Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Winter-Mercadiade '05 - oder wie man mit Rogue-Decks sein Rating versaut.

Nach der langen Wartedauer zwischen dem Usertreffen im Sommer 04 und der 2. Wintermercadiade stehe ich nun endlich wieder in den Hallen des Lichtwarkhauses und freue mich auf die kommenden 3 Tage die ganz allein unser aller Hobby gewidmet sein sollen.
Aber jetzt erstmal zurück zum Beginn meiner 2. Städtereise nach Hamburg-Bergedorf.

Freitag 7.1, 4:55

Geweckt von meiner Mutter und nur gestärkt von einem lächerlich (dieses wort wird in der Folge meines kleinen Berichtes noch einige weitere Male vorkommen, wundert euch nicht über die Wortwiederholung, sondern seht es als Homage an die ganzen Friseuraktionen die sowohl meine Gegner als auch ich zu stande gebracht haben) kleinen Brot mache ich mich auf den Weg zur nächst gelegenen S-Bahnstation, um meine weite Reise nach Hamburg anzutreten. Schwer beladen mit Gepäck und Karten erreiche ich die 5:17 S1 Herrenberg-Stuttgart Hauptbahnhof und so sitze ich nach geschlagenen 40 min Fahrt und weiteren knapp 20 min Aufenthalt in der Bahnhofshalle und einem Abstecher zur berühmtesten amerikanischen Fastfood-Kette endlich in meinem ICE der mich nach Wiesbaden bringen soll, wo ich Blitzbold treffen wollte um gemeinsam mit ihm nach Hamburg zu fahren. Die 2 Stunden Zugfahrt verschlief ich mehr oder weniger, bis dann meine Lieblingsabteilinsassen, die Mannheimer zustiegen und Licht machten um Yogabücher zu studieren, was mir das schlafen verwährte. So würde ich zumindest nicht Wiesbaden verpassen, da der Zug nach kurzem Aufenthalt nach Köln durchstarten wollte.

Endlich am Hbf Wiesbaden angekommen traf ich dann sogleich Michael und so ging nach einem kurzen Tankstop unsere Fahrt zum Usertreffen los (Danke nochmal an dieser Stelle.)
Unterwegs wurde dann natürlich Deckgebaut und Fachgesimpelt was das Zeug hielt, da ich noch auf keines der Constructed-Turniere vorbereitet war geschweige denn ein Metagame angepasstes gutes Deck gebaut hatte.
So endstand "Captain Corea Crisis" was zwar fast ausschließlich auf Blitzis Mist gewachsen war aber zumindest den Ursprung in mir hatte, da ich den guten Lightning Angel spielen wollte.

Nach einem kleinen Umweg über Lüneburg wo wir Proviant für Michael und einen Döner zum Mittagessen kauften nahm Falko mich mit in Richtung Bergedorf Lichtwarkhaus, womit wir wieder beim Beginn meiner Erzählung wären.

Nun war es 15:35, wir waren "nur" eine halbe Stunde zu spät :) -Falkos Auto konnte bei soviel Gegenwind einfach nicht schneller- und so trafen während Thore (Wuxmus) Arno (Cyrfer) Falko (Paluschke) und ich mit einer Handvoll bereits sehnsüchtig wartender Spieler die Site aufbauten, neben Julian (Mystic), Matthias (Curse) und Markus (Zeus) noch einige weitere User und Nichtuser zu den ersten Events ein.

Für mich war allerdings erstmal Judgen angesagt, hehe erst die vergnügliche Arbeit dann das anstrengende Vergnügen.
Und so leitete ich einen CHK Draft der parallel zu einem Rochester verlief.
Diese verliefen beide ohne Besondere Vorkommnisse und so hatte ich danach Zeit mit einem von einem Kumpel geliehenen etwas seltsamen Tooth and Nail ein T2 Sideevent zu spielen.
Da ich alles aus dem Gedächtnis heraus Spiele braucht ihr keine großen Berichte zu erwarten dennoch kann ich mich an die interessanten Spiele noch gut erinnern:

Das Deck sah wiefolgt aus:

G/b Tooth and Nail

4x Tooth and Nail
4x Sylvan Scrying
4x Reap and Sow
4x Sakuba Tribe Elder
4x Solemn Simulacrum
1x Duplicant
1x Darksteel Collosus
1x Kiki-Jiki, Mirror Breaker
1x Sundering Titan
1x Triskelion
1x Mephidros Vampire
2x Eternal Witness
4x Cranial Extraction
2x Sensei's Divining Top
2x Talisman of Indulgence

1x Boseju, who shelters all
4x Cloudpost
2x Swamp
17x Forest

SB:

4x Oxidize
2x Viridian Shaman
1x Platinum Angel
4x Rend Flesh
2x Oblivion Stone
2x Tel-Jilad Justice

Das Deck gefiel mir an und für sich sehr gut wobei ich sagen muss dass entgegen allen ankündigungen Cloudpost zwar langsamer ist als Urzatron, aber durch die 3. Runde Extraction später konstanter killt.
Überhaupt fand ich die Main Extractions toll. Gerne hätte ich noch Rude Awakening im SB gespielt, diese konnte ich aber nicht mehr auftreiben und so blieb es bei diesem Artifact Hate Build.

Spiel 1
Gegner: Timo Alex
Deck: Vial Affinity

Joah das war so ein Spiel; er fängt an legt Furnace Vial, go
Ich mache mal solide Draw, Drop Go.
Marke auf vial Vault, Diciple; so jetzt wirds richtig hart.
Naja als ich dann wieder nur Land, go spielen kann und er eot noch nen diciple und in seinem 3. turn
dann mal einfach so land ravager diciple legt, bleibt mir nur ein "LÄCHERLICH" und das spiel nach 2 weiteren Runden vorbei.
0:1

Ich boarde fleißig Artefakt-Hate, dennoch weiß ich nicht was mich geritten hat die Extractions Main zu lassen.. die lange Fahrt hatte wohl Spuren hinterlassen (das sollte nicht der einzige seltsame Gedankengang meinerseits an diesem Wochenende sein).

