Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Suicide Black Primer Teil 2

Prolog

Nachdem einige Leute gedacht haben, er kommt wohl nicht mehr (einschließlich mir), habe ich mich dazu entschlossen nun doch den 2. Teil meines Suicide Black Primers zu schreiben. (Ich danke hier nochmal alle für die durchweg positive Resonanz auf den 1. Teil)
Was mich dazu bewegt hat?
Wie sicherlich einige wissen, habe ich Suicide Black für einige Zeit mehr als Haufen als als Deck gesehen. Diese Meinung hat sich bei mir geändert: Ich habe mir selbst wieder einige Gedanken zu dem Deck gemacht und sie getestet (einige mehr, andere weniger erfolgreich) und finde mittlerweile, dass das Deck (immernoch) ein hervorragendes Budgetdeck ist.
Desweiteren hat mich das erhöhte Aufkommen von Suicide - Decks im Deckbereich dazu gebracht.
Viele haben etwas "suboptimale" Carchoices, auf die ich hier eingehen möchte.
Damit kommen wir auch zum 1. Punkt dieses Primers:

Teil 5:
  Karten die man nicht spielen sollte:

Dauthi Slayer
BB
Creature - Horror
2/2, Shadow. ; ~this~ attacks each turn if able.

Eine nicht zuletzt wegen der Kosten (Geld) gerne gewählte Alternative zu Hypnotic Specter/Phyrexian Negator/Nantuko Shade. Auf den 1. Blick sieht er sicherlich nicht schlecht aus:
Haut jede Runde (fast) garantiert für 2 und das für BB. Allerdings haut er für weniger als Negator oder Shade und nicht so "treffend" wie der Hypnotic Specter (Disruption ist der Kern des Decks). Deswegen sind die anderen Choices auf jeden Fall vorzuziehen.
Das ganze gilt auch uneingeschränkt für den kompletten Rest der Shadow-Familie.

Mind Twist
XB
Sorcery
Target player discards X cards at random from his or her hand.

Auch diese Karte sieht auf den 1. Blick sehr stark aus.
Allerdings muss Suicide früh disrupten um eine Chance zu haben.
Das heisst man hat für seine Sprüche max. 3 bis 4(per Ritual in Runde 2) Mana zu Verfügung.
Für 3 Mana ist der Spruch nur eine teure Hymn.
Für 4 Mana klingt er schon besser. Allerdings muss man dabei bedenken, dass dann fast immer auch ein Dark Ritual mit verwendet wird, was den Kartenvorteil wieder auf eine Hymn zurücksetzt.

Hatred
3BB
Instant
As an additional cost to play ~this~, pay any amount of life. ; Target creature gets +X/+0 until end of turn, where X is the amount of life paid this way.

Gerne zusammen mit den Dauthis / Carnophage / Sarcomancy gespielt um einen 2nd Turn Kill hinlegen zu können. Allerdings ist diese Karte aufgrund ihrer Manakosten einfach unspielbar.
CC5 ist meistens nur mit min. 1 Dark Ritual aufzubringen. Dazu kommt noch, dass die Karte ansich schlecht ist. Wenn dir das Hatred gecountert wird, verlierst du immernoch Leben.
Oder du/die Kreatur wird einfach abgeschossen. Es gibt zu viele Wege sich gegen Hatred zu wehren, als das es die hohen Kosten und den Effekt rechtfertigen würden.

Lake of the Dead
Land
If ~this~ would come into play, sacrifice a Swamp instead. If you do, put ~this~ into play. If you don't put it into its owner's graveyard. ; {Tap}: Add to your mana pool. ; {Tap},Sacrifice a Swamp: Add to your mana pool.

Auch gerne gespielt, oft anstelle dringend benötigter Disrption, nämlich den Wastelands.
Die Karte macht einfach nur starken Kartennachteil. Swamp opfern um sie ins Spiel zu bringen, Swamp opfern damit sie mehr macht als ein normaler Swamp. Da sie Non-Basic ist, wird die Karte zudem auch nur zu schnell gewastet und man verliert gleich min. 2 Landdrops.

