Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Turnierbericht FNM Erfurt "Comicattack"

Moin!
Also lautet der Beschluß, daß man freitags zocken muß...
In diersem Sinne bin ich gestern losgezogen, um beim FNM Ruhm, Ehre und nen Counterspell zu erringen. Abgesehen davon hatte ich noch einige bittere Niederlagen zu rächen, die ich mir in der letzten Zeit des öfteren eingefangen habe.
Genug des Vorspiels (das sagen wir Männer in allen erdenklichen Situationen...), schreiten wir zur Wahl der Waffen: Nach einigen Querschlägern mit R/G-Wildfire und WWr aggro entschloß ich mich für das Deck, das momentan wahrscheinlich das beste ist und geschlagen werden möchte: klar, die Rede ist vom tollen Rock. Kann alles, macht alles und gewinnt (bei uns!) alles. Drei gute gründe, damit an den start zu gehen, wobei das Ziel ganz klar Tagessieg hieß-alles andere wäre nur ne herbe Enttäuschung.

Dann kommt hier mal die Deckliste:
4 Overgrown Tomb
3 Temple Garden
2 Llanowarwastes
1 Plains
6 Swamp
6 Forest
4 Hypnotic Specter
3 Kokusho, the Evening Star
4 Birds of Paradise
2 Elves of the deep Shadow
4 Sacura-Tribe Elder
4 Loxodon Hierarch
3 Grave-Shell Scarab
1 Gleancrawler
3 last Gasp
3 Phyrexian Arena
4 Putrefy
3 Plague Boiler

Sideboard:
3 Shadow of Doubt
3 Cranial Extraction
2 Hideous Laughter
2 Life from the Loam
3 Naturalize
2 Pithing Needle

Im Großen und Ganzen also ein Rock von der Stange, mit einigen Änderungen: weiß gesplasht für den Hierarchen, der ist einfach supergut, ebenso der Gleancrawler. Das Sideboard hält gegen Gifts den Shadow bereit, Extraction und Naturalize im zu erwartenden Mirror, Life gegen LD und Needle hauptsächlich gegen Kagemaros und Jitten.

So weit, so gut - als es dann losging, zählten wir tatsächlich 25 (!) Teilnehmer.. .ist schon toll, wenn neue Editionen erscheinen und dann auch noch echt schmuck sind!

Ok, genug geschwatzt, kommen wir zur Runde 1:

Gegner spielt B/R/G-Hunteds mit Wildfire (ne etwas selrsame Mischung...)

Nach zwei Mulligans hielt eine etwas zweifelhafte 1-Land-Hand, aber ein Elder und ne Arena sagten zu mir: das geht schon.Prompt zog ich einen Wald von oben und legte Elder.Er spielte inzwischen Hunted Troll, der aber egal ist, solange ich Blocker habe.Nach einer Arena meinerseits kam bei ihm ein Hunted Dragon, der aber aufgrund der Troll-Token nicht viel ausrichten konnte. ich zog dann erstmal Mana und Removal nach, und hatte inzwischern auch die Ländervorherrschaft, was ihn wohl dazu veranlaßte, sein Wildfire erstmal nicht zu legen.
Das stellte sich als großer Fehler heraus, denn der mächtige Gleancrawler betrat das Spielfeld, und da er seinen Drachen inzwischen verfaulen sah und der troll sich doppelt Last Gasp einfing, konnte er nichts mehr dagegen ausrichten.

Boarding: -4 Hypnotic Specter + 2 Cranial Extraction, + 2 Life from the Loam

Zum zweiten Spiel gibt es nicht viel zu sagen, ich sah bei ihm nach einem Hunted Troll ne frühe Extraction auf Gleancrawler-er kotzte sichtlich ob meiner Hand mit Hierarch, Kokusho und doppel Putrefy, versuchte dann noch einen Hunted Horror(!) zu legen, wozu auch immer das gut gewesen wäre und bekam im nächsten Zug eine Extraction auf Wildfire ab.Das wars auch schon-er gab dann schnell auf, ohne noch wirklich eine Gewinnchance zu haben.

1-0

Runde 2: MBC-Control

Argh! Das Horrormatchup schlechthin für mich, gegen das Dreckdeck habe ich schon öfters verloren...

