Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Bashen mit Mungos – 48. beim GP Lille

GP: Lille warf auch in Deutschland seine Schatten voraus. In vielen Städten fanden neben den neuen regelmäßigen Turnieren auch größere Turniere mit mehr oder weniger großem Zuspruch statt. GP: Philadelphia setzte dann einen Meilenstein als erstes großes von WotC voll unterstütztes Turnier in einem der ‚alten’ Formate seit (geschätzen) 8-10 Jahren. Das Metasowohl in Deutschland als auch in Amiland bestand zuvor aus Goblins, Landstill und Solidarity (High Tide Kombo), andere Decks wie RGSA (Survival) oder Treshold spielten kaum eine Rolle. Nach anfänglicher Begeisterung über das wiedererwachte Interesse an 1.5 – äh…. Legacy – entäuschte mich das Format jedoch aufgrund der Problematik, das neue Deckideen nicht gegen alle Decks dieses Trios ankamen. Lediglich FlameVault fand’ ich einigermaßen spannend und ich konnte mir auch binnen kurzer Zeit günstig 3 Time Vaults ertauschen. Bekanntermaßen änderte sich das Meta jedoch durch GP: Philly. Goblins stellte wie erwartet die größte Anzahl an Decks. Überraschend war jedoch das Abschneiden der Treshold-Decks sowie Chris Pikula’s Version von SuiBlonde.

Kombo würde in einem Meta mit einer guten Zahl dieser Decks nicht sonderlich spannend zu spielen sein. Zwar konnte Jan mit meinem FlameVault noch in Rostock seine 3 Byes klar machen, aber für Lille wollte ich etwas anderes. UGw Treshold kam am ehesten in Frage, hatte ich Anfang des Jahres doch an einem SuperGro in den gleichen Farben gearbeitet. Heraus kam dabei eine auf Ben Goodmans Liste aus Philly basierendes UGw Treshold, das ich ein wenig anpasste. Fürchterlich viel getestet habe ich vor Lille allerdings nicht mehr. Hier ist die Liste, die ich am Samstagmorgen in Frankreich abgab:

TreshBoomBang!

4 Werebear
3 Nimble Mongoose
3 Mystic Enforcer
2 Meddling Mage

4 Force of Will
3 Daze
2 Counterspell
1 Misdirection

4 Brainstorm
4 Serum Visions
4 Predict
2 Sleight of Hand

4 Swords to Plowshares
2 Pithing Needle

4 Tropical Island
3 Tundra
4 Flooded Strand
3 Windswept Heath
2 Island
1 Plains
1 Forest

SB: 3 Blue Elemental Blast
SB: 2 Meddling Mage
SB: 2 Armageddon
SB: 2 Tivadar’s Crusade
SB: 1 Gilded Drake
SB: 1 Seal of Cleansing
SB: 1 Naturalize
SB: 1 Pithing Needle
SB: 1 Phyrexian Furnace
SB: 1 Tormod’s Crypt

Gegenüber Goodmans Liste habe ich also auf Kosten von 2 Meddling Mage und 1 Sleight of Hand die 3 Nimble Mongoose ins Maindeck gesteckt, um noch mehr Antworten für einen 1st turn Lackey zu haben und um gegen Control einen frühen Thread auf dem Tisch bekommen zu können. Mages sind allerdings zu gut, um sie nicht zu spielen, und ich habe die im Board verbliebenen 2 oft genug geboardet. Der einzelne Gilded Drake hätte durchaus etwas mit mehr Impact sein können, etwa Sereniy oder Energy Flux, von denen ich jetzt auch 2 im Board haben möchte. Die Singles im Board sollen gegnerische Needles & Mages umgehen. Die Tormod’s Crypt (meist die meiner Gegner) hat sich allerdings als relativ schwach erwiesen – oftmals konnte ich binnen 2 Runden wieder Treshold erreichen. Mal sehen, ob das Teil im Board bleiben darf.