Sarcomancy
B
Enchantment
When ~this~ comes into play, put a 2/2 black Zombie creature token into play. ; At the beginning of your upkeep, if there are no Zombies in play, ~this~ deals 1 damage to you.

Carnophage
B
Creature - Zombie
2/2. ; At the beginning of your upkeep, tap ~this~ unless you pay 1 life.

Beide bringen 2/2 Kreaturen für B ins Spiel. Auch wenn Sarcomancy klar besser ist (ein Permanent mehr) stecke ich beide aufgrund ihrer Ähnlichkeit in eine Schublade.
Beide bieten für B wie gesagt eine 2/2 Kreatur mit einem vernachlässigbarem Drawback.
Sie haben aber keine Evasion und sterben beide sofort an jedem Block (mit Cloud of Faeries / Spiketail Hatchling blockt die keiner ;) )
Gegen Kreaturenlose Decks haut man lieber mit den großen Kreaturen (Negator / Shade) und zieht in den 1. Runden seine Disruption durch, anstatt kleine Critter zu legen.

jede andere Landdestruction außer Sinkhole/Wasteland/Strip Mine

Auch Sinkhole wird gerne aus Kostengünsten durch teurere LD-Zauber ersetzt (zb. Rain of Tears). Die niedrigeren Manakosten des Sinkholes sind aber absolut unerlässlich.
Wie schon oft gesagt, Suicide muss früh disrupten und in t1 kann sich eine Runde schonmal fatal auswirken.

Das war es erstmal damit. Im vllgemeinen würde ich raten, nicht von den im 1. Teil angegebenen Karten abzuweichen.

Teil 6:
  Die Splashes

Zum Deckprinzip sowie zur Farbe Schwarz bieten sich hervorragend Grün und Weiß zum Splashen an. Aber wofür überhaupt splashen?
Suicide Black hat 2 Hauptprobleme:
1. Aggrodecks
2. Unfähigkeit bestimmte Karten zu handeln (Artefakte / Enchantments)

Beide werden durch Splashes für bestimmte Farben verbessert.
Fangen wir an mit 2 Decklisten:

B/g Suicide:

//Creatures:
4x Nantuko Shade
4x Phyrexian Negator
4x Hypnotic Specter
2x Spiritmonger *
-----
14

//Spells:
4x Sinkhole
4x Duress
4x Hymn to Tourach
4x Pernicious Deed *
1x Demonic Tutor
1x Yawgmoth's Will
1x Necropotence
3x Null Rod / Chains of Mephistopheles
-----
21

//Manabase:
4x Dark Ritual
4x Wasteland
1x Strip Mine
4x Bloodstained Mire *
4x Bayou *
8x Swamp

Sideboardoptionen (kein genaues Sideboard, da es ja immernoch stark Metaabhängig ist)
Naturalize
Oxidize
Ground Seal


Suicide Blond (B/w)

//Creatures:
4x Nantuko Shade
4x Hypnotic Specter
2x Exalted Angel *
-----
10

//Spells:
4x Sinkhole
4x Duress
4x Hymn to Tourach
4x Swords to Plowshares *
4x Vindicate *
1x Yawgmoth's Will
1x Demonic Tutor
3x Cursed Scroll *
-----
25

//Manabase:
4x Dark Ritual
4x Wasteland
1x Strip Mine
3x Caves of Koilos *
4x Bloodstained Mire *
4x Scrubland *
5x Swamp

Sideboardoptionen:
Seal of Cleansing
Disenchant
Serenity

In dieser Version fehlt absichtlich die Necropotence, da das Deck auf ein Aggro-Meta zugeschnitten ist. Dafür finde ich die Necropotence ungeeignet. Ist aber eine persöhnliche Entscheidung.

