Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Torben @ Iserlohn Juli '06

Gegen alle Vorhaben, von wegen mal wieder öfters Vintage-Turniere zu spielen, stand nun erst das dritte Mal (nach Januar und April) dieses Jahr für mich an. Es kamen halt doch immer wieder Dinge dazwischen.
Da ich die letzten Mal ja mit mono-rotem Uba Stax immer noch mind. 5:2 gegangen bin, konnte ich ein weiteres Mal Stax spielen, denn ich hatte mir gesagt, wenn ich nicht mehr 5:2 gehen würde, dann hänge ich Stax in allen Formen an den Nagel. Uba Stax hat mich zum Schluss nur noch angenervt und es ist auch einfach langweilig. So testete ich intensiv alles, was mit fünf Farben war. Mit Welder oder ohne, mit Confidants, mit Juggernauts, ohne Smokestacks, bis ich zu einem ganz traditionellen Build kam, allerdings mit ursprünglich nur zwei Welder, dafür z.B. zwei Seal of Cleansing und zwei Gorilla Shaman, ohne Tangle Wire.

Markus kam zum Testen am Samstag zu mir. Mir wurde schnell klar, dass ich in Iserlohn wieder Tangle Wire spielen wollen würde, denn ich bekomme doch immer wieder das ein oder andere Fish-Deck ab und da rulen sie einfach. Und wenn man mit Tangle Wire spielt, dann machen auch mehr Welder Sinn, denn die Wires will man sich häufig wiederholen. So ging ich auf drei und später sogar auf vier Welder. Dafür mussten die zwei Seals weichen, die ich eh als schwach empfand und ein Shaman. Außerdem cuttete ich aus dem Original-Build den Bazaar und den Barbarian Ring zugunsten des achten Rainbow-Landes. Sieben waren mir immer zu wenig. Dadurch wurde die Crop Rotation geschwächt, aber die war immer noch gut genug. Am häufigsten holte man sich eh einen Workshop oder die Strip Mine.
Das sideboard gestaltete ich selbst nach meiner Vorstellung und so kam es zu diesem Deck:
TangleWire.jpg
main
4 Goblin Welder
4 Smokestack
4 Chalice of the Void
3 Sphere of Resistance
3 Crucible of Worlds
3 Tangle Wire
1 Trinisphere
1 Triskelion
1 Sundering Titan
1 Karn, Silver Golem
1 Duplicant
1 Ancestral Recall
1 Balance
1 Crop Rotation
1 Demonic Tutor
1 Tinker
1 Vampiric Tutor
1 Gorilla Shaman

1 Black Lotus
1 Mana Vault
1 Mox Emerald
1 Mox Jet
1 Mox Pearl
1 Mox Ruby
1 Mox Sapphire
1 Sol Ring
1 Mana Crypt
1 Strip Mine
1 Tolarian Academy
4 City of Brass
4 Mishra's Workshop
4 Wasteland
4 Gemstone Mine

sb
2 Red Elemental Blast
2 Rack and Ruin
2 Ray of Revelation
2 Tormod's Crypt
1 Pyroblast
1 Jester's Cap
1 Arcane Laboratory
1 Choke
1 Pyroclasm
1 Triskelion
1 Darkblast

Red bzw. Pyroblast gegen Control wie Gifts und Slaver, vorwiegend gegen die miesen blauen Bounce-Sprüche. Außerdem gut z.B. gegen Meddling Mage und Enegery Flux. Rack and Ruin für´s Mirror und etwaige Belcher. Ray of Revelation vorwiegend gegen gegnerische sideboards wie Energy Flux, Back to Basics, Blood Moon, Sacred Ground. Außerdem gut gegen Oath, Dragon und Survival. Tormod´s Crypt gegen Gifts, TPS, bzw. alles, was viel mit Will macht, gut für´s Mirror, gegen Dragon und Ichorid. Cap gegen Storm-Combo, Gifts und für´s Mirror. Arcane Lab gegen Storm-Combo, Choke gegen Gifts, Control Slaver und blau basierte Fishe und Co. Pyroclasm, Trike und Darkblast als Anti-Aggro, -Confi und -Welder-Plan.

Mein Vorhaben stand noch, dass ich bei schlechter als 5:2 nicht mehr Stax spielen wollte, obwohl mir 5c Stax, welches ich ja vorher noch nie gespielt hatte, doch ziemlich viel Spaß machte.

Wir waren dieses Mal eine Gruppe von vier Leuten mit meinem Auto und zwar:
Torben - Vintage - 5c Stax
Markus - Vintage - Control Slaver
Thomas - Legacy - Survival G/b/w
Christoph - Legacy - Mono Burn

Die Vintage-Teilnehmerzahl geht leider immer weiter zurück, es waren nur noch 54 Leute, dafür aber insgesamt in allen drei Formaten über 200.

Runde 1
Gegner: Peter
Deck: Vengeur Masque/w
Würfelwurf: ich

Obwohl Vengeur Masque nach wie vor zu den Exoten im Vintage-Bereich gehört, bekomme ich immer eines ab. Laut meiner Statistik ist es das Deck, gegen das ich am zweitmeisten (hinter Keeper) auf all meinen Turnieren spielen musste. Aber mir war überhaupt nicht Bange, denn die Statistik dagegen ist positiv und mit Stax schon allemal. Ich hatte damit noch nie gegen die Masken verloren, denn Chalice auf 2 = game.