937 Spieler waren angetreten. Das Turnier wurde wie von früheren GP’s schon bekannt in 2 Gruppen aufgeteilt. Ich habe leider nicht viele Notizen gemacht, daher muss der eigentliche Turnierbericht kurz ausfallen.

Runde 1
Jerome Cianfarani, DredgeaTog
In den beiden kurzen Spielen verliere ich insgesamt 3 Leben – durch eigene Fetchlands. Needle + StP > Psychatog + Stinkweed Imp?

1:0, 3 Punkte


Runde 2
Regis Aziulay, Belcher
Beim Mischen fällt ihm ein Charbelcher auf den Tisch und ich entspanne mich schon mal. Im ersten Spiel habe ich schnell Treshold, nachdem ich 2 frühe Belcher von ihm forcen konnte. Dann finde ich eine Needle und haue ihn mit Bären und Mungos tot. Im zweiten Spiel habe ich eine Needle auf der Starthand… Er erzählt mir aber nahher, das er sämtliche Belcher gegen Hidden Gibbons ausgeoardet hat, um mit den 4/4 Affen zu gewinnen. WTF?

2:0, 6 Punkte


Runde 3
Raphaele Puleo, UGr Trshhold
Im ersten Spiel habe ich anscheinend früh Vorteile und haue ihn nach 2 StP ohne weitere Gegenwehr mittels mehrerer Tiere um. Das zweite Spiel war gemäß der Entwicklung der Lebenspunkte interessanter. Ich erinnere mich, das er mein Treshold 2x mit Tormod’s Crypt ausgeschaltet habe, ich ihn aber trotzdem mit großen Mungos umgehauen habe. Mein frührt Furnace sorgte dagegen für einen konstant niedrigen Kartenstand in seinem Friedhof.

3:0, 9 Punkte – Wer braucht Byes? ;)


Runde 4
Olivier Guero, BW
Nach seiner schwachen Gegenwehr und einem schnellem ersten Spiel dachte ich, es mit einer schwachen (ohne Sinkholes) Version des BW Decks von Pikula zu tun zu haben. Im zweiten Spiel bin ich etwas flooded (7 Länder sind viel!) und werde von einer mysteriösen Morphkreatur erschlagen, die sich als Grinning Demon herausstellt. Das dritte Spiel geht lange hin und her, doch dann werde ich mehr oder weniger aus dem Spiel geluckt. Situation zu diesem Zeitpunkt: Beide haben reichlich Mana auf dem Tisch, Olivier hat Juzam Djinn (Stylepoints!) sowie einen (neuen) Dark Confidant im Spiel sowie 1 Handkarte. Ich halte dagegen 2 Enforcer und einen Meddling Mage. Um nicht einen Enforcer an Edicte zu verlieren – diese hat er geboardet, wie ich aus dem zweiten Spiel weiß – spiele ich den Meddling Mage. Es braucht einen Schiedsrichter, um ihm zu erklären, dass der Mage keinen cip-trigger hat, auf den er mit seinem Edict reagieren kann (er hatte wirklich einen). Danach caste ich einen Enforcer. Olivier revealed in seiner Upkeep einen Nantuko Shade und zieht eine Karte. Diese Karte ist leider Vindicate, der dann meinen Mage aus dem Spiel bombt, der Edict entsorgt meinen Enforcer und Juzam + Confidant hauen mich um. Doh!

3:1, 9 Punkte


Runde 5
Paul ?, GW (?)
Wir beginnen unser Spiel und ich habe anscheinend ein albernes GW Aggrodeck vor mir. Kurze Zeit später kommt allerdings der Headjudge zu uns und ewklärt uns, dass unser Spiel angehalten werden muss. Anscheinend gab in der Runde zuvor Fehler bei den Resultsheets, so das es schließlich zu einem Repairing kommt.

Runde 5 – zweiter Versuch
Julien Gille, RW Burn
Spiel 1 gewinne ich auf 1 Lebenspunkt, Spiel 2 geht bei 5 Life an meinen Gegner. Spiel 3 gewinne ich auf komfotablen 6 Lebenspunkten. Meddling Mage owned Burn!