Auch für die neuen Karten werde ich wiederum einige Angaben geben, warum man sie spielt:

B/g:

Pernicious Deed
1BG
Enchantment
{X},Sacrifice ~this~: Destroy each artifact, creature, and enchantment with converted mana cost X or less.

Der Alleskönner und Hauptgrund Grün in das Deck zu Splashen.
Nach der Disruption räumt man hiermit den Tisch leer und legt dann seine Kreaturen.
Das Ausmaß der Zerstörung lässt sich in einem gewissen Faktor kontrollieren (gegen Sligh zb., oder um einen gemorphten Engel/Token/Critter mit niedrigen Manakosten abzuschaffen). Räumt bei genug Mana alles ab, was im t1 liegen kann (außer dem Koloss). Als Enchantment schwer abzuschaffen und immer spontan zündbar (für mehr oder weniger Mana)

Spiritmonger
3BG
Creature - Beast
6/6. ; Whenever ~this~ deals damage to a creature, put a +1/+1 counter on ~this~. ; : Regenerate ~this~. ; : ~this~ becomes the color of your choice until end of turn.

Unglaublich gute Kreatur. Für CC5 eine 6/6 Regenerate, die wächst und Protection umgeht. Überlebt dank Regenerate auch eine größere Deed.
Trotzdem ist sie eine der umstrittensten Karten in dem Deck, da sie wegen ihrer hohen Manakosten gerne gecountert wird, bzw der Gegner wieder Antworten parat hat. Ich würde sie trotzdem spielen, da sie, wenn sie einmal liegt Spiele gewinnt wie wenige andere Karten (Akroma, Darksteel Colossus, Morphling).
Und selbst der Coloss muss sich nach einigen Angriffen einem größerem Monger geschlagen geben (auch wenn der Coloss nicht stirbt ;) ).

Oxidize
G
Instant
Destroy target artifact. It can't be regenerated.

Starkes Spotremoval gegen 1000 Sachen im t1 (Sword of Fire and Ice, Mindslaver, Tangle Wire, etc...). Auf jeden Fall spielbar, ich würde jedoch Naturalize wegen der Flexibilität vorziehen.

Naturalize
1G
Instant
Destroy target artifact or enchantment.

Ist teurer als Oxidize, dafür auch viel flexibler. Zerstört zusätzlich noch Survival of the Fittest, Oath of Druids und einige andere Sachen (Curiosity zb.)
Würde ich alleine wegen der ersten beiden Beispiele Oxidize vorziehen.

Ground Seal
1G
Enchantment
When ~this~ comes into play, draw a card. ; Cards in graveyards can't be the targets of spells or abilities.

Kompromissloser und schwerer abzuschaffen als der Withered Wretch lässt es im Gegensatz zur Planar Void noch den eigenen Will zu. Außerdem lässt es einen auch noch eine Karte ziehen. Deswegen sollte man, wenn man Graveyardhate spielt, auf jeden Fall zum Ground Seal greifen.

Bloodstained Mire
Land
{Tap},Pay 1 life,Sacrifice ~this~: Search your library for a Swamp or Mountain card and put it into play. Then shuffle your library.

Durchsucht die Bibliothek nach Bayous und sorgt damit für eine konstantere Manabase.

Bayou
Land - Swamp Forest

Keine Frage: Sorgt für grünes oder schwarzes Mana ohne Nachteil, lässt sich per Bloodstained Mire fetchen. Hierfür gibt es keinen Ersatz.


B/w:

Swords to Plowshares
W
Instant
Remove target creature from the game. Its controller gains life equal to its power.

Das beste Spotremoval, was je gedruckt wurde und der Hauptgrund für den Weiß-Splash. Entsorgt außer Morphling, Iridescent Angel und Pristine Angel alles, was es im t1 an Kreaturen gibt.

