Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Turnierbericht Vintage in München - 27.10.2007

Endlich wieder Vintage in München!

Nach einer schier ewig langen Wartezeit, freue ich mich, wieder einen Turnierbericht über eines dieser wundervollen Events verfassen zu dürfen.

Meine Vorbereitungszeit belief sich wieder auf Wochen. Mir war von vornherein klar, dass ich ein Combodeck à la TPS/Long oder GAT spielen würde. Etwas anderes kam für mich dieses Mal nicht infrage. Da mir zur Combo der Twister, die Academy und das Wheel fehlten und ich GAT ohnehin besser fand, entschied ich mich dann für folgendes Deck:

2 Flooded Strand
4 Polluted Delta
1 Library of Alexandria
3 Underground Sea
3 Tropical Island
1 Island
4 Quirion Dryad
1 Psychatog
1 Black Lotus
1 Mox Sapphire
1 Mox Emerald
1 Mox Jet
1 Fastbond
4 Brainstorm
4 Duress
3 Disrupt
1 Ancestral Recall
1 Mystical Tutor
1 Vampiric Tutor
4 Merchant Scroll
1 Time Walk
1 Regrowth
1 Demonic Tutor
2 Mana Drain
1 Cunning With
1 Rushing River
1 Yawgmoth’s Will
4 Gush
4 Force of Will
2 Misdirection

SB:
1 Berserk
3 Threads of Disloyalty
4 Leyline of the Void
1 Oxidize
2 Extirpate
1 Echoing Truth
1 Brainfreeze
1 Smother
1 Tendrils of Agony

Eigentlich wollte ich ohne Disrupts und dafür mit Opts und einer Chain spielen, aber die Angst vor 1st Round Duress hat sich dann doch durchgesetzt.

Mein Sideboard war gegen Fish ausgelegt, weil die Chancen in München ungemein hoch sind dagegen gepaired zu werden. Außerdem wollte ich allen Goofy- Spielern zeigen, was der Kerl gegen T1- Decks kann (nämlich gar nichts).

Meine Hoffnung war es, nicht gegen Stax ranzumüssen, weil ich da eh schon ein schlechtes MU habe. Also habe ich nur das lonely Oxidize als Wishtarget gespielt.

Im Nachhinein war es zwar ein Fehler, aber wer konnte auch ahnen, dass ich gegen das einzige Stax auf dem Turnier spielen würde.

Naja, so weit, so gut.

Am Samstag sollte es dann um 13.00 Uhr losgehen, Anmeldung war um 11.00 Uhr. Ich war pünktlich da und konnte mir die noch fehlende LoA und das Brainfreeze leihen (danke, Felix).

Dann war es endlich soweit, die Pairings wurden (zum ersten Mal, seit ich denken kann, pünktlich) aufgehängt.

Runde: 1
Gegner: Wuaschti (Michael, auch wenn ihn keiner so nennt)
Deck: Semi- Powered Landstill
Wurf: ich


Jawoll, gleich mal ein echter Brocken. Landstill ist ein starkes Deck und Wuaschti ein hervorragender Spieler. Es ging gleich mal richtig hart los.

Spiel 1: Ich beginne mit 6 Karten und fetche mir gleich den Underground Sea, weil ich nicht in ein Stifle rennen will. Wuaschti hat klassisch das Basic- Island und gibt ab. Ich brainstorme EoT und finde den Lotus, der mir in meinem Zug Scroll und Ancestral beschert. Dann lege ich noch ein Land und sage Go.

Mein Gegner spielt seinerseits EoT den Mystical auf Ancestral. Er hat kein zweites Land und ich bin wieder dran. Da mein Gegner ja kein Anfänger ist, behält er zu Recht aus Angst vor Misdirection den Recall auf der Hand. Ich habe Glück und bekomme einen Duress, was ihn zwingt, besagte Karte zu casten, welche ich mir natürlich nicht entgehen lasse. Ich habe also den massiven Kartenvorteil und Wuaschti immer noch keine 2. Manaquelle und seine Hand wird auch langsam kleiner. Als er endlich das Land zieht und meinen Tog drainen will kann ich forcen und wir gehen boarden.

Spiel 2: Ich boarde nur 2 Extirpate rein und nehme eine Dryade und den Regrowth raus.

Wuaschti fängt wieder mit einem Land an. Ich habe einen schönen Start mit Usea, Duress auf Standstill und Lotus. Er legt die Factory und gibt ab.