4:1, 12 Punkte


Runde 6
Luc ???, BW Pikula
Im ersten Spiel kann ich ein frühes Ritual forcen und eine Hymne dazen. Dann kommen Mungos und Nomden und erledigen den dunklen Magier. Im zweiten Spiel resolved mein Gegner 2 Withered Wretch. Treshold ist jedoch dank einer Needle nicht in Gefahr. Leider wollen meine Länder in diesem Spiel wieder kräftig mitmischen. Meine Untouchables zeigen sich nicht und ein einzelner Bär wird pflügen geschickt, so dass die beiden Wretches mich einfach umhauen. Misdirection auf Sinkhole ist allerdings toll… Im 3. Spiel habe ich dank Daze und endlosen Cantrips früh Treshold, lege einen Enforcer mit Counterbackup und bashe ihn in 3 Runden um.

5:1, 15 Punkte


Runde 7
Loic Degrou, Burn
Das erste Spiel gewinne ich dank Misdirection und Countern mit einem Mungo und einem dicken Enforcer. Im zweiten Spiel hat mein Gegner leider früh eine Cursed Scroll aktiv. Als ich eine Needle finde hat er passenderweise einen Shrapnellblast… Friiiiisch! ;). Das Spiel endet dann, als ich nur einen seiner 2 Fireblast countern kann. Im 3. Spiel gewinne ich dank zweier Mungos und ausreichend Countern auf 6 Leben.

6:1, 18 Punkte

Whoa, noch 1 Sieg aus den kommenden 2 Runden und ich bin sicher im zweiten Tag!


Runde 8
Dirk Verbeken, Ravager
Ups, muss das sein? Ich verliere zwei hart umkämpfte Spiele. Ohne gegnerisches Hate ist das Deck bekanntermaßen ziemlich brutal.

6:2, 18 Punkte

Es gibt mehrere Leute mit 18 Punkten im blauen Bereich. Dank OppScore gehöre ich zu den schlechter platzierten und weiß nicht, ob mir ein Draw ausreichen würde.


Runde 9
Johnny Sun, Goblins
Sein Deck war mir schon vorher aufgefallen: fully pimped Goblins, das ganze Deck glitzerte. Angefangen bei foil Fanatics, Warchieves, Piledriver über Wastelands und (Ica Age Artwork) Mountains bis zu den japanischen Lackeys war das ganze Deck Pimp pur. Ziemlich schick!

Johnny ist sich recht sicher, dass wir beide mit einem Draw weiterkommen sollten. Dank eines Deckchecks habe ich noch ein wenig Zeit, darüber nachzudenken. Da sich anscheinend nahezu alle anderen Spieler an den Tischen vor uns entschieden zu spielen würden wir an einer guten Zahl anderer Leute mit ebenfalls 18 Punkten vorbeiziehen und so einigen wir uns schließlich. Tatsächlich komme ich dann als 48. der blauen Gruppe in den zweiten Tag. Gotcha!