Naja, dass ich dann aber auch noch nen Fatal schlechten Draw hatte.. ohne große Hate Ansage führte dann zum 0 zu 2, dennoch gönnte ich es Alex, der doch ein sehr angenehmer Zeitgenosse zu sein schien; ich glaube er hat das Turnier dann auch gewonnen.

0/1/0 0 Punkte

Spiel 2
Gegner: ???
Deck: March of the Obliterate

Ich fange an und lege kräftig einige Runden Länder, er packt nur Darksteel Artefakte auf und Läd seinen Mirrodin's Core mit Marken auf. Dritte Runde Extraction leakt er, als ich es in der darauffolgenden Runde noch einmal versuche hat er ein Rewind Parat. in seiner 4. Runde spielt er March, der mich zu dem Zeitpunkt nicht weiter stört. Ich bringe ein Tooth and Nail mit Entwine in meiner 6 oder 7. Runde auf Kiki-Jiki und den tollen Titan. Nächste Runde fange ich mir einen Wrath ein.
Also, ordentlich aufs Deck klopfen und dann topdecken. Dabei heraus kommt eine Extraction auf Wrath (die hab ich wirklich immer gezogen) und noch eine auf Obliterate. Als dann noch kurz Später der solide DS kommt gibt er mal zügig auf.

1:0

Ich boarde das Trisk raus, behalte aber mal den Vampire da Flieger eben toll sind gegen die am Boden klebenden animierten Artefakte.
Er fängt wieder mit Core go an. Dieses mal habe ich 2nd Turn Elder und 3rd Turn Extraction auf March parat. Im weiteren Verlauf gehen noch Wrath, und noch mal Obliterate. So, Prima, denke ich mir.. jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis ich ihn drankriege, und so warte ich munter auf Random Creature, kommen tut dann ein Sundering titan der ihm 5 länder lässt. Er zieht, und spielt Aquire. Ich kenne die Karte erst mal gar nicht, und schaue dann erst mal dumm als er sich mal solide den Platinum Angel holt. Ich greife in der darauffolgenden Runde an und bringe ihn auf 0 spiele dann ein Sylvan Scrying um zu schauen ob ich überhaupt irgendwas spiele was den Platinum töten kann, den Trisk hatte ich ja rausgeboardet und ein Vampire hätte ihn wohl auch net so gestört, er hat ja Zeit. Also blättere ich so durch mein Deck und sehe einen Duplikanten, aha gut. Schnell noch ein Boseju gedropt und go. Jetzt werde ich auf 11 gehauen. Also noch 3 Runden Zeit ein Nail zu ziehen. Draw... Land, ok drop go. Er ist dran greift an, ich geh auf 7 und er spielt noch ein Aquire. Er will schon den Koloss nehmen da meint jemand zu ihm, schau lieber ganz durch, und naja, er findet den Duplicant. Ich scoope mal..

1:1

Jetzt überlege ich den Engel wieder Rauszunehmen, aber irgendwas sagt mir, "Lass den drin".
Dieses Mal habe ich Glück und halte ihn in der Starthand, ich habe guten Draw und die üblichen 3 Extractions kommen.
Als er dann sein Aquire spielt blickt er enttäuscht drein und gibt nachdem ich ihn in der Luft verhaue frustriert auf.

1/1/0 3 Punkte

Ich habe also immerhin mal gewonnen und mit noch einem Sieg sollte ich zumindest 4. werden.

Spiel 3
Gegner: Marcel Bauche
Deck: T&N mit Urzatron und Rude

Ein Mirrormatch also, das war eigentlich ein richtig tolles Matchup. Evtl sogar das beste dass ich hatte, da eine Turn 3 Extraction fast schon zumacht. Aber eben nur Fast. Ich fange an lege Forest go. Er spielt land und gibt ab. Jetzt kommen natürlich Forest Elder. Er macht nicht viel also kommt Turn 3 Extraction auf T&N. Er wusste was ich spiele da er mein Spiel gegen den vorigen Gegner gesehen hatte, daher schien er kaum überrascht. Als ich dann aber noch 4. Runde Extraction auf Rude Awakening und dann via Witness in Turn 5. noch eins auf Kiki-Jiki spiele ist er etwas genervt.. Dass er die Kiki gar nicht casten kann kam mir viel zu spät.. Sowas ist dann Leichtsinn und unkonzentriertheit. Und um dieses auszugleichen spiele ich Turn 6 noch eins Auf Collosus und wenig später die 4. auf den Sundering Titan. Allerdings haut mich eine Witness am Boden auf 14 als sich noch eine dazu gesellt mache ich mir ein Bisschen Gedanken. Ich lege Solemn suche Land und gebe ab."Wo bleibt dass Dumme Nail denn jetzt?" Er topdeckt Shamane und knallt mal dem Guten Jens den Schädelweg, ich ziehe, und er haut mich auf 12. Jetzt finde ich leider nur ein Scrying dass mir ein Land verschafft. Er zieht legt Land und haut mich für 6 auf 6. Ich muss einen Critter ziehen um zu überleben, egal welchen, casten kann ich sie mittlerweile alle.
Draw.. ein Solemn. Also mal Flux gespielt Land gesucht und abgegeben. Naja er zieht jetzt halt revealed mir Duplicant und ich gebe ein lautes "LÄCHERLICH" von mir. Nicht, dass meine Extraction-Verwertung schon superbroken war, aber dann auch noch gegen Viridians und Witnesses zu sterben ist superbitter.

0:1

Da ich gegen Mirror eigentlich bestens gewappnet bin boarde ich mal nicht.. hätte evtl die Stones für Critter boarden sollen.

Naja machen wirs diesmal kürzer. Er hat besseren Draw ich bin ein bisschen screwed fange mir dann auch noch 2 Reap and Sow und verliere dann eben.

1/2/0

Wie schlecht.. so werde ich 6. und kann einfach nicht fassen wie schlecht ich in den letzten spielen gespielt und gezogen hatte.. Platz 6 kann halt mal nur Rating kaputt machen wobei meins ja eh noch bie 1600 war.