Ich fetche, lege einen Mox und extirpate in der nächsten Runde Standstill. Wir stallen dann ewig und ich gehe Dank seiner Fabrik irgendwann auf 8 Life. Er spielt dann ein Null Rod, ich lasse es trotz massivem Counterbackup durch, weil ich genügend Länder habe und nur ein Mox Jet darunter leidet. Dann ziehe ich die Drayde und pumpe sie auf 2/2, indem ich sein Schwert force. Die Factory kommt trotzdem nochmal vorbei und ich gehe auf 5. Wuaschti legt noch eine Factory.

Dann bin ich wieder dran und freue mich über Tog, welchen ich natürlich sofort caste.

Der Time Walk ist auch mit von der Partie. Im Extrazug spiele ich Cunning Wish auf Berserk und mein riesiger Tog macht Schluss.

1:0:0 - 3 Punkte

Fazit: Im ersten Spiel hatte ich wohl einfach nur Glück, das zweite hätte auch anders ausgehen können, wenn nicht der Tog gekommen wäre. Gewonnen ist gewonnen und ich freue mich über meinen ersten Sieg.

Runde: 2
Gegner: Karsten
Deck: Gifts
Wurf: ich

Wer meine Berichte verfolgt hat, kennt Karsten schon. Dieses Mal spielte er aber kein Stax, sondern Gifts. Dagegen hatte ich eigentlich kein schlechtes MU. Fast Combo wäre schlimmer gewesen.

Spiel 1: Ich nehme gleich wieder den Mulligan, kann aber dafür mit LoA anfangen.

Karsten fetcht und spielt Mana Vault, bei mir kommt die Dryade. Kleine Anmerkung am Rande: gegen Combo versuche ich immer schnell eine Dryade zu legen und dann den Weg über Disruption zu gehen, weil die Clock dann schon liegt und ich Druck aufbauen kann.

Kasten macht in seinem Zug nichts. Ich greife mit der 1/1er an und lege ein Land. EoT kommt dann das Gifts von meinem Gegner und ich draine. Karsten kann auch drainen und ich misdirecte. Wie der Judge uns mitteilte, bekommt allerdings Karsten in seinem Zug das Mana und ich gehe lehr aus, weil ja sein Drain das Gifts countert. Ergo kann ich nur einen Teilerfolg verbuchen, weil er ja sozusagen die Kosten erstattet bekommt. Carsten spielt in seinem Zug dann einen Mox und Empty the Warrens für 4 Tokens, um meine Dryade zu stoppen und keinen Manaburn zu bekommen. Wir haben beide keine brauchbare Hand mehr und meine Dryade frisst einen seiner Goblins.

Karsten topdeckt den Mystical und legt sich Y’Will oben drauf. Ich stöhne auf, da ich zwar Duress, aber keinen Counter halte. Dann greift er noch mit 2 Tokens an und gibt ab.

Ich ziehe den Lotus und in meinem Kopf beginnt es zu rattern. Ich schaue mir das Board an und stelle fest, dass da noch ein ungetappter Goblin liegt und Karsten auf 16 Leben ist. Ich rechne mir aus, dass ich es mit dem letzten freien Mana schaffen würde einen Wish auf Berserk zu spielen und meine Dryade für 18 durchzubrigen. Gesagt, getan. Ich lege Lotus, spiele Merchant Scroll, Duress, Cunnig Wish und Berserk und Karsten weis gar nicht, wie ihm geschieht, als er auf einmal ohne Leben dasteht. Das kam überraschend. Eine Runde später wäre ich am Will gestorben.

Ich boarde Leylines und Brainfreeze rein und 2 Scrolls, 1 Disrupt , 1 Misdirection und Regrowth raus. Da Karsten recht lange zum boarden braucht, merke ich sogar noch, dass ich vergessen habe Rushing River gegen Truth auszutauschen und korrigiere diesen Umstand.

Spiel 2: Ich kann in Karstens Demonic in der 2. Runde disrupten, was ihn offensichtlich nicht so entzückt. Ich resolve dann in meinem Zug schon wieder die erste Dryade, um die erwähnte Clock auf dem Tisch zu haben. Karsten macht wieder nichts und ich resolve Lotus und Ancestral. Er forced zwar, aber ich kann gegenforcen und pitche mein Brainfreeze, weil ich das Truth behalten will, falls wieder Goblins kommen. Ich greife dann auch mit der mittlerweile auf 7/7 gewachsenen Drayde an.

Karsten steht unter Zugzwang und macht sich eine kleine Horde Goblins. Er hat keine Hand mehr, aber das Feld voller Viecher. Ich grinse in mich hinein, weil ich ja noch das Truth zur Hand habe. In meinem Zug sterben dann alle Goblins und meine Dryade bringt Karsten auf 1 Leben. Ich freue mich schon, weil ein Gegner ohne Hand und auf einem Leben bald ins Gras beißen sollte, aber Karsten hat andere Pläne.

