Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Schorchi @ Iserlohn Januar 2005

Turnierbericht des Vintage Turniers in Iserlohn am 30.01.2005

Erst mal hallo an alle Magic Fans!
Vorweg muss ich sagen das dies mein erster Turnierbericht ist aber ich wollte auch einfach mal von einem großen Turnier berichten.
Dieses Turnier war nach Moers mein zweites großes type-1 Turnier. Moers hatte mir gut gefallen, da ich auch mit meinem Food Chain Goblins 18. geworden bin was mich für das erste Turnier zufrieden stellte.
In Iserlohn wollte ich dann aber mal was ganz außergewöhnliches, was nicht an jedem 3. Tisch vorzufinden wäre und womit niemand rechnen würde spielen. Ich schaute meine Deckboxen durch und blieb bei Earthcraft-Squirrel und Aluren stehen. Ich entschied mich dann dazu Aluren in Iserlohn einfach mal zu versuchen. Damit sollte niemand rechnen und ich fand es einfach zu lustig auf einem großen type-1 Turnier mit hohem P9-level, mit „Aluren“ anzutreten. Ich veränderte das normalerweise für Extended vorgesehene Deck etwas mit den type-1 goodies und so entstand meine budget Version von type-1 Aluren:

Spells:
4x Aluren
4x Living Wish
4x Brainstorm
4x Cabal Therapy
4x Birds of Paradise
3x Wall of Blossoms
3x Intuition
3x Cavern Harpy
3x Raven Familiar
1x Lotus Petal
1x Regrowth
1x Demonic Tutor
1x Vampiric Tutor
1x Wirewood Savage
1x Cloud of Fearies
1x Brain Freeze
1x Soul Warden

Lands:
1x Plains
1x Swamp
3x Island
3x Forest
1x Bayou
1x Underground Sea
1x Tropiacal Island
2x Hickory Gehölz
2x Havenwood Battleground
2x Windswept Heath
3x Polluted Delta

Sideboard:
1x City of Brass
1x Akademy Rektor
1x Cavern Harpy
1x Wirewood Savage
1x Gilded Drake
1x Raven Familiar
1x Genesis
1x Maggot Carrier
1x Bone Shredder
1x Stern Procter
2x Orim's Chant
3x Pernicious Deed

Mir war bewusst, dass ich nicht so mit den Duals protzen sollte, da ich vor Crucible mit Wasteland schon großen Respekt hatte. Da ich keine Moxe besitze testete ich mit allen denkbaren Manabases und entschied mich für eine mit soliden 8 Basics, was sich im nachhinein auch als vernünftig erwies. Außerdem sollte ich eigentlich Eternal Witness und statt Soul Warden den Auriok Champion spielen, was aber gegen mein Prinzip verstößt. Ich hab mich mit dem neuem Design der Karten immer noch nicht richtig anfreunden können.
Naja es geht auch anders hab ich mir gedacht und dann am Freitag vor dem Turnier mit unserer kleine Magic-Community rund um Gladbach und einige aus Köln und ich aus Leverkusen, mein Deck getestet. So gegen 4:00 Uhr Nachts reichte es uns dann mit dem Testen und ich war erstaunlich zufrieden mit dem Aluren-Deck.

Um 9 Uhr stand dann Manu mit allen anderen im Auto vor der Tür und holte mich ab und so ging es dann sofort nach Iserlohn. Wir waren mit 2 Autos unterwegs und spielten folgende Decks:
Ich:Aluren
Manu:U/R Fish
Ben:Suicide
JoJo:R/G Beatz
Olli:Ying Yang
Sven 1: Welder Affinity
Sven 2: Oath
Thortsten: Welder Affinity