Das war ja mal ein guter Auftakt. Dennoch machte ich mir keine großen Gedanken deswegen.. das Deck hatte ich davor ja nie gespielt und es konnte ja nur besser werden.
So stürzte ich mich in das verbliebene Getümmel des späten Abends, tauschte ein bisschen und sammelte schonmal Karten für Extendet zusammen. So ganz kann ich mich nicht mehr erinnern wie ich mir die Zeit vertrieben habe. Auf jeden Fall hieß es irgendwann, man wolle nach Hause fahren, das dürfte so gegen 11 halb 12 gewesen sein, da das LWH schließen wollte, und so quetschten sich Matthias Julian und ich auf die Rückbank von Falkos Auto, Thore, der Bauscher, bestand darauf vorne zu Sitzen und so musste Julian flankiert von 2 doch etwas größeren breiteren Menschen die Fahrt nach Radbruch auf sich nehmen. Auf der Rückfahrt gab man uns dann bestimmt 10 mal die Lichthupe, da das Licht von Falkos Auto nicht mehr nach vorne sondern durch Gepäck, Karten und uns 3 Jungs auf der Rückbank, einen etwas anderen Winkel angenommen hatte und so munter die entgegenkommenden Autos blendete.. sind doch alle selber schuld.. sollen sie halt Sonnenbrillen im Auto haben. Angekommen in Radbruch Packten wir 4 erstmal aus: Thore wollte bei Falko im Zimmer schlafen, Matthias und ich bließen ihm eine Luftmatratze auf ( :] hatte der einen roten Kopf danach ) Julian und ich machten uns auf den Sofas breit. Noch war aber nicht vom ins Bett gehen die Rede, und so testeten wir noch fürs bevorstehende Type 1 Turnier am nächsten Morgen. Thore wollte Fish spielen, Julian unpowered Oath, nur ich wusste nicht was spielen.. hatte zum ersten mal in meinem Leben keine Lust auf Grow. Mystic baute mir dann ein Squirrel Craft deck, dass ich dann aber auch nicht wollte, irgendein lustiges Deck musste ich doch da haben, was auch etwas konnte oder zumindest mal das Überraschungsmoment auf seiner Seite hatte. Beim ersten Blick dann in den Playsetordner waren da noch 4 Replenish. Ok, das war doch einen Versuch wert. Ich würde PandeBurst spielen. Schnell noch Karten zusammengeliehen und Deckliste fertiggestellt und dann noch für ein paar h ins Bett. Verschlafen haben wir dann trotzdem.. Ist irgendwie so Standard.. noch dazu wache ich immer zuletzt auf und dann ist die Dusche belegt. Schnell noch nen Happen gegessen, und nen Pott Kaffee getrunken, das musste in dem Fall reichen, und ab nach Bergedorf.
An der Site angekommen hatte die Anmeldung zum Type 1 und Type 2 bereits begonnen. Curse war der einzige der mit BG Deathcloud Type 2 spielte wir anderen schrieben uns in die Vintage-Liste ein und dann hieß es erstmal warten auf die Pairings. Testen wollte ich nicht.. Einfach nur um die Gegner zu suprisen.
Und dann hingen sie endlich die Pairings. Das dürfte so gegen 10:30 gewesen sein.
Ich suchte meinen Namen, rutschte in der Zeile nach rechts und wer stand da, kein anderer als Kim Kluck. Gut dann würde ich ihn eben gleich kennenlernen, war mir auch recht, hatte mich nämlich drauf gefreut nach Julians Erzählungen.

T1 Unpowered 84

4x Replenish
2x Pandemonium
2x Saproling Bust
1x Gigapede
4x Intuition
4x Mana Drain
4x Force of Will
4x Careful Study
4x Brain Storm
2x Orim's Chant
1x Misdirection
1x Gifts Ungiven
1x Fact or Fiction

1x Sol Ring
1x Mox Diamond
1x Chrome Mox
1x Lotus Petal
1x Mana Crypt
4x Flooded Strand
4x Tundra
4x Ancient Tomb
1x Plains
8x Island

SB:

4x Meddling Mage
3x Energy Flux
3x Swords to Plowshares
3x Blue Elemental Blast
2x Orim's Chant


Runde 1
Gegner: Kim Kluck
Deck: TPS/Gifts

Ich habe keine Ahnung mehr wer hier angefangen hat.
Das spielt aber auch keine Rolle. Mein Deck tut was es soll.
Die Intuition haut die Kombo in den Grave. Dann fehlt mir ein
Weißes Mana, das ich zuvor in Form eines Strands discarded habe, eine Runde später geht er dann ab, mit Gifts Recoup Will
Mox Ritual.. ka was noch Tendrils auf 5 und 7. Killen hätte ich ihn wohl nicht können, da er Drain + Doppelforce hielt.

0:1

Ich erinnerte mich an den guten Thore, den ich gefragt hatte was man denn
gegen TPS boarded.. und er meinte Energy Flux. Ich in meinem Leichtsinn nicht weiter drüber nachgedacht, sondern die statt mages geboarded, die Chants natürlich auch aufgestockt. Tja selber denken macht fett.

Spiel 2 begann ich standesgemäß, gereicht hats dann trotzdem nicht.
Leider oder zum Glück habe ich keine der geboardeten Karten gezogen
TPS ist einfach zu stark gewesen. Mit Meddlings hätte ich es zwar schwerer machen können, aber ob ich hätte gewinnen können weiß ich nicht.

0/1/0 Bilanz gegen Kim 0:2

Runde 2
Gegner: Patrick Götz
Deck: Fullpowered 4Color Keeper

Hm also noch ein Spieler mit besserem Rating und Power, das konnte ja heiter werden, zudem Keeper eigentlich ein schlechtes Matchup ist, da Lifegain die Kombo bremst und er ja auch Counter spielt.

