Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Zeus @ Iserlohn März '05

Am 20. März stand mal wieder das alle zwei Monate stattfindende Vinatge-Turnier in Iserlohn an, das zu Recht für sich beansprucht, das größte regelmäßige T1-Turnier in Deutschland zu sein.
Wir waren diesmal zu viert unterwegs, Phillip fuhr Torben, Chun-Wah und mich.
Pünktlich gegen 10.00 Uhr kamen wir an und hatten noch Zeit uns umzusehen und noch ein wenig zu zocken. Ich hatte mich schon lange vorher dafür entschieden, diesmal Kombo zu spielen. Dragon kommt wenn man keine Bazaare hat nicht so gut, habe ich gehört, und Death Long habe ich noch nie gespielt, daher traf meine Wahl das gute, altbewährte TPS. Ich entschied mich zwecks besserer Manabasis für eine Version ohne R-Splash. Außerdem sollte der Coloss im Iserlohner Aggro-Meta Main sein.

Mein Build:

Black Lotus
5 Moxe
Mana Vault
Mana Crypt
Sol Ring
Lotus Petal
Memory Jar
Darksteel Colossus

Ancestral Recall
Time Walk
Gifts Ungiven
Mystical Tutor
Cunning Wish
Minds Desire
Time Twister
Windfall
Time Spiral
4 Force of Will
4 Brainstorm
Chain of Vapor
Rebuild
Tinker

4 Duress
4 Dark Ritual
Yawgmoths Bargain
Yawgmoths Will
Necropotence
Demonic Tutor
Vampiric Tutor
1 Tendrils of Agony

Tolarian Academy
2 Flooded Strand
4 Polluted Delta
1 Swamp
3 Island
3 Underground Sea

Sb:
1 Claws of Gix
1 Tendrils of Agony
1 Coffin Purge
1 Skeletal Scrying
2 Misdirection
1 Chain of Vapor
1 Hurkyls Recall
1 Brain Freeze
3 Hydroblast
1 Stifle
1 Echoing Truth
1 Meditate


Die anderen spielten:
Chun-Wah: Gorgercombo
Torben: Workshop-Slaver
Phillip: TPS mit R für Wheel, Burning Wish und Recoup

Mit leichter Verzögerung ging es um 11.20 mit 116 Teilnehmern los. Am Rande sei erwähnt, dass auf dem parallel stattfindenden T1-Turnier in Dülmen ganze 31 Teilnehmer am Start waren. Ohne die Frage zu beantworten, woran das wohl liegen möge, starte ich gleich mal mit der ersten Runde.

Game 1

Gegner: Philipp Müller
Deck: Unpowered Affinity
Wurf: Ich

Runde 1
Nach einem unspektakulären Land + Mana Vault Start meinerseits offenbart Philipp enorm schnell sein Deck, in dem er mal eben ganz Affinity-typisch seine halbe Hand auf den Tisch rotzt. Mit dabei sind Ornithopter und Frogmite und anderer Kleinkram, also noch nichts Bedrohliches. Da ich aber Rebuild schon auf der Starthand hatte, bunker ich ganz entspannt Länder, während sich bei ihm ein Worker zum Frosch dazugesellt. Ich nehme ein bisschen Damage und warte auf Karten, die den Spell Count für mein Desire etwas erhöhen. In der vierten Runde oder so kommt bei ihm endlich ein Arcbound Ravager und auch ein Cranial Plating. In meinem Turn caste ich dann mal das Rebuild und kann Minds Desire für 6 casten. Da ist dann der Bargain drin und ich gewinne mit den Tendrils.

Ich boarde einen Duress raus, rein kommt Hurkyls Recall.

Runde 2
Er beginnt wieder heftig mit 6 Karten. Land, Mana Vault, Ravager, Frogmite, Lotus Petal und MoxMonkey a.k.a. Gorilla Shaman. Ich lege 2nd Turn Bargain und kille wieder mit den Tendrils.

Ein schönes, schnelles Spiel zum Anfang. Die anderen hatten auch alle gwonnen, also ein guter Start.


Game 2

Gegner: Michael Rabin
Deck: RG-Landdestruction/Burn-Crap
Wurf: Er

Runde 1
Typischer RG-Start mit Forest, Bird. Danach fängt er gleich an, mit einem Pillage rumzunerven. Etwas überraschend, weil ich mit Beatz gerechnet hatte. Ich duresse ihm aber ein zweites Pillage weg und sehe dabei noch mehr Länder und keine gefährlichen Spells. Dritten Turn lege ich Jar, zünde in der vierten und kille in einem Desire für 8.

