Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Torben @ Dülmen Juli 2004

Neue Edition erlaubt = neue Decks am Start? Mag für manche Leute gelten. Ich als eher unkreativer Deck-Kopierer sah einzig viel Potenzial im guten Crucible of Worlds. Und da ich in letzter Zeit eh sehr auf Welder stand, war die einzig logische Konsequenz, wieder an einem Workshop-Deck mit Crucible rumzubasteln. Ich wusste auch von der tollen Combo Metalworker + Staff of Domination + 3 Artefakte auf der Hand (für diejenigen, die es nicht kennen, mal genau überlegen und nachlesen). Also kam das auch alles in´s Testdeck rein. Ziemlich viele Artefakte, wenig Platz für anderen Kram a la Draw, wie im Stax. Daher testete ich eine erste Version Mono-Braun, sogar ohne Welder, dafür mit 4 Ancient Tomb, was mir immer ein 1st Turn Chalice auf 1 garantierte, wenn ich eines hielt und das ist gegen viele Decks schon sehr übel. Der übliche Kram wie Smokestacks, Wires, 3Spheres etc. war natürlich auch mit von der Partie. Es war sogar irgendwie mein erstes eigens kreiertes Deck seit Langem. Mir gefiel bloß der hohe Anteil an potenziell toten Karten nicht. Crucible ohne Strip-Effekt bringt nix, Staff ohne Worker, bzw. genug Karten auf der Hand bringt auch nix. Im mono-braunen ohne Draw, die Schlüsselkarten weniger als 3-4 Mal zu zocken, bringt aber auch nix. Daher entschloss ich mich doch zu einer Version mit U/r. Das war dann aber wieder ein völlig anderes Deck, nämlich halt ganz normal Stax U/r mit 3Spheres, ohne Worker, Staff, Crucible. Lief ziemlich gut, war aber sehr Draw-abhängig, wie WS-Decks nun mal so sind. Ich wollte aber unbedingt Welder zocken. Was blieb mir noch? Split. Mit WS hatte ich letztes Mal gespielt, also testete ich ohne WS, sondern mit Drain. Lief auch gut, aber nicht optimal. Split sollte man schon mit WS spielen, Slaver dagegen eher mit Drain. Also noch mal Drain-Slaver zusammengeschmissen und eine überarbeitete Version getestet. Lief super wie immer. Also entschloss ich mich dazu. Ein, zwei Tage vor Dülmen ritt mich irgendein Drache im Kopf und ich bildete mir ein, dass Dragon im Moment wieder gut sein müsse, da ziemlich viele Decks mittlerweile auf ziemlich viel Anti-Graveyard-Kram verzichten. Ich für meinen Teil hab auch in letzter Zeit keine Crypts oder Purges oder sonst was benutzt.
Dann kam noch dazu, dass ich den Sa vorher abends noch ganz gut gesoffen hatte und da war Dragon genau das richtige Deck für mich den nächsten Tag. Man muss nicht nachdenken, kann nicht wirklich Fehler machen. Da ich U/B/r, U/B/g und U/B/w schon gespielt hatte, entschied ich mich ganz straight für U/B mit 4 Basics und 3 Compulsions. So waren mir Strips, Blood Moon und B2B schon mal latte. Andererseits fehlten natürlich die netten Xantid Swarms. Ich werkelte erst mit Chalice rum. Mein Plan war im Keeper-Matchup 4 Chalice rein, auf 1 legen und damit sein meistes Removal blocken. Jedoch überzeugte mich das nicht ganz und ich kam auf Defense Grid, eine Art Swarm in schlecht, aber halt farblos. Genommen.