So gehe ich mit sehr gemischten Gefühlen in das Spiel. 1. Runde Countere ich gleich mal einen Recall mit FoW, er wehrt sich nicht. Meine Intuition lässt er kommen, die Kombo wandert in den Graveyard. Jetzt weiß er was ich spiele, denke ich so bei mir, dann ließt er sich aber die Karten durch, schaut etwas ungläubig und spielt weiter.
Einen Morph Engel kann ich noch drainen, dann bringt er aber Tinker auf DS Collosus und nächste Runde gehe ich auf 6 Leben. In Selbiger spielt er noch einen Morphling und hat noch 5 Mana und ein Fetchie frei. Jetzt oder nie! Chant und Replenish halte ich, dafür kann ich nicht gegencountern. Ich spiele also Orim's Chant.. er ließt sich auch diese Karte durch und Forced sie Hardcast. Ok, also hat er keine Fow mehr und drainen kann er nicht mehr, da nur noch das Delta übrig.
Ich spiele Replenish, er schaut, sacct dann das Fetch. "Er wird doch kein Coffin Purge haben", denke ich so bei mir.
Zu meinem Verblüffen meint er dann, dass er dummerweiße falsch getappt hat. Er dachte er hätte 4 Tundren im Deck, daher hatte er die 3. für hardcast FoW getappt, und jetzt findet er kein weißes Mana mehr um den Colossus aufs Feld zu schicken und sich damit zu retten.

1:0 Endlich mal was gewonnen *g*

Jetzt Boarde ich natürlich Schwerter rein.

Wir spielen also unser 2. Spiel
Er macht nur Sea Brainstorm, findet aber keinen Mox. Ich spiele Island und Careful Study, somit geht der Burst von der Starthand in den Friedhof. Wir spielen eine weile Draw go, als Torben und einige weitere T1 Kenner an den Tisch kommen, inzwischen liegen bei mir 2 Burst im Friedhof, leider kein Pandemonium, Torben fragt so wie es denn stünde, und ich antworte eben "1 zu 0", als er dann ein Nicken von sich gibt, als hätte er nichts anderes erwartet, füge ich noch ein "für mich" hinzu, was den umstehenden zum Teil ein lächeln zum Teil ein überraschtes "Oh" abringt. Zurück zum spiel: Zu diesem Zeitpunkt mangelt es mir ein bisschen an Mana und die Kombo kränkelt etwas.Allerdings findet er scheinbar aber auch keine Winoption. Ich ziehe, finde Mana Crypt, halte sie aber noch damit sie mich nicht noch in Gefahr bringt. Er spielt Eot Cunning Wish, ich habe ein Fetch und 4 Inseln frei, eine Misdirection auf der Hand; so wünscht er sich das Coffin Purge und spielt es gleich mit Ziel auf mein Burst. Ich lese mir die Misdirection noch mal genau durch, sacce den Strand und fetche eine Tundra spiele Misdirection Hardcast und entferne mal eine Brainstorm. Einer der Zuschauer meint, das sei die erste Hardcast Misdirection gewesen in seinem Leben :). Als er dann in seinem Turn Morphling legt und mich ein bisschen runterklopft in der übernächsten Runde finde ich endlich eine Intuition. Ich caste sie er countert nicht, und so habe ich jetzt alle Kombo Teile Im Graveyard, und damit kann ich vor allem auch nach dem Flashback Purge noch 42 Schaden machen.
Wieder haut mich ein Morphling, ein Engel gesellt sich hinzu, puh jetzt wird es knapp. Ich habe Replenish und Chant aber nur eine Tundra. Ich ziehe.. und es kam was kommen musste; eine Tundra eben. - Am Topdecken hat's an diesem WE nicht gemangelt, weder bei mir, noch bei andren - Ich droppe Tundra, spiele Chant, er drained, 3 Fow hat er schon im GY.
Ok, jetzt oder nie, REPLENISH.. und er nimmt mal 84 Schaden. Mir wurde mein Luck erst bewusst als mich Torben nach dem Spiel darauf hinwieß, dass ich das 2. weiße Mana ja von oben gezogen hatte, das war mir aber in diesem Moment auch egal.

1/1/0 Der arme Patrick war irgendwie nicht so gut drauf, einfach weil er Keeper TPS vorgezogen hatte und dazu auch noch unkonzentriert spielte.

Runde 3
Gegner: ???
Deck: Grow-A-Tog/r

Ich beginne fröhlich und hau ihm ohne große Gegenwehr in Runde 3 21 Schaden an den Kopf.

1:0

Jetzt boarded er natürlich REBs rein. Ich nehme Schwerter und 2 Chants ins Maindeck

Runde 2 spielen wir lange DrawGo, wobei er hier einfach mehr zieht. Er hat im Grow nun mal
mehr Counter als ich im Kombo und leider auch mehr Draw so liegt irgendwann eben ein Tog
für den ich kein Schwert finde und der beendet das Spiel dann schnell.

1:1

Dieses Matchup scheint doch sehr schwer zu knacken zu sein. Ich kann mich vor lauter
Konzentration nur noch kaum an das 3. Spiel erinnern. Ich weiß nur dass er wann immer ich auch versuchte Komboteile zu spielen einer seiner 19 Counter oder einen Brainstorm zur Hand hatte, so dass er mir einfach immer einen Schritt voraus war. Erschwerend kam noch hinzu, dass mich meine Kartenzieher im Stick ließen und ich so einfach kein Pandämonium fand.
So gehe ich irgendwann an 2 dicken Dryaden zugrunde. Naja, immerhin gegen ein Grow-Deck, die ja bekanntermaßen auch zu meinen Favoriten zählen.

1/2/0

So hatte ich mir das Ganze zwar nicht vorgestellt aber es konnte ja nur besser werden. mit 1/2/0 nach unten gepaart werden, ein schwaches Deck besiegen und zumindest die Chance auf 3/2/0 wahren. Zumindest in der Theorie spielte sich das so in meinem Kopf ab. Ich wusste, dass das Replenish gerne 3. Runde kommt. Aber da es bekanntlich immer anders kommt, als man es erwartet ließ mich das Deck in Runde 4 etwas im Regen stehen.