Nach gewonnenem Würfelwurf starte ich standesgemäß mit 1st Round Birds, lege 2nd Round Elder und Elves o.t.d.S.
Beim ihm zeigte sich ein Fellwarstein, ich saccte Elder, fetchte Plains und legte dritte Runde Hypnotic Specter.
Prompt legt er in seinem Zug ne Night of Souls Betrayal, die bei mir ein Massensterben auslöste.der Specter konnte ihm einen Kokusho klauen, bevor er im darauffolgenden Spielzug mit Last Gasp sein leben aushauchte.Er brachte dann eine Arena, die ich natürlich nicht hatte-wozu auch, man spielt ja nur 3!, und dann ging es Schlag auf Schlag: ich legte Kreatur, er bolzte sie gleich wieder weg, zog wie ein Verrückter Karten nach und legte Kagemaro, der mich richtig runterprügelte. Da gabs nur eins:
schnell den Drachen auspacken um wenigstens noch ein Lifepoints zu kriegen, doch was spielt er: goryos Vengeance!!!
Verdammt, das war das erste Match, ich gab dann angesichts eines 8/8 Kagemaro auf, da ich einfach kein Removal zog.

Boarding: -2 Elves o.t.d.S., -1 Gleancrawler, -3 Last Gasp, +3 Extraction, +3 Naturalize

Ich begann wieder mit den Vögeln und legte Runde 2 einen Specter, den er nicht entsorgen konnte, da er nur einen Fellwarstein bis zur vierten Runde brachte, der sich dank eines Putrefy gleich wieder verabschiedete.Schnell hatte ich eine Arena draußen, die mir mit dem Hyppie Kartenvorteile ohne Ende bescherte, und als sich dann noch zwei hierarchen dazugesellten, gab er angesichts der doch äußerst unterlegenen Position seinerseits auf, was uns direkt zum dritten und wohl auch härtesten Spiel dieses Tages bringt.

Wir begannen beide mit Manaboost in runde 2-er mit Fellwarstein, ich mit Elder. Er legt dritte Runde Specter (toll, damit hab ich nun so garnicht gerechnet...), ich leg vierte Hierarch, der das Licht dieses Spieles nur kurz sah, bevor er wieder zu seinen Ahnen ging.Bei ihm kam dann ne Arena, ich bringe Extraction auf Kokusho, eine Runde später auf Goryos Vengeance! (man hätte natürlich auch Kagemaro nehmen können, aber das wär ja zu einfach gewesen...).
Sein Specter zieht mir zwei Karten, darunter einen Käfer ( Scarab), der im darauffolgenden Zug sich wieder rauswühlt.
Ich kann dann mit Birds zwei Runden lang seinen Specter blocken, bevor ich mittels Plagueboiler eine Runde später erstmal einen Urknall mache, auf den er prompt die bereitgehaltene Arena hinlegt.Da ich in den nächsten Runden einen dicken Drachen hatte, der ihm sehr zusetzte, bevor er mit Kagemaro abtauschte, sah es nicht mehr so schlecht aus, ich hatte zu diesem Zeitpunkt 21 life, er stand noch bei 9 oder zehn.
Und was macht ein MBC, wenn ihm der Saft ausgeht und er Mana bis zum Abwinken hat? Richtig, es zeigt, wie stark so ein Consume Spirit ist und legt dann innerhalb von 3 (!) Runden 3(!) Hypnotic Specter nach, vion denen ich noch einen entsorgen kann, bevor mir der Rest der truppe die Augen schließt...Verdammter Spielfehler; verdammter Topdecker; verdammtes MBC!!!
Somit konnte ich schon wieder einpacken, vorbei die Möglichkeit auf den Counterspell.

1-1

Runde 3: RW-Control mit Meditation/ Angel

Wir begannen ganz friedlich und legten erstmal Mana zum warmwerden, bevor er den ersten fiesen Trick des Tages brachte: Paladin En-Vec! Sehr schlecht gegen meine Käfer, und erste Schadenspunkte für mich.Aber halb so wild, dann lege ich halt noch eon krabbeltier und das immer hübsch mit einem offenen Mana pro teil.
Er brachte dann eine Searing Meditation, und bei sechs Handkarten, die er hatte,war anscheinend kein removal für meinen Specter dabei ,der eine Runde später auch Schaden durchdrückte und ich werfe zufällig ab: Firemane Angel! F...!Schön gelinkt hat er mich da, aber das nützte ihm nichts, da er einfach keine Kreaturen nachzog, sondern seine Removals notgedrungen auf die Käfer verbolzen mußte, dfie das natürlich herzlich wenig kümmerte.(Bei dem Versuch einer Helix ist es echt witzig den Scarab zu saccen, sein gesicht sagte dann auch, daß er da noch was vergessen hatte..)Wie auch immer, nach 7-8 vergeblichen Versuchen seinerseits gab er dann auf und das bringt uns zum zweiten Spiel.