Spiel 1:
Ich habe zum guten Turniereinstand gleich mal den Mulligan auf sechs Karten, halte dann eine zweifelhafte Hand mit Workshop, Crucible, dahinter aber nur vier weitere Länder, immerhin ein Wasteland. Ich mache das offensichtliche play. Peter beginnt mit Savannah, Mana Crypt, legt ne Masque, macht weiter mit Lotus und bringt damit ein Viech durch die Maske ins Spiel mit drei Marken, höchstwahrscheinlich ein Volrath´s Shapeshifter. Schöner Start. Ich mache in meinem Turn nichts weiter als sein Dual Land zu wasten. Er topdecked wohl ein Survival und spielt es, legt noch ein Viech für eine Marke. Hoffentlich kein Dreadnougt, sondern nur ein Bird. Ich waste in meinem Zug die frisch von Peter gelegte Tropical Island. Wirklich krasse action, die ich mit meinem Stax Deck mache…In seinem Zug revealed mir Peter seinen Bird, hat dadurch grünes Mana, survivaled damit ein anderes Viech weg, holt sich ein Dreadnought, legt es, ich mache in meinem Zug abermals nichts und verliere am 12/12 Beatz.

Starker Beginn. Einfach mal gar nichts gemacht. Lag halt auch an der Starthand. Ich boarde zwei Rack and Ruins gegen Masken und Noughts, zwei Rays gegen Survival und evtl. sideabord, als auch Trisk und Pyroclasm gegen seine kleinen Viecher.

Spiel 2:
Ich beginne abermals eher langsam mit Gemstone Mine, Mox und Chalice 0. Er legt Dual und nichts. Ich waste das Land, danach muss Peter drei Mal discarden. Hab ich mit dem Chalice wohl ins Schwarze getroffen. Ich mache in den drei Turns auch nichts weiter, lege gegen sein nächstes Mana dann ein Tangle Wire. Masque-Deck spielt halt fast nur Karten mit Sorcery speed. Er hat wieder nur Land. In meinem Zug probiere ich die totbringende Chalice für 2, er hat aber ne Force. Peter macht etwas zweifelhafte Moves, indem er seine gelegten Fetchländer für das Tangle Wire tappt. Ich waste ihm zwei Stück. Ein Hochgenuss, Fetchländer zu wasten, aber ich dachte mir halt, dass er keine Basics spielt und deshalb nicht fetched. Ein paar Züge später, Peter hat noch immer nichts gemacht, lege ich die Trinisphere und das Spiel ist aus.

Spiel 3:
Peter hat den Mulligan auf sechs und beginnt dann mit Forest und Bird und ich begreife jetzt noch weniger die tap-Fetchland-action vom Spiel davor. Zumal er alles Fetchländer auch für Forests spielt. Ich lege Workshop und Sphere of Resistance. Er hat noch einen Forest und das Survival für drei Mana. Ich mache Land und nichts. Er macht auch nur Land, ich dann Land und Smokestack für fünf Mana. Er hat die passende Antwort mit dem guten Sacred Ground. Wirklich ein Graus diese Karte. Aber ich spiele ja zwei Rays. Also nicht verzagen. Ich sac dann mal schnell das Smokestack für sich selbst, weil bringt gerade gar nichts mehr. Ich habe schon länger ein Chalice auf 1 liegen, bei dem ich mich aber nicht mehr erinnere, wann und vor allen Dingen warum ich es gespielt habe. Auf jeden Fall entsorge ich es per Rack and Ruin (und einen Moxe von Peter), weil ich den Ancestral nachgezogen habe. Resolved. Er legt nen Shapeshifter und ein zweites Survival, ich tutor mir den Ray und hab nun die Entscheidung S. Ground und ein Survival weg oder beide Survival weg. Ich entscheide mich auf Grund des Shapeshifters für die zweitere Variante. Peter hat zum Glück kein gefährliches Viech auf der Hand und so macht der Shifter erst mal nichts. In meinem nächsten Zug entsorge ich dann auch noch den Shifter nebst Bird mittels Pyroclasm. Peter hat zu diesem Zeitpunkt nur 5 Länder und das Ground. Er spielt Viridian Zealot, der schon eine Bedrohung für mich ist. Also Balance ausgepackt und auch noch eine Handkarte von Peter mitgenommen. Ich spiele anschließend noch Welder und Trinisphere. Der Ancestral hat halt ein bisserl Business mit sich gebracht. Ich weiß durch eine Ungeschicklichkeit von Peter, dass er eine Force hält. Er spielt sein drittes Survival. Jetzt mache ich angesichts der Trinisphere einen Trick. Ich hab Tinker nachgezogen, aber die Force lauert und Peter hat mit Forest und Sol Ring drei Mana offen, um sie zu bezahlen. Also mein zweites Rack and Ruin auf Peters Ring und nen Mox von mir gespielt, er forced und so kann ich in aller Ruhe auf ein Trike tinkern, da mir der Titan wegen des Sacred Grounds nicht stark genug erschien. Außerdem konnte Peter sich mit Survival (mit Squee) auch immer genug Chumpblocker holen. Wenn ich also angesichts der sehr fortgeschrittenen Zeit noch eine Chance haben wollte, dann mit Trike. Peter entsorgt mit Uktabi die Trinisphere, legt noch mal ein Mage auf Chalice und holt sich über die nächsten Züge mit Survival seine letzten Viecher in Form von Quirion Rangers und setzt sie mir zum Abschuss hin. Das alles hält mich in den Extra-Turns aber so sehr auf, dass ich ihn im fünften und letzten Turn nur auf 4 Leben runterbekomme. Ein Turn mehr oder das zweite Trike von oben und das wäre es gewesen. Peter hatte gar nichts mehr in der Library.
Sehr ärgerlich, dass ich eines meiner besten Matchups trotz aller Überlegenheit nicht gewinnen konnte

0/0/1 1:1

Runde 2
Gegner: Felix
Deck: The Mountain wins again (unpowered)
Würfelwurf: er

Ich hab vor zwei Turnieren schon mal gegen Felix mit Uba Stax gespielt. Damals hatte er mich mit seinem TMWA 2:0 vernichtet und ich hatte schon Angst, er würde das Deck wieder spielen. So kam es dann ja auch. Ich stellte mich auf eine Niederlage ein.