Aus dem Board kommen die Hydroblasts, raus gehen Necro, Time Spiral und Windfall.

Runde 2
Er scheint diesmal noch weniger Buissness-Spells zu haben und legt neben Chrome Mox und Bird jede Runde ein Land, ohne viel mehr zu machen, als mir ab und zu einen Lightning Bolt mitzugeben. Für ein Pillage habe ich passenderweise Wish auf Misdirection parat, ziehe aber nicht wirklich gescheit von oben. Mit einem Vampiric ändert sich mein Topdeckskill aber auf einmal und nach einem Demonic habe ich alles zusammen um in einem Will-Turn zu killen.


Game 3

Gegner: Björn Ortmann
Deck: Cerebral Assassin
Wurf: Er

Also nach den zwei eher einfachen Matches jetzt gleich ein ganz schwerer Gegner. Björn spielte bisher immer Stax, nach der Restriction der Trinisphere war das aber nicht mehr zu erwarten. Ich erfuhr schon vorher, dass er das verhältnismässig neu entdeckte Bazaar of Baghdad- Goblin Welder Deck spielte. Erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, bis jemand auf die Idee gekommen ist, Bazaare und Welder miteinander zu kombinieren. Dafür waren auf diesem Turnier gleich mehrere davon am Start. (Noch eine Bemerkung am Rande: Kai Lange hat das 47-Leute Dülmen im Februar mit dem Deck gewonnen.)

Runde 1
Björn hat nach einem Mulligan gleich mal ganz viel am Start. Neben einem Bazaar noch den zum Welder passenden Ruby und Black Lotus für Thirst for Knowledge. Viel besser kann ein Start nicht sein, aber zum Glück für mich kam danach eine ganze Weile gar nichts, weil die Fatties ausblieben und sich auch kein Possessed Portal sehen ließ.
Wir machen also eine Weile mit unseren Decks rum ohne wirklich Druck zu machen. Ich warte die ganze Zeit darauf, dass mein dummes Deck endlich eine schwarze Manaquelle ausspuckt, damit ich meinen Will einsetzen kann. Aber es kommt ein nutzloser Spell nach dem anderen und Björn findet im Bazaar endlich einen Sundering Titan. Der wird gleich mit Animate Dead animiert und setzt mir eine böse Clock. Ich bekomme zweimal Schläge von dem Viech und ziehe in meiner letzten Runde auf 6 Life dann endlich ein Delta. Nach einem Ritual+Duress sehe ich auf seiner Hand nichts was mich aufhalten könnte. Das man mit ungetapptem Bazaar und einem aktiven Welder mal kurz den Platinum Angel von der Hand ins Spiel zaubern kann übersah ich gekonnt und reveale nach einem weiteren Ritual meinen Will, in der Erwartung, dass er zusammen schiebt. Er guckt in meinen Friedhof und sagt. „Hmm, das reicht ja gar nicht.“, Ich: „Wieso?“, Er: „Ich hab ja den Platinum auf der Hand.“ Ich blicke kurz über den Tisch, checke die Situation und bin schon am schwitzen, als er dann doch mit einem Wischer die Karten zusammenschiebt und auf das Rebuild in meinem Grave hinweist. Ich hatte noch genügend Mana um das Rebuild durchzuziehen, war in Gedanken aber noch nicht soweit gekommen. Björn fragt noch, ob ich von alleine an den Platinum gedacht hätte und ich muss gestehen, dass ich dann nicht auf der Reihe hatte. Egal, passte ja.

Ich boarde die Hydroblasts, die Tendrils und Coffin Purge, gegen Jar, Coloss, Tinker, Windfall und Time Spiral.


Runde 2
Das Spiel wurde ziemlich schnell entschieden. Wir liefern uns anfangs einen kleinen Duress-War. Er duressed mich 1st Turn, ich duresse ihm seinen zweiten Duress weg und er duressed mir Runde 5 den Will von der Hand, eine Runde bevor ich Desire von oben ziehe und das locker für 8-10 hätte durchziehen können (halt mit dem Graveyard). Dummerweise findet er dann auch schnell seinen B-Plan zusammen und killt mich mit Worldgorger Dragon+ Eternal Witness+ Triskelion. Lustigerweise hat er nur drei Duress geboarded und hätte ohne alle drei verloren. Lucker. =)

Runde 3
Eigentlich spiele ich ja das Combodeck. Er zieht seine eigene aber im dritten Turn schon wieder durch und ich gucke mit einer mittelprächtigen Mulligan-Hand in die Röhre. Ätzend, aber passiert. Er hatte sogar noch FoW Backup.