Boarding: - 3 Last Gasp, -2 Elves o.t.d.S., + 3 Extraction, +2 Naturalize

Er begann recht druckvoll mit Hearthkami, dritte Runde Paladin, gleich darauf noch einen. Durch seinen Kami konnte ich keinen Plagueboiler legen, da ich viel zu wenig Mana hatte, um ihn gleich zu benutzen, ein Benjamin meinerseits wurde ordnungsgemäß verkohlt( ha, Wortspiel!) Es kam, wie es kommen mußte: ich zog kein Mana nach und ein Firemane Angel seinerseits zusammen mit Searing Meditation beendeten dann ganz schnell dieses Spiel.
Im letzten Spiel zeigte mein Deck dann, wo der Hammer hängt: Runde 3 Extraction auf Meditation, Runde 4 auf Firemane Angel
, und vor meinen Drachen konnte ihn dann nichts retten, auch wenn er sich schon wieder zwei Paladine zusammengerufen hatte, die mich auf sieben Leben prügelten. Er stand noch bei 12 Life, ich bei 7, Angriff mit Kokusho, den zweiten hinterhergelegt und das wars auch schon. Da konnte selbst seine helix nichts mehr reißen und das war auch gut so...

2-1

Runde 4: WWr Aggro

Jaaa! Endlich ein richtig dankbares Matchup für mich. Er verzog nur das gesicht bei den Pairings, da er wußte, was ich spielte.
Er legte auch in gewohnter Manier los mit Recruit, swiftbalde und eine Runde später Jitte. Dumm nur, das er beim Versuch, seine Kreaturen auszurüsten, feststellen mußte, daß sie inzwischen des Feld geräumt hatten und ihren Herrn und Meister der Ungnade der gegnerischen Käfer und Drachen überließen-Boros sind so ein feiges Pack ;)

Boading: -4 Hypnotic Specter, +2 Hiedous Laughter, +2 Naturalize (in diesem Fall der Needle vorgezogen, da er auch Hymnen spielte!)

Das zweite spiel lief ähnlich unverschämt, er brachte ein paar Kreaturen, die gleich mal alle ganz abscheulich ausgelacht wurden und wurde kurze Zeit später einfach überrannt.Ich schreibe hier nicht allzuviel, weil es dazu nichts weiter zu sagen gab...

Ok, die letzte Runde stand an, und da wollte ich es doch noch mal so richtig wissen, also los!

Runde 5: WR Beatdown

Besser konnte nicht kommen-gleich noch so ein super Matchup, da mußte doch noch was gehen-und wie es ging!
Nach einem standardmäßigem Anfang mit Birds stand dem ersten Removal nichts im Weg, sein Swiftblade mit ner Jitte kamen nie bei ihrem Ziel an, nach einem Scarab meinerseits wurde dann schon recht kritisch für ihn, aber ein Wrath of god hielten ihn noch eine Runde länger als erwartet im Spiel.Nichtsdestotrotz mußte er sich dann vor dem Chef im Ring (Kokusho) geschlagen geben , und wir gingen ins zweite Spiel.

Boardings : -4 Hypnotic Specter, +2 Hideous Laughter, +2 Pithing Needle ( er spielte ohne Hymnen!)

