Du bist hier:
· Home
· · Artikel




PTQ Columbus in München - 28.08.04

Semesterferien. Das heißt: ich muss keinen Magictreff leiten und keine Turniere organisieren. Ist auch mal ganz entspannend. Wenn dann noch vor der Haustür ein PTQ stattfindet, warum sollte man da nicht aufkreuzen? Zumal er mit Mirrodin Block Constructed kein Limited-Event war und meine letzten beiden Constructed-Turniere (Regs und Extended-Event bei Worlds) doch ganz gut verliefen. Also mal das Netz gecheckt und ein gutes Deck gesucht. Ich habe mir dann die beiden erstplatzierten Decks vom GP New Jersey (Tooth and Nail und Affinity) nachgebaut. Die Decks findet ihr hier.
Nach zwei Wochen testen habe ich mich dann für das Tooth and Nail entschieden. Am Samstag sind wir dann mit sechs Mann von Augsburg nach München aufgebrochen:
Christian (Magicking), Simon (T1SCRUB), Max (SHaGRaTH), Gerhard (PlagQ), Marius und meiner einer (Grim Monolith).

Christian schwankte noch zwischen Big Red und Tooth and Nail, für Max hatten Christian und ich ein Affinity-Deck zusammengebaut. Vor Ort hat sich Christian dann für Big Red entschieden und Max dafür nicht mitzuspielen und "sein" Deck weiterzuverleihen. Letztendlich haben dann nur Christian und ich mitgespielt. Es waren dann insgesamt 133 Teilnehmer, also acht Runden. Zielsetzung: Fun mit dem Deck haben und wenn's geht 4-4 oder besser performen (Qualifikation steht ausserhalb jeder Diskussion, dafür ist die Konkurrenz in München viiiiiel zu stark).
10 Euros abgedrückt und auf geht's:

Runde 1
Tisch 63
Gegner: Tobias Huber
Deck: U/G Shard
Würfelwurf 12 - 16v
U/G Shard ist nicht so ganz das Match-up, was man mit TnN haben will, weil er mit Condescend und Last Word das Tooth and Nail countern kann. Im ersten Spiel countert er 2 Scryings, aber obwohl er anfing kann ich mich gut reinacceleraten, habe schnell die benöigten 9 Mana. Tooth and Nail wird durchgebracht auf Abunas und Colossus. Nach zwei Attacken steht es 1-0. Ich habe nur 1 damage von nem Talisman genommen. Es besteht also kein Grund zu Sideboarden, gegen U/G hab ich eh nicht viel. Ich muss halt TnN durchforcen. Im zweiten Spiel haut er mich etwas mit Witness und countert wieder meine Scryings, schließlich Duplicante ich den Witness und er Duplicantet meinen Duplicant, ich oxidiere. Dann spielt er Acquire auf meinen Colossus und tötet mich in zwei Attacken.
Sehr witzig. Wie stark ist bitte Acquire gegen Tooth and Nail... Im dritten Spiel darf ich anfangen. Frühe Witness/Solemn -Action bringt ihn bis auf 8, wir tuachen wieder Duplicante gegen Oxidizes.
Als der Tisch keine Kreaturen mehr het bringt er wieder Acquire auf Colossus. Ich bring ihn auf 2, er tötet mich wieder mit meinem eigenen Colossus. Danke sehr...

Ich: 0-1
Christian: 0-1 (er hat gegen Toni Stoll mit UR Megatog verloren)

Das fängt ja gut an...

Runde 2
Tisch 43
Gegner: Stefan Bittl
Deck: MonoR Eigenbau (mit Spark Elemental, Oxxida Golem und War Elemental)
Würfelwurf: 4 - 7

Gegen MonoR heißt es: chumpblocken bis das Tooth and Nail kommt. Gar nicht so einfach, wenn unter den ersten 20 Karten 15 Länder sind... Mein Gegner kommt allerdings auch nicht so ins Rollen und schließlich kann ich dank multiplen Cloudposts auf 7 Leben nen Colossus hardcasten. Er kann mich noch auf 4 bringen, dann zertrampelt der 11/11er seine letzten Lps. Spiel zwei beginnt auf seiner Seite mit 2nd turn Slith, 3rd turn Molten Rain, 4th turn Molten Rain, 5th turn Slith, Oxxida Golem. Von den Rains erhole ich mich nicht mehr und sterbe ohne auch nur einen Schaden gemacht zu haben.
Das dritte Spiel läuft dann besser. Dank Talisman und Scrying kann ich früh ein TnN resolven, das mir Colossus und Abunas bringt, in der Darauffolgenden Runde kommt das nächste TnN, das mit Platinum und Duplicant das Spiel versiegelt.