Spiel 1:
Felix nimmt Mulligan auf sechs. Ich mache es ihm nach. Dann beginnt er mit Foothills und go. Ein Lichtblick für mich, denn mit mehreren Goblin Vandals und Gorilla Shamans hätte er deutlich besser starten können. Ich habe dann so den besten Start gegen das Deck mit Workshop, Tangle Wire. Er spielt in seinem nächsten Zug dann Mountain und (wohl getopdeckten Vandal). Das macht drei Permanents. Also einen Zug würde ich vom Vandal noch verschont bleiben. Ich habe in meinem Zug nach austappen, ein Rainbow-Land und Ancestral auf mich. Er tappt sich aus und macht nichts. Ich spiele einen Welder und ne Trinisphere. Jetzt dürfte es schwierig für Felix werden, denn das Wire hält ihn immer noch von 3 Mana ab. Er hat aber noch in Response das Schwert für meinen Welder. Schade, erst mal keine Tangle Wire Recursion. Er legt ne Mishra. In meinem Zug habe ich ein weiteres Tangle Wire und das Chalice für 2, immer mit einem sicheren Gefühl dem Vandal gegenüber, denn auf meiner Hand lauerte noch ein Trike. Felix, weiter ausgetappt, macht nichts. Ich lege das Trike und ein Crucible + Wasteland auf die Mishra. Im nächsten Zug nach einem Angriff des Trikes muss ich halt mal den Vandal pingen, der seit der zweiten Runde untätig auf dem Tisch rumlag. Felix ist auf zwei Länder und kann angesichts der Trinisphere nichts legen. In meinem Zug hab ich Crop Rotation und Felix gibt schon mal auf, weil ihm klar war, es würde die Strip Mine für seine verbliebenen Basic Lands kommen.

Schon mal sehr wichtig, dass ich das erste Spiel gewonnen habe, denn jetzt würde noch mal ordentlich Stax Hate bei Felix aus dem Board kommen. Ich boarde halt nur den Anti-Aggro-Plan mit Darkblast, Pyroclasm und zweitem Trike.

Spiel 2:
Felix beginnt mit Plateau und Vandal, den Zug drauf Sacred Ground. Mal wieder sehr schlecht, denn ich habe die Rays nicht geboarded. Also abermals halbes Deck bei mir sinnlos geworden. Ich muss Balance spielen, um den Vandal loszuwerden. Er hat eine Mishra, aber keine neuen Viecher, ich spiele also Duplicant ohne Imprint, um die Mishra aufhalten zu können. Dann spielt Felix einen Shaman, der mir ungefähr alles Mana nimmt, denn ich bin nur dank Academy und zahlreicher Moxe auf sechs Mana gekommen. Ich entsorge noch mal mit Pyroclasm den Shaman, er legt mir mit Hide/Seek (drei Stück main) den Dupe unter die Bibliothek und so beendet die Mishra das Spiel.

Spiel 3:
Ich habe so die Über-Hand mit mehreren Möglichkeiten: Mox, grüner Mox, Wasteland, Crucible (Strip Mine auch auf der Hand) oder Wasteland, Mox Grün, Crop Rotation auf Workshop und Smokestack. Ich entscheide mich für die zweite Variante, da ich dann das Cru + Strip eh zweite Runde habe. Er wasted mein Waste und ich lege halt mit Strip das Crucible, auch schon ein Counter auf dem Smoky. Krasser Start, aber Felix kann das handeln. Ich bin halt in dem Move, immer Land zu legen und zu opfern. Felix hat aber innerhalb der ersten Turns alle vier Wastelands und zwingt mich immer dazu, permanents zu topdecken, was mir auch gelingt, um nicht das Crucible oder das Smoky opfern zu müssen, sei es mal ein Mox oder ein Chalice für 0. Also sieht das Board viele Züge lang so aus, dass ich Crucible und Smoky (1) und mal ein Land, mal keines auf dem Tisch habe. Felix seinerseits hat die ganze Zeit nichts bis er ein Tormod´s Crypt durchbringt und mich von der Strip Mine abschneidet. Ich kann aber trotzdem natürlich den Soft Lock aufrechterhalten. Nur kann Felix jetzt anfangen Land UND was anderes zu legen, was mich mehrfach in die Verlegenheit bringt, das Smoky auf zwei hochtreiben zu müssen, entscheide mich aber immer dagegen und kann durch Tangle Wire Topdeck z.B. einen Vandal in Schach halten. Seine permanents gehen wieder langsam zu Grunde. Ich lege eine Sphere of Resistance, die es Felix nicht leichter macht. Ich ziehe die Academy und komme so auf 4 Mana, kann Tinker auf Titan spielen und in ein paar Zügen gewinnen.

Das macht die Enttäuschung aus der ersten Runde wieder halbwegs wett, dass ich soeben eines der schlechtesten Matchups gewonnen habe.

