Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Typ2 Turnier - Berlin Bärencenter - 11.06.04

Halli hallo. Endlich konnte ich mich wieder durchringen einen Turnierbericht zu schreiben. Die Location war mal wieder das Bärencenter in Berlin, wo dann ein ganz normales FNM gespielt wurde. Es war ein Standard-Turnier (doppeldeutig) mit nicht allzu vielen Spielern, daher wurden nur 4 Runden gespielt.

Ich bin wieder mit meinem einzigen T2 Deck, ein R/G Beast Ponza, angetreten. Das Deck selber hat sich nicht großartig verändert. Ich habe es nur dem Control-Meta angepasst, indem ich es ein bisschen solider machte. Ich cuttete 2 Starstorms gegen 2 Länder (jeweils 1 Forest und 1 Mountain) und 1 Schnecke und 1 Vine Trellis gegen 2 Hunted Wumpus (die mich immer wieder positiv überrascht haben und gegen UWC und Co es wirklich bringen!).
Aus Mitleid ging ich aber auf 61 Karten hoch und nahm doch die eine Molder Slug rein.
Außerdem mussten 2 Naturalize für 2 Xantid Swarms im SB gehen.
Hier also die endgültige Version meines Decks:

// NAME: Ponza r/g

4 Troll Ascetic
4 Birds of Paradise
3 Vine Trellis
4 Molder Slug
4 Ravenous Baloth
4 Molten Rain
4 Stone Rain
4 Creeping Mold
4 Plow Under
2 Starstorm
4 Mountain
6 Forest
4 City of Brass
4 Wooded Foothills
4 Contested Cliffs

SB: 4 Pyroclasm
SB: 2 Naturalize
SB: 3 Flashfires
SB: 4 Oxidzie
SB: 2 Xantid Swarms

Sideboard und Deckstrategie erklärt sich ja von selbst. Wer damit aber nichts anfangen kann, kann ja gerne meinen ersten Artikel lesen. Dort ist es notdürftig erklärt :-).

Ich muss zugeben, dass ich leider nicht die Nachnamen mitgeschrieben habe genauso wie das Sideboarden.

1. Runde
Gegner: kA (Ich taufe ihn mal „The Flamer“) Deck: G/W Weenie
Würfel: Ich
1.Spiel
Ich kannte ihn schon, daher wusste ich, dass er a) ein G/W Weenie spielt und b) ein totaler Flamer ist.
Ich hielt eine Hand, die weder „Loss“ noch „Win“ versprach. Bei mir ging es dann mit Land, go los und er legte gleich mal einen Suntail Hawk. Ich castete eine Rankende Rebe und gab ab. Er spielte ein Land und griff an. Ich zerkloppte ihm in den folgenden Runden 3 Länder und er hatte immer noch nur seinen Suntail Hawk, welcher aber fleißig arbeitete. Währenddessen fluchte er, was ich denn für ein Topdecker sei. Ich pflügte ihm dann noch 2 Länder unter, so dass er nicht topdecken konnte. Während er die Länder nachzog legte ich noch eine Schnecke und 1 Baloth. Er zog auch keine weiteren Länder, ich aber dafür noch einen Baloth und er scoopte.
Er flamte immer weiter fleißig rum.

Ich boardete Flashfires und Pyroclasm rein, allerdings weiß ich nicht mehr gegen was.
2. Spiel
Ich hielt diesmal eine schöne Hand, er nahm allerdings einen Mulligan auf 6. Er spielte 2 Suntail Hawks, währenddessen ich ihm ein bisschen das Mana wegbombte. Dann folgten von mir aus 2 Plow Under und ein Bird. Seine Suntail Hawks prügelten lustig weiter und ich zog kein Beast oder ähnliches obwohl ich mittlerweile eine gute Manabase hatte. Dann kam aber endlich die Erlösung in Form einer Feuermasse, die den Tisch leerte und danach ein Baloth. Jetzt fing er wieder an wie blöde rumzuflamen, obwohl ich nach dem Baloth NUR Länder nachzog! Er hatte zwar ’ne Hymne draußen (später sogar 2) und konnte ’n paar Kreaturen legen, allerdings kamen die alle nicht an meinen Baloth ran und so überlebten sie den Gang durch die Klippen nie. Als er einen Caller of the Claw mit einem Bären spielte und ich meine zweite Feuermasse zündete, zeigte er mir Double „Fuck you“ mit den Fingern, da ich die Hymne übersehen hatte :-(. Er flamte auch noch rum, weil er meinte Double Strike zähle bei den Klippen. Ein Judge konnte dies klären, allerdings glaubte er auch diesem nicht. Letztendlich musste er sich dem aber fügen. Wie gesagt konnte er nichts machen und mein Baloth haute ihn bis zum Ende (ich zog in der Zeit...Länder).
Er meinte auch mit so einem Deck könne ja jeder gewinnen und so’n Blah. Außerhalb des Wettkampfs ist er aber ganz nett^^.