Runde 4
Gegner: ???
Deck: Ankh Sligh

Er begann gewohnt mit Mountain Jackal Pub. "Ein Ankh Sligh also, na das sollte doch zu schaffen sein" dachte ich so im Stillen bei mir legte Land und gab ab. Er legte Land und Fanatic, ging für 2 hauen und gab seinen Turn ab. Hätte ich ein bisschen mehr glück beim Ziehen gehabt hätte ich jetzt schon mit einer Intuition die Kombo haben können. Es kamen nur eben keine Drawspells, sodass ich in Runde 3 ein Ankh hingelegt nen Blitz an den Kopf und 3 aufs Maul bekam. Als dann das 2. Ankh kam scoope ich einfach mal da ich ohne weißes Mana sowieso nicht hätte gewinnen können.

0:1

Fleißig boardete ich die BEBs und Meddling Mages (warum eigentlich?!) rein und hoffte auf einen besseren Draw.

Er legte mir in Runde 1. standesgemäß den Schakal vor die Augen. Ein Runde 2 Ankh Draine ich, kann aber mit dem Mana nur Burn anfangen. Wieder kommt keine Intuition. Ein Pandemonium hatte ich schon via Petal auf den Tisch bekommen aber die Intuition kam eben nicht. Ich hielt noch das Replenish und eine Manacrypt. Als dann endlich die Intuition kommt hat er REB parat. Wegen der 2 Ankhs die er irgendwie auf den Tisch bekommen hatte, stehe ich so langsam etwas unter Druck. Da meine einzige Tundra die ich fand bereits Tundren gewasted war bin ich colorscreweds Als endlich die 2. Intuition kommt und er sie nicht countert stehe ich vor einem Problem. Mir mangelt es an weißem Mana und dem Burst im Friedhof. Dummerweise kann man mit der Intuition sich ja meist nur einen Wunsch erfüllen, also gehe ich meine Möglichkeiten durch. Ich bin bei 6 leben er hat Pub und Fanatic im Spiel. Ein Lebenspunkt bliebe also übrig.
Weißes Mana bringen nur die Moxe das Petal und ein Land. Chrome Mox kann ich nicht holen, da dieser eine 2. weiße Karte in meiner Hand vorraussetzt. Mox Diamond verlang ein Land, das ich nicht auf der Hand habe also bleibt nur eine Möglichkeit.In der Hoffnung ich könnte gut genug bluffen lege ich ihm Replenish Burst und Plains vor die Nase. Gibt er mir die Ebene gewinne ich. Er hat zwar scheinbar keine Ahnung, aber dachte sich dass man nie eine Ebene mit der Intuition Suchen würde wenn man Kombo spielen kann, und so gibt er mir das Burst und ich muss scoopen. Ich hatte zwar nicht ernsthaft geglaubt, dass er nicht bemerken würde, dass an der Plains etwas falsch sein musste, aber dennoch war ich etwas angefressen, da man zwar immer mal gegen Ankh Sligh verlieren kann, aber mein Kombo Deck Sligh normalerweise als Vorspeise vernascht.

1/3/0

Da ich keine Lust mehr hatte zu Droppen und ich wusste dass eigentlich nur noch Random Builds an den letzten 2 Tischen sein sollten spielte ich die letzte Runde. Mein Gegner war ein Sprössling aus Markus' Magic AG, der wohl ein von Markus geliehenes Food Chain spielte. War ein netter junge Zeitgenosse, und hatte bedingt durch 2 oder 3 Dropouts doch kein so random Deck.

Runde 5
Gegner: ???
Deck: FC Goblins 05

Er beginnt mit einem Schürfer in Runde 1. Ich droppe nur ein Land und spiele dann eot Brainstorm.
Das Replenish war soweit ich weiß schon dabei nur an Intuition/Study mangelte es noch.
Irgendwann war ich Manascrew mäßig gezwungen eine Crypt zu legen. Die Tombs hatten mich schon etwas dezimiert und er haute mich immer für eins. Als ich endlich eine Intuition fand und diese dann auch noch erwartungsgemäß resolvte hing mein Leben bereits an einem seidenen Faden. Sprich ich war auf 3 Leben und in meinem Upkeep würde mich entweder die Crypt töten oder ich würde ihn eben in der ersten Mainphase töten. Wir würfelten dann um die Crypt, er wollte ungerade und ich hatte eine 13 parat.

0:1

Boarden war angesagt. Rein mit den BEBs raus mit den Chants

Spiel 2 und 3 hatte ich dann jeweils 3. Runde Kill, wobei ich sagen muss, dass er in den 3 Spielen 4 mal nach Paris gefahren war. Solche Kurztrips sollen ja bekanntlich ein bisschen auf den Magen schlagen :>.

So endete das T1 Turnier mit einem 2/3/0, mit dem ich Leben konnte, oder besser gesagt zu leben hatte mein Deck hatte bewiesen, dass es auch gute Decks schlagen kann, aber wohl eben noch nicht ausbalanciert genug war immer einen guten Draw vorzuweisen. Evtl werde ich mal mehr mit den Gifts testen, dann vielleicht eine Powered Version. Nicht weil es Deck to Beat ist, sondern weil es einfach Spaß macht und ich 4 Replenish habe die sonst nutzlos wären.

Immerhin hatte ich Zeit mir "SÄNTWITSCH MIT POMMÄS" zu bestellen, und mal genüsslich etwas zu essen, was ja irgendwie immer ein bisschen zu kurz kommt. Nebenher beobachtete ich noch Tima Alex wie er dem guten Christopher Steffenssen im Fish Mirror die kalte Schulter zeigte. (Jugger du kannst nix ;P)
Jetzt blieb genug Zeit mit dem ebenfalls 2/3/0 gegangenen Julian und Jörg (Klugscheisser) ein bisschen in die Bergedorfer Altstadt zu bummeln. Hätte gar nicht gedacht dass sie so schöne Fassaden vorzuweisen hat, naja man sieht ja für gewöhnlich auch nur das LWH. Wir mussten Klugs Handy in einem Mobilfunkshop abholen und wollten dann noch Underworld Uncut + Baccardi für die Players Party kaufen, da war der gute klug mit seinen 18+ Jahren ein nützlicher Zeitgenosse.
Nach dieser "Exkursion in die Menschlichkeit" :P war natürlich wieder Magic angesagt. Diesmal wollte ich für den kommenden Sonntag noch mein Extendet Deck testen, ich auf der Anfahrt mit Michael gebaut hatte.
Da kam mir der gute Nils Landt mit seinem Desire sehr gelegen. So spielten wir einige Runden Extendet bis
sich herausstellte, dass wir genügend Leute für ein Sideevent zusammenbekommen hatten. Der gute Chun-Wah hatte für mich den UG/UG Draft übernommen, der aber dann doch nicht zustande gekommen war, da mir der Kaffe vom Morgen etwas um es in meiner Muttersprache auszudrücken "Em Ranze romfuhr", und es mir daher nicht so gut ging. Das Sideevent startete dann nach einigen Dropouts doch erst gegen 18 oder 19 Uhr sodass ich Zeit genug hatte ein bisschen beim Draften zuzuschauen, wo sich einige User und einige der besten Limited Spieler Hamburgs die Ehre gaben.
Als das Sideevent dann endlich begann, nachdem wir einige Probleme mit der Namens- und DCINummernerfassung bzw Eingabe in den Reporter gehabt hatten und die Pairings hingen suchte ich mich in aller Ruhe meinen Gegner wir begannen unser erstes Spiel.

