Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Turnierbericht Vintage von der Mercadiade

So, nun kommt es tatsächlich dazu dass ich einen Turnierbericht schreibe…
Man sehe und staune:

Ich hatte die Wahl zwischen Gay Fish und Stompy. Das Fish hatte ne total kaputte Manabase nur mit Basics und das Stompy brauchte noch ca 26 Karten bis zur Fertigstellung.
Daher meine Entscheidung: Stompy… Es brauchte einfach die leichter zu beschaffenden Karten und ich musste daher nicht meine gesamten Beständnisse an Karten für die Manabase vertauschen. Ich hatte erst versucht ganz stylisch die fehlenden Karten durch Elfen zu ersetzen, das lief dann aber so katastrophal dass ich den Gedanken sofort wieder verwarf, war ja nicht grad ne Überraschung, dass Elfen in T1 nicht überbroken sind.

Ich tauschte daher wie wild und kam auf folgendes Deck:

12x Forest
4x Land Grant
4x Root Maze
4x Giant Growth
4x Rancor
4x Bounty of the Hunt
4x Ghazbán Ogre
4x Pouncing Jaguar
4x River Boa
4x Rogue Elephant
2x Elvish scapper
2x Winter Orb
2x Viridian Zealot
4x Skyshroud Elite
1x Elvish Archers
1x Hidden Guerillas

Sideboard:

4x Elvish lyrist
4x Naturalize
2x Damping Matrix
1x null rod
2x ground seal
1x Tel-Jilad chosen
1x chalice of the void


Ich schätze, ich muss erstmal zum Sideboard Position nehmen. Also:

- Der Lyrist sollte klar sein, gegen Oath echt ne Bombe.
- Naturalize hilft irgendwie gegen fast alles, ich hab sogar überlegt sie Main zu spielen, die Scrapper und Zealots waren allein allerdings schon relativ viel zum haten, ich muss ja doch möglichst aggro bleiben um überhaupt ne Chance zu haben.
- Damping Matrix war nur drin weil ich keine null rods mehr bekommen hab, konnten allerdings gegen Welder helfen. Schade nur dass Root Maze, Rod, Orb und Matrix die einzigen wirklichen Targets für Disruption sind…
- ground seal sollten 4 sein, es wurden nur 2 und ich hatte dementsprechend Nutzen von ihnen.
- Für die chosens fällt mir beim besten Willen keine Ausrede ein, höchstens dass sie titans blocken können^^
- chalice war auch nur ein throw in weil ich keine seals hatte, nix bei denken, ich hab sie nie geboardet, kann sie ja nur auf 0 legen…


Nun ein kleiner Text zum Deck:

Alles in allem kein sonderlich ungewohnter Aufbau, mir viel auf, dass kaum jemand root maze kannte, das Ding haben sich wirklich fast alle durchgelesen, dann auch noch verpennt dass es für Länder UND ARTEFAKTE gilt. Sei’s drum, das Teil ist der Hammer, ohne geht echt nichts…
Insgesamt viel hate, in T1 sollen ja gelegendlich Artefakte zu finden sein…
Zum random hidden guerillas muss man sich wirklich nichts denken, die waren halt so drin.
Ich hätte gern noch 2 Zealot gespielt, die waren einfach der Hammer. Außerdem konnte ich die fehlenden ESP nur schwer verkraften, was soll’s.
River boa hat mich einfach nur enttäuscht, ich hatte kaum das Mana dafür, dann konnte ich sie nichtmal gut einsetzen, ich hab sie im nachhinein durch 2 weitere Zealots und 2 Crossroads ersetzt und bin weitaus zufriedener.

Ich schätze, das war’s erstmal zum Deck, Fragen und Anregungen nehme ich gern entgegen.


Ich habe vor dem Turnier tatsächlich noch ein paar Testgames gemacht, und hatte gegen oath zu meiner Verwunderung gar kein sonderlich schlechtes Matchup, nach dem Boarden war es fast ein Autowin…
Mit FCG kommt stompy gar nicht klar, keine große Überraschung wie ich finde.
Dragon verträgt kein root maze und keine seals, falls ich sie mal durchbekomme ist das schon Game.
Raffinity war viel zu langsam, kann auch am Spieler gelegen haben, auf jeden Fall war ich schneller.