1/0/1 3:2

Runde 3
Gegner: Markus
Deck: Control Slaver
Würfelwurf: er

Natürlich musste das passieren. Da spielt man nur zu zweit Vintage und trifft auf einander. Am Abend zuvor war das preboard Matchup auf meiner Seite, nach dem Boarden eher auf seiner Seite. Sobald ich das erste Spiel anfangen würde, hab ich eigentlich immer gewonnen. Den Würfelwurf zu gewinnen gelang mir leider nicht und so stiegen Markus´ Chancen sehr stark.

Spiel 1:
Er hat Mulligan auf sechs und beginnt mit Volcanic und Welder. Schon mal schlecht. Die Tests haben gezeigt, dass ein Welder von ihm + Force ein Artefakt bei mir immer game ist, wenn ich das Viech nicht schnell genug abschaffen kann. Und da habe ich nun mal nur ein Trike. Ich habe in meinem Zug Workshop, Mana Vault und Chalice für zwei. Den Abend vorher haben wir herausgefunden, dass Chalice auf eins gegen ihn besser ist, auf Grund von drei Welder, zwei Shaman und Brainstorms. Aber nun hatte er schon einen Welder und es drohte nächsten Zug das doppel-blau für Drain und ich hatte kein Wasteland. Er legte aber kein zweites Land, stattdessen noch einen Welder. Schlecht für mich. Ich versuche ein Smokestack, er hat die Force. Und schon konnte ich das Spiel fast nicht mehr gewinnen. Ich topdecke einen Demonic, freue mich über genau acht Mana für das Trike, spiele Demonic, aber da lag ja noch Chalice auf zwei. Jetzt hat es sich schon zwei Mal als falsche Wahl herausgestellt. Als er dann noch einen Shaman legen konnte, war es vorbei. Er konnte mir alles wegfressen/-weldern, was ich legte. Ich hatte noch ein paar Züge Hoffnung auf ein Trike von oben, es kam nicht und ich starb an Shaman Beatdown.

Schlechte Ausgangsposition gegen dieses schlechte Matchups 0:1 hintenzuliegen. Ich boarde drei Blasts, Darkblast, Trike und Choke.

Spiel 2:
Ich beginne mit Workshop, Mana Vault, Smokestack. Und wie den Abend zuvor ist mir der Move nie erfolgreich geglückt. Aber das war eigentlich nur die Finte für den viel besseren Move: Mox Pearl, anderen Mox, Balance mit einer Handkarte (Workshop). Also opferte ich meinen Shop und Markus durfte vier Handkarten abwerfen, hielt noch eine (Ancestral), topdeckte drei Runden kein Land. Ich legte derzeitig (passenderweise) Chalice auf eins und wenig später Chalice auf zwei. Mir fehlte aber der Druck in Form eines Viechs oder Smokestack. So fing Markus an, Länder zu topdecken und ein paar Turns später hatte er end of turn das Rack and Ruin auf das Chalice 1 und einen Mox, legte in seinem Zug dann Gorilla Shaman und fraß mir drei weitere Moxe auf. Game.

1/1/1 3:4

Runde 4
Gegner: mein Namensvetter, der Herr Philipp Schröder
Deck: U/w/b Fish (unpowered)
Würfelwurf: er

Spiel 1:
Philipp beginnt mit Fetchland, go. Ich habe City of Brass und Welder, im gleichen Turn noch Mox, Mox und Sphere of Resistance. Er reagiert mit fetch auf Underground Sea und Brainstorm. Sphere kommt. In seinem nächsten Zug hat er das Duress auf mich für zwei Mana. Ich bin dankbar, denn so ist das Smokestack schon im graveyard und er hat mir damit mal einen ganzen Zug geschenkt, sich einen genommen, denn in meinem Zug kann ich mit Workshop Karn legen und end of seines Turns das Smokestack schon mal reinweldern. Er hat zumindest das Schwert für den Welder. Ich hab aber einen neuen und das Smokestack auf 2, welches ihm aller seiner permanents beraubt, ich kann das Smoky rausweldern und komme ein paar Mal mit Karn rüber. Das wars. Hat keine drei Minuten gedauert.

Ich boarde Anti-Aggro-Kram

Spiel 2:
Er beginnt mit Fetch auf Sea und Duress, nimmt meinen Ancestral, aber ich habe trotzdem ne super Hand mit Mox, Workshop und abermals Smokestack. Er wasted mir den Shop und hat noch ein Duress auf das Pyroclasm. Ich treibe Smoky auf 1, lege Welder. Er sacct sein einziges Land, spielt ein neues und hat wieder das Schwert für meinen Welder. Hmm, jetzt bin ich auch ausgebrannt, außer…ja, außer ich topdecke ein Crucible. Und so geschah es auch. Soft-Lock und scoop von Philipp. Wieder nur drei Minuten.

Wir sind die erste fertige Paarung. Und ich spiele ja nicht mal Combo.

2/1/1 5:4

Mitten in dieser Runde gab es einen tragischen Zwischenfall. Ein Teilnehmer erlitt einen epileptischen Anfall mit großem Notarzteinsatz. Man vermutete von Seiten der Turnier-Organisation mal vorsichtshalber, dass es auf Grund der schlechten Luft und heißen Temperatur passiert ist und fortan sollten immer alle, die fertig waren, sich nach draußen begeben, was angesichts des guten Wetters ja nicht allzu schwer fiel.

