Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Back to Basics – Part 1


Schutz (protection) & Co

Schutz ist wohl die am meistens missverstandene und –interpretierte Regel in Magic. Schutz wird von vielen als totale Sicherheit oder Immunität angesehen. Das ist nicht der Fall. Oft ist es aber auch so, dass Spieler Schutz „zufällig“ richtig anwenden, obwohl sie keine Ahnung von der genauen Regel haben und so niemals lernen was Schutz eigentlich bedeutet – und was nicht.

Schutz ist eine Kreatureneigenschaft und liest sich „Schutz vor [X]“

[X] kann eine oder mehrere der fünf Farben (weiß, blau, rot, grün, schwarz) sein, es gibt aber auch Schutz vor Artefakten, vor Kreaturen, vor Goblins, usw.

„Schutz vor [X]““ ist eigentlich eine Abkürzung, eine Zusammenfassung von vier Eigenschaften.

Das sind folgende:

Eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ kann nicht:

1) Ziel von [X] Sprüchen oder Fähigkeiten sein
2) Schaden aus einer [X] Quelle erhalten,
3a) mit lokalen [X] Verzauberungen verzaubert werden oder sein (vorhandene gehen auf den Friedhof)
3b) mit [X] Equipments ausgerüstet werden oder sein (vorhandene fallen ab und bleiben im Spiel)
4) von [X] Kreaturen geblockt werden


Nicht mehr.
Nicht weniger.

Wenn keiner der 4 Punkte greift, dann hilft Schutz auch nichts!!!

Nachdem es viel zu lang wäre, das alles auf eine Karte zu schreiben benutzt man „Schutz vor [X]“.

Nun zu den einzelnen Punkten:

1) Eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ kann nicht Ziel von [X] Sprüchen oder Fähigkeiten sein.

Das Wort ZIEL (target) ist hier ganz wichtig!
Auf der Karte Schock zum Beispiel steht „Shock deals 2 damage to target creature or player.“
(Schock fügt einer Zielkreatur oder einem Zielspieler 2 Schadenspunkte zu). Im Deutschen steht auch häufig „deiner Wahl“, das fällt ebenfalls unter „target“.

Wenn ich also den Schock spreche, muss ich ein Ziel dafür benennen, weil das der Spruch von mir verlangt. Ich kann aber nur gültige Ziele wählen. Eine Kreatur mit Schutz vor Rot (z.B. Silver Knight) ist kein gültiges Ziel für Schock, weil er ein roter Spruch ist. D.h. ich kann Schock erst gar nicht auf diese Kreatur sprechen.

Das gleiche gilt für gezielte Fähigkeiten:
Der Abtrünnige Zauberer hat folgenden Kartentext: Tap: Prodigal Sorcerer deals 1 damage to target creature or player. (Tap: Der Abtrünnige Zauberer fügt einer Zielkreatur oder einem Zielspieler 1 Schadenspunkt zu). Der abtrünnige Zauberer kann also eine Kreatur mit Schutz vor blau (z.B. Goblin Piledriver) erst gar nicht „in’s Visier nehmen. Der Zauberer ist eine blaue Quelle, also kann er mit seiner Fähigkeit keine Kreaturen mit Schutz vor blau bezielen.

Wie gesagt ist das Wort ZIEL dabei sehr wichtig. Es gibt neben gezielten Effekten auch sogenannte globale Effekte, die nicht auf ein oder mehrere bestimmte Ziele wirken, sondern auf alles was eine bestimmte Eigenschaft hat.

Das Paradebeispiel ist „Zorn Gottes“: Destroy all creatures. They can’t be regenerated. (Zerstöre alle Kreaturen. Sie können nicht regeneriert werden)

Zerstöre alle Kreaturen. Dieser Effekt ist nicht gezielt. Er ist global. Also hilft Schutz nichts. Kreaturen mit Schutz vor weiß werden also von einem Zorn Gottes trotzdem eingestampft.
Weitere globale Effekte sind z.B. Akroma’s Vengeance, Pernicious Deed, Nevinyrral’s Disk, Oblivion Stone, Mutilate, Earthquake oder Fähigkeiten wie die des Subterranean Spirit.