Ich: 1-1
Christian: 1-1

Ok, nach holprigem Start geht's langsam voran.

Runde 3
Tisch 46
Gegner: Christoph Kremer
Deck: Affinity
Würfelwurf: 19 - 4

Jetzt gewinne ich sogar Würfelwürfe. Nicht zu fassen. Gegen Affinity lief es im testen ganz gut, wenn man früh Oxidizes und Bolts, bzw. Chumpblocker hat. Gegen Abunas/Engel helfen nur multiple Shrapnel Blasts und im allgemeinen töte ich dann bevor 2 Shrapnels kommen, zumal es Affinity-Decks ohne Shrapnels gibt. Er beginnt wie für Affinity üblich druckvoll, ich muss schließlich auf 4 Leben mit Solemn im Spiel einen Engel hardcasten. Ich muss ihn jetzt halt töten bevor der Shrapnel kommt. Er bringt mich mit voller Attacke auf 0. Er ist auf 18. Ich rechne: Solemn + Engel=6 damage also drei Angriffe. (erster Fehler: ich bin schon auf 0, also warum sollte er nächste Runde angreifen? Er kann also meinen Solemn blocken). Dann werfe ich einen Blick auf sein Feld: zwei Vaults, ein Furnace und ein Nexus ungetappt. Ich überlge bestimmt eine Minute, ob er meinen Engel irgendwie mit dem Nexus töten kann. Schließlich greife ich mit Engel und Solemn an. Er animiert seinen Nexus. Ok, denke ich, will halt die 4 damage nicht. Dann tappt er zwei schwarze Mana und attacht sein Craniel Plating vom Frogmite auf den Nexus. Wenn Gerhard nicht hinter mir auf dem Fensterbrett gesessen wäre, dann hätte ich mich wahrscheinlich aus dem Fenster gestürzt. Greatest Spielfehler ever! Das allerschlimmste war, dass Christoph mir nach dem Match sagte, er hätte gar keine Shrapnel Blasts im Deck! Hätte ich gar nicht angegriffen, dann hätte er einfach aufgegeben! Mal ganz solide ein gewonnenes Spiel weggeworfen. Das zweite Spiel ist schnell erzählt. Ich nehme einen Mulligan, halte dann eine Hand mit Forest, Doppel Oxidize, Scrying, Talisman und Engel. Das zweite Land kommt nie mehr und er tötet mich einfach.

Ich: 1-2
Christian: 2-1

Auf einer Spielfehlerskala von 1 bis 10 war das ne 12...

Runde 4
Tisch 41
Gegner: Marcel Pulga
Deck: Affinity
Würfelwurf: 2 - 12

Toll. Er hat das schnellere Deck und darf anfangen. Es läuft aber ganz passend, ich kann etwas chumpen und accelerate mich auf TnN Mana. Auf 5 Leben resolve ich TnN auf Engel und Abunas.
Er ist dran, enttappt, zieht und revealed mir seine beiden Karten: zwei Shrapnel Blasts. Er tötet Abunas und Engel, greift an un dich bin Geschichte. Das zweite Spiel läuft ähnlich wie das zweite Spiel in der Runde zuvor. Ich halte eine 1-Land Hand mit Oxidizes und Talismanan, das zweite Land kommt zu spät und er überrennt mich einfach.

Ich: 1-3
Christian: 3-1

Christian performed exzellent mit seinem Big Red, wenn ich das nur auch von mir behaupten könnte...