Runde 5
Gegner: Oliver
Deck: Vial Fish U/w/b mit Standsill und Chalice
Würfelwurf: er

Spiel 1:
Ich starte mit Mulligan auf sechs. Er hat den schlechtesten Start überhaupt für mich: Land, Mox, Dark Confidant. Meine Erfahrungen im Turnier und auch im Online-Testen haben gezeigt, dass man mit Stax diesen Start IMMER verliert. Sind halt schon mal drei Permanents, einer davon beated und zieht auch noch potenzielle Permanents nach. Worst szenario. Ich hab Land, Welder, er in seinem Zug Wasteland + Schwert auf dem Pox Pearl für meinen Welder. Ich stehe wieder bei null. Ich probiere dann Workshop und Sphere of Resistance, er hat die Force. Nächsten Zug probiere ich Karn, der mal richtig gerockt hätte, denn Oliver hat nach dem Wasteland trotz Confidant kein Land mehr gezogen, aber er hat abermals die Force. Dann gibt es halt das Race, sein Confi-Schaden (Force, Standstill, zweiten Confi etc.) gegen die zwei Schaden, die er beated. Ich mache derzeit einfach mal rein gar nichts mehr. Nach zwei Mal Land-Draw mit dem Confi liege ich dann langsam hinten und verliere. Oliver war schon auf 3 Leben runter.

Spiel 2:
Ich beginne mit Gemstone Mine, Mox, go. Der suboptimale Stax-Start. Oliver hat Land, Vial und Chalice 0. Ich resolve den Zug drauf Tangle Wire, Oliver macht außer das Vial hochdrehen erst mal nichts mehr. Ich auch nicht, habe eher so die reaktive Hand mit Solutions gegen die Viecher gehalten. Er vialed einen Meddling Mage rein, ich habe den Red Blast. Er vialed Kataki rein, welche mir eine frisch gelegte Sphere of Resistance und ein leeres Tangle Wire nimmt. Einen Mox halte ich für sich selbst am Leben. Oliver seinerseits hält Chalice 0, Vial und auch nen Mox aufrecht. Ich habe dann Darkblast gegen Kataki. Oliver hat das Sacred Ground. Schon das dritte heute. Warum spielen das alle?! Ich hab natürlich wieder nicht die Rays geboardet. Kann man doch nicht ahnen so was. Ich spiele dann in meinem Zug Pyroclasm, während keine creatures auf dem Tisch sind, Oliver wundert sich…aber nur solange bis ich die Balance bei 0 Handkarten dazulege. Er discarded vier Karten (zwei Schwerter, Hurkyls Recall und noch was) Topdeck-Mode bei beiden. Im Topdecken ist Stax richtig schlecht, aber ich hatte keine anderen Möglichkeiten. Balance für vier Handkarten ist halt ganz gut. Er topdecked wie vermutet besser und zwar einen Meddling Mage und sagt Darkblast. Sehr clever, da sich der ja noch bei mir im graveyard befand. Oliver legt ein neues Kataki, zahlt immer wieder seinen Kram, greift an, bringt mich ein wenig runter. Ich topdecke dann Tinker und überlege, ob ich es safe spiele auf Trike und sein Board abräume, dann auch wieder Zugriff auf Darkblast hätte oder ob ich es auf schnell gewinnen spiele und Titan hole (der angesichts Sacred Ground zwar keine Länder kaputt mach, aber halt immer noch für sieben beated und momentan würde ich das race gewinnen. Ich hole Titan. Oliver vialed sich Confidant rein und vergisst in seinem Zug für Kataki zu zahlen, gibt wieder ab. Ich fange dann an zu beaten, wir gehen dann in 6er- respektive 7er-Schritten runter. Oliver bringt mich auf zwei, ist selbst auf vier und hat halt in Form eines weiteren Mages noch einen Blocker gefunden. Ich ziehe, finde nix und schiebe zusammen, da ich im nächsten Zug verlieren werde. Oliver ist auf Grund des komischen Spielverlaufs erleichtert über den Sieg, dreht aus Spaß noch seine oberste Karte um: Eine Force of Will…Moment mal…Oliver auf 4 Leben…Dark Confidant im Spiel…Force of Will oberste Karte?! Tja, so kann man auch Spiele wegschmeißen…

2/2/1 5:6

Tja, hiermit stand es fest: Vorerst nie wieder Stax. Obwohl…

Runde 6
Gegner: Joachim
Deck: 5c Stax
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Meine Hand ist die Bombe. Jetzt nur keine FoW und der Sieg ist schon meiner: Wasteland, Mana Crypt, Trinisphere. Wie in den guten alten Zeiten. Er schaut nicht erfreut, wasted mir nur das Wasteland. Ich lege Gemstone Mine nach und einen Welder. Er hat Tendo Ice Bridge und ich weiß, dass wir im Mirror sind. Ich lege meinerseits ein Wasteland und das Smokestack. Aber wirklich wie in den guten alten Zeiten von vier Trinispheres. Diese Moves waren damals an der Tagesordnung. Smoky geht auf 1, ich lege noch einen Welder. Und jetzt ist er eigentlich schon im Hardlock. Denn nicht mal mehr Workshop + Crucible kann ihn retten, denn ich kann das Smoky ja immer auf zwei drehen und dann selbst wieder rausweldern. Zu allem Überfluss mache ich noch Vampiric auf eines meiner eigenen Crucibles. Ein paar Turns später lässt sich dann auch Tinker für einen schnellen Titan-Kill blicken.