Game 4

Gegner: Daniel Huszar
Deck: Gifts.dec (Salvager-Combo)
Wurf: Er

Runde 1
Ich halte eine sehr gute Hand mit Tinker, Mox und Vampiric. Mein Plan ist also, erste Runde einen Force zu Tutoren und zweite Runde den Coloss zu tinkern. Er beginnt aber gleich mal mit Duress. Gut, denke ich, die Hand wird auch ohne den Tinker noch gut sein. Er bestätigt mir die Tatsache des guten Draws, wirft dann aber meinen Vampiric in den Grave, mit den Worten „Das ist einfach das beste, das muss weg.“ Gut, dann ziehe ich halt den geplanten Force von oben und tinker nach Plan 2nd Turn auf Coloss. Irgendwas musste ich dann tatsächlich noch Forcen, ich glaube seinen eigenen Tinker. Dann haut Batman ihn um.
Daniel ist sehr böse und meint, ich wüsste doch hoffentlich, dass der Coloss ganz schön dreist wäre gegen sein Deck, weil er doch Welder spielen würde. Die Information war ganz nett, aber ich hätte den Coloss gegen Controll eh rausgeboarded.

Gehen tun Coloss, Jar, Windfall, Spiral, Tinker, mein Standard-Programm gegen schnelle Welderdecks. Rein kommen 3 Blasts, Coffin Purge und Tendrils.

Runde 2
Er beginnt mit Mulligan auf 5 und ist immer noch nicht glücklich. Aber immerhin Chalice of the Void für 0. Ich habe eine Hand mit zwei Moxen und finde den CotV schonmal recht nervig. 2nd Turn duresse ich ihn und schmeiße seinen Sapphire weg, weil er kein Mana haben sollte. War natürlich saudämlich unter dem Chalice und umso schlimmer, dass ich ihm seinen Tinker lasse. Ums dann aber so richtig zu verbocken ziehe ich in meinem Zug dann volle Tutor-Action mit zwei Rituals durch und suche mir den Will. Aber auch achtmal Nachzählen lässt den Spell-Count vor den Tendrils nicht über 8 wachsen. So habe ich die Tendrils auf der Hand, Will gecastet und kann nichts für 0 spielen, wegen dem Chalice. Mein Gegner geht also auf 1 und ich auf 33. Zählen muss man halt auch können. Lustig, das Daniel dann schön seinen Tinker castet und seinen eigenen Coloss legt. Meine einzige Winoption sind nun nur noch die zweiten Tendrils. Ich gehe auf 22, auf 11...und ziehe Brainstorm von oben. Im Brainstorm finde ich Land...Sol Ring...Tendrils! Der unverdienteste Sieg ever. =)
Dementsprechend sauer ist mein Gegner. Ich hatte bis auf die Tendrils sogar vollkommen nutzlos geboarded, weil er alle Welder rausgeboarded hatte, wie er hinterher erzählte. Naja, da hatte ich dann wohl auch mal Glück.


Game 5

Gegner: Ulrich Ansorge
Deck: Full-powered Oath
Wurf: Er

Runde 1
Von vorneherein hat Ulrich mir viel zu viel entgegenzusetzen. Trotz eines Mulligans seinerseits kann ich einfach nicht abgehen, weil er durch Ancestral und Accumulated Knowledges seine Hand immer wieder mit Countern füllt und sich meine Duress nicht sehen lassen. Meine Orchard-Tokens sind leider ab Turn 4 immer nur zu zweit und machen nicht viel Schaden. Als ein dritter irgendwann doch dazu kommt wird einer geschwertert mit dem Kommentar „Das werden sonst doch zu viele“. Einen Turn später kommt dann aber endlich der Oath of Druids und drei Turns später hat das Elend ein Ende.

Ich boarde Echoing Truth, Clawns und die Misdirections, wahrscheinlich gegen Windfall, Time Spiral, Gifts und noch irgendwas. Halt wegen des Tempos.