Er zieht irgendwie 2 Karten (wie genau hab ich vergessen, aber das ist ja auch egal) und sagt Go. Ich erwarte natürlich den Bouncer, welcher dann selbstverständlich auch kommt. Ich spiele die Dryade wieder aus und caste Time Walk. Jetzt schiebt er aber zusammen, dachte ich, aber wieder falsch. Ich mache also meinen Extrazug und Karsten packt noch eine Chain of Vapors aus. Ich spiele meine Drayde wieder aus und sage Go. Karsten zieht Brainstorm und ich sitze ganz still da und warte ab, was passiert. Der wird doch nicht echt noch den Will ziehen?

Merchant Scroll auf Brainstorm, Brainstorm. Karsten schaut sich seine 3 Karten an und reicht mir die Hand zu meinem Sieg.

2:0:0 - 6 Punkte

Fazit: Ich hatte das bessere Matchup, aber Karsten hat sich dennoch super geschlagen.

Runde: 3
Gegner: Florian
Deck. Unpowered Oath
Wurf: ich

Endlich mal ein Gegner, den ich noch nicht kannte. Ich hatte keine Ahnung, was er spielen würde, aber ich vermutete, dass er nicht im Besitz der P9 war, womit ich schlussendlich auch recht hatte. Da er aber auch 2:0:0 stand, wollte ich kein Risiko eingehen, indem ich ihn unterschätze.

Spiel 1: Florian beginnt mit Chrome Mox und einem Land und ich rieche Oath. Ich spreche ihn darauf an und er bestätigt meine Vermutung.

Ich mag Oath, weil es meiner Meinung nach mit einem gepowerten Deck leicht zu schlagen ist. Ich spiele Usea und halte Vampiric bereit. Florian hat nicht viel im Angebot und ich spiele meinen Tutor auf Ancestral Recall. Mein Zug: ich fetche mir eine Tropeninsel und spiele den Recall. Da Florian nicht countert, weiß ich, dass er wohl nicht countern kann und lege Fastbond nach. Dann fahre ich alles an Combo auf, was mein Deck zu bieten hat, finde aber den Y’Will nicht und so reicht es nur zu einem Brainfreeze für 33. Der Friedhof meines Gegners beinhaltet nun 3 Oaths und ich habe mir somit jede Menge Zeit erkauft.

Florian zieht nur ein Land und ich bin wieder dran. Ich halte standesgemäß die ganze Hand voller Counter und 2 Dryaden machen ein wenig später Schluss.

Ich boarde die Disrupts raus und 1 Truth + 2 Extirpates rein.

Spiel 2: Verläuft ähnlich wie das Erste. Florian duresst mir den Vamp weg, ich topdecke Fastbond und bin wieder in der Combo. Mein Deck befindet sich praktisch in meiner Hand und der Tog betritt das Board. Im Extraturn spiele ich Wish auf Berserk, der Tog haut einmal kräftig zu und aus die Maus. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich einen Oath counterte und dann Extirpate nachspielte.

3:0:0 - 9 Punkte

Fazit: Eigentlich ein Pflichtsieg.

Runde: 4
Gegner: Ashnod (Frank)
Deck: 5c Stax
Wurf: er


Ok, das war der Moment der Wahrheit. Es war gekommen, wie es kommen musste.

Damit war meine Siegesserie zu Ende.

Spiel 1: Dauerte maximal 5 Minuten. Ashnod fängt an mit Land, Mox, Vault Sphere.

Ich habe Land, Go. Dann kommen Workshop und Smokestack. Ich opfere mein Land und gebe ab. Bei ihm kommt Shop Nummer 2 und ich scoope, als er mir den Killer zeigt. Autsch.

Ich boarde +4 Leylines, +1 Oxidize, -3 Diusrupt, -2 Misdirection.

Spiel 2: Diesmal bin ich am Drücker mit Land Fastbond, Land, Duress. Ashnod legt Land, Mox, Sol Ring und ich bin wieder dran. Ich spiele Scroll und Ancestral, er hat das Pyroblast nachgezogen. Dumm gelaufen. Die Runde drauf legt er auch schon den Smokestack. Ich walke und meine Dryade haut ihn auf 9 Leben. Wenn er jetzt nicht schnell interveniert, macht ihm meine Schönheit noch den Garaus. Leider kommt die Explosives nach und ich schaue in die Röhre. Als Ashnod eine Runde später Demonic auf Crucible auspackt und danach auch noch den 2. Smokie auf den Tisch legt, gebe ich auf.