Ich board on the draw acht Karten im Mirror: Zwei R+R, Trike, Pyroclasm, Darkblast, Cap, zwei Tormod´s Crypt. Raus gehen Chalices und SoRs und ein random Smokestack

Spiel 2:
Ich hab abermals den Mulligan auf 6. Ein bisserl häufig für meinen Geschmack. Er überlegt lange, beginnt dann aber mit Strip Mine, Mox, Lotus und Sphere of Resistance. Ich bin froh, dass es kein Chalice war, so kann ich wenigstens Land, Mox, Mox legen mit Welder in der Hinterhand. Er opfert aber in seiner Runde den Lotus und Rack and Ruined mir meine beiden Moxe und stripped mir die City. Klasse, leeres Board mal wieder. Ich lege ein weiteres Land, kann aber noch nichts legen. Er zieht, überlegt und spielt eine weitere Sphere, ich ziehe ein Land, kann aber immer noch nicht den rettenden Welder legen. Er zieht dann dank Bazaar-Nutzungen die Trinisphere, findet zwei Turns später ein Trike und das wars

Ich boarde die Chalices wieder rein

Spiel 3:
Ich ziehe meine Hand, sehe das offensichtliche Play: Workshop, Sol Ring, Smokestack, daneben noch Rack and Ruin, Tinker, Welder und Ancestral. Nur Bomben auf der Hand, aber das farbige Mana fehlt. Ich halte aber die Hand und hoffe, mich dank Smokestack bei einem nicht so explosiven Start von Joachim vielleicht zwei Runden zu retten und auf ein Topdeck zu hoffen. Ich lege also Smoky. Joachim legt seinerseits roten Mox, anderen Mox, Wasteland, Crucible. Ich mache kurz ein Stoßgebet, ziehe…eine City of Brass. Oh mein Gott wie gut. Ich Rack and Ruine erst mal sein Crucible und den roten Mox. Joachim legt Land und wasted mir…ich bete abermals…den Shop und nicht die City. Oh Mann, wie viel Glück muss man haben. Ich kann also Ancestral spielen, finde weiteres farbiges Mana, lege Welder. Joachim macht weiterhin nicht viel. Ich tinker noch Karn für seinen letzten Mox und lege den Zug drauf noch Trike. Im letzten Zug komme ich für 14 vorbei (Smoky und Sol Ring animiert) und schieße die letzten paar Schaden mit Trike auf Joachim.
Er meint nach dem Spiel, dass er die Entscheidung hatte, entweder Crucible 1st Turn zu legen oder mir gleich mit R+R den Sol Ring und das Smoky kaputtzumachen. Zumindest hätte ich dann erst mal nicht selbst ruinen und tinkern können. Wäre sicherlich knapper geworden.

3/2/1 7:7

Runde 7
Gegner: Tobias
Deck: 5c Stax
Würfelwurf: er

Wir wussten beide vor dem Match schon, dass es (für mich schon wieder) ein Mirror sein würde.

Spiel 1:
Tobias beginnt mit Gemstone Mine, Mox Ruby und zwei Weldern. Gibt schlechtere Starts. Ich habe meinerseits auch zumindest einen Welder. Er in seinem Zug erst mal nichts Besonderes. In meinem Upkeep habe ich Vampiric auf ein Crucible und bringe es mit Workshop ins Spiel, außerdem ein Chalice 0, zum später rausweldern. Tobias hat ein Seal of Cleansing und macht damit mein Crucible weg. Außerdem hat er einen Bazaar, mit dem er mal was suchen geht und lauter 0-Mana-Artefakte in den graveyard bringt. Ich kann das Crucible wieder reinweldern, denn es ist das einzige Artefakt im grave und Chalice mein einziges im Spiel. Er kann also durch seine Welder nichts verhindern. Tobias zieht gar nichts mehr Spielbares. Angesichts seiner kleinen Mana Basis, kein Wunder. Ich spiele ein Smokestack, welches er noch mit dem Chalice austauschen kann. Ich ziehe einen zweiten Welder und kurze Zeit später einen Shaman, der das Spiel dann für mich entscheidet. Da er bei sich nix zu weldern hat, bzw. nur 0-Mana-Artefakte, die ich auffressen würde, konzentriert sich Welder-mäßig alles auf meinen Graveyard. Wenn ich aber end of turn etwas weldern möchte und er darauf mit was anderem weldern reagiert, dann kann ich trotzdem in meinem Zug dann das machen, was ich vorhatte. Und so hab ich halt ewige Vorteile und er verliert langsam den Welder-War, denn irgendwann ist es der Fall, dass er das Smokestack mit einer Marke nicht mehr wegbekommt und einen seiner zwei Welder (sonst dank Shaman und Wastelands nicht mehr auf dem Tisch) verliert. Den anderen sofort danach. So gewinne ich das Spiel mit 0 permanents auf Tobias´Seite. Das Spiel hat aber schon ewig gedauert.