Runde 5
Tisch 52
Gegner: Toni Stoll
Deck: UR Megatog
Würfelwurf: 19 - 10

Das ist genau das UR Megatog gegen das Christian in der ersten Runde verloren hat. Soll ich mich jetzt freuen oder weinen? Immerhin steht er auch nur 1-3. Ich kann ihn früh mit Witnesses und Solemns hauen. Als er auf 10 ist hat er meine Viecher abgeräumt und legt den Megatog. Ich lege Solemn. Er greift an, ich blocke, er forct 4 damage durch. Ich bin dran: Rude Awakening! Ich caste mit 9 Ländern im Spiel mit Entwine und töte ihn. Im zweiten Spiel nehme ich Mulligan, habe dann ber die perfekte Acceleration-Hand. Ruck-Zuck habe ich sieben Länder im Spiel, caste Awakening um zu enttappen (2 Mana floating) und tappe mich aus. 9 Mana = TnN mit Entwine und es kommen Colossus und Duplicant, der mal gleich seinen Slogger frisst. In der nächsten Runde caste ich erneut Rude Awakening + TnN und er schiebt zusammen.

Ich: 2-3
Christian: 4-1

Jetzt geht's wieder. Christian bleibt bei einer Niederlage und die habe ich gerade "gerächt". Am Nachbartisch gibt es ein lustiges Spiel, weil da jemand ein Big Red zockt, der nach eigener Aussage "erst seit einer Wcohe Magic spielt" und "das Deck heute Morgen bekommen" hat. Er muss sich fast jede Karte durchlesen, gewinnt aber das erste Game lucky. Da ich schnell fertig war, schaue ich mir mit Christian und einem Judge das Spiel an. War doch sehr amüsant. Letztlich verliert der Big Red Spieler, weil er noch mehr Fehler macht als sein Gegner...

Runde 6
Tisch 41
Gegner: Otto Decker
Deck: U/G Shard
Würfelwurf: 15 - 6

Am Anfang ziehe ich gut mein Kleinvieh (Solemns und Witnesses) kann seine Shard oxidizen. Ich bringe ihn auf 10. Er castet Rude Awakening mit Entwine, bringt mich auf 4. Ich bringe ihn auf 6.
Er castet Rude Awakening mit Entwine und tötet mich. Haha... Jetzt kommen noch die Acquire rein und das war's. Denke ich. Von wegen. Ich kann zwar acceleraten, aber er resolved 3 (!) Troll Ascetic.
Als ich auf 3 bin kann ich nen Mindsalver durchbringen und aktivieren. Ich sehe seine Hand: Keine Counter, aber auch sonst nichts hilfreiches (Nur ein Shard, aber ich könnte nur einen Troll bouncen.)
Ich tappe ihn aus und ziehe. Wenn jetzt ein TnN kommt gewinne ich. Forest. Ich lege das Land, gebe den Zug ab und er tötet mich. Ich flippe die nächste Karte von meiner Library: Tooth and Nail.

Ich: 2-4
Christian: 4-2

Leider hat Christian kanpp verloren. Max sagte, ihm fehlte nur ein Land zum Sieg. Und ich werde immer noch für meinen Spielfehler bestraft: Mein Deck mag mich nicht mehr. Nach der Runde fuhr Max dann nach Hause und Christian und ich dachten nicht daran, dass er wir ihm ja ein Affinity geliehen hatten...