3:1:0 - 9 Punkte

Fazit: Ohne die Explosives wäre es knapp geworden, aber reden wir nicht um den heißen Brei herum: ich hatte keine Chance. Basta.

Runde 5
Gegner: Marvin
Deck: 4c Fish mit Counterbalance und Divining Top
Wurf: ich

Marvins Deck kannte ich von Mercadia. Ich hatte keine Ahnung, wie sehr diese Counterbalance nerven konnte.

Spiel 1: Wie immer an diesem Tag fange ich mit 6 Karten an und spiele zwecks „Handauffüllens“ Vampiric auf Ancestral. In Runde 2 kommt von Marvin die erste Kreatur, der allseits bekannte und beliebte Meddling Mage, welcher aber nicht an meiner Force vorbeikommt.

Die zweite Kreatur mit Namen Goofy (Tarmogoyf) kann ich allerdings nicht countern. Counterbalance und Top machen außerdem meine ganzen Karten unbrauchbar.

Ich mache ab Runde 4 generell gar nichts mehr, weil ich nur noch 3 Dryaden und Regrowth halte und kein grünes Mana auf den Tisch bekomme und sterbe folglich am Goofy.

Geboarded werden meine Lieblinge, die Threads of Disloyalty (gegen Disrupts).

Spiel 2: Ich freue mich riesig, weil meine Hand mir das erste Threads beschert hat, welches mir auch den ersten Goyf bringt. Da Marvin allerdings einen zweiten im Repertoire hat, schauen die Beiden sich nur dumm an. Die Situation kommt mir gelegen, weil ich so genügend Zeit habe meinen Kill vorzubereiten. Ich draine seinen Confi und gushe einmal, möchte zweimal, aber er forced mir dazwischen.

Den Ancestral bekomme ich aber durch und ich ziehe 2 Dryaden nach. Marvin spielt in seinem Upkeep Vampiric auf StpS, ich misdirecte auf seinen Goyf. Allerdings hält er schon den Dritten bereit. Ich habe noch Threads, scheitere aber an der Force. Also müssen wohl doch die Drayden raus. Die sind in der Runde drauf 5/5 und ich spiele mein letztes Threads und seine einzige Kreatur gehört nun auch mir. Ich greife mit 2 Dryaden und einem Goofy an und Marvin räumt auf.

Spiel 3: Marvin hat nur Land, Go. Ich fange mit voller Power an: Land, Lotus, Merchant Scroll, Ancestral, Brainstorm. Marvin kann nichts machen und ich mache weiter mit Demonic auf Fastbond und Dryade. Marvin duresst, ich spiele als Reaktion Vampiric auf Will. In der folgenden Runde ziehe ich dann die Combo durch und wünsche mir ein Berserk. Ende der Geschichte.

4:1:0 - 12 Punkte

Fazit: Im letzten Spiel habe ich alles ausgepackt, was mein Deck draufhat. Die Threads haben sich bewährt und Goofy ist ein weiteres Mal geschlagen.

Am Ende wurde ich wie erwartet Dritter. Als Preis gab es leider nur ein Foil Painland, obwohl wir 20 Leute waren, aber man spielt ja nicht wegen den Preisen.

Das Turnier gewann am Ende Ahnod (Glückwunsch an dieser Stelle), zweiter wurde ein Landstilldeck.

Meine Gesamtbilanz sieht so aus:
+ gutes Ergebnis, GAT ist ein tolles Deck
+ wie immer freundliche und faire Spieler
+ kein Warten am Anfang
+ zum ersten Mal ausreichend Platz
+ nicht gegen Gobbos und Kiddiedecks gelost worden

- schon wieder gegen Stax verloren

Danksagungen wie üblich an den Organisator, Judge, Preislieferanten und meine Decktestkollegen, sowie an meine Gegner für die schönen und fairen Spiele.

Grüße aus München und bis zum nächsten Mal,

Bisamratte

Geschrieben von Bisamratte



Artikel:

1epo - 31.10.07 - 19:33

inaktiv

Gästebuch 
gut geschriebener bericht...hat wieder spass gemacht zu lesen^^

Letzte Änderung: 31.10.07 - 19:34


Greatness, at any cost.