6:2:1, 19 Punkte


Runde 10
Andrieu Triebault, RG
Das erste Spiel kann ich dank meiner Mungos und ausreichend Countern für mich entscheiden. Im zweiten Spiel wurde es dann schon interessanter. Dank einer guten Portion Burn habe ich nur noch relativ wenig Leben und keine Counter auf der Hand. Ich habe allerdings einen Meddling Mage, ein Swords to Plowshares sowie einen Enforcer auf der Hand. Ich schaue mir seinen Graveyard an und entscheide mich zunächst einen Meddling Mage zu spielen. Ich announce diesen und von meinem Gegner kommt etwas wie „Ok“, „Yes“ oder etwas ähnliches, das mir den Eindruck vermittelt, der Mage würde resolven. Ich sage dann ‚Lava Dart’ an, um ihm einen sicheren Burnspell aus seinem Friedhof zu verbieten. Daraufhin beginnt mein Gegner hektisch eben diesen zu durchsuchen und möchte noch mit dem Lava Dart reagieren. Ich sage ihm, dass er nicht auf die Ansage des Mages reagieren könne, da es sich hier nicht um eine ausgelöste Fähigkeit handelt. Da wir uns nicht einig werden rufe ich einen Judge, um die Situation zu klären. Während der Diskussion bestreitet mein Gegner irgendetwas zu dem Mage gesagt zu haben und beschuldigt mich des Cheatens, weil ich ihm keine Zeit zum Reagieren gelassen hätte. Die beiden Judges lassen sich die Situation aus Sicht beider Spieler erklären und ziehen sich kurz zur Beratung zurück. Als Ergebnis bekommt mein Gegner ein Warning für das unsportliche Verhalten mich einen Cheater zu nennen während ich ein Warning bekomme meine Spielzüge deutlicher zu kommunizieren. Der Mage solle dann – wie ich es schon während der vorangegangenen Diskussion vorgeschlagen hatte – noch einmal gespielt werden.
Mein Gegner reagiert natürlich auf den Mage und schießt mich mit dem Dart auf 2 Leben herunter. Ich greife mit dem einzelnen Mage an, lege noch den Enforcer und gebe meinen Zug ab. In seiner Rudne castet mein Gegner einen Lavamancer, der dank des Lava Darts potentiell tödlich ist. In meiner Runde greife ich mit Enforcer und dem Mage an und bringe meinen Gegner auf 4 Leben herunter. Ich lege einen weiteren Mage (‚Lightning Bolt’) und lasse meinen Gegner ‚drankommen. Er zieht und legt ein Land und aktiviert seinen Lavamancer um 2 Schadenspunkte auf mich zu schießen. Ich reagiere mit meinem StP, sauge mir 6 Leben von meinem eigenen Enforcer und haue ihn in meiner Runde mit den Mages um.

7:2:1, 22 Punkte

Nach dem Spiel unterhalte ich mich noch mit dem wortführenden Judge über die Spielsituation und Rene Rifisch kommt hinzu und bestätigt meine Version des Ganzen. Daraufhin wird auch der Headjudge aktiv, denn plötzlich handelt es sich potenziell um einen Fall von ‚Lying to the judge’, was auf keinem Event ratsam ist. Es stellt sich aber später heraus (Judges inkognito!), dass mein Gegner die Situation in der Tat genau so empfunden hat, wie er es dem Judge erklärte, da er die Situation auch später unter seinen Freunden genau so schilderte.


Runde 11
Tim Bergmann, Goblins
Gegen Tim gepairt? Was soll denn das? Für einen ID ist es zu spät, und so spielen wir denn. Wir einigen uns jedoch auf einen Preissplit, sollte einer von uns in die Geldränge kommen.
Im ersten Spiel kann ich die Goblins zunächst aufhalten, dann jedoch sorgen 2 Incinerator und die damit nachgezogenen Goblins für eine freie Bahn und ich werde in 2 Angriffen nieder gemacht.
In Spiel 2 drehe ich den Spieß um. Ich habe ich einen 1st turn Mungo und habe eine Needle für Tims Vial. Andere Goblins kann ich einfach countern und gewinne das Spiel auf soliden 17 Leben – ich habe nur durch meine Fetches Leben verloren. Das dritte Spiel verläuft ähnlich, doppel Enforcer ist einfach zu viel für ihn.

8:2:1, 25 Punkte


Runde 12
Jonathan Genovese, 4c Zoo
Beide Spiele gehen relativ schnell vorbei. Ich kann den Boden jeweils ein wenig stallen bevor er mich mit einer Horde von Watchwolfves, Kird Apes, Savannah Lions und Confidants sowie Burn umbringt. In beiden Spielen bin ich zwischenzeitlich etwas flooded und habe ihm so im Midgame wenig entgegenzusetzen.

8:3:1, 25 Punkte


Runde 13
Nicoalas Cavadini, „BW Pikula“ (?)
Kurz und bündig: Mystic Enforcer + Counter >> schwarze Tiere und Disruption

9:3:1, 28 Punkte


Runde 14
Jerome Vilm, Uwr Landstill
In beiden Spielen hat mein Gegner einfach mehr Removal und Counter als ich Kreaturen oder eigene Counter habe. Im zweiten Spiel kann ich zwar Armageddon resolven – aber nur, weil mein Gegner 4 Länder sowie 2 Removal hält.