Man sollte erwähnen das wir nur mit Budget-Decks antreten konnten. Der einzige der eine Mox Emerald besaß war Jojo und spielte deshalb auch R/G Beatz.
Ich ging mit gemischten Gefühlen auf das Turnier zu: Einerseits war mir klar das Aluren im type-1 nichts zu suchen hat und ich ging von vielen Losts aus. Andererseits könnte der Überraschungseffekt doch etwas reißen und ich könnte eine realistische Chance haben. Ich lies mich einfach überraschen.
Nach 1 Stunde Fahrt kamen wir dann vor dem Jugendzentrum, welches eher einer Schule glich (es war glaub ich auch eine) an. Dann haben wir uns alle sofort angemeldet und hatten noch ca. 20min Zeit zum Decks spyen und tauschen. Einige von uns kauften sich noch schnell ein paar Engineered Plague für das erwartete Goblin Meta.
Ich hatte wohl das schlechteste Meta gegen Trinistaxx und jegliche Art von harten Control Decks. Aber das beunruhigte mich nicht denn ich hatte mir vorgenommen einfach auf Risiko zu spielen.
Wir waren dann als alle angemeldet waren 126 Teilnehmer, was ich sehr viel fand. Gespielt wurde 7 Runden nach Schweizer System. Die Turnierleitung war sehr engagiert und es wurden die Parings per Beamer auf eine große Leinwand projiziert. Ich konnte es kaum erwarten und es ging dann auch endlich los.


1. Spiel
Gegner: random Aufbaukiddi
Deck: random Whiteweenies mit komisch Bluesplash
Würfel: ich

1.Runde
Ich schätze ihn ca. auf 16 Jahre und sehr zurückhaltend. Bevor es losging breitete er seine Deckliste offen auf dem Tisch auf so das ich mal gut sehen konnte gegen was ich hier spielen musste. Zu meinem Erstaunen kannte ich keine der aufgeführten Karten und war leicht verunsichert. Die Decklisten wurden dann eingesammelt und es ging los. Er sagte rein gar nichts und ich fing an mit Hickory Gehölz, go. Er kannte die Karte nicht, las sie sich aber auch nicht durch. Er macht Plains, go. Ich dachte an ein Eigenbau Whiteweenie oder sowas und legte einen Bird nach und spielte einen Living Wish. Er in seinem Zug legte Plains, go. Ich wunderte mich und verwarf den Gedanken mit den Weenies wieder. Ich legte nen Swamp spielte eine Cabal Therapy auf Orim’s Chant und sah seine random Hand aus lauter Weissen und Blauen Kreaturen. Dann legte ich mit Bird, Gehölz und zuvor gespielten Wald Aluren und töte ihn nach Erklärung der Combo mit Brain Freeze.

2. Runde
Ich boarde nichts
Er fängt an mit Ebene, go. Ich Island und dann später eot Brain Storm. Er legt in seinem Zug einen 1/1 Flieger für 2 Mana und go. Ich nach dem Brainstorm caste eine Intuition auf Aluren, dank dem guten Hickory Gehölz und go. Er macht wieder Ebene, go (ich frage mich ob er überhaupt Islands spielte). Ich gehe dann 4th Turn in die Combo und gewinne wieder durch Brain Freeze.
Dieser Junge machte den Eindruck als kannte er keiner meiner Karten und es war ihm anscheinend auch egal was sie bewirkten. Naja ich hoffe ich habe ihm nicht den Tag versaut.

Ergebnis: 2:0


2. Spiel
Gegner: Normen
Deck: FCG
Würfel: ich

1. Runde
Bevor wir das Spiel beginnen konnten kam es zu einigen Komplikationen mit den neuen Parings, bzw. mit dem Finden des richtigen Tischs. Einige (auch mein Kumpel Ben) hatten die Paringstabelle falsch verstanden und sind in den zweiten Stock gelaufen um dort ihren Gegner zu treffen. Ben und sein Gegner hatten schon gewürfelt wollten gerade anfangen als er gebeten wurde doch runter an Tisch 15 zu kommen. Nach ca. 10min Verzögerung ging es dann los.
Normen war etwas jünger als ich ich schätze ihn auf 15. Ich hielt eine seltsame aber nicht schlechte Hand mit 2x Wish und 2x Intuition und das nötige Mana. Ich lege Battleground und go. Er macht den druckvollen Start mit Mountain, Lackey, go. Ich spiele in meinem Zug die Intuition und zog nur Sachen wie noch einen Wish und Länder. Er legt durch den Lackey eine Matrone und dann noch einen Sharpshooter. Ich caste noch eine Therapy auf Recruiter und sehe eine Hand von Warchiefe, Spirit Guide, Skirk und noch einer Matrone und beginne zu schwitzen. Ich finde keine Antwort, wie z.B. eine Wall of Blossoms. für den Lackey und er beatzt mich dann im 5th Turn einfach kaputt.