Ein Boros Recruit erschien auf seiner Seite, ich legte erst in der zweiten Runde Elder, der dann gleich mal schön blockte und die einsame Ebene ins Spiel holte.Weiter gings auf seiner Seite mit Himmelsjäger-Legionär, und mein Life sank scheinbar beträchtlich, was ihn unverhohlen freute...Um mir selbst eine reinzuhauen, legte ich mal noch ne Arena nach, er brachte daraufhin einen Flamekin-Zealot und runter gings auf 8 Life, in meiner Upkeep auf 7.
Aber man kann ja mittels Cheat den Topdeckmodus einschalten und bringt in seinem Zug erstaml ein Gelächter zum Vorschein, welches ihn sichtlich seiner guten Laune beraubte, da er nun nur noch eine Handkarte hatte.
Da er sie nicht spielte, vermutete ich entweder einen Wrath oder eine Jitte, wobei mir ab dieser Stelle eigentlich beides egal war.
Ich wra auf inzwischen 6 Life und legte mal einen Elefanten, der prompt von einem Zorn erledigt wurde, aber seine Arbeit gemacht hatte, besonders da ich im nächsten Zug noch einen spielte, darauf er: das geht ja wohl nicht an und spielte wiederrum die große weiße Kugel (geile Umschreibung heh heh!)Du mußt dich aufregen dachte ich mir so und brachte noch einen der insgesamt 3(!) Hierarchen, die bereits auf meiner Starthand saßen sowie eine Needle auf Jitte-sicher ist sicher.
Ich muß wohl nicht erwähnen, was er in seinem Zug spielte?! Ein kleiner Tip: es ist ne weiße Hexerei für vier Mana, die ganz schön viel kaputtmacht...
Aber all das konnte seinen Untergang nicht verhindern-ich zog halt mit der Arena vielzuviele Treats, um die er sich ganz einfach nicht kümmern konnte ( ich habe vielleicht nocht den vierten Zorn vermißt...) und dann ging alles ganz schnell, ohne das ich noch einmal in Gefahr geriet.

4-1

Tja, so lief das halt, im Endeffekt hats nur für den undankbaren vierten Platz gereicht aber abgesehen von dem verlorenen Match lief das Deck äußerst stabil und wie ich die Resultate der letzten Wochen sehe, scheint Rock tatsächlich imo das Deck to beat zu sein (wie gesagt, das ist meine persönliche Erfahrung, wers anders sieht, sollte sich nicht auf den Schlips getreten fühlen...)
Hab ich schon erwähnt, daß allein bei diesem FNM 8(!) Rocker am start waren?? Knapp ein Drittel spricht eine klare Sprache, aber T&N gings ja damals nicht anders...So dala! bis die Tage b.r.

Geschrieben von bartel runeaxe



Artikel:

Malle - 09.11.05 - 16:17


Mitglied seit
21.03.05

Gästebuch 
ja...kann man nicht meckern. gefällt mir, wie die andren berichte auf mercadia auch...sehr gut.
mfg.: ich


"Kräftig zog sie an einem Ding,
welches zwischen zwei Beinen hing.
Die weiße Milch sich bald ergoss,
und über beide Hände floss.
Sie molk die Kuh,
was dachtest du?"

Liquidator - 09.11.05 - 16:56


Mitglied seit
26.10.03

Gästebuch 
Sehr schän geschrieben, und ja imo ist auch Rock das Deck to Beat =). Vor allem mit W.Splash! Sehr schön, ist fast mein Build =). Warum Life from the loam und net Sacred Ground? Ok Life macht später was(Dredge ist imo unwichtig), aber wenn Ground liegt, wirds lustig :D

cu
Liqui


Cu and Greetz
Liqui

Nucular, das Wort heißt Nucular!


dany - 09.11.05 - 17:23


inaktiv

Gästebuch 
hmm schöner bericht mich würd nur noch interessieren welches deck schlussendlich dann gewonnen hat? rock? ^^ :)


mfg dany
SudmannJan - 10.11.05 - 21:11


inaktiv

Gästebuch 
Hmmm ja Rock kann echt was. Aber och finde U/B Aggro viiieeeeel cooler verliert nur leider gegen Boiler.MAcht dafür alle arten von aggro und Control platt.
Mfg


Offiziell von Magic Orb als "Gedisst" markiert.

mähmuhmäh - 12.11.05 - 10:04


Mitglied seit
18.10.05

Gästebuch 
Hammer
Cool geschrieben.
Rock ist wirklich mega aber:Aggro an die macht
gierigeratte - 12.11.05 - 13:21

inaktiv

Gästebuch 
wie sieht das match-up eigentlich gegen gifts aus?


Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitplanke, überschlug mich und prallte gegen einen Baum.
Dann verlor ich die Kontrolle über mein Auto.

Puck1 - 26.11.05 - 18:10

inaktiv

Gästebuch 
Life from the Loam ist imho besser als Sacred Ground, da LD-Spieler RG spielen und damit Naturalize, etc, was ganz schnell son Sacred Ground weg macht.



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.