Captain Corea Crisis

4x Captain Corea/America (Lightning Angel)
4x Meddling Mage
4x Daze
2x Gush
4x Manaleak
3x Armageddon
2x Cunning Wish
2x Mystical Tutor
2x Stifle
4x Brainstorm
4x Fire Ice

4x Chrome Mox
4x City of Brass
4x Flooded Strand
2x Adarkar Waste
2x Plains
9x Island

SB:

2x Powerstone Minefield (hatte keine 3 Chills da)
2x Engeneered Explosives
1x Chill
1x Orim's Thunder
1x Urzas Rage (die Geheimwaffe lol)
1x Gush (zum Draw)
1x Stifle (gegen Desire)
1x Jilt
1x Disenchant
1x Fact or Fiction
3x Energy Flux (Affinity)

Ein tolles Deck dessen Ziel es ist den Captain in Runde 3 zu legen, 4. Runde Armageddon + Gush was einem einen Mox und 2 Inseln lassen sollte, und genügend Kartenvorteil mit sich bringt, so dass der Gegner gegen die Clock nicht mehr
ankommt.

Runde 1
Gegner: ???
Deck: Oldschool T2 Upheaval Tog

Als er mit Island und 2nd Turn Swamp beginnt lege ich erstmal einen Meddling Mage auf Tog.
Dieses Mal hatte ich das gegnerische Deck richtig erkannt (bei den ersten Testspielen mit Nils hatte ich nach Island Swamp auch auf Tog gelegt worauf er mich mit Desire umhaute) und so hinderte ihn der Meddling Mage etwas.
Als sich dann noch ein Mage hinzugesellt dessen Karte ich mich aber nicht mehr erinnere versucht er Cunning Wish, ich lasse ihn und er blättert sein SideBoard durch. Hm "JUDGE", "JUHUDGE", der kam nur nicht; Chun Wah schien woanders beschäftigt. Als mich mein verdutzter Gegner dann fragte was denn lossei erklärte ich ihm den Fehler den
er gemacht hatte.

- Jetzt noch einmal für alle, die ihr da draußen mit Wishes spielt. Wenn man einen Wish spielt, egal welchen, muss man
während der Resolution, also nachdem der gegner ihn kommenlässt, das Ziel des Wunsches benennen; erst dann darf man in sein Sideboard schauen. Man muss sein Sideboard eben kennen, denn es anzuschauen ohne die Karte benannt zu haben ist ein Gameloss da man nicht befugt ist das während des Spiels zu tun.
Kaum ein Spieler weiß von dieser Regel und so wurde es von den meisten denen ich das erklärte als Haarspalterei bezeichnet oder hieß es dass jeder in Dülmen so spiele. Mir geht es auch nicht darum den Besserwisser raushängen zu lassen, sondern einfach allen wenigstens einmal darauf hingewiesen zu haben, da es für den Turnierspieler kein Problem darstellen sollte die Karte zu benennen vor dem Einsehen des Sideboards, sehr wohl es einem Turnierspieler aber weh tut sich wegen dieses "überflüssigen Reglements" einen Gameloss einzufangen -

zurück zum Spiel. Ich sehe keinen Grund deswegen doch noch den Judge zu holen, er holt dann eben ein Smother womit er dann meinen Tog-Mage erstickt und mich einige Runden später mit einem Tog auf 15 tothaut.

0:1

Spiel 2 finde ich mal wieder nicht was ich suche, und trotz des gecounterten Upheavals gehe ich ziemlich schnell gegen doppel-Tog unter, ohne einen Engel gezogen zu haben. Wobei das Matchup ja durchaus machbar ist da der Engel in Verbindung mit dem Geddon das manaintensive Upheaval schnell umgehen sollte, zumindest theoretisch.

0/1/0 Tja, an Fehlstarts war ich ja mittlerweile gewöhnt.

Runde 2
Gegner: Christopher Steffenssen
Deck: TerraGeddon

Ich wusste bereits was er spielte, da er sich sein deck von Sascha (CrazyCow) geliehen hatte, der damit die letztjährige Mercadiade gewann und wohl gerade für seinen LVL2 Test büffelte.
Ich rechnete mir hohe Chancen aus gegen das Deck, da ich ja selbst Geddons spielte und die Mages ja Wrath/Terravore/Brushhopper/Enforcer abschalten konnten.

So habe ich im ersten Spiel 1st Turn Meddling Mage auf Wrath 2nd Turn einen auf Brushopper 3rd Angel 4th Geddon
5th Fire Ice auf seine Birds 6th Geddon und dann war das spiel auch schon rum.

1:0

Spiel 2 beginnt er mit Forest Bird. Ich habe dann wieder Meddling Mage auf Wrath, und mit meinem Engel kommt sein Brushhopper den er 2. oder 3. Runde legt nicht klar. Ein Armageddon meinerseits besiegelt dann das Spiel. Ich hatte zwar wohl nur gewonnen weil Jugger das Deck nicht spielen konnte, aber das interessierte mich zu diesem Zeitpunkt wenig; er droppte dann nach 0 zu 2.