Spiel 2:
Er hat Mulligan auf sechs Karten, beginnt dann mit Gemstone Mine, Ancestral und Chalice 0. Schlecht für mich denn ich hätte Academy mit zwei Moxen gehabt. Ich waste ihm sein Land. Er hat kein weiteres nachgezogen. So hängt er ungefähr die nächsten 10 Züge auf einem Chalice und sonst nix. Ich topdecke meinerseits auch nichts Dolles, lege ein Smokestack, aber packe keinen Counter drauf, da ich mittlerweile überzeugt war, dass ihn das Chalice mehr stört als mich, obwohl ich mittlerweile auch schon vier 0-Mana-Artefakte hielt, aber sowieso genug Mana auf dem Tisch hatte. Dann ziehe ich mal eine Cap, nehme ihm drei Workshops, damit er nicht urplötzlich mit Workshop, Crucible wieder ins Spiel finden könnte. Ich bekomme einen Welder ins Spiel und cappe ihm noch mal drei Welder weg. Er kann meinen Welder mit Land, Darkblast abschaffen. Ich habe ca. 12 Permanents, er nie was, aber das ist halt das Stax-Problem, man muss auch noch gewinnen. Da ich wieder Sphere of Resistance und Chalice rausgeboardet hatte, konnte ich ihn auch nicht in einen Lock bringen. Vielleicht ein Fehler. Er findet langsam Mana, aber ich locke ihn mit Tangle Wire aus. Dann bekommt er das Crucible raus, ich habe aber Tormod´s Crypt. Einige Länder und auch der Dark Blast gehen flöten. Das Chalice 0 war irgendwann doch mal weg und endlich ziehe ich eine Kill Condition: Titan. Ich habe 5 Mana und anstatt noch eine Runde zu warten und mit Crucible einen weiteren Workshop zu legen, will ich den Titan sofort legen mit Hilfe von Mox und Mana Crypt. Er hat das Schwert und ich auf einmal eine Mana Crypt ohne weiteren Druck auf dem Tisch. Anfangs bekomme ich wenig Schaden, dann schon ein paar Mal. Als ich meinen letzten Welder lege, bekommt er es genau mit seinem letzten Mana hin, seine letzte Schadensquelle, das Trike zu tinkern und den Welder abzuschieden. Ich denk, ich werde verrückt. Das ganze Spiel Kontrolle gehabt und nun das?! Mana Crypt und Trike mit 2 Counter?! Ich bekomme zwei Runden Beats, ziehe dann einen Shaman. Der frisst mein Crypt und hält mich noch eine Runde am Leben, da Tobias ihn abschießen muss und nur für zwei Schaden durchkommt. So bin ich auf zwei Leben, potenziell auf eins durch den letzen Trike-Counter. Ich habe also noch ein Topdeck über. Das Ding ist, dass ich auch nur noch 15 Karten in der Library hatte, Tobias wegen Bazaar weniger. Im Gegensatz zu ihm hatte ich aber original noch alle Business-Spells drin. Hab bisher ja nichts gezogen. Mich konnten also noch einige Karten retten: Zwei R+R, zwei Trike, ein Tinker. Und ich topdecke...Tinker, hole mir mein eigenes Trike, pinge seines zwei Mal, gehe auf ein Leben und kann das Ding aussitzen. Knapper Sieg, aber doch verdient.

4/2/1 9:7

Hab ich´s gerade noch zu einem einigermaßen akzeptablen Ergebnis geführt. Das heißt ja eigentlich, nie wieder Stax. Aber wie schon angedeutet, macht 5c Stax viel mehr Spaß als Uba Stax.

Meine Top-5 der besten Karten aus dem main Deck waren heute:

  1. Crop Rotation
  2. Tangle Wire
  3. Trinisphere
  4. Triskelion
  5. Goblin Welder

Schlecht im main Deck waren z.B. Duplicant (den kann man sogar cutten) und Sundering Titan (lag daran, dass immer Sacred Ground lag oder er im Mirror nix kann. Muss aber bleiben).

Die besten drei sideboard-Karten waren.

  1. Rack and Ruin
  2. Ray of Revelation
  3. Pyroclasm

Dass Pyroclasm so gut sein würde, hatte ich nicht erwartet. Lag vielleicht auch an den Matchups. Mehr als eines ist aber des Guten zu viel. Schlecht war als einziges Arcane Lab, weil ich kein Combo abbekommen habe. Über Choke kann man auch mal nachdenken, ob das so viel Sinn macht.

Alle Ergebnisse von uns:
Torben - Vintage - 5c Stax - 4/2/1
Markus - Vintage - Control Slaver - 4/2/1
Thomas - Legacy - Survival G/b/w - 4:3
Christoph - Legacy - Mono Burn - 4:3 (nach 0:3)

Also, eventuell spiele ich zu meiner großen Schande noch mal das 5c Stax. Aber wer weiß schon, wann überhaupt das nächste Turnier für mich ist.