2. Runde
Ich boarde –2x Brainstorm –1x Therapy +3x Deed
Ich fange an mit Swamp, Therapy auf Recruiter und schreibe mir seine Hand auf und er fragt ob das erlaubt wäre. Nach Klärung des Judges das es erlaubt ist, ist er am Zug mit dem 1st Turn Lackey. „Toll, nicht schon wieder!“, dachte ich und topdecke glücklich eine Wall of Blossoms, ziehe durch sie eine Cavern nach und gebe ab mit dem Gedanken das alles „save“ sei. Er legt Matrone auf Recruiter, go. Ich lege noch zu meinem Swamp und Forest ein Havenwood Battleground und caste noch den Living Wish auf den Raven Familiar statt auf die Savage wegen Angst vor Combodisdruction durch einen Gemnpalm Incenirator. Ich halte zu diesem Zeitpunkt die Combo schon auf der Hand und gebe ab. Er legt noch eine Matrone nach auf random Goblin und beatzt mich für 1, der lackey kommt nicht durch. Ich bin dran und drop die Combo allerdings mit Raven Familiar und er sieht das er die Combo so selbst mit Damage im Response nicht unterbrechen kann.

3. Runde
Ich lasse mein Deck wie es war, er dagegen boarded nochmals
Er beginnt mit Skirk, go. Ich mit Bayou und Therapy auf Recruiter und sehe Naturalize, Spirit Guide, zwei Foodchain‘s. Dann er mit Mountain, Sol Ring und Matrone auf Recruiter und ich fange schon an zu hoffen das ich eine Kreatur oder eine weitere Therapy ziehe.
Ich ziehe auch dann einen Bird und lege noch ein Gehölz. Er legt in seinem Zug einen Sharpshooter und dann noch den Recruiter und beginnt sich fast alle Goblins im Combo Modus zu stacken.
Ich hoffe auf ein Aluren und ziehe dann lucky die gute Intuition auf Aluren, zu diesem Zeitpunkt bin ich auf 13 Leben durch seine Angriffe.
Ich flashbacke jetzt die Therapy mit dem Bird auf Food Chain und so schaut er dumm aus der Wäsche, er hatte wohl vergessen das sie noch im Grave lag. Er am Zug legt einen Ringleader und dazu gesellen sich nach dem Opfern für rotes Mana auch noch 3 Piledriver (!!!) und er prügelt mich auf 1 Leben. Ich wollte schon fast einpacken aber er schien seinen Sharpshooter übersehen zu haben und ich machte weiter. Ich drope die Combo aber er will die Harpy blasten. Ich natürlich in Response eine zweite Harpy parat und gewinne schließlich. Puh, das war knapp! Aber er hat den Shooter einfach nicht gesehen, naja wir wünschten uns dann noch gegenseitig viel Erfolg.

Ergebnis: 2:1


3. Spiel
Gegner: Christoph
Deck: U/G Mask
Würfel: Ich

1. Runde
Christoph machte auf mich einen sehr sympathischen Eindruck und war dazu schließlich am Ende auch der Gewinner des Turniers.
Wir nahmen beide Mulligen auf 6 und ich lege Island, go. Er machte den Turbostart mit Lotus, Maske mit Kreatur für 1 und Tropical Island. Ich eot Brainstorm und caste in meinem Zug Living Wish auf Gilded Drake. Er eot Brainstorm und haut mich schließlich mit dem vermuteten Phyrexian Dreadnought. Dann lege ich den Drake und klaue mir den Dreadnought. Ich denke „alles save“ aber er sieht das komischer Weise ziemlich gelassen. In seinem Zug erfahre ich warum, denn er legt auch einen Gilded Drake und nimmt sich wieder den Dreadnought und ich sehe ziemlich dumm aus. Ich finde keine Antwort und werde
dann von dem 12/12 –er Monster zerschlagen.