Main
4x Bazaar of Baghdad
4x Force of Will
4x Squee, Goblin Nabob
4x Worldgorger Dragon
4x Duress
3x Necromancy
3x Intuition
3x Compulsion
2x Animate Dead
2x Dance of the Dead
1x Lim-Dul's Vault
1x Ancestral Recall
1x Demonic Tutor
1x Vampiric Tutor
1x Time Walk
1x Caller of the Claw
1x Chain of Vapor

1x Black Lotus
1x Mana Crypt
1x Mox Emerald
1x Mox Jet
1x Mox Pearl
1x Mox Ruby
1x Mox Sapphire
1x Sol Ring
1x Flooded Strand
2x Island
2x Swamp
4x Polluted Delta
4x Underground Sea

SB
4x Defense Grid
3x Verdant Force
3x Stifle
2x Null Rod
1x Chain of Vapor
1x Hurkyl´s Recall
1x Coffin Purge

Defense Grid halt gegen Decks wie Keeper und Hulk, Verdant Force gegen alles, was viel Removal, bzw. Unterbrechung für die Combo hat, also auch Keeper z.B. Stifle gegen Combo und Stax, Null Rod gegen Belcher, Chain gegen andere sb-Sachen wie Ground Seal und Chalice, Recall gegen Stax, Purge gegen was auch immer mit grave spielt.

Wir hatten uns diese Mal von Hamburg aus mit 5 Leuten verabredet. Treffen war bei Dennis zu Hause. Er, Markus, Chun Wah und ich waren schon da, Thomas noch nicht. Nach einer halben Stunde rief er an und hatte verschlafen. Pech gehabt, musste es ohne ihn losgehen. Im Auto wurde wie immer viel über Magic gelabert. Dennis ist gefahren. Am Autobahnkreuz Bremen/Hannover fragte er mich, wo wir hin müssen, ich sagte so aus dem Magic-Gelaber heraus Hannover, Dennis wollte sich gerade mit Hilfe seines Ausdruckes für den Fahrtweg absichern, da sagt Chun Wah von hinten: Stimmt schon, kannst Dich auf Torben verlassen, der fährt die Strecke ja schon häufiger und so fuhren wir Richtung Hannover und fuhren und fuhren und fuhren und laberten weiter. Irgendwann fiel mir dann ein Schild auf, welches uns die Kilometer-Zahl nach Kassel anzeigte und ein Schock fuhr mir durch die Glieder. Ich sagte, dass wir wohl falsch seien. Große Tumulte im Auto, nächste Ausfahrt runter, auf eine Tanke und in eine Karte geschaut. Wir waren schon hinter Hannover (ist auch keinem aufgefallen) in irgendeinem Dorf. 260km von Hamburg entfernt, also ungefähr die Strecke, die man nach Dülmen braucht. So befanden wir uns auch genau auf der Höhe von Dülmen, nur „etwas weiter“ östlich. Es war schon 9:15. Dennis und ich knickten dann das Unternehmen und wir schlichen zurück zum Auto, um den anderen beiden zu berichten. Chun Wah leistete Überzeugungs-Arbeit und mir kam die Idee, dass wir uns ja über die anderen (Auto von Lüneburg mit Marco, Marcos Kollege, Sören und Benny) schon anmelden lassen könnten und dann nur zusehen müssten, dass wir rechtzeitig zur ersten Runde da sind. Gesagt, getan, wieder los Richtung Hannover zurück und ich hab Sören angerufen. Keiner geht ran, ich hab Marco angerufen, er ging ran. Ich erzählte ihm unser Malheur und dann mussten wir von Autobahn zu Autobahn die Namen und DCI-Nummern übermittelt bekommen, was sich als ziemlich schwierig erwies. Irgendwann hatte er alle Daten und sie hatten auch genug Geld dabei, um 8 Leute zu bezahlen. Gut, dann war also unser einziges Problem schnell und ohne weiter Umwege durchzukommen. Ich hatte noch die Karte gekauft, da Dennis keine in seinem Wagen hatte. So fuhren wir A2 und A30, Bahnen, die ich noch nie befahren hatte, rüber auf die A1. Unsere Schätzungen von der Zeit her verzögerten sich immer weiter. Aus Erfahrung wussten wir ja aber, dass sie eh nie vor 12h anfangen würde. Wir trafen ca. 12:05 in der location ein und ich sah schon, dass gespielt wurde. Die netten Trader-Leute waren aber so pfiffig, dass sie zwei von uns (Markus und mich) schon mal gegenseitig gepaired haben. Unser Glück, denn so konnten wir einfach unser Match spielen. Chun und Dennis (bei T2) bekamen ein Gameloss. Denn es ist so, dass man ab 5 Minuten zu spät ein Gameloss und nach 10 Minuten zu spät ein Matchloss bekommt. Wir waren im Endeffekt 7 Minuten zu spät.