Die letzten beiden Karten wollen wir gleich mal im Kopf behalten um uns die zweite Funktion von Schutz genauer anzusehen:

2) Eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ kann nicht Schaden aus einer [X] Quelle erhalten.

Wenn eine Kreatur mit Schutz vor rot Schaden aus einer roten Quelle zugewiesen bekommt, dann wird dieser verhindert. Wichtig ist hier das Wort SCHADEN

Wie eben erwähnt umgehen globale Effekte die Unbezielbarkeit von von Kreaturen mit „Schutz“. Spielt man z.B. Earthquake für 3 Schaden, dann würde auch ein Silver Knight 3 Schaden zugewiesen bekommen, da Earthquake ja global wirkt. Aber der Schutz vor rot würde dann den Schaden auf 0 reduzieren, da er ja aus einer roten Quelle stammt. Ein Silver Knight stirbt also nicht an einem Earthquake, aber nicht, weil er den Schaden nicht zugewiesen bekommt, sondern weil der Schaden auf 0 reduziert wird!!!
Dieser Unterschied ist sehr wichtig im Kreaturenkampf. Hier kann es auch passieren, dass eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ Schaden aus einer [X] Quelle abbekommt.
Der Beloved Chaplain (Beliebter Kaplan) z.B. hat „Schutz vor Kreaturen“. Damit wird eben unter anderem aller Schaden, den er von Kreaturen bekommt auf 0 reduziert. Was passiert jetzt aber, wenn er etwa ein War Mammoth (3/3 trample) blockt?
Genau jetzt kommt der Unterschied zum tragen. Der Chaplain bekommt tatsächlich 1 Schadenspunkt zugewiesen. Der wird auf 0 reduziert, also überlebt er, die restlichen 2 Trampelschaden gehen durch. Würde der Chaplain gar keinen Schaden von Kreaturen zugewiesen bekommen, dann würde der verteidigende Spieler 3 Trampelschaden abbekommen.
Ein Wrath of God oder ein Mutilate machen aber keinen Schaden. Deswegen hilft Schutz hier nichts.

Wir halten also fest: Kreaturen mit „Schutz vor [X]“ kann durch aus Schaden aus einer [X] Quelle zugewiesen werden, aber er wird auf 0 reduziert.


3) Eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ kann nicht
a) mit lokalen [X] Verzauberungen verzaubert werden oder sein (vorhandene gehen auf den Friedhof)
b) mit [X] Equipments ausgerüstet werden oder sein (vorhandene fallen ab und bleiben im Spiel)

Diese Unterscheidung in a) und b) wurde nach Einführung von Equipments notwendig, da sie sich ähnlich wie lokale Verzauberungen verhalten.

Zu a) lässt sich folgendes sagen: Eine Kreatur mit Schutz vor grün kann nicht von grünen Verzauberungen verzaubert werden. Eigentlich ganz einfach. Nun frägt man sich aber: Wie soll das bitte überhaupt gehen? Wenn ich eine Kreatur verzaubere muss ich sie doch als Ziel der Verzauberung wählen und das lässt ja wie unter Punkt 1 besprochen „Schutz“ gar nicht zu.
Dazu folgendes:
Zum einen kann ich einer Kreatur nachträglich Schutz vor einer Farbe geben. Z.B. gibt es in weiß einen „Ward“ für jede Farbe. Der „Black Ward“ verleiht einer Kreatur also „Schutz vor schwarz“. Wenn ich also eine Kreatur habe, die mit „Weakness“ verzaubert ist und ich verzaubere diese Kreatur mit einem „Black Ward“, dann erhält sie Schutz vor schwarz und die „Weakness“ geht auf den Friedhof, weil sie eine schwarze lokale Verzauberung ist. Deswegen steht auf dem „White Ward“ auch, dass er sich nicht selbst entfernt. (er ist weiß, gibt aber Schutz vor weiß und würde sich so selbst entfernen). Man kann dies auch benutzen um z.B. einer gegnerischen Kreatur, die mit Unholy Strength verzaubert ist, Schutz vor Schwarz zu geben um das „Unholy Strength“ auf den Friedho zu befördern.
Eine andere Möglichkeit einer Kreatur nachträglich Schutz zu geben ist z.B. auch die Mother of Runes.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Verzauberungen nachträglich umzufärben. Es gibt z.B. in jeder Farbe ein „Lace“, das in der Lage ist die Farbe von Permanents zu ändern. Nehmen wir mal an, ein „Silver Knight“ wäre mit „Holy Strength“ verzaubert. Dann könnten wir die Verzauberung mit einem „Chaoslace“ umfärben, so dass sie rot wird. Dann würde die „Unholy Strength“ auf den Friedhof gelegt, weil der Knight ja „Schutz vor rot“ hat.