Nun aber auf zu den Spielen, ich hab mir keinen Namen gemerkt oder aufgeschrieben, sorry ich kann mir die halt nie merken.


1. Runde
FCG
Würfelwurf: Ich

Game 1:

Ich hasse FCG, die Viecher sind einfach schneller als meine… Ich lege nichtsdestotrotz (scheiß Wort) einfach mal first turn root maze. Er meint die karte sei ja wohl überbroken, findet jedoch in der Umgebung nur wenig Zustimmung, nur ich teile seine Meinung irgendwie. Er legt einfach mal land, mox und sagt go. FCG powered? Wow! Den Kerl schätze ich auf 13, da mit Power zu Spielen erweckt irgendwie Neid in mir…
Dummerweise bleibe ich dann auf einem Land sitzen, die Ogres trau ich mich nicht zu spielen und so liegen bei ihm im 4. Zug ein warchief, ein ringleader und 4 piledriver… Fragt bitte nicht wie er das gemacht hat, auf jeden Fall war das nicht gut für mich.

Game 2:

Ich beginne mit einer weniger guten Hand, halte aber, da ich Archers hab, die hab ich mir praktisch vorgestellt. Denkste…
Ich mach 1. Turn solide forest, go und er legt nen schönen lackey. Suuper. Ich mach weiter, leg archers und sag go. Er cyclet den gempalm und weg sind die archers. Hätt ich aber wissen müssen. Sein lackey kommt fröhlich rüber, bringt nen siege gang commander. Freu ich mich? NEIN. Gar nicht. Er schon. Irgendwie leg ich halt Kreas nach, und ne winter orb, was gegen Goblins nicht schlau war. Er greift mit piledriver, lackey, commander und 3 tokens an, ich hab nur river boa und orb liegen, kein mana zum regenerieren. Ich schmeiß sie vor den piledriver, er meint dann ist sie tot, ich sage „ja, dein piledriver aber auch.“ Das passte ihm ja mal garnicht, denn der hatte ja mehr Angriffspunkte als meine boa. Aha… Yu-Gi-Oh lässt grüßen… Kennt nichtmal die Regeln, aber spielt mit Power und plättet mich ne Runde später.

Naja FCG hasse ich, mein Deck hasst es auch, also war’s ja irgendwie schon klar.
Mal sehen was noch so kommt, große Hoffnungen hab ich mir eh nicht gemacht. Nicht mit stompy…


2. Runde
Oath
Würfel: Ich

Mein Gegner schien sein Deck gehasst zu haben, er meinte nur er hasse stompy und er hasse oath und Magic sein überhaupt Doof. Naja, wie erwähnt war das Matchup ganz ok für mich, deshalb kam mir sein Enthusiasmus irgendwie gelegen.

Game 1:

Ich legte erstmal 4 2/2 kreas und kam mit Giant growth und Bounty nach, seine Tokens haben mir auch nicht geschadet. Bei ihm kam zwar noch ein Koloss, das war dann allerdings schon zu spät, im 4. Zug war er Besiegt.

Er meinte nur, das war ja klar und er hasse Oath und er wolle Stax spielen, er brauche nur Power. Na ja, mir war’s Wurscht, ich boarde 4 lyrists und 4 naturalizes gegen boas und den random Kram( archers, hidden guerillas, 2 elvish scrapper)

Game 2:

Er fängt ähnlich dynamisch an, was solls ich hatte 2x naturalize, 1x lyrist, 1x Zealot auf der Hand, hab ihn damit genervt, insgesamt mussten 2 oath dran glauben. Währenddessen hab ich ihn mit den Orchard-Tokens und ner rancored Skyshroud Elite verprügelt, das war wirklich fast zu einfach.