Runde 2
Ich halte schon wieder eine eher mittelmäßige Hand, aber von vorneherein schon Echoing Truth. Da sich bei mir aber schon wieder nichts vernünftiges ergibt und Ulrich wieder einiges an Disruption parat hat, muss ich auf Topdeckglück hoffen. Mein Gegner schafft es in der 5 Runde zu Oathen und ich rechne damit, das Viech bouncen zu können, weil ich seine Hand nach einem Duress vorher gesehen hatte und da nichts Gutes mehr am Start war. Zu meinem Unglück kommt aber ein Morphling aus seinem Deck. Also tutore ich mir meine Clawns of Gix und spiele sie nächste Runde. Leider hat er aber doch noch einen Counterspell nachgezogen, den er aber erst nach langem Überlegen einsetzt. Im deutschen Kartentext steht ja „bleibende Karte“ und nicht „permanent“, deswegen war ihm scheinbar nicht ganz klar, das man die Tokens dafür opfern kann. Schade, mein Coloss hätte das Raising gegen einen Morphling mit Sicherheit gewonnen. Aber schon komisch als Full-powered-Oath Spieler Clawns of Gix nicht zu kennen. So finde ich aber keine Solution mehr und zwei Morphlinge kloppen mich zu Tode.


Game 6

Gegner: Sascha Israel
Deck: Semi-powered Control mit Shadowmages
Wurf: Ich

Runde 1
Ich starte mit Academy, Emerald, Time Walk. Er hat den FoW parat, der mal eben das Spiel entscheidet. Denn mein Deck will mich verarschen und lässt mich 6 Turns kein U-Mana nachziehen, die Academy hat er in seinem Zug gestripped.

Ich glaube, ich habe den Coloss gegen die Tendrils geboarded, außerdem die Misdirections gegen irgendwas, vermutlich Windfall und Time Spiral.

Runde 2
Da ich ziemlich frustriert war, habe ich nach diesem Spiel aufgehört mir Notizen zu machen und kann mich an die zweite Runde nicht mehr erinnern. Ich habe sie auf jeden Fall verloren, ich glaube aufgrund der Tatsache, dass er mich Turn 1 nach einem unspektakulären Ein-Land-Start von mir duressed und mir den Demonic nimmt. Danach zieht er einfach mehr Karten und ich gucke in die Röhre, als ab der 5. Runde ein Exhalted Angel vorbei kommt. Auf 4 Life topdecke ich einen Swamp und stehe somit 3-3. Scheißtag. =)


Game 7

Gegner: Christian Heuer
Deck: Control Slaver (?)
Wurf: Er

Also noch ein schön spielstarker Gegner zum Abschluss. Ich hab mich innerlich schon auf eine 3-4 Schmach eingestellt, überzeugt davon, das mein Deck mich weiter verarscht.

Runde 1
Heute war zu meinem Glück auch nicht wirklich Christians Tag, der noch schlechter zog als ich. Zwar zieht Control Slaver bekanntermaßen viele Karten, aber nach einem intensiven Manastart kam bei ihm nichts an Control oder ich zogs ihm mit Duress von der Hand. Das erste Spiel gewinne ich in einem typischen Will-Turn mit Tutoren, Lotus und Rituals.

Ich boarde wieder Standard gegen Welder. Blasts, Purge und Tendrils rein, Spiral, Windfall, Coloss, Tinker und Jar raus.

Runde 2
Er legt wieder mit viel Mana los, aber ich kann 3rd Turn Necro legen. Damit ziehe ich mich auf 5 Life runter und spiele Desire für 9. Das geht aber leider daneben, ich finde zwar Bargain und Ancestral, aber auch nach 7 Karten extra keine zweite schwarze Manaquelle oder Ritual. Ich bin also auf eins und habe keine Draw-Phase mehr, aber Tendrils auf der Hand. Christian zieht nichts von oben, also spiele ich erst Tendrils für 8 und dann über den Bargain die zweiten nach für 12.
Somit lucky die 3-4 Schmach abgewendet und noch 4-3 gegangen.

Fazit: Teilweise unkonzentriert und scheiße gespielt, insofern ein verdient schlechtes Ergebnis. Hat aber für den 34. Platz gereicht. Torben hatte Pech mit den Matchups und ist mit ebenfalls 4-3 auf den 35. Platz gekommen. Chun-Wah mit 5-2 als bester von uns wurde 11. und Phillip mit 4-1-2 (2 Draws mit TPS, auch eine Kunst) in den 20ern, ich glaube 25.