2. Runde
Ich boarde –2x Brainstorm –1x Therapy +3x Deed
Er beginnt mit Land, random Mox und Sylvan Safekeeper.
Ich erkundige mich noch mal kurz nach dessen Fähigkeit und gehe in meinen Gehölz, go -Zug. Er legt Maske und Kreatur für 1 und ich überlege das Wishziel schonmal. Ich aber topdecke Wall of Blossoms und rechne mir aus das ich 4th Turn gewinnen werde wenn ich mir die Harpy statt den Gilded wünsche. Gedacht getan und caste noch eine Therapy auf Force of Will und sehe ein Sword, gebe ab. Er eot Brainstorm und legt Land und schlägt mich für 12. Ich lege Land und drope die Combo. Alles resolved und ich halte trotzdem noch einen zweiten Raven auf der Hand für das Sword was er anscheinend nicht mehr auf der Hand hat. Ich gehe auf 5 Leben durch das ganze bouncen mit dem Raven und wünsche mir durch die gefundene Cloud of Fearies eine Drake und will seinen Dreadnought targen, er aber in Response benutzt den Safekeeper und ich merke wie dumm diese Idee war.
Naja ich gehe auf 2 Leben und dank Cloud töte ich schließlich
durch Brain Freeze.

3. Runde
Deck bleibt so wie es ist
Er beginnt mit Land, go. Ich mit Land, go. Er legt Meddling Mage auf Aluren, go. Mir wird schlecht und ich caste Wish auf Bone Shredder, go. Er legt Survival of the Fittest und go. Ich natürlich Bone Shredder auf den Mage und noch Demonic Turor auf die fehlende Wirewood Savage. Er eot survivalt sich die random Bitch Phage und legt ein Dreadnought und noch (!!!) einen Meddling Mage. Mir wird bange und ich hoffe im eot Brainstorm ein Land zu finden was nicht getappt ins Spiel kommt um mir einen Gilded zu wünschen und die Situation zu retten. Dann könnte ich den zweiten Dreadnought blocken und mit der Harpy einen Zug später den Bone Shredder bouncen um den zweiten Mage wieder zu zerstören. Aber dem war nicht so, ich fand kein Land caste noch den Raven um auf ein Land zu hoffen aber auch nichts dabei. In Response packe ich meine Karten zusammen.
Ich glaube die Matches mit Christoph haben mir am besten gefallen obwohl ich verloren habe. Sie waren einfach am spannendsten und Christoph war ein angenehmer Gegner.

Ergebnis: 1:2


4. Spiel
Gegner: Kai
Deck: Orchard Oath
Würfel: Ich

1. Runde
Zwischendurch wurden immer die aktuellen Rankings auf die Leinwand projiziert und ich und unsere Magic-Community standen fast alle 2:1.
Ich begann mit Underground Sea und Therapy, welche er mit Misdirected. Er legt Land, go. Ich lege ein Gehölz und gebe ab. Er legt einen Obstgarten und ich wusste womit ich es zu tun hatte. Ich caste anschließend eine Intuition auf Harpy und einen Bird. Er legt eine Runde später mit eot Impuls den Eid und holt die schöne Akroma. Ich finde keine Antwort, da er mir meinen Vampiric countert sowie den Wish. Schließlich gesellt sich noch der Spirit dazu und ich sterbe sehr schnell mangels Lebenspunkten.

