Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Torben @ Dülmen Juni 2004

Dieses Mal hatte ich mich zum Glück nur zwischen 3 Decks zu entscheiden, die ich in der näheren Auswahl hatte. Ein tolles Control-Madness mit Logic, FoW, DA, Study, Roar und Konsorten, Hulk in verschiedenen Variaten (4-Colour, 3-Colour, B2B) oder das gute Split 7/10, welches ein paar Amis relativ salon-fähig gemacht haben. Hulk habe ich immer Lust und ist auch ein Sieger-Deck, aber irgendwie wollte ich mal was komplett anderes spielen und so fiel die Wahl nach vielen Self-Tests auf Split. Gegen Keeper sieht es ok aus, gegen die meisten Aggro-Decks kann es viel, allein gegen Fish und Landstill sah ich es klar unterlegen. Wichtig war, dass es auch Hulk solide schlägt, da ich Hulk sehr viel erwartete. Ich fing ausgiebig an die Ursprungs-Variante von Split zu testen: 29 Mana mit 4 Gilded Lotus und ohne FoW. Lief super, man hatte halt bloß keine FoW. Dann kam eine Variante, die einfach Will geaddet hat, da man ja eh viel multicoloured Mana im Deck hatte. War auch toll. Auf themanadrain.com hatte dann ein Ami mit dem Deck mehrfach Top-4 bei Turnieren gemacht und dieser spielte nun 4 FoW. Allerdings hat er drastisch Mana gecuttet und lief nur 26 Quellen (3 G. Lotus) und keine(!!!) Academy. Mir völlig unverständlich. Ich testete also auch mit 4 FoW, aber 27 Mana inkl. Academy. Das Deck wurde um Längen besser. Die FoW passten perfekt rein. Nur konnte ich mich von dem Mystical Tutor nicht trennen und spielte das Deck fortan mit 61 Karten.
Den Sa vor Dülmen war in Hamburg noch die gute, jährliche Nord Con und wir haben uns mit unserer ganzen T1-Clique, auch alle Freaks aus Lüneburg verabredet und testeten von Vormittags bis Abends. Ich war nach dem Tag hochzufrieden, da ich durchgehend und sogar gegen Fish und Keeper positive Ergebnisse hatte. In der Nacht machen Chun Wah und ich noch ein letztes Testspiel Split gegen Keeper und auch hier hatte ich innerhalb von 10 Minuten mit Boarden 2:0 gewonnen. Ich war von dem Deck restlos überzeugt. Hier die Liste:

7/10 Split
4 Goblin Welder
4 Brainstorm
4 Thirst for Knowledge
4 Chalice of the Void
4 Force of Will
3 Sundering Titan
2 Triskelion
1 Memnarch
1 Platinum Angel
1 Ancestral Recall
1 Time Twister
1 Fact or Fiction
1 Wheel of Fortune
1 Memory Jar
1 Tinker
1 Mystical Tutor

1 Mana Crypt
1 Mana Vault
1 Black Lotus
1 Mox Sapphire
1 Mox Jet
1 Mox Emerald
1 Mox Ruby
1 Mox Pearl
1 Sol Ring
1 Tolarian Academy
2 Ancient Tomb
2 City of Brass
2 Glimmervoid
3 Gilded Lotus
4 Mishra´s Workshop
4 Shivan Reef

SB
1 Rack and Ruin
2 Duplicant
2 Viashino heretic
3 Red Elemental Blast
3 Blue Elemental Blast
4 Trinisphere

Sinn des Deck ist halt im optimalen Fall: Land, 1st Turn Welder, 2nd Turn Land, Mox, Thirst, Titan in den grave, gleich reinweldern und ein, bis zwei Länder des Gegers fressen und ihn mit dem Problem eines 7/10 Viechs und null Mana alleine zu lassen. 2nd Turn Tinker auf Titan ist auch solide. Andere Strategie ist auch, die Viecher einfach zu hardcasten. Auch hier ist 2nd Turn Titan kein Problem: Workshop, Mana Crypt (oder zwei Moxe), Gilded, 2nd Turn Titan. Als weitere Fatties dienen Trisks, vorzüglich gegen Gobbos, Shamanen und gegnerische Welder, Memnarch als Spielzeug und Angel als solide Win-