So, nun stand ich 1:1, da kann man doch was draus machen. Auch mit stompy? Abwarten…

3. Runde
Enchantress
Würfel: Er ( nach drei mal infolge Gleichstand)

Game 1:

Das war das mit Abstand längste und lustigste Spiel des Tages…
Er beginnt mit first Turn exploration, ich legte hidden guerillas -.-
Was solls ich schaffs irgendwie nen paar Kreaturen zu ziehen, zu spielen und zu prügeln, er war relativ schnell auf einem Leben, hatte 2 exploration und ne presence, dazu noch ne argothian enchantress. Das Spiel begann. Er legte saproling burst, irgendwie wird im gleichen Zug mein enchantment zur Kreatur und meine kleinen Creeper entsorgt er irgendwie. Ich lege ein rancor auf meine soldiers, sie wurden zur 7/3 Kreatur.
Ich greife nicht an, er holt sich in seinem Zug 2 Kreaturen vom burst, legt auf jede ein rancor. Toll. Ich kann nicht mehr viel machen, er legt noch ein Parallax Wave, das war’s dann auch „schon“ für mich…

Er boardet ne Menge und meint, das wäre risikoreich… von mir aus, ich boarde wie im 2. Spiel.

Game 2:

Ich fing an, lege kleine Kreaturen. Was hatte er geboardet? Die hiddens für instants und kreaturen mit power 4 or greater. Stört mich nicht, dann hau ich halt mit 2/2 Kreaturen und nem Roque Elephant. Sogar extrem schnell, im 5. Zug war Sense.

Game 3:

Joa, irgendwie genau das Selbe, er hat nicht nochmal geboardet, ich auch nicht.

2:1, das hab ich gern… dafür dass ich das deck nichtmal so gebaut hab wie geplant, da mir einfach alles gefehlt hat läufts immerhin nicht so schlecht. Es macht auf jeden fall Spaß.

In Runde 3 treffe ich auf den Kerl mit dem Sombrero, er macht einen ähnlich begeisterten Eindruck wie sein Freund mit dem Oath, spielt jedoch salvager oath. Ein Horrormatchup…

4. Runde
Salvager Oath
Würfel: ich

Game 1:

Wir spielen beide so vor uns hin, seine Emotionen erkenne ich wegen des Hutes nicht, nur die Stimme erinnert mich an jemanden. Einen Oath Spieler.
Einen Zug bevor ich ihn totprügeln konnte startete er die Kombo und ich bin mir fast sicher einen Hauch von Freude in seiner Stimme gehört zu haben.

Ich boarde 4x lyrist gegen die boas. Er macht nichts. Oder er hat’s unter dem Hut gemacht.

Game 2:

Fast genau wie das erste Spiel, er counterte alles was nen oath pingen kann, ich konnte nicht viel dagegen tun, root maze blockte ihn zwar ganz gut, aber einen Zug vor dem Sieg ging er wieder in die Kombo.

Tja, ich stand 2/2, mal sehen ob da noch ein positives Ergebnis rauszuholen war.
Im nachhinein hätte ich mal den Null Rod und die Chalice nehmen sollen…

5. Runde
Irgendwas slaver-ähnliches, auf jeden Fall hab ich Welder gesehen.
Würfel: Er

Game 1:

Er begann mit shivan reef, welder go. Ich bekam Angst. Aber was soll’s, erstmal mit root maze weitergemacht. Er legte ne city of traitors nach, sagt go. Das kommt mir nicht ganz ungelegen, ich prügelte ihn mit Meinen Ogres und Jaguars auf 0 Lebenspunkte.

Durch den Welder konnte ich immerhin mit Welderkrams rechnen.
Ich boarde 2 ground seals und den über-brokenen chosen rein, es gehen mal wieder boas.

Game 2:

Er legte so in ein paar Runden insgesammt, ne city of brass, ein ancient tomb, shivan reef, nen metalworker und spielt wheel of fortune. Bringt ihm aber nicht wirklich viel, der worker verfiel nem scrapper, das wheel kann mir zwar beide ground seals nehmen, ohne welder brachte ihm das keinen Vorteil… Ich prügelte mit 4 Kreaturen kurz rum, rancor hilft nach, das war’s dann auch. Mit anderen Worten:

3:2

Na, das lief doch ganz ok… man muss sagen, ich habe nur gegen ein deck mit power gespielt und das war halt auch nur 1 mox ruby, somit hatte ich enormes Glück. Ich hab grad noch nen Preis bekommen, nen Würfel. Platz 13 klingt zwar gut, es gab allerdings nur knapp mehr als 30 Spieler, das nimmt sich irgendwie viel.