2. Runde
Ich boarde –2x Wall of Blossoms +2x Chant
Naja gut ich wollte nicht wieder von Aroma, Engel des Geschmacks, wie wir sie nannten, totgebeatzt werden und starte mit Petal, Battleground, go mit einer 2nd Turn win Hand. Er ganz solide Island, go. Ich lege Bayou und wollte bevor ich Aluren lege ihn noch Therapieren auf Force of Will, dazu legte ich zum flachback erstmal einen Bird, welcher auch sofort gedraint wurde, „Toll!, Plan voll daneben gegangen, dann nicht Therapiert.“ Er in seinem Zug macht den ganzen Plan von mir zu Nichte mit einem Wasteland auf mein Gehölz und danach den Zug auf mein Bayou eine Strip Mine. Ich kam nicht mehr ins Spiel und der Morphling der durch den Drain kam erledigt den Rest.
Super, einfach solide mit den befürchteten Wastes meinen Siegesplan zu Nichte gemacht.

Ergebnis: 2:2


5. Spiel
Gegner: Jojo
Deck: R/G Beatz
Würfel: er

1. Runde
Das war das erste mal das ich im 1. Stock meinen Gegner finden sollte, wo anscheinend nur die hinteren Plätze hingeschickt wurden. Zu meiner Überraschung fand ich oben auch Manu zwei Tische weiter vor, welcher sein Match natürlich auch gewann.
Das hatte ich schon befürchtet, fast alle meine Kumpels standen im Moment 2:2. Deshalb spielte ich auch gegen Jojo. Wir überlegten ob wir drawen sollten aber verwarfen den Gedanken gleich wieder, einer von uns sollte eine reelle Chance auf einen Gewinn haben. In den Tests hatte ich ein leicht besseres Machtup als Jojo aber das sollte nichts heissen.
Er beginnt mit Muligen und Mishra‘s Factory, go. Ich lege Bayou und Therapiere ihn auf Naturalize, da ich wusste das er vier Stück main spielt. Ich sehe Kird, Bolt, zwei Wastelands und ein Baumwipfeldorf. Naja er hatte kein rotes Mana und versuchte den Manland-Beatdown. Auf meiner Seite gesellt sich noch eine Wall dazu und 4th Turn habe ich 9999 Lebenspunkte. Er gibt in Response auf.

2. Runde
Ich boarde –2x Brainstorm –1x Therapy +3x Deed
Er beginnt mit Taiga, Kird und gibt ab. Das ist schonmal nicht schlecht und ich musste die Wall eine Runde später legen um nicht überrannt zu werden. Er legt im zweiten Zug seine top Sideboard Karte, das Pyrostatic Pillar, welches das Spiel entscheidet und mich in meiner Comboaktion total lähmt und ich mir erst eine Antwort wünschen müsste. Zum wünschen kam ich dann gar nicht mehr, da mich das Pillar mal locker 8 Leben kostete und die kleine Viecher mich totkloppten.

3. Runde
Deck bleibt so wie es ist
Er nimmt erst mal Mulligen auf 6 und ich beginne mit einem Bayou und einer Therapy auf Naturalize, obwohl ich lieber das Pillar genommen hätte. Naja es war nichts der Gleichen dabei und er geht in den totalen Beatdown mit Mishren, Boas und doppel Rancor. Das setzte mir sehr zu aber ich hielt die Combo und wollte 3rd Turn töten, wenn da nicht seine Wastelands gewesen wären. Ich topdecke natürlich die eine random Plains und habe kein grünes Mana mehr. Der Bird wird wegge-lavamanced und ich sterbe schließlich durch zu viel Schaden.
Hier war ich mal völlig Manascrewd, was auch Jojo nach dem Match lachend von sich gab.

Ergebnis: 1:2


6. Spiel
Gegner: random komischer Kerl
Deck: R/G random Irgendwas
Würfel: ich

1. Runde
Dieser Spieler war ca. 16 Jahre alt und schon etwas seltsam.
Er holte vor jedem Spiel alle seine Länder aus seinem Deck und steckte sie in regelmäßigen Abständen wieder in sein Deck und mischte danach einfach nicht mehr.
Ich fragte mich ob dies erlaubt sei, lies ihm aber den Spaß, da ich sein Deck sowieso vor jedem Spiel mischte.
Naja ich fing an mit einer guten 3rd Turn kill Hand und legte Battleground, go. Ich wusste durch seine Länderaktion ja schon welche Farben er spielte und rechnete mit FCG. Aber als er dann am Zug war legte er Mountain, go. Ich fand diesen Start eher suboptimal und fragte mich ob es wirklich ein FCG sei.
Naja, ich legte ein Polluted auf Underground Sea und spielte eine Therapy auf Recruiter und wünschte mir noch eine Harpy.
Ich sah das es kein FCG war, denn er hatte nur random Equipments und irgendwelche Kreaturen auf der Hand. Er legt Taiga und ein random Equipment, welches ich mir nicht mal durchgelesen habe. Als ich dann am Zug war hatte er in seinem nächsten Zug nicht mehr die Möglichkeit gehabt eine Karte zu ziehen.