1:0

Ich schaute danach noch einem Spiel von einem komischen Deck gegen ein komisches Gobbo Deck zu. Der Gobbo Spieler saß am Ende des Spiels in einem Berg voller Haare, da er sich sooooo oft und sooooo fatal immer frisiert hatte, wie z.B. 6 Mana, Siege-Gang und Sharpshooter im Spiel. Er greift mit allen an und der Siege wird weggeblockt...aber so was wie Damage on Stack kannte er natürlich nicht und lässt seinen Siege einfach so OHNE was zu machen sterben.....lol und das war nur ein bisschen davon.

Runde 2
Gegner: Robert
Deck: UWC (bäähh!)
Würfel: Er
1. Spiel
Er fing mit Plains an was mich entweder hoffen (Weenie, Slide) oder schaudern ließ(UWC). Als er nach meinem Land eine Insel legte, war mir sofort alles klar und ich begann zu beten. Er leckte mir meine Vine Trellis weg, was mich verwunderte und zugleich verlangsamte. Er meinte er habe noch nie gegen LD gespielt. Hm, trotzdem counterte er wieder mit einem Leak meinen LD Spell. Ich zog kurzzeitig keine Länder, er rewindete meinen Baloth und cycelte dann ein Decree für 3. Nach dem Angriff und dem weiterem Land Drop (Warum geht meine LD Taktik bei UWC NIE auf??) konnte ich eine Slug durchbringen. Ich blockte seine Soldiers weg ich legte für den größeren Druck noch einen Baloth, womit ich mir allerdings den Zorn der Götter zuzog. Eine weitere Slug von mir aus, allerdings castete er einen Eternal. Ich griff mit Slug an, die er auch mit dem Dragon blockte. Dann kam meine Klippe und ich konnte den Dragon unter Aufopferung meiner Schnecke entsorgen. Ich versuchte jetzt meinen Wumpus endlich durchzubringen, der bekam aber ein weiteres Rewind ab. Und wieder kam ein Decree gecycelt vorbei. Und danach auch noch ein Dragon. Ich konnte zwar noch ein bisschen was in Form von Beastern legen allerdings hatte er noch ein Exalted was dann Game für mich war.

Sideboard: random Karten (u.a. 2 Starstorms ? ouch) gegen 3 Flashfires und 2 Xantid Swarms sowie (da er auch boardete) 2 Naturalize gegen Sacred Ground.

Spiel 2
Tja, großartig anders sah es hier nicht aus. Ich musste ein Mulligan auf 6 nehmen, hatte dann aber 1st Round Bird, jedoch ohne weitere Länder und/oder Backup Spells wie LD oder ähnliches. Er legte derweil wie auch im ersten Spiel eine „Rampant Growth“-Bauble. Ich zog glücklicherweise allerdings ein Land und gab ab. Dann kam von mir noch eine frische Rebe, allerdings machte er wieder mal etwas total irrsinnig effektives: er spielte ein Zorn womit meine Manabase mit Bird und Rebe im Arsch war. Auf 2 Ländern hockend, zog ich die nächsten 4 Runde natürlich kein Land. Als ich dann endlich so weit war konnte er natürlich alles countern und cycelte mal wieder ein Decree für 7 :-(.Ab da wurde ich munter verprügelt und auch mein Baloth konnte nichts ändern, da er dank Pazifismus zur Friedensdemo ging.
Sacred Ground hatte er gar nicht im Board sondern Pazifismus und noch Wing Shards. Supi, hätte ich die 2 Starstorms also drinne lassen können. Nun weiß ich aber, dass ich Starstorm immer gegen UWC drin lasse, weil ein Decree einfach mal mega nervt.
All in all hat er mit Zorn und Mana Leak bei mir mehr Manadestruction gemacht als ich bei ihm -.- .
Gegen UWC versagt mein Deck einfach. Da zieh ich scheiße, meine Gegner ziehen immer mit Double Mana Leak sehr gut und generell wird es einfach nichts. Ich glaube, das nächste mal wenn ich gegen UWC spiele scoope ich einfach ^^. Ach ja ein wirklich netter Gegner! Sehr angenehm im Gegensatz zum Ersten.

1:1

Runde 3
Gegner: Alman
Deck: Gobbos, aber mit Hastigen und sonst nur Kagge --> Aufbaukiddie^^
Würfel: er(wie auch sonst?)
Spiel 1
Er nahm ein Mulligan auf 6. Meine Hand war aber dafür sehr solide mit genug Mana, LD und Baloth. Er legte zweite Runde Slith Firewalker und ich folgte aber mit Rankende Rebe. Dann castete er einen 2/2 Haste Goblin und griff an. Block Rebe und von mir kamen LD Spells und dann Baloth. Er konnte wieder einen Slith durchbringen, letztendlich verreckten sie dann aber alle an meinen mittlerweile schon 3 Balothen und einer Klippe. Er spielte sowieso sehr unerfahren und übereilt und dadurch wurde es für mich immer leichter, bis ich ihn dann „tötete“.