Wir spielten übrigens folgende Decks:

Torben – Dragon
Markus – FCG
Marco – Super Grow
Marcos Kollege – Marcos Sui
Sören – Dragon
Chun Wah – Keeper
Dennis – T2 Slide
Benny – Draft



Runde 1
Gegner: Markus
Deck: FCG Gobbos
Würfelwurf: ich

Markus überließ mir als erfahreneren Spieler die Entscheidung ob wir IDen oder spielen sollen. Es war erst sein zweites Dülmen, er hat ein schlimmes Rating (also bei Draw auch viel Punkt-Verlust) und ich kannte bereits sein sb. Dies veranlasste mich also zum Entschluss, zu spielen.

Spiel 1:
Ich nehm Mulligan auf 6, halte dann eine Hand mit Insel und Ancestral, welcher in seinem Upkeep resolved. Er hat dagegen auch einen überdurchschnittlich guten Start zu bieten: Land, Lotus, Warchief, Pildriver, Angriff für 5. Ich lege Bazaar und Mox. Er spielt nen Prospector, greift an, ich gehe auf 6, fetche und Vampiric eot, bin auf 3. Der Tutor bringt mir den fehlenden Drachen. Ich lege Land, discarde Drachen und hole mir mit Necromancy unzählbar viele Bären-Token. Dagegen sehen seine Piledriver natürlich schlecht aus. Er scooped.

Ich boarde 1 Chain, 3 Stifle gegen seine 3 Tormod´s Crypt. 4 Duress gehen raus.

Spiel 2:
Er legt 1st Turn Crypt, ich habe zwar die Combo am Start aber finde nicht rechtzeitig eine Solution für die Crypt. Und da sein Deck auch nicht gerade langsam ist, bin ich 4th Turn überrannt.

Spiel 3:
Ich halte eine Hand mit Bazaar, Mox, FoW, Walk, lege Bazaar. Er legt Land, Crypt, ich lasse sie resolven, da ich auch Stifle schon halte. Er spielt noch eine Crypt, welche ich FoWe. Im Bazaar finde ich eine Insel, halte aber Demonic und Vampiric. Ich ziehe noch eine Insel. Das bringt alles reichlich wenig. Er baut ein paar Gobbos auf, ich muss den Effekt vom Ringleader stiflen, um Zeit zu gewinnen, finde kein schwarzes Mana und auch keine neue Solution für die Crypt. Daher kann ich gegen ein paar rote Männer nichts mehr ausrichten.

0/1/0 1:2

Mal wieder schön gegen ein sideboard. Das hasse ich ja so an Dragon, aber das wusste ich auch schon vorher, dass das bei Dragon an der Tagesordnung sein kann.


Runde 2
Gegner: Marco (ja, der aus dem anderen Auto und damit ein zweiter Kollege)
Deck: Super Grow
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Ich lege Bazaar, discarde Dragon, Dragon, Caller. Er legt Library. Ich spiele Duress, sehe einige Länder, Gush und Misdirection. Ich spiele eot Vault und finde Lotus + Intuition, welche mir 3 Squees zum Laufen bringt. Ich duresse fröhlich weiter, um eventuellen Schwertern zu entgehen. Irgendwann kann er dann meiner geballten Card-Advantage nichts mehr entgegensetzen und stirbt an vielen Bären.

Ich boarde Defense Grids

Spiel 2:
Ich muss schon wieder Mulligan nehmen und halte dann eine ziemlich schlechte Hand. Er hat die 1st Turn Dryade. Ich hol mir mit Demonic einen Bazaar. Er topdeckt ein Ground Seal und ich schwitze. Zum Glück hab ich die eine Chain im Deck gelassen. Erst mal finden das Ding und dann auch noch resolven. Ein unmögliches Unterfangen. Eine mittelgroße Dryade finished mich.