2. Runde
Ich boarde nichts
Er fängt wieder an mit Mountain und gibt ab. Ich lege einen Bird und gebe ab. Er Land und Incinerate auf meinen Bird. Okay, das war nicht so schlimm den ich hatte ja das gute Gehölz und spielte noch einen Wish auf Cavern Harpy. Er fragte mich wie viele Karten ich im Sideboard hätte und ich antwortete etwas verwirrt „15...?“. Er legt einen seltsamen Orc (!!!) und sein komisches Equipment. Ich am Zug lege Land und einen Vampiric Tutor auf Aluren, welches mir noch fehlte, mit anschließenden Brainstorm. Er war am Zug und legt eine mir unbekannte 4/2-Kreatur equipt sie und greift an (anscheinend war es ein Haste-Equipment, ich schätze die Beinschienen, welche ja nicht so schlecht sind). Mich interessierte das wenig und gewinne in Meinem Zug durch Brain Freeze. Allerdings wollte er mir die Wirewood Savage einäschern, worauf ich in response die Harpy-Aktion mache. Er meinte dies wäre regelwidrig, da ich statt einen Instant (wie es auf Aluren steht) einen Interrupt benötigen würde um auf sein Incinerate antworten zu können. Er war davon überzeugt das ein Interrupt etwas anderes als ein Instant wäre. Seine Tischnachbarn aber bestätigten mich und erklärten ihm das es keinen Unterschied gibt.

Ergebnis: 2:0


7. Spiel
Gegner: Pascal
Deck: Monoblue Ophidian Control
Würfel: er

1. Runde
Dies war jetzt also das letzte Spiel und wir standen beide 3:3. Wir hatten noch Boosterchancen, da es bis zum 32. Platz Preise gab. Ich, Ben und Thorsten saßen alle endlich wieder im Erdgeschoß und dazu noch nebeneinander, es schien lustig zu werden. Pascal fragte Ben was ich für ein Deck spielen würde und Ben teilte ihm lachend mit das er es nie erraten würde. Es konnte losgehen und er nahm erst mal Mulli auf 6. Ich habe alles parat und muss nur 1st Turn den Vampiric durchbekommen um zu gewinnen. Er beginnt mit Island, go. Ich natürlich mit Gehölz, Petal und eot Vampiric Tutor auf Aluren. Er legt Land, go. Ich gehe mal auf Risiko und caste 2nd Turn gegen zwei ungetappte Islands Aluren und er mach in response Brainstorm und lässt es geschehen (!!!). Ich freue mich und ziehe mit Savage und Harpy kurzer Hand mein Deck bis auf drei Karten. Da ich kein Blaues Land hatte konnte ich mit der Cloud nichts blaues enttappen und machte so eben den Wish auf Maggot Carrier. Allerdings musste ich jetzt das Gehölz opfern und die Soulwarden in meinem Deck war wohl einer der drei letzten Karten und so konnte ich mangels einem Mana den nächsten Wish nicht mehr casten um mir so eine Warden zu holen. Naja dafür musste er durch 4 Therapien flashback, seine Hand discarden und ich machte die erste natürlich auf Ancestral Recall (!!!), weil ich sonst wohl verloren hätte. Er war aber nicht dabei.
Er legt Land, go und ich gewinne dann eben im 3rd Turn statt im 2nd durch meine Blödheit, da ich nach den Therapien ruhig die anderen 3 Karten ziehen hätte können und mit der Warden (welche die letzte Karte war) und dem Maggot Carrier einfach töten.