Zu b) gibt es noch folgenden Zusatz: Equipments werden in gleicher Weise von „Schutz vor Artefakten“ betroffen, nur werden sie nicht auf den Friedhof gelegt, sondern fallen einfach ab und bleiben im Spiel.

4) Eine Kreatur mit „Schutz vor [X]“ kann nicht von [X] Kreaturen geblockt werden

Das ist eigentlich auch ganz leicht: Eine Kreatur mit Schutz vor blau kann nicht von einer blauen Kreatur geblockt werden. Z.B. kann ein Shadowmage Infiltrator keinen Goblin Piledriver blocken, weil der Infiltrator auch blau ist und der Piledriver eben Schutz vor blau hat.

Immer wenn ein Problem mit Schutz auftritt, dann einfach die vier vorgestellten Punkte checken. Trifft KEINER der vier Punkte zu, dann bringt Schutz nichts.

Jetzt kommen noch massig Beispiele, die meisten davon aus dem Forum, die so ziemlich jede Situation abdecken sollten. Im Anschluss daran gibt’s noch eine Special Section zu Schutzkreisen, Schaden vs. Lifeloss, „can’t be target“, „indestructible“ und „regeneration“

Ich habe einen Black Knight (Schutz vor weiß) im Spiel. Der Gegner spielt eine Akroma’s Vengeance. Was passiert?

Check 1: Der Black Knight wird nicht Ziel
Check 2: Der Black Knight erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Black Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Schutz vor weiß hilft nichts, der Knight geht drauf

Ich habe einen White Knight (Schutz vor schwarz) im Spiel. Der Gegner will einen Schock drauf spielen. Was passiert?

Check 1: Der White Knight wird zwar Ziel aber nicht von einem schwarzen Spruch
Check 2: Der White Knight erhält zwar Schaden, aber nicht aus einer schwarzen Quelle
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: White Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Schutz vor weiß hilft nichts, der Knight geht drauf

Ich habe einen Silver Knight (Schutz vor rot) im Spiel. Der Gegner spielt Pyroclasm. Was passiert?

Check 1: Der Silver Knight wird nicht Ziel
Check 2: Der Silver Knight erhält Schaden aus einer roten Quelle

Folge: Der Schaden wird dank Schutz vor rot auf 0 reduziert, der Knight überlebt.

Ich habe einen Silver Knight (Schutz vor rot) im Spiel. Der Gegner will Schock auf ihn spielen. Was passiert?

Check 1: Der Silver Knight soll Ziel eines roten Spruchs werden. Das geht nicht.

Folge: Der Schock wird aufgrund eines illegalen Ziels gecountert.

Ich habe nur einen White Knight. Der Gegner spielt Chainer’s Edict. Was passiert?

Check 1: Der White Knight wird nicht Ziel, das Ziel bin ich.
Check 2: Der White Knight erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der White Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Schutz hilft nichts, ich muss den Knight opfern

Ich habe einen Iridescent Angel (Schutz vor allen Farben) im Spiel. Mein Gegner will ihn mit einem Masticore „abschießen“. Geht das?

Check 1: Der Angel wird Ziel, aber der Masticore hat keine Farbe. Artefakte sind farblos
Check 2: Der Angel erhält Schaden, aber aus einer farblosen Quelle
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Angel soll nicht geblockt werden

Folge: Ein Masticore kann einen Iridecent Angel töten.