1/1/0 wieder sind Booster drin, zumindest einer, durch den Drop gabs ja kaum Punkte.

Runde 3
Gegner: Kim Kluck
Deck: Minds Desire

Ahja schon wieder Kim. Zumindest rechnete ich mir gegen Desire Chancen aus, da ich dem guten Nils Landt und dessen Desire gut paroli bieten konnte, und es oftmals nur auf den Draw ankommt den man hat. Spielen können sie es ja alle,
sonst hätten sie es ja nicht.
Er schien sich zu freuen mich wiederzusehen, war das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?! auf jeden Fall war es eines dieser Spiele in denen beide alles richtig machen und dann einem der entscheidende Counter fehlte, so kam ein Turnabout, welches dann verhinderte dass ich die Storm Ability stiflen konnte.
Das Desire für 7 zeigte mir dann noch ein Brain freeze und noch 2 Desire + Cunning wish und damit lag ich schon wieder hinten.

0:1

Spiel 2 war dann total anders, nach dem nahezu fehlerlosen Spiel zuvor ließ nun die Konzentration nach, so machte
Kim 5 Anläufe bei dem sein StormCount nie höher war als 5 was ihm den Kill kaum ermöglichte.. und da ich nur Draw Drop Go spielen konnte machten wir beide nicht viel. Irgendwann kam dann ein Tendrils so killte er mich eben ohne ein Desire, das war dann wohl der Kim-Faktor :P.

1/2/0 7. Wieder kein Preis, persönliches Jens vs Kim Standing 0:4

Mittlerweile war es spät geworden, nur dummerweise konnten wir nicht zu Michi fahren um Players Party zu feiern, da Falko noch den Top 8 Draft zu leiten hatte, als dann endlich gepickt wurde rief Michi dann an und sagte das ganze ab, da es schon nach 1:30 Uhr war. Da aber der gute Thore koreanische Apokalypse Displays gekauft hatte, und uns Draftsets zu je 5 Euro anbot wollten wir auf jeden Fall noch mindestens einmal Draften. Als wir dann endlich gegen 2:15 in Radbruch ankamen, köpften wir die Baccardi und Cola Flaschen und drafteten dann fröhlich (Falko ganz besonders fröhlich) Rochester mit Thores Karten. Raus kam dabei ein WRB Deck, mit weißem Volver, Haunted Angels, Manacles Dodekapod und einigen RW Karten, á la Embrace und Goblin Legionnaire und als Spoiler eine Arena.
Die habe ich dann Spontan in Runde 1 gegen Matthias gelegt, sie ist ja sooo gut und der Card Advantage besiegte Curse dann schnell, in Spiel 2 stallen wir am Boden rum bis ich die guten Engel ziehe und ihn damit tothaue.
Gegen Thore verlor ich weil er 3 mal Urborgs Erwachen topdeckte und wir alle dachten es sei ein Cantrip Banishing, lol.
Falko war durch die Müdigkeit seinerseits auch kein großer Gegner, und Julian und ich drawten dann. So blieb mir eine Arena als Pick und einige schöne Karten und das Ganze für 5 Euro. Wir drafteten dann zwar noch ein 2. mal, gespielt haben wir dann aber nicht mehr. Es hieß dann noch Decks fürs Extendet fertig machen und dann ins Bett, mittlerweile war es halb 7 und wir wollten um 8:30 aufstehen um dann pünktlich im LWH zu sein.
Um 9:40 wachte ich dann auf *g*.

"Alles packen und LOS", hieß die Devise, erst mal noch die Booster abfälle beseitigt und dann ab ins Auto mit Taschen und Co, Zeit für Zähne-Putzen, Essen oder Duschen blieb nicht mehr; ich denke dementsprechend rochen wir dann auch.
Gerade noch rechtzeitig angekommen haben wir uns dann schnell angemeldet und bezahlt damit es auch endlich losgehen konnte. Ich spielte natürlich wieder CCC.

Runde 1 Extended
Gegner: Hendrik ???
Deck: Terrageddon

In Spiel eins kommen Meddling Mages und Engel zur Geltung. Sie verbieten was das Zeug hält, und als er dann ein Geddon spielt und ich in response per Jilt seine Terravore bounce und den Bird erschiesse und dann noch mit Gush meine Islands rette kann er nur noch aufgeben, aus dieser Situation war kaum ein entrinnen mehr.

1:0

Spiel 2 gewinnt er schnell mit einer Vore weil ich keine Counter und kein Removal finde, als er dann nach einem Geddon mit 3 Birds noch eine Vore legt scoope ich.

1:1

Jetzt kommt es zu einem Richtig Interessanten Entscheidungsspiel.
Er legte früh ein Crucible und fetched kräftig, irgendwann hat er dann die 7/7 Terravore.
Ich hatte in mittlerweile auf 4 Leben gehauen. Er hat 6 mana frei.
Ich halte 2 Karten auf der Hand, Daze und Leak. Er hatte noch ein Moment's Peace im GY
und wie ich später erfuhr noch eins auf der Hand. Da er ein Leak erwartet, spielt er via Crucible noch mal die Heide aus dem GY, fetched, geht auf 3 Leben und sucht sich noch ein Land. 7 Mana frei also. Jetzt versucht er ein Armageddon zu casten, um die Vore dick genug zu machen, mich tot zu hauen. Ich leake, er zahlt natürlich mit seinen letzten 3 Mana die Extrakosten und fängt sich dann prompt noch ein Daze ein. So wird das Armageddon gecountert, er kann mich nur für 7 hauen und ich töte ihn nächste Runde; und alles nur, weil er zu gierig war. Hätte er einfach für 7 angegriffen hätte er im nächsten Zug mit Moment's Peace den Schaden verhindern können und mich dann in aller Ruhe mit der Vore töten können. Tja.

1/0/0 <<< mal ganz was ungewohntes.