2. Runde
Ich boarde –2x Wall of Blossoms +2x Chant
Dieses Spiel war sehr langwierig und dazu klassisch Controlmässig langweilig. Ich konnte nie etwas casten, da er einfach immer alles countern konnte durch seinen frühen Ophidian den niemand blocken konnte. Ein Chant hab ich auch nie gesehen und ich warf meine Spells schon automatisch nach dem casten in den Grave, weil sie eh gecountert wurden. Dann kam der zweite Ophidian und er zog sich fast tot. Nach ca. 10 Zügen betraten zwei Morphlinge das Spiel und ich war zwei Züge später Tod. Ich schaute während die zwei Götter auf mir rumhackten mal bei Ben auf dem Tisch, der total mit dem Deck seines Gegners überfordert war. Erst dachte er es wäre ein Whiteweenie, dann wieder ein Keeper und dann wusste er es wieder nicht.
Ich wusste es auch nicht, da es von allem etwas hatte.

3. Runde
Ich lasse mein Deck so wie es ist
Ich beginne mit Swamp, Therapy auf Force of Will und sehe seine Hand mit lauter Mana Leak‘s. Er legt Land und gibt ab. Ich lege Wall of Blossoms, welche er mir Leakt und gebe ab. Er legt ein Fetch und go. Ich lege Gehölz und will ihn Therapieren was er ebenfalls countert. Nun gut, so schwinden auch die Countermöglichkeiten seiner Seits. Er castet einen Ophidian und go. Ich ergreife die Chance und spiele eine Bird sowie eine Intuition auf Aluren. Alles resolved, da er im response keine Force oder ähnliches finden kann. Er greift mit dem Ophidian an, zieht eine Karte und castet zwei Brainstorm’s hintereinander. Ich in meinem Zug falshbacke die Therapy mit dem Bird und sehe das er nicht countern kann. Somit kann ich gemütlich die Combo dropen und gewinnen.

Ergebnis: 2:1

Endstand: 4:3

Das waren dann alle Spiele und alle von uns waren gespannt welchen Platz sie belegen würden. Jojo war mit 5:2 der Beste von uns und hatte noch gute Preischancen. Nach ein paar Minuten stand dann die Auswertung an der Wand. Ich wurde 36., was das zweitbeste Ergebnis von uns war. Jojo wurde 22. und bekam zwei Booster mit einer Urkunde. Im Endeffekt war es gut das wir uns gegen einen Draw entschieden hatten, denn sonst hätte keiner von uns etwas gewonnen. Der Sieger des Turniers war wie schon gesagt Christoph mit seinem Maskdeck. Er ging als Einziger 7:0 und ich durfte, als ich im zu seinem Manadrain gratulierte erfahren, dass ich einer der Wenigen von Zwei war, die gegen ihn ein Spiel gewonnen hatten.
Danach gab es noch random Gewinner, welche Booster, Wecker usw. gewonnen hatten. Happy Manu gewann dann noch einen Booster und wir bewegten uns so langsam in Richtung Auto, wo ich mich wieder mal in die Mitte zwischen Ben und Jojo quetschen musste. Aber da unser mitfühlender Fahrer noch beim Mc Donald’s abbog, war das locker auszuhalten.
Abschließend kann ich sagen das Iserlohn ein super Turnier war und es uns allen gefallen hat. Ich war mit meinem Ergebnis (36. von 126), dafür das ich Aluren spielte zufrieden. Der Überraschungseffekt hatte in manchen Fällen sogar seinen Dienst geleistet, da auch kaum einer wusste wie er die Combo effektiv unterbrechen sollte. Beim nächsten mal werde ich höchstwahrscheinlich wieder dabei sein.


Ich bedanke mich bei allen die diesen Bericht mit Freude gelesen haben und hoffe, dass er euch gefallen hat. Falls sich durch diesen Bericht irgend Jemand gekränkt fühlt möchte ich mich hiermit dafür entschuldigen.

Gruß
Schorchi

Geschrieben von Schorchi



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.