Runde 7
Tisch 42
Gegner: Dirk Schäpler
Deck: Big Red
Würfelwurf: 10 - 2

Oh ja, jetzt kommt der Gipfel der Demütigung. Mein Gegner ist jener Spieler am Nachbartisch von Runde 5, der erst sei "einer Woche Magic spielt". Im ersten Spiel muss ich Mulligan nehmen, weil ich nur ein Land habe (aus Schaden wird man klug, siehe oben). Ich halte dann eine Hand mit 4 Ländern und 2 Sprüchen. Zu den 4 Ländern gesellen sich in den nächsten 7 Runden 6 weitere und ich sterbe mit 12 Mana im Spiel und gecasteten Witness Scrying und Talisman. Mein Gegner ist aber echt der Hammer. Er muss sogar meinen Talisman durchlesen (obwohl er selbst welche spielt) und spielt Molten Rain auf einen meiner 3 Mountains, obwohl ich Cloudposts im Spiel habe. Mein Frustrationslevel geht gegen unendlich. Im zweiten Spiel bringt er dank Seething Song einen 3rd turn Slogger, aber ich kann dank Talisman und Solemn einen 4th turn Duplicant auf den Slogger resolven. Ich haue ihn mit dem Duplicant und dem Solemn tot. Das dritte Spiel war dann ein echter Alptraum. Ich halte Doppel-Post + Mountain + Talisman + Solemn + Doppel-Tooth and Nail. Bei ihm kommt 2nd turn Slith und dann Doppel Molten Rain. Ich bleibe auf 1 Post und einem Talisman stehen bis er mich mit dem Slith getötet hat.

Langsam frage ich mich echt was ich verbrochen habe. Dass ich hier nicht 6-2 gehe war mir vorher klar, aber mein Deck lässt mir ja nicht mal 'ne Chance zu gewinnen.
Christian hat zum Glück gewonnen.

Ich: 2-5, Platz 78 von 80
Christian: 5-2

Runde 8
Tisch 37
Gegner: Thorsten Scheel
Deck: UWG
Würfelwurf 19 - 7

Naja, da sitzt man jetzt am vorletzten Tisch. Wnigstens hat man jetzt genug Platz, weil man die Tische dahinter nutzen kann... Mein Gegner spielt ein UWG Deck mit Pristine Angel. Das erste Spiel ist schnell erzählt: die ersten 15 Karten sind 5 Spells und 10 Länder und er tötet mich mit einem Entwined Awakening. Im zweiten Siel beatet er mit Witnesses und Viridian Shamans, ich resolve Engel. Er bringt mich auf 0 und spielt Witness. Als er Echoing Truth auf meinen Engel spielen will zücke ich meinen Electrostatic Bolt, töte meinen Engel und begehe damit rituellen Selbstmord.

Christian gewinnt wieder und steht damit 6-2.

Dann wollen wir eigentlich nur noch nach Hause, es ist kurz vor 20.00 und unser Zug kommt um 20.08. Also noch schnell unser verliehenes Affinity-Deck einsammeln und abhauen. Weit gefehlt. Max ist ja schon weg und Gerhard sagt uns, dass das Deck mittlerweile weiterverliehen wurde. Dann der Hammer: Unser Deck wurde in die Hände von Uli Höhnle gegeben (seines Zeichens bayerischer Meister). Das dumme war, dass er im Moment auf Platz 1 stand, also noch die Top Acht ausspielen musste. Jetzt konnten wir ihm ja schlecht das Deck wegnehmen. Wir waren ziemlich angefressen, wie man mit unserem Eigentum umgeht, obwohl Uli da ja nichts dafür kann. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass er uns die Karten dann zuschickt, haben bei der ganzen Aktion dann aber natürlich unseren Zug verpasst.
Also noch 50 Minuten auf den nächsten Zug warten...
Um 22.00 war dann die 13stündige Mission PTQ beendet. Das nächste mal spiele ich wieder ein selbstgebautes Deck, da kann ich mich dann wenigstens über jeden Win freuen...

Last but not least die unvermeidlichen:

Props:
- Solide Performance von Christian
- mit 7 Mana TnN resolved
- mit Awakening getötet
- unsere Karten sind Top 8 gegangen...

Slops:
- Acquire existiert
- ich ignoriere "attach"
- Karten an Max verleihen
- Mulligans


Bis demnächst
Grim Monolith

Geschrieben von Grim Monolith



Artikel:

El Nakhla - 11.04.06 - 20:14


inaktiv

Gästebuch 
Lol, ich hab mich beim lesen so was von weggeschmissen vor lachen, du kannst einem echt leid tun...


Zitat:Grow ist deshalb so gut, weil es sich mit Brainstorm und Serum Visions ständig die Hand wieder auffüllt!
-Zitat des (fast) besten Spielers aus München



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.