Ich komme zu den:

Tops:

1. Platz 13!! (Ich finds trotzdem ok)
2. Nen Würfel gewonnen
3. Viel getauscht, ich hab noch ein ganzes Reanimatordeck zusammenbekommen.
4. Das Essen hat extrem wenig gekostet
5. Viele nette Leute getroffen

Flops:

1. Das Wesen, das das Essen gebracht hat (wer da war weiß von wem oder was ich spreche)
2. Leider kaum Spieler da gewesen…
3. Nur 5 Runden
4. Die 2 zealots und die crossroads hab ich 4 Minuten nach dem Turnier bekommen -.-


Ich hoffe der Bericht gefällt euch, es war mein Erster, sorry wegen der Groß-/Kleinschreibung, ich schreib sonst alles klein, und Ich hoffe ich hab nicht zu viele kommas vergessen.

Cya,

CryingDevil

Geschrieben von CryingDevil



Artikel:

ali the king - 09.07.05 - 05:30


inaktiv

Gästebuch 
Herzlichen Glühstrumpf zu einem postiitven Ergebnis mit Stompy und dem gewonnendem Würfel. Netter Artikel, gut zu lesen.

Schade das ich nicht dabei war (Habe Liebeskummer nach der Pommesfrau... )
Curse - 09.07.05 - 15:53


Mitglied seit
08.03.03

Gästebuch 
wieso hacken bloß alle auf der Kellnerin rum? Okay, Stimme, aber willste lieber garned bedient werden und beim Backofen direkt auf die Pizza warten?
julius caeser - 09.07.05 - 17:41


Mitglied seit
10.04.05

Gästebuch 
lag nicht an mir das affinity war halt nicht der hammer es war schnell kurzfrisstig zusammen geworfen....
und unpowerd affintiy reißt so wie so nichts

netter atikel ,gut zu lesen

der typ war 14 mit powered FCG und hate auch nen lotus

Letzte Änderung: 09.07.05 - 17:54


Cyrfer - 04.02.06 - 23:53
Zitat:"Bitte keine Mythen in Tüten, sondern Fakten, Fakten, Fakten."

Petcard Vizzerdrix: Stand 145
"Mehrere Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf, "sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett)


Blumenkind - 10.07.05 - 19:24


inaktiv

Gästebuch 
hmm curse warst du auch auf der mercadiade?
....hätt ich das gewusst...-.-


( . ) ( . )

These are "Tittys" they are standing for peace and love in the world, they want to make peace between heinz, rabbit and owl

koji - 13.07.05 - 20:50


inaktiv

Gästebuch 
Root Maze ist wirklich die Überbombe. Freund von mir spielt full powered r/g beats mit naturalize und root maze main und ist 18. in Paris damit geworden. Die Karte ist disruption pur.
CryingDevil - 13.07.05 - 20:52

Mitglied seit
10.01.04

Gästebuch 
ja, besonders gegen power ich finde mit power kann man nicht auch maze spielen, besonders bei 2 farben wo die fetches auch total langsam werden.
waverider - 23.07.05 - 16:59


inaktiv

Gästebuch 
Netter bericht - gut zu lesen, ausser vielleicht, dass du mehr begründen hättest sollen, warum deine River Boas so crappy kamen - ansonsten fand ichs recht gut geschrieben, nicht zu langweilig usw. und noch ein tipp: Kommas gibts nicht. Sowas nennt man Kommata =/
naja wie auch immer. Viel spaß noch mit deinem neuen würfel =)


Gegner: "Warum regen LD decks eigentlich so viele Spieler auf, das versteh ich irgendwie nicht."
Ich: "Naja siehs mal so: Wenn ein Bauer den ganzen Tag aufm Acker gearbeitet hat, er am nächsten morgen aufwacht, sein Acker, seine Scheune, Sein Haus... wenn alles kaputt ist, und ihm noch Steine gegen Kopp fliegen - wie würdest du dich denn fühlen?"
Gegner: "..."

Hunk - 24.07.05 - 15:54


inaktiv

Gästebuch 
wie, der chosen blockt nen collosus und bekommt ja eh nur 1 damage, der verhindert wird, wegen schutz, die restlichen 10 gehen doch auf dich, oder ?
dany - 29.07.05 - 19:48


inaktiv

Gästebuch 
ja er kriegt 10 dam ^^

schöner artikel, gut zu lesen weiter so ;)


mfg dany



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.