Ich habe einen Black Knight im Spiel und greife damit an. Mein Gegner hat einen Llanowarelfen mit Archery Training (2 Counter) im Spiel. Kann er den Knight töten?

Check 1: Der Black Knight wird Ziel, aber die Quelle ist der Elf und nicht das Training. Die Quelle ist also grün
Check 2: Der Black Knight erhält Schaden, aber die Quelle ist der Elf und nicht das Training. Die Quelle ist also grün
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Black Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Der Knight stirbt


Mein Silver Knight (Schutz vor rot) blockt einen Rock Basilisk. Was passiert?

Check 1: Der Silver Knight wird nicht Ziel
Check 2: Der Silver Knight erhält Schaden, der wird aber dank des Schutzes verhindert
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Silver Knight soll nicht geblockt werden

Allerdings hat der Basilisk ja noch eine Fähigkeit:
Whenever Rock Basilisk blocks or is blocked by a non-Wall creature, destroy that creature at end of combat.

Und da sieht’s schon übler aus:

Check 1: Der Silver Knight wird nicht Ziel
Check 2: Der Silver Knight erhält keinen Schaden.
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Silver Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Der Silver Knight wird zerstört, weil bei der Fähigkeit des Basilisken die Tatsache ausreicht, dass er geblockt wird. Er muss keinen Schaden zufügen!

Mein Gegner hat einen Shadowmage Infiltrator, einen Meddling Mage und einen Morphling im Spiel. Ich greife mit meinem Golbin Piledriver an. Was passiert?

Check 1: Der Piledriver wird nicht Ziel
Check 2: Der Piledriver erhält keinen Schaden.
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der Piledriver soll geblockt werden

Alle gegnerischen Kreaturen sind blau, also können sie den Piledriver nicht blocken.

Folge: Der Piledriver kommt ungeblockt durch.


Eine grüne Verzauberung liegt auf einer Kreatur. Nun gebe ich der Kreatur Schutz vor grün.
Entfernt dies die Verzauberung?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden.
Check 3: Es ist ein local Enchantment im Spiel

Nach Funktion 3, die Schutz bietet entfernt das die Verzauberung.

Wenn ich den divinity counter vom Myojin of Cleansing Fire nehme, werden dann auch Kreaturen mit Schutz vor weiß gekillt?

Check 1: Die Kreaturen werden nicht Ziel
Check 2: Die Kreaturen erhalten keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreaturen sollen nicht geblockt werden

Folge: Die Kreaturen mit Schutz vor weiß werden auch gekillt.

Ich spiele Mutilate mit 3 Sümpfen im Spiel. Überlebt ein White Knight?

Check 1: Der White Knight wird nicht Ziel
Check 2: Der White Knight erhält keinen Schaden (Mutilate macht KEINEN Schaden!!!)
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Der White Knight soll nicht geblockt werden

Folge: Der Knight geht über den Jordan

Kann man eine Kreatur die "Schutz vor Rot" hat als Blocker einer roten Kreatur deklarieren?
Bzw was passiert dann?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Alles in Butter, ist kein Problem. Was dann passiert ist klar. Die rote Kreatur verpasst der Kreatur mit Schutz vor rot Kampfschaden, der wird aber dank Funktion 2 von Schutz auf 0 reduziert. Also immer schön mit dem Auriok Champion die gegnerischen Atogs blocken!

Hift bei Wash out Schutz vor blau?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Sieht schlecht aus. Wash Out fällt ganz klassisch unter die Kategorie globaler Zauber à la „Wrath of God“.
Hilft Schutz gegen opfern (z.B. Hecatombe, Edict, usw.)?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Hilft nicht

Kann man Kreaturen mit Schutz vor blau countern?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel; Ziel wird der Spruch. Er wird erst zur Kreatur, wenn er im Spiel ist!!!
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Schutz vor blau hilft nicht gegen Countern

Kann man Schutz stifeln?

Nein. Schutz ist weder activated (aktiviert) noch triggered (ausgelöst).

Hilft Schutz gegen Flanking bei einer Kreatur, die man blockt?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Schutz hilft nichts

Ist „indestructible“ (unzerstörbar) so etwas wie Schutz?