Also noch die zweite Chain nachgeboardet.

Spiel 3:
Ich hab schon wieder Mulligan, Marco aber auch. Ich hab 1st Turn Land, 2nd Turn Bazaar, er wieder das hässliche Ground Seal, ich halte aber schon eine Chain auf der Hand, jetzt kommt es bloß auf das Timing an. Leider habe ich keine Squees am Laufen, er dafür aber AK für 1, 2 und 3. Ihm fehlt der Druck. Nur ein Mage auf Dance haut mich pro Runde für 2, so versuche ich durch Duress und Locken mit Ancestral etc. genug Counter zu ziehen, um eot Chain, main Phase Animierer machen zu können. Doch er hat ungefähr 7 Counter auf der Hand, so dass der einsame Mage seine Arbeit verrichtet.

0/2/0 2:4

Super, 2. Spiel gegen sideboard verloren. Ich fange an, Dragon zu hassen. Hab ich das nicht schon mal getan?!


Runde 3
Gegner: Eugen
Deck: R/G Beats
Würfelwurf: er

Da muss ich erst 0:2 stehen, um ein Kiddie zu bekommen.

Spiel 1:
Er nimmt Mulligan auf 6 und spielt Land Grant. Ich sehe Kird Ape, Mogg Fanatic, River Boa und Eternal Witness, welche auch in dieser Reihenfolge das Spiel betreten. Da ich weiß, dass er keinen einzigen threat gegen mich hat, lasse ich mir Zeit und spiele konzentriert meinen Stiefel runter, leider fehlt mir der Animierer auf der Hand, trotz mehrer Bazaar-Benutzungen. Eine Runde, bevor ich tot bin, topdecke ich Lim-Dul´s Vault und suche mir den Animierer, den ich durch den Bazaar ziehe.

Ich boarde nichts.

Spiel 2:
Er beginnt mit Shaman, dann Mogg, dann wieder Boa. Ich habe 1st Turn Compulsion, cycle 3rd Turn Dragon und mache mir eot seines vierten Zuges mit Necromancy ziemlich viele Bären, die dann alle angreifen.

1/2/0 4:4

Er sagt, er hätte 3 Tormod´s Crypt geboardet. Dann verstehe ich immer wieder nicht, wie man dann eine Hand ohne halten kann, wenn doch sonst keine Karte seines Decks gegen die Combo was macht, aber gut...


Runde 4
Gegner: Roy
Deck: Hulk
Würfelwurf: ich

Roy ist einer von den 4 Holländern, die sich ab und zu mal blicken lassen. Er hat auch sehr lange Dragon gespielt, daher hatte ich schon Angst vor dem Mirror. Seine Kumpels spielten aber alle Hulk. Und er auch.

Spiel 1:
Ich habe 1st Turn Duress auf FoW, sehe aber noch eine super Hand mit Lotus, Sapphire, Walk, Deep Anal, Wish und Land. Er legt sein Mana und gibt ab. Ich duresse noch mal auf den Wish. In seiner Runde sacct er Lotus für Anal und legt weiteres Mana. Ich topdecke eine blaue Karte zu meiner Hand aus FoW und Animate Dead. Bazaar liegt schon. Also animieren, er reagiert mit AK für 2 und Brainstorm, findet aber keine FoW. Ich hatte ja eh backup. Er gibt auf, ohne meine Wincondition zu wissen. Gegen Hulk ist das nämlich so eine Sache. Ich spiele Caller und nicht Laquatus. D.h., ich mache mir unendlich Bären, aber die brauchen ja noch einen Zug, bis sie angreifen können. Und Hulk hat eine der Karten im Deck, die dagegen was machen könne, nämlich Deed. Balance, Powder Keg, Explosives wären noch andere Kandidaten.