9:4:1, 28 Punkte


Runde 15
Riccardo Guerra, RW Rift
Das erste Spiel zieht sich sehr in die Länge. Dadurch kann er dank Eternal Dragon und Cycling genug Vorteil aufbauen um mich mit Decreetoken und einem Dragon (unter Humility) zu töten.
Im zweiten Spiel gewinne ich mit doppel Mage sowie nach einem Armgeddon auf 20 Leben. Im dritten Spiel habe ich eine Nadel (‚Eternal Dragon’) und einen frührn Bären, der aber wegen seiner 2 Tormod’s Crypt nicht wachsen will. Dann kommt von ihm abermals Humility. Dieses kann ich jedoch mittels Seal of Cleansing in der folgenden Runde entsorgen. In meiner nächsten Runde kann ich dann dank meines Bären Armageddon resolven. Mein Bär wird zwar pflügen geschickt, aber dank meiner Cantrips habe ich schnell wieder Mana und lege zwei Meddling Mages, die meinen Gegner dann finishen. Am Ende des Spiels zeigt er mir seine Hand von 5 Karten: 4 davon sind Eternal Dragons. Owned!

10:4:1, 31 Punkte


Somit wurde ich insgesamt 48. und 20. Amateur. Geld für gab es noch bis zum 16. Platz, den ich lediglich wegen schlechteren OppScores verpasste habe. Trotzdem klasse!

Der GP war ein großartiges Event. Grund dafür war sicherlich auch, dass ich unendlich viele Bekannte wieder getroffen habe. Gebührendes Trashtalking kam somit nicht zu kurz. Ich könnte jetzt auch noch weitere 6 Seiten nur über die An- und Abreise und all die Kleinigkeiten nebenher berichten, aber das würde den Rahmen sprengen. Und Lust zum Tippen habe ich auch nicht mehr so richtig…
An dieser Stelle allerdings nochmals großes Lob für die Schiedsrichter und die Organisatoren. Das Turnier verlief trotz seiner Größe sehr zügig und geordnet, so machen diese Events doppelt so viel Laune.

Geschrieben von Blitzbold



Artikel:

Curse - 22.12.05 - 21:26


Mitglied seit
08.03.03

Gästebuch 
super gemacht!
Gratz von mir.
Hab zwar mit Legacy nix am Hut, habe aber trotzdem den ganzen Artikel gelesen->gutes Zeichen ;)
Wir sehn uns

Letzte Änderung: 22.12.05 - 21:28
Larvi - 22.12.05 - 21:34

Mitglied seit
06.04.04

Gästebuch 
sehr schöner artikel,freue mich immer wieder wenn legacy weiter promotet wird :)

ps: es heißt Threshold ;)

Letzte Änderung: 23.12.05 - 00:24
Kiokiki - 22.12.05 - 22:09


Mitglied seit
21.09.05

Gästebuch 
3ter =)
Jo schöner Artikel


Schreibfehler sind nur Speacial||Effects ;D
Tauschen :D
Tengo los cojones mas grandes del mundo!

weener - 22.12.05 - 22:17


Mitglied seit
29.12.04

Gästebuch 
supi. würd das gleiche sagen wie curse!
echt gut geschrieben, kurz und bündig! außerdem gratz!
mfg weener

Letzte Änderung: 22.12.05 - 22:18
lookout - 22.12.05 - 22:18


inaktiv

Gästebuch 
Schöner Artikel. Zum nächsten GP komm ich mit (wenn ich genug Geld hab.... )