Nein, das hat nichts miteinander zu tun. Unzerstörbar heißt einfach nur, dass eine Kreatur nicht zerstört werden kann.

Kann ich Akroma aus dem Friedhof mit Zombifizierung ins Spiel zurück holen?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel, Ziel ist die „Karte“ Akroma. Schutz als Kreaturenfähigkeit wirkt erst, wenn die Kreatur tatsächlich im Spiel ist.
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Funktioniert

Kann ich Akroma aus dem Friedhof mit Animate Dead ins Spiel zurück holen?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel, Ziel ist die „Karte“ Akroma. Schutz als Kreaturenfähigkeit wirkt erst, wenn die Kreatur tatsächlich im Spiel ist.
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Akroma ist im Spiel, hat aber eine schwarze lokale Verzauberung auf sich. Die wird nach Funktion 3 von Schutz zerstört. Damit geht dann aber auch Akroma wieder hopps.

Folge: Das funktioniert nicht.

Ich blocke mit Infested Roothold (Schutz vor Artefakten) ein Triskelion. Mein Gegner färbt nun das Triskelion blau. Was passiert?

Check 1: Der Roothold wird nicht Ziel
Check 2: Der Roothold erhält Schaden. Die Quelle ist zwar blau, aber trotzdem noch ein Artefakt. Also wird der Schaden dank des Schutzes auf 0 reduziert.

Folge: Der Roothold überlebt den Angriff.

Kann man Extract auf einen Goblin Piledriver spielen?

Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel, weil sie im Deck noch keine Kreatur, sondern einfach nur eine Karte ist. Die Karte wird Ziel. Karten haben aber keinen Schutz
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Ja, man kann einen Piledriver „extracten“

Wenn mein Gegner eine Kreatur mit Schutz vor schwarz draußen hat (sagen wir 1/1) und ich spiele einen Noxious Ghoul wird das -1/-1 dann als schaden behandelt?

Nein. Schaden ist Schaden. –1/-1 ist –1/-1. Sonst würde ja Schaden draufstehen.

Also:
Check 1: Die Kreatur wird nicht Ziel,
Check 2: Die Kreatur erhält keinen Schaden
Check 3: Es ist kein local Enchantment im Spiel
Check 4: Die Kreatur soll nicht geblockt werden

Folge: Der Schutz bringt nichts.


Special Section

Schutzkreise (CoP) + Schaden vs. Lifeloss,

Schutzkreise schützen Spieler vor Schaden aus einer Quelle mit bestimmten Eigenschaften. So schützt ein CoP:Black vor Schaden aus einer schwarzen Quelle, wenn man ein Mana investiert. Dabei wird der komplette Schaden aus dieser Quelle verhindert, der gerade zur Debatte steht. Diese Quelle kann eine Kreatur, aber auch ein Encahntment (z.B. Pestilence) oder eine Sorcery (z.B. Drain Life) sein.

Schutzkreise schützen aber nur vor Schaden (damage)!

Wenn man z.B. für ein Yawgmoth’s Bargain 4 Leben bezahlt, dann hat man Leben bezahlt und keinen Schaden bekommen. Ein CoP:Black würde hier nichts helfen.

Ebenso wenn uns ein Gegner „lifeloss“ verpasst, z.B. durch Burden of Greed. Das ist kein Schaden, er kann also nicht per CoP verhindert werden.

Man muss sich einfach nur den Unterschied zwischen „pay life“, „lose life“ und „damage“ klar machen und die Karten richtig lesen.

„can’t be target“

Hier liegt häufig eine Verwechslung mit Schutz vor. „Can’t be target of spells or abilities” (“kann nicht Ziel von Sprüchen oder Effekten werde“) ist genau die Funktion 1 von Schutz. Und sonst nichts. D.h. dass z.B. die Funktion 3 von Schutz dadurch nicht erreicht wird.
Bsp.:
Ich habe einen Morphling. Der Gegner will einen Terror darauf spielen. Ich aktiviere die „Can’t be target of spells or abilities“-Fähigkeit. Damit ist der Morphling ein illegales Ziel für den Terror und der Terror wird gecountert.
Bsp.:
Ich habe einen Morphling. Der Gegner will Weakness darauf spielen und ich habe kein Mana frei. Dann bringt es nichts mehr, dann in meinem Zug die „Can’t be target of spells or abilities“-Fähigkeit zu aktivieren. Die Weakness zielt nur im Moment auf den Morphling, in dem sie gesprochen wurde. Liegt sie auf dem Morphling zielt sie nicht mehr.