Ashnod - 31.10.07 - 19:45


Mitglied seit
21.06.04

Gästebuch 
sehr gelungener Artikel. Auch von mir Glückwunsch zum 3ten Platz. Ist cool mal von der anderen Seite zu sehen wie er das Spiel empfunden hat Im 2ten Spiel hättest mich ja fast gehabt Denk positiv

Das letzte Spiel gegen Marvin war so geil... im 3ten Zug 3 Merchant Scroll und 3 Gush und dann Will und hier und da... BOOOM...

Freu mich schon auf unsere nächste Begegnung

mfg Ashnod

Letzte Änderung: 31.10.07 - 19:46


Wenn Strip Mine DCI-Foil erscheint hör ich auf mit Magic!

Die Wahrheit

13Reaper666 - 31.10.07 - 21:32


Mitglied seit
10.10.04

Gästebuch 
das mit dem mana drain kann man aber glaube ich auch so misdirecten, dass er kein mana bekommt sondern du. und zwar indem du den drain auf die misdirection umleitest...sobald der drain resolvt liegt die misdirection lang nimmer aufm stack und fizzelt und du bekommst das drainmana ausm gifts..... aber sonst ein sehr schöner bericht nett zu lesen


Life kicks us in the teeth yet something makes us crawl back for more



Bisamratte - 31.10.07 - 22:30

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
danke für den hinweis.
im nachhinein gesehen war es aber gut, dass karsten das mana bekommen hat, sonst hätte er nicht gleich die goblins fabriziert und dann wären es vermutlich mehr geworden ^^


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot


Birkhuhn 05 - 01.11.07 - 14:09


Mitglied seit
06.04.06

Gästebuch 
mm blödes zweites Spiel gegen dich :(
sonst schön zu lesen
pX-DusK - 01.11.07 - 20:28


Mitglied seit
27.09.04

Gästebuch 
wieso boardet man die LEylines gegen stax?


Mess with the best, Die like the rest!

Bisamratte - 01.11.07 - 22:51

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
um das weldern zu verhindern. ich hatte ja nichts anderes und musste disrupts und misdirections rausboarden. außerdem heben llines den permanent count.

Letzte Änderung: 01.11.07 - 22:52


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot


Ashnod - 02.11.07 - 10:14


Mitglied seit
21.06.04

Gästebuch 
Die Leylines sind ganz sicher keine schlechte Sideboardkarte gegen Stax. Man schaltet nicht nur den Welder aus, sondern eliminiert für GAT sogar eines der Hauptprobleme durch Crucible Wasteland Softlock... Ich sehe da nämlich nur eine Insel im Deck.


Wenn Strip Mine DCI-Foil erscheint hör ich auf mit Magic!

Die Wahrheit

PkWarrior91 - 03.11.07 - 09:31


Mitglied seit
31.07.06

Gästebuch 
wiedermal einfach klasse dein artikel =)
SudmannJan - 06.11.07 - 21:10


inaktiv

Gästebuch 
hab zwar kA von t1, aber soweit ich weiss spielt oath blessing oder net? ist brain freeze da so der super plan?
sonst guter artikel, nett zu lesen. mehr davon, evtl. in t1.5^^


Offiziell von Magic Orb als "Gedisst" markiert.

Bisamratte - 07.11.07 - 10:24

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
der hatte das blessing auf der hand. das hat er irgendwann mal gespielt.


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot


metalperry - 13.12.07 - 16:48

inaktiv

Gästebuch 
Da sieht man es wieder! Lauter P9-Karten im Deck und völlig am abloosen! Sorry... all meine T1-Singleplayerdecks haben gute Chancen gegen T2-Decks, ohne aber nur eine P9-Karte drin zu haben.

Bei vielen ist immer noch das Denken drin. "Habe ich teure Karten bin ich ein guter Spieler!" Nö... eben nicht.

Shame on you!
Bisamratte - 13.12.07 - 17:30

Mitglied seit
18.06.04

Gästebuch 
wo bitte loose ich denn ab? checkt das jemand? wer kein t1 aktiv spielt, hat imho nicht die qualifikation sich ein urteil erlauben zu können. ich habe schon die p9 und damit ein sehr gutes deck, aber spielen kann ich schon auch damit, sonst würde ich nicht 4:1:0 gehen, oder? die leute, die alles verscrubben sind doch meistens die unpowered spieler, oder die, die sich power leihen.

kleine anmerkung noch am rande: der vergleich t2 und t1 ist doch völliger unsinn, was will man denn da bitte vergleichen? die formate haben nicht das geringste gemeinsam.


- Team DDM -

Crackho's new law:
Zitat: Libido boomt -> Nachfrage nach Frauen steigt -> Angebotene Menge konstant -> Frustration steigt -> Nachfrage fällt -> Libido tot




Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.