nur irgendwie sinnvoll gewesen wäre einfach ne Form von der Hand rauszuhauen kann ich mich nicht anschließen. Bei der Lage der Dinge wäre das sicher zu 90% der sofortige Tod gewesen

MfG

Letzte Änderung: 01.04.08 - 21:04


With each step closer to the light your shadow becomes longer, deeper and darker.



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.