„indestructible“

Eine Kreatur die „indestructible“, also „unzerstörbar“ ist, ist genau das: nicht zu zerstören. Egal ob durch Schaden oder Zerstörungseffekte wie Zorn Gottes oder Akroma’s Vengeance: Unzerstörbare Permanents wird man nicht so leicht los.
Folgende Möglichkeiten gibt es:

Man kann unzerstörbaren Kreaturen irgendwie eine toughness von 0 verpassen, dann sterben sie als state-based effect. Da hilft ihnen auch „indestructable nichts mehr. Karten um das zu bewerkstelligen sind: „Mutilate“, „Flowstone Slide“, Noxious Ghoul, usw.

Man kann die Biester bouncen (also auf die Hand zurückschicken), was vor allem gegen den Colossus ganz gut ist

Man kann den Gegner zwingen sie zu opfern, weil „indestructable“ nichts gegen opfern hilft.

“regeneration”
Regeneration ist ein sogenannter Ersatzeffekt (replacement effect).
Eigentlich ist „regeneration“ nur die Abkürzung für “The next time [permanent] would be destroyed this turn, instead remove all damage from it, tap it, and (if it's in combat) remove it from combat” (zu deutsch:“das nächste mal, wenn [diese bleibende Karte] in diesem Zug zerstört werden würde, entferne stattdessen allen Schaden von ihr, tappe sie und entferne sie aus dem Kampf (wenn sie im Kampf ist)“)
Die Zerstörung einer Kreatur wird also per Regeneration ersetzt durch das entfernen allen Schadens und tappen der Kreatur.

Regeneration wirkt nur bei Zerstörung einer Kreatur (egal ob durch Schaden oder andere Effekte wie z.B. Oblivion Stone)

Regeneration hilft nicht, wenn sie verboten ist (Wrath of God), sie hilft nicht gegen opfern und sie kann AUF KEINEN FALL KREATUREN AUS DEM FRIEDHOF HOLEN!
Regeneration ist eine Fähigkeit, die nur wirkt, wenn die Kreatur, die sie besitzt im Spiel ist

So ich hoffe es sind nun alle auftretenden Fragen aus diesem Themenkomplex irgendwo behandelt worden. Wer einen Fehler findet, Vorschläge hat, oder noch irgendwelche Fragen, der schickt mir bitte ne KN, dann kann ich den Text mal updaten.

Ich hoffe nun nie wieder „Schutz“-Fragen im Forum zu entdecken.

So viel von mir

Grim Monolith

Geschrieben von Grim Monolith



Artikel:

Geth - 08.12.05 - 14:41


inaktiv

Gästebuch 
ich danke für diese gute zusammenfassung der Schutz fähigkeitm endlcih sind mir einige sachen klarer

MfG
Geth
Exar Kun - 02.07.07 - 00:06


inaktiv

Gästebuch 
Dich hast ja weder Zeit noch Mühe gescheut,
sehr gelungen find ich
Kryptor - 10.07.14 - 16:56


Mitglied seit
26.03.06

Gästebuch 
Kleine Bemerkung zu

[quote]
Ich habe einen Silver Knight (Schutz vor rot) im Spiel. Der Gegner will Schock auf ihn spielen. Was passiert?

Check 1: Der Silver Knight soll Ziel eines roten Spruchs werden. Das geht nicht.

Folge: Der Schock wird aufgrund eines illegalen Ziels gecountert.
[quote]

Der Shock wird nicht gecountert. Das ist ein illigales Ziel und muss damit rückgängig gemacht werden. Auf größeren Tunieren gibt das ein Warning.



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.