Vindicate
1WB
Sorcery
Destroy target permanent.

Nimmt sich dem Hauptproblem des Decks an, der Flexibilität. Zerstört absolut alles (außer einigen Ausnahmen, s.o.). Trotzdem wie auch der Spiritmonger stark umstritten, wegen Manakosten und Sorcery. Wird oft als zusätzliches LD benutzt. Ich finde allerdings das die Vorteile stark überwiegen und würde deshalb auf jeden Fall 4 spielen.

Exalted Angel
4WW
Creature - Angel
4/5 ; Flying Whenever Exalted Angel deals damage, you gain that much life.
Morph {2} (You may play this face down as a 2/2 creature for {3}. Turn it face up any time for its morph cost.)

Weiß beschert dem Deck eine absolute Bombe als Kreatur. Gewinnt gegen Aggro ganz alleine und ist dank der großen Thoughness schwer abzuschaffen. Blocken / geblockt wird er eigentlich nie. Großer Nachteil sind hier wieder die Manakosten, WW ist nicht immer leicht aufzutreiben. Siehe dazu auch weiter unten.

Cursed Scroll
1
Artifact
{3}, : Name a card. An opponent chooses a card at random from your hand. Reveal that card. If the card is the named card, Cursed Scroll deals 2 damage to target creature or player.

Wieder eine Anti-Aggro Karte und zusätzliche Schadensquelle für den Gegner. Sorgt für starken Kartenvorteil, da immer wiederverwendbar. Lässt leider keine Null Rods zu, worauf man aber meistens in einem Aggrometa verzichten kann.

Seal of Cleansing
1W
Enchantment
Sacrifice Seal of Cleansing: Destroy target artifact or enchantment.

Disenchant
1W
Instant
Destroy target artifact of enchantment.

Starkes Removal mit einer Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten, siehe auch Naturalize. Ich würde Seal of Cleansing vorziehen, da es nur einmal Mana bindet.

Serenity
1W
Enchantment
At the beginning of your upkeep, destroy all artifacts and enchantments. They can't be regenerated.

Billiges Massenremoval für das die meisten artefaktbasierten Decks keine Lösung haben.

Bloodstained Mire
Land
{Tap},Pay 1 life,Sacrifice ~this~: Search your library for a Swamp or Mountain card and put it into play. Then shuffle your library.

Durchsucht die Bibliothek nach Scrublands und sorgt damit für eine konstantere Manabase.

Scrubland
Land - Plains Swamp

Keine Frage: Sorgt für weißes oder schwarzes Mana ohne Nachteil, lässt sich per Bloodstained Mire fetchen. Hierfür gibt es keinen Ersatz.

Caves of Koilos
Land
: Add {1} to your mana pool.
: Add or to your mana pool. Caves of Koilos deals 1 damage to you.

Im Gegensatz zu der grünen Variante braucht dieses Deck viel mehr weißes Mana (Exalted Angel zb.). Von daher sind zusätzliche weiße Manaquellen unerlässlich, ohne dabei das schwarze Mana einzuschränken. Die Caves of Koilos sind dafür einfach die beste Option.

---------

So, das war es auch schon wieder.
Am Schluss möchte ich mich nochmal bei Allen Entschuldigen, die den 1. Teil gelesen haben und nicht beim 27. "Fazit: Ein Muss" verzweifelt sind =)

Lob/Kritik/Anregungen kann man ja jetzt als Kommentar hinterlegen und ich freue mich über jeden Kommentar.

mfg
Wuxmus

Geschrieben von Wuxmus



Artikel:

Freestyler - 07.05.05 - 09:34


inaktiv

Gästebuch 
Endlich

Hab es ja echt nicht mehr geglaubt aber juhu, anders als der erste aber aufjeden fall nicht nur das lesen Wert hab jetzt irgendwie bock mein sui wieder umzubauen.
(Zuletzt umgebaut beim 1. Artikel)

Muss einfach nochma sagen super!

MfG Freeeee


Final: Bracht, Maximilian
He was the last one standing before me. I managed to defeat all the other bad bad Germans, now I felt like playing against the last boss. He is just like the last Boss in any video game: Ugly, bad, feeling superior, stupid, bad, and fat. I don't like final bosses in video games, I can never beat them, they are so lucky!

Em - 07.05.05 - 09:54


Mitglied seit
23.03.03

Gästebuch 
----
Auch Sinkhole wird gerne aus Kostengünsten durch teurere LD-Zauber ersetzt (zb. Rain of Tears). Die niedrigeren Manakosten des Sinkholes sind aber absolut unerlässlich.
Wie schon oft gesagt, Suicide muss früh disrupten und in t1 kann sich eine Runde schonmal fatal auswirken.
----


blight ist eine gute sinkholealternative, bitte einmal bedenken ;]


Mu isamaa, mu õnn ja rõõm, kui kaunis oled sa!
Ei leia mina iial teal see suure, laia ilma peal,
mis mul nii armas oleks ka, kui sa, mu isamaa!

Curse - 07.05.05 - 12:04


Mitglied seit
08.03.03

Gästebuch 
Gut geschrieben und coole Decks.
Für mich einer der besten Mercadia-Artikel seit langem.

Spiritmonger find ich dann aber schon extrem teuer.
Spielst doch nur weil du den auf koreanisch hast
Theodor - 07.05.05 - 13:02

inaktiv

Gästebuch 
-gut geschrieben
-tolle Decks
= sehr guter Artikel
tantalus - 07.05.05 - 16:28


inaktiv

Gästebuch 
Kurz etwas zu Blight:

Blight wird nicht gespielt, weil der Gegner entscheidet, wann er sein Land opfern muss - was ein riesiger Nachteil ist. Wenn man Blight z.B. auf eine gegnerische Tundra spielt, wird der Gegner warten, bis er entweder einen Threat legen kann (Exalted?) oder auf eine Bedrohung reagieren muss. Sinkhole ist ein guter Land Destruction Spell. Blight nicht.

Und wenn man nicht das Geld hat, sich 4 Sinkholes zu besorgen, dann sollte man sich wohl lieber ein anderes Format als Type 1 aussuchen.

tantalus

Letzte Änderung: 07.05.05 - 17:54


Never trust a statistic you didn't fake
yourself. - Winston Churchill




pX-DusK - 08.05.05 - 09:03


Mitglied seit
27.09.04

Gästebuch 
nur mal als frage warum ziehst du caves of koilos tainted field vor?
ich finde das field da shcon besser ..


Mess with the best, Die like the rest!

Wuxmus - 08.05.05 - 11:16


DCI Judge

Mitglied seit
23.09.02

Gästebuch 
Field, Duress ist schlecht, oder?
Man spielt mit Wastelands / Strips schon genug Colorless Lands, da kann man das nicht gebrauchen.

Letzte Änderung: 08.05.05 - 11:17
meldarion - 17.05.05 - 17:40


inaktiv

Gästebuch 
ja, geiler artikel würd ich mal sagen... und auf jeden fall cool, dass du dir überhaupt die mühe gemacht hast, so deppen wie mir das mal zu erklären;)
vielleicht hat dir das schreiben ja soviel spaß gemacht, dass du auch noch über andere decks watt von dir geben wills...


Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.
berti vogts

Jopanges - 09.09.05 - 15:06


Mitglied seit
09.06.04

Gästebuch 
auf jeden fall super artikel
ich glaub suicide blonde is die beste variante
(is übrigens im gegensatz zu mono schwarz auch im legacy ganz gut)
was haltet ihr von Balance
ich hab die mal getestet und sie war eigentlich nie so schlecht


Den Seinen gibts der Herr im Schlaf
Psalm 127, Vers 2
Tauschthread



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.