4 Defense Grid in´s Deck

Spiel 2:
Er hat 1st Turn Walk, dann spielen wir beide sehr lange Draw-Go, ich mit Bazaar im Spiel, nutze ihn aber nicht, da meine Hand zu gut ist und ich keine Squees am Laufen habe. Dann kommt von mir ein Duress auf Wish, ich sehe noch Drain und ein paar Togs. Er probiert einen 5er Mind Twist auf mich. Ich reagiere mit sacc Lotus, play Intuition für 3 Squee, er hat kein Mana für sein Drain und so discarde ich gerne meine Hand. Ich finde noch einen dritten Squee und ein Drain später animiere ich den Dragon.

2/2/0 6:4

Roy droppt nach dieser Runde


Runde 5
Gegner: Karsten
Deck: Landstill
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Er nimmt Mulligan auf 6. Ich beginne mit Land, Mox, Duress, dann Land, Ancestral, dann Bazaar. Er hat zwischendruch zwei Standstill am Start und ich weiß, dass ich mit Landstill so ziemlich das schlechteste Matchup habe, das Dragon haben kann. Spätestens nach dem Boarden habe ich keine Chance mehr. Ich überrasche ihn hier aber trotzdem noch, während er ausgetappt ist mit eot Necromancy, er findet keine FoW im Standstill.

Spiel 2:
Ich will 2nd Turn abgehen, er stifled mir den CIP-Effekt und ich stehe ohne permanents da und scoope.

Spiel 3:
Ich fahre mal wieder nach Paris, habe dann Sapphire, Sol Ring, Grid. Er hat FoW. Er fetched, ich versuche Compulsion, er hat REB. Läuft ja super. Ich mache 4 Züge nichts, er haut mich mit Mishra. Ich lege Grid. Dann finde ich endlich ein Fetch, um Duress spielen zu wollen, er hat aber das Stifle für 4 Mana und ich hänge immer noch ohne schwarzes Mana da. Ich mache wieder 4 Züge nichts und sterbe gegen mehrere Manlands.

2/3/0 7:6


Runde 6
Gegner: Kim
Deck: Keeper
Würfelwurf: er

Da steht man 2:3 und muss immer noch gegen den führenden der Typ1-Trader-Liga spielen. Und ich wusste, dass Keeper auch nicht gerade ein favorite Matchup ist.

Spiel 1:
Er spielt in meinem Upkeep Ancestral und erzählt mir später, dass 3 Länder drin waren. Ich hab 1st Turn Compulsion. Ein halber Win gegen Keeper. 2nd Turn kommt Intuition auf Drache, 2 Squee. Ein Bazaar gesellt sich hinzu. Ich habe Card-Advantage-Overkill, suche und tutore nach Duresses. 2 Stück später, hat er 2 Schwerter im graveyard und keine Counter mehr und meine Bären tun ihr Übriges.

Spiel 2:
Er nimmt Mulligan auf 6. Ich kann vierte Runde animieren, habe Verdant Force und Drache im graveyard. Mit Duress habe ich eine Runde vorher kein Counter gesehen. Ich entscheide mich also für den Drachen. Er hat unglücklicherweise Stifles geboardet, was mir von Keeper nun gar nicht bekannt war. So hatte ich also mal wieder keine Permanents und wir spielen für ungelogen 8-9 Runde einfah Draw-Go. Ich duresse, sehe ziemlich viel gegen mich, wie Orim´s Thunder, 2 Schwerter, 2 REB, Drain, FoW, nehme FoW und animiere 2 Verdant Forces, beide gehen gegen Schwerter drauf und ich bin bei 32 Leben. Ein paar Runde später draint er ne Force von mir und macht sich in seinem Zug per Decree 4 Engel. 2 Züge später bin ich auf 0.

Ich biete ihm einen Draw an, er lehnt ab.