Runde 2
Gegner: Arno Beckmann
Deck: Madness

Hui den Arno zu bekommen war doch ein Glück, da Madness ein sehr gutes Matchup für mich darstellt.
Ich beginne mit Land Mox Mage auf Hund, er legt einen Rootwalla. Ich spiele im 2. Zug noch einen Mage, diesmal auf die Moebe und weil ich an dem Tag dreist war Runde 3 Fire auf den Rootwalla und noch Mage
auf Wurm. Runde 4 Geddon besiegelt das ganze.

1:0 Fix mal FTKs reingeboarded.

Im 2. Spiel hat er den wesentlich besseren Start, legt Rootwalla und bald darauf Moebe, ich kann zwar beide
noch entsorgen aber als dann Wonder hardcast kommt habe ich kein Removal und keinen Flyer zur Hand und
sterbe etwas kläglich.

1:1

Auf ins 3. Spiel, das wie so häufig das beste war an diesem Wochenende. Dieses mal beginne ich wieder mit Meddling Mage auf Wild Mongrel. Er legt Rootwalla, der aber kaum Druck ausüben darf, da ich Runde 3 und 4 Engel auf den Tisch lege und ihn so jede Runde für 6 haue steht es schlecht um ihn. Er bringt dann noch 4 Mana Hardcast Masticore, mit dem er sich aber austappt, und da ich die Runde drauf schon den FTK nachziehe und Masti den Hintern verbrenne geht Arno auf 14. Er casted Study und Wurm, der dann promt in meiner nächsten Runde den FTK abtauscht. Arno geht auf 8, spielt dann Hund, möchte das ganze aber zurücknehmen da er sieht dass ihn eine abgeworfene Flashback Analyse ihns Grab befördert. Also lasse ich ihn machen, da ich zu diesem Zeitpunkt schon das Fire/Ice halte ;P. Sry Arno in dem Spiel war nichts zu holen für dich!

2/0/0 So kann es ruhig weitergehen, aber immer dann wenn ich motiviert war bekam ich meine Lieblingsgegner der Mercadiade. Ich hatte mich ja gefreute den guten Kim Kluck mal kennenzulernen, aber dass es gleich so intensiv sein musste :).

Runde 3
Gegner: Kim Kluck
Deck: Grow

Wir waren uns noch nicht sicher wer beginnen sollte, bzw ob man überhaupt spielen sollte, oder doch lieber IDen solle, als meine bestellte Currywurst geliefert wurde, "Endlich Essen". Ich will ja nichts beschwören aber ich glaube die böse Wurst hat ihn dann veranlasst doch spielen zu wollen, und vielleicht die Tatsache dass mein Deck das Grow im Leben nicht hätte schlagen können. Es spielte selbst 4 Gush und Geddon, hatte stärkere Critter mehr Counter und besseren Draw.

So begann ich in der Hoffnung ihm mit Meddling Mage auf Mox Diamond das colored Mana zu nehmen, naja er hatte dann 2 Cities und spielte mich mal wieder in Grund und Boden.

0:1

Ich boardete die Rage, nich ganz in dem Glauben, aber in der Hoffnung er würde sich mit Cities und Fetches auf 10 burnen, wobei das natürlich sehr absurd ist.

Spiel 2 beginne ich zwar gewinnen tut aber wieder er, dem Grow war an diesem Tag kein Bein zu stellen, und so ging es später dann 4/0/1 (der eine Punktverlust war ID gegen Madness).

2/1/0 Jens vs Kim Standing 0:6 (kann man ihn überhaupt schlagen?)

Zumindest hatte ich Zeit zu Ende zu essen und mich noch ein wenig zu unterhalten, noch dazu sah ich wie Michi sich auch mit einem bzw seinem Grow Deck nach 0:2 an einem Bidding-Deck noch seine 3. Niederlage abholte, wobei er hier mit 2 Chills im Spiel, dem Gegner auf 2 und er mit 4 mana im Spiel einfach 2 Runden hätte warten können um den Gegner mit
Fire tot zu schießen. Er war wohl mit den Gedanken woanders und spielte noch ein Chill. Nach dem Bidding wars dann
vorbei.

Runde 4
Gegner: Pascal ???
Deck: Rock

Zu diesem Spiel bleibt noch weniger zu sagen als zu allen andren, ich stand mächtig unter Zeitdruck. Mein Zug würde 15:23 ab HH Hbf abfahren und es war bereits 13:40. Daher spielte ich in Eile und unkonzentriert.

So verlor ich in Spiel 1 an Witnesses und im 2. gegen einen Baloth Nezumi Graverobber Lock, den ich nicht brechen konnte.
Die Geddons zog ich in keinem Spiel, dumm verloren, Rock ist ja ein gutes Matchup.

2/2/0 --> Drop.. wieder kein Preis.. Super gute Decks gut gespielt aber doch nie gut abgeschnitten.

In der Eile musste ich mich von allen verabschieden, sry noch mal an euch alle die ich vergessen habe..
Ich kaufte noch schnell einen 4. Squee Koreanisch für 12, was etwas teuer war, aber ich hatte keine Lust/Zeit
zu feilschen und so machte ich ein unwiederstehliches Angebot, meldete mich bei Falko ab und ging mit
Julian los zum Bahnhof. Danke noch mal an dieser Stelle für die Begleitung, du wolltest zwar nicht erwähnt werden,
aber du hast es nicht anders verdient.

Ich erreichte nach ewigem Fight mit dem Fahrkartenautomaten in Bergedorf Hamburg 5min vor Abfahrt meines Zuges
und schaffte es so gegen 21 Uhr in Stuttgart mit der S-Bahn heimwärts zu fahren. Auf der Zugfahrt passierte sonst
nichts aufregendes, außer, dass ich einige Male aufwachte, und meinte Menschen über Mana diskutieren zu hören.

An dieser Stelle noch einmal ein Fettes Dankeschön an:

Falko & Eltern für die Unterkunft
Julian Matthias Thore Falko Michael Christopher Nils und Sklay (sry ich kenne deinen Namen gar nicht ist mir grade aufgefallen) fürs leihen der Karten.
Michael für die Fahrt
und Chun Wah fürs Übernehmen des UG/UH Drafts.

Cya @ Leipzig/Reggis/Nationals/BergedorfLWH

euer Jens aka Golden Seraph

Geschrieben von GoldenSeraph



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.