Sideboard: 4 Karten raus gegen 4 Pyroclasm.

Spiel 2
Ich hielt eine suboptimale Hand, da ich mir so dachte, dass sein Deck immer suboptimal ist und außerdem konnte die Hand zum Killer werden, wenn ich gut nachzog. Er fing mit Raging Goblin an und ich mit Bird. Ich baute mir langsam und solide mein Mana auf währenddessen ich es ihm mit LD versaute. Ich zog also gut nach, nur wo war das gegen UWC?? Bei mir kam wieder ein Baloth und 2 Plow Under, die ihn einfach wegbretzelten. Wie gesagt, war er auch in diesem Spiel wirklich sehr unkonzentriert. Geil war noch, wo er eine Karte zog und dann meinte: „ Ich komm mit der Karte nicht klar. Ich weiß immer noch nicht wirklich was die macht.“ Da ich so oder so gewonnen hatte, zeigte er mir die Karte und siehe da: es war ein Belcher. Ich erklärte ihm dann die Karte und griff mit meinem Baloth an was ihm den endgültigen Schub Richtung 0 Lebenspunkte gab.
2:1

Runde 4
Gegner: Dennis
Deck: PlayStation (Baubles, Spellbombs und so was)
Würfel: er
Spiel 1
Ich hatte eine gute Hand mit Bird und LD Spells. Er fing mit der roten Spellbomb an und ich hatte schon Angst um meinen kleinen Bird. Zum Glück hatte er aber kein rotes Mana und so überlebte mein Bird. Er legte eine Wayfarers Bauble und ich konnte meine Landdestruction starten. Er legte weiter Spellbombs und einen Trinket Mage. Bei mir kam ein Wumpus ohne irgendwelche Gegenkreaturen. Nach einem Doppel Plow Under wurde er auch noch mit LD belastet und einem Troll Asgayten. Auftrag erfüllt, er war tot.

Sideboard: Ich glaube 2 Naturalize gegen 2 Starstorms, da er auch boardete und ich Angst vor Sacred Ground hatte.

Spiel 2
Ich hielt eine scheiß Hand. Er fing mal ganz gelassen mit 2 Disciples in den ersten Runden an und ich konnte nur ein bisschen LD starten. Ich verlor schnell Leben durch Disciple Beatdown und Lifeloss. Ich konnte mich allerdings dann stabilisieren mit Plow Under und einer folgenden Schnecke. Diese wanderte dann fröhlich mit den Disciples durch die Klippen, kam alleine wieder und verprügelte ihn. Wirklich was gemacht hat er in den folgenden Runden nicht, außer mein Plow Under und eine Slug gerewinded. So starb er dann qualvoll am Schleim meiner Schnecke. (wie poetisch...ich weiß^^)

Auch hier gilt wieder: ein sehr netter Gegner. Das ist auch der Grund warum ich so gerne ins Bärencenter gehe.
3:1
Mit 3:1 bin ich 4ter geworden, weil 2 Leute 3:0:1 standen und einer einen besseren Opponent Score hatte als ich. Gewonnen hat nur der erste einen Avalanche Rider und 2 wurden u.a. an meinem Kumpel verlost (die Sau, obwohl er 1:3 stand :>).
Mir wurde, Glückspilz ich, noch eins der drei Boosterpacks verlost. Hui, war aber nur Mist drin ^^.

Trauervoll fuhr ich mit meinen Kumpels nach Hause, da ich wusste, dass ich mein Deck, in dieser Fassung, nur noch 1-2 mal auf Turnieren spielen kann *schnüff*.

Props:
+ Blackmamba aka Dennis, da er zwar leider nicht mitspielen konnte sich aber noch aufgerafft hat mich zu unterstützen :D Ich liebe meine Fans :>
+ Mein Deck, da es mich eigentlich nicht enttäuscht hat
+ Meine Freundin mal wieder fürs Korrekturlesen :D
+ Der Type von dem ich mir endlich ein Orim’s Chant rantauschen konnte
+ Bärencenter, immer wieder nette Leute! Ich bin sehr gerne da *schleim*

Slops:
- Der Judge (diesmal leider nicht Huy), da es manchmal doch schon freundlicher geht und man nicht immer ein auf „busy“ machen muss
- „The Flamer“, wie kann man sich im Spiel von ’nem netten Kerl zu so einem Flamer entwickeln?
- mich, da ich nur unzureichend Notizen gemacht habe
- 4,50 Fahrtkosten zum Turnier für 1 Boosterpack und n paar Ratingpunkte^^
- Derjenige der UWC entdeckt hat, ............ du bist gemein!^^

So das war’s dann von meiner Seite. Auf Feedback freue ich mich mal wieder.
Cu and Greetz
Liqui

Geschrieben von Liquidator



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.