Spiel 3:
Ich beginne mit Bazaar, Crypt, Grid. Nice Start, ziehe aber 3 Runden kein Land, er kann die Grid entzaubern. Ich ziehe eine neue, resolved. Ich halte seit der Starthand Ancestral. Ohne fabiges Mana aber doof. Irgendwann ziehe ich Sumpf und animiere eine Verdant Force mit Dance of the Dead. Die Crypt haut mich mal hier mal da, aber nicht zu schlimm. Ich enttappe die Force und gehe mit einem Token und der aufgepumpten Force für 9 hauen. Er findet ein Orim´s Thunder für das Dance und einen Token. Zwei Token bleiben mir. Er ist auf 7. Ich ziehe Duress und schaue auf seine Hand, ob ich endlich meinen Ancestral casten kann, blaues Mana hatte ich. Ich sehe aber 3 Drain und ne Force. Ok, dann nicht. Also nur angreifen, Kim geht auf 5. Er zieht, flucht, gibt ab. Ich haue ihn auf 3, er zieht, flucht, zeigt mir seine hand aus 3 Drain, 2 FoW und REB und gibt ab, ich haue ihn auf 1, er zieht nen Jet und ich habe meinen lustigsten Sieg jemals mit einem Dragon errungen. Mit Saproling Tokens hatte ich noch nie gekillt. Auf einmal war meine Laune wieder etwas besser.

3/3/0 9:7


Runde 7
Gegner: Björn
Deck: Extended-Aluren mit Mana Vault und Fastbond
Würfelwurf: er

Unglaublich, was Björn vor dem Match macht: Er schaut sein Deck durch, ob alle Karten richtig herum sortiert sind...und zwar macht er das face-up auf dem Spieltisch!!! Karte für Karte, jede einzeln!!! Die Chance lasse ich mir natürlich nicht entgehen und schiele ganz unschuldig beim Mischen auf seinen pile und checke das Deck auf Anti-Karten wie Duress, FoW, Wastelands etc., sehe aber nichts dergleichen. Es ist grün-blau und ich kannte ziemlich viele Karten nicht.

Spiel 1:
Ich habe die Traumhand mit Bazaar, discard Dragon, 2 Squee, lege noch Mox und Sol Ring. Er legt Land. Ich animiere 2nd Turn und erkläre ihm die Combo. Er versteht sie, geht in seinen Zug und meint, dass er gegen tausende Bären nichts ausrichten könne und scooped

Ich boarde nichts, da ich immer noch nicht weiß, was er spielt. Er boardet auch nichts, da er 4 Living Wish spielt.

Spiel 2:
Er legt viel Mana und probiert einen Wirewood Savage, ich lese mir das Viech durch und habe keine Erleuchtung, glaube nur, dass er ihn ja nicht umsonst spielen wird und force, er spielt dank Mana Vault noch einen, welchen ich auch force. Er ist empört darüber. Ich habe Squees am Laufen und spiele Duress und sehe nur den guten Cavern Harpy. Es ist ein Beast und daher kann ich mir schon mal den Savage erklären, habe aber immer noch keinen Schimmer, was das Deck soll. Eot seines nächsten Zuges beende ich die Sache mit Necromancy und bestehe drauf, dass er mir sein Deck erklärt. Er zeigt mir Aluren und da dämmert es mir. Schon mal gelesen von dem Deck, aber wenn man keinen Plan von Extended hat, kann man meine Unwissenheit auch entschuldigen.

4/3/0 11:7

So hatte ich mich nach meinem schlechtesten Start jemals, doch noch auf 4:3 gerettet. Der Punktverlust wird trotzdem immens sein, denn z.B. Markus und Marco haben schon mal ganz üble Ratings. Am Ende hatte ich auch mit 43 ein grottiges Opponent-Score, welches auf nicht rating-hohe Gegner schließen lässt. Ich tippe mal, so –15.

Nächstes Mal wird auf jeden Fall wieder geweldert. Da bringt mich niemand von ab. Scheiß Dragon.

Die anderen sind wie folgt gegangen:

Markus – FCG: 4:3
Marco – Super Grow: 3:4
Marcos Kollege – Marcos Sui: 4:3
Sören – Dragon: 5:2
Chun Wah – Keeper: 5:2
Dennis – T2 Slide: 3:4
Benny – Draft: so viel ich mitgekommen habe, hat er den gewonnen

Also, see you in Dülmen.

Torben

Geschrieben von Torben



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.