Sooo, und dann gab es ja noch vom Rückweg eine „amüsante“ Geschichte zu erzählen:
Wir sind so ca. 50km von Iserlohn weg (für die, die es noch nicht wissen, wir kommen aus Hamburg und haben immer knapp 400km Weg je Hin- und Rückfahrt), da sehe ich auf dem Standstreifen zwei Typen an ihrem BMW hantieren, hatte den Anschein einer Panne. Ich denke so bei mir: Oh nee, jetzt ne Panne, das wäre das Übelste und schaue per Reflex auf die Temperatur-Anzeige meiner Karre: Ach so, steht mal voll Anschlag auf 120 Grad im roten Bereich. Ich also nächste "Raststätte" runter, war halt nur ein Parkplatz mit nichts. Motor aus und da geht es schon los wie in einer schlechten Daily Soap: Qualm aus dem Motorraum. Haube auf und es dampft so aus einer Gegend und der Kühlwasserbehälter ist einfach leer! Obwohl ich den Abend vorher erst vollgemacht habe. Wir waren erst mal ratlos. Da stand noch ein Auto mit einer Familie. Sie hatten es gesehen, der Mann kommt rüber, glotzt ein wenig ins Auto und meint, das sähe für ihn nach kaputter Kopfdichtung = wirtschaftlicher Totalschaden (meine Karre ist halt nicht mehr viel wert) aus. War natürlich eine geile Nachricht. Ich meine Eltern angerufen, ADAC-Kundennummer geben lassen (Auto läuft über meinen Vater), ADAC angerufen. Ca. ne Stunde später kam er gleich mit so einem riesen Abschleppgerät. Hab ihm halt alles erzählt und er hat einige Tests durchgeführt, Wasser nachgefüllt, im Leerlauf lange Gas gegeben, ein paar Mal Vollgas gegeben. Die ganze Zeit steigt Rauch aus dem Motorraum aus, anfangs meinte er, wäre wohl verbranntes Öl. Er könne sonst keinen weiteren Fehler entdecken, er lässt also erst mal weiter den Motor schnell laufen und so ganz langsam steigt die Temperatur wieder in bedrohliche Gegenden an. Vorne kommt immer mehr Rauch und zwar auch aus der Gegend, aus der es aufstieg, als ich das erst Mal die Haube geöffnet habe. Irgendwann meint er dann auch: Sieht nach Riss im Motorblock oder Kopfdichtung = wirtschaftlicher Totalschaden aus. Ich muss sagen, dass ich die ganze Zeit emotional sehr ruhig war, mich hat das Ganze einfach Null komma Null überrascht. Die Karre hatte ja zum Schluss immer was und ich hatte gar kein gutes Gefühl mehr.
Karre also raufgezogen auf den Wagen und ab zum nächsten ADAC-Platz, war so ne halbe Stunde in Hamm entfernt. Zum Glück haben wir eine ADAC-Plus-Mitgliedschaft, so war es klar, dass ich einen Leihwagen bekommen würde. Im Büro da alles klargemacht, mein Auto stehengelassen und den Leihwagen genommen.
Tja, wie geht es weiter? Die Leute wollen heute oder morgen noch mal meinen Wagen untersuchen, um zu schauen, ob es das wirklich war. Man kann so ein Problem reparieren, aber er hat so geschätzt: 1500 bis 2000, also übersteigt es den Wert der Karre. Es läuft dann wohl darauf hinaus, dass ich den Wagen irgendwie mit meinem Vater nächstes WE nach HH schleppen kann und dann schaue, was ich damit mache: Noch mal zu meiner Werkstatt oder gleich Schrottpresse oder Kiesow (ein Autoverwerter) oder was auch immer.
Wir waren dann schön 4h zu Hause. Ein Traum.

Also, zumindest mit meinem Auto können wir erst mal nicht mehr nach Iserlohn fahren, aber vielleicht wird es ja irgendwie was.

See you

Torben

Geschrieben von Torben



Artikel:

Majestic12 - 28.07.06 - 19:49


Mitglied seit
12.02.05

Gästebuch 
Wie gewohnt ein super Bericht von dir.
Das mit deiner Karre is natürlich nich so toll, aber denk dir einfach: Für deinen Lotus kriegst du eh ein neues Auto... ^^



Letzte Änderung: 28.07.06 - 21:38
 the real paluschke - 28.07.06 - 20:41


Operator, DCI Judge

Mitglied seit
23.02.03

Gästebuch 
endlich mal spannende roadtrip-geschichten :)

Ansonsten: naja, Vintage halt. Kaputte Sachen am laufen Band...


 

julius caeser - 29.07.06 - 11:03


Mitglied seit
10.04.05

Gästebuch 
Du bist 5:2:1 gegangen... siehst du das schlechter als 5:2? wenn ja schade... Stax artikel auf mercadia würden dardurch auf 0 fallen ;)

Naja Schön zu lesen und natürlich im alt-gewohnetem Steel:D
Schade mit dem Auto ... .

CAeser


Cyrfer - 04.02.06 - 23:53
Zitat:"Bitte keine Mythen in Tüten, sondern Fakten, Fakten, Fakten."

Petcard Vizzerdrix: Stand 145
"Mehrere Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf, "sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett)


Torben - 29.07.06 - 11:41


inaktiv

Gästebuch 
@julius caeser: Wenn Du noch mal ans Ende der siebten Runde schauen magst, da steht 4/2/1 und stand auch nie was anderes. Ich hab´s nicht gerade erst geändert oder so :-)


(Torben)>(MagicDoldie) ich nehm auch bazaare, workshops etc. falls Du hast... (MagicDoldie)>(Torben) was für sachen ??? das sind doch keine Karten

GoldenSeraph - 30.07.06 - 11:54


DCI Judge

Mitglied seit
03.11.02

Gästebuch 
Ich glaube kaputte Zylinderkopfdichtungen sind mit das schlimmste was Magicspielern passieren kann. Haben auf der Rückfahrt vom PTQ in Nürnberg vorletztes mal auch das Auto liegen lassen müssen. Und die sind sooooo teuer.


Nat'Q ich komme.

Ornithopter - 31.07.06 - 02:03


Mitglied seit
17.10.05

Gästebuch 
Staxxx verseuchtes Iserlohn wie mir scheint^^

Auch zu dir kammen nur sagen: mach weiter so.
Vintageartikel sind immer sehr lesenswert


Remember...
Its not the kind of car you drive, its the size of the arm hanging out the window

when i get sad, im stop being sad and be awesome instead. True Story!

kempman - 04.08.06 - 22:47

inaktiv

Gästebuch 
Hier mal ne Frage/Bitte von einem Freizeitspieler, der gerne etwas mehr verstehen würde:
Gibt es irgendwo eine Liste mit den gängigsten Deckbezeichnungen (ich habe einfach keinen blassen Schimmer, welche Strategie "Bird Shit" oder "Stax" beispielsweise verfolgen. Okay, Stax ist ein blödes beispiel, dafür hab ich mittlerweiel genug Artikel von Torben gelesen, aber Stax ist so ziemlich das einzige, was ich neben Weenie verstanden habe).
Falls so eine Liste nicht existiert: Hätte einer von euch vielleicht Lust eine zu machen und als Artikel zu veröffentlichen?



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.