"Good decks play good cards. The best decks play the best cards." - Mike Flores

PePe - 23.12.05 - 00:37


Mitglied seit
29.07.05

Gästebuch 
dufter artikel und nett zu lesen


" Wir werden eure Felder niederbrennen, eure Schätze stehlen, eure Häuser zerstören, eure Kinder verklaven. Wir weden eure Angetrauten töten und die Gräber eurer Ahnen verfluchen. All das werden wir tun und ihr könnt dem nur entgehen, indem wir euch nicht finden...
...das Problem ist, wir haben euch bereits gefunden."
Racheverprechen der Hyozanrächerbande


SymBiaN - 23.12.05 - 02:02


inaktiv

Gästebuch 
gute leistung. ich war da net so gut, bin an ne menge anti-affinity decks geraten...:(


Ich bin einzigartig!! Ich glaub das hofft die ganze Menschheit...:/

carbone21 - 23.12.05 - 17:38


Mitglied seit
24.05.02

Gästebuch 
Passt.


Wichtig ist, dass du immer im Hintergrund die Goblintrommel hörst, mit dem ZoZu und den ganzen anderen Flunkies. Das fette Schiff, mit der riesigen Kanone vorne und dem fetten Afterburner hinten. Und lauter Sounds.

Snowfire - 23.12.05 - 19:00


inaktiv

Gästebuch 
schöner bericht!
konntest dich gut an alle ereignisse erinnern mit wenigen stichpunkten : )
blos dein sb gefählt mir nicht, bisschen random.. aber dafür bist du ja richtig weit gekommen :)
Kerubim - 24.12.05 - 02:01


inaktiv

Gästebuch 
Zitat:
Im 3. Spiel habe ich dank Daze und endlosen Cantrips früh Treshold, lege einen Enforcer mit Counterbackup und bashe ihn in 3 Runden um.


>>> Geilster Satz seit es MtG- Slang gibt


Shrubberies are my trade. My name is Rodger the Shrubber. I arrange, design , and sell Shrubberies.

Und um Bunny, Owl & Co die Suppe zu versalzen:
><o(((°> Red Herring's gonna do it! (Muhahaha)

Hypnotic-Specter - 24.12.05 - 09:59


DCI Judge

inaktiv

Gästebuch 
klasse gespielt und ein klasse artikel. das lindert meine trauer wenigstens etwas. ich wär nämlich auch gerne gkommen, nur ist mir 1 tag davor die karre verreckt


Je vais vous tuer!


Buzzi - 25.12.05 - 10:40

verbannt

Gästebuch 
Dat is n richtig toller ARTIKEL. Der erse und beste, den ich bisher gelesen hab. Und gut gespielt.
Der Gute Walter - 25.12.05 - 11:13


inaktiv

Gästebuch 
Iss echt ein richtig guter bericht, hat sehr viel spass gemacht zu lesen. Mch weiter so, vielleicht sehen wir uns ja in Dortmund beim grand prix.


Jede woche Samstag ~14Uhr legacy in München, Sabelschule
Und erster Samstag jedes monats VINTAGE in München, Sabelschule(!)

Hawk - 26.12.05 - 12:07

DCI Judge

inaktiv

Gästebuch 
Schoener Bericht! Waere gerne mitgekommen! T_T
Wo waren denn die anderen Schnarchnasen? Wollte Covenant nicht auch mitkommen, mit der B-Village-Crew?

ciao

Hawk
Korgan - 28.12.05 - 15:05


Mitglied seit
11.06.04

Gästebuch 
Schöner artikel, mich jedoch hätt noch interessiert wie du geboardet hast.

PS:

wenn du zitierst dann richtig, Friiiiisch! wird mit 7x i geschrieben^^


"Wir sind die Borg. Widerstand ist Spannung durch Stromstärke."

Werde Borg und kopiere diesen Satz in deine Signatur und helfe den Borg dabei, die Welt mit Physik zuzumüllen *g*

Goblinkönig - 11.06.08 - 21:22


Mitglied seit
18.08.03

Gästebuch 
"Er erzählt mir aber nahher, das er sämtliche Belcher gegen Hidden Gibbons ausgeoardet hat, um mit den 4/4 Affen zu gewinnen. WTF? "

rofl.

Richtig guter Artikel, da würd ich auch mal gern wieder zocken :O



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.