Alles in allem wars trotzdem wieder ein netter Tag, Gute Atmosphäre, top Organisation. Der Erste konnte diesmal immerhin eine Library of Alexandria abstauben. Und selbst nach dem schäbigen Ergebnis ist obligatorisches Fressen bei McDonalds immer noch großartig nach zehn Stunden Magic-Zockens. =)

Greetz & see you next Iserlohn!

!!!Vintage Rulez!!!

Markus

Geschrieben von Zeus



Artikel:

 Ayahuasca - 23.03.05 - 14:33

Operator, DCI Judge

Mitglied seit
16.10.04

Gästebuch 
Zitat:Mit leichter Verzögerung ging es um 11.20 mit 116 Teilnehmern los. Am Rande sei erwähnt, dass auf dem parallel stattfindenden T1-Turnier in Dülmen ganze 31 Teilnehmer am Start waren. Ohne die Frage zu beantworten, woran das wohl liegen möge, starte ich gleich mal mit der ersten Runde.


Welch' suesse Ironie diesbezueglich, auch in Torbens Artikel, man doch vernehmen kann ;) Zumal ich die Diskussion von vor ein paar Monaten noch recht gut in Erinnerung habe.

Dank' an Euch beide. Eure Vintage-Artikel sind doch immer wieder lustig zu lesen.

Gruss Aya...


Die Hoffnung ist der Lohn der Unschuld, der Argwohn ist die Strafe der Erfahrung.

Jetzt auch mit Tauschthread!

Celestial Realnesskeeper - 23.03.05 - 15:30


inaktiv

Gästebuch 
Erstmal vorneweg:Schöner Artikel,verständlich und gut zu lesen^^ Die Standings am Anfang haben mir zwar gefehlt,aber die hast du dann ja noch nachher geschrieben.

Das:
Zitat:Aber auch achtmal Nachzählen lässt den Spell-Count vor den Tendrils nicht über 8 wachsen. So habe ich die Tendrils auf der Hand, Will gecastet und kann nichts für 0 spielen, wegen dem Chalice


wundert mich aber doch:Inwiefern nichts mit 0 spielen?Wenn ich atm nicht total verplant bin,zählt Storm auch die gecounterten Spells und das ist ja das einzige,was die CotV macht:die Spells countern,sie verhindert ja gar nichts.Also hattest du nichts für 0 im Grave oder bloß an nen falschen Text gedacht ?

edit:Ok,alles klar^^

Letzte Änderung: 25.03.05 - 17:38


"If they move,kill them.In fact,kill one now to make sure the other understands."
-Intimidation

Serra Avatar - 24.03.05 - 00:33


Mitglied seit
27.03.02

Gästebuch 
Guter Artikel !

Tipp: Nehm nächstes Mal ein Deck, bei dem die Spiele nich so kurz sind, dann hat man mehr zu lesen ;)
Zeus - 24.03.05 - 18:51


inaktiv

Gästebuch 
Also bevor ich das nächste mal TPS zocke muss ich noch öfter Goldfishen. Was ich da teilweise für scheiß gemacht habe geht gar nicht. Beim nächsten mal wieder Controll, versprochen. =)

und was das mit dem Chalice betrifft: Ich weiß, das die Spells trotzdem zählen,aber ich hätte nach einem getutorten Mox oder Lotus kein mana mehr für die Tendrils gehabt. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wieso ich keinen Ritual tutoren konnte, ich denke ich ahbs übersehen und unverdient trotzdem gewonnen. War ein scheiß spiel.


~: Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird :~


Rector - 30.03.05 - 10:57

verbannt

Gästebuch 
Cooler Artikel, recht spannend, ausführlich und gut beschrieben ! weiddder sooo!
Sporengreifling - 31.03.05 - 02:43


Mitglied seit
15.07.04

Gästebuch 
Mir gefällt er ebenfalls sehr gut. Weiter so! So können die langweiligen Nächte auf mercadia doch noch spannend werden.
Steggard - 05.04.05 - 15:19


Mitglied seit
25.08.04

Gästebuch 
Super Artikel. Leicht lesbar. Warte auf den nächsten.


Slash isn Scheiss gegen mich. Der ist viel zu langsam... Dream Theatre sind nur Statisten...

(\_/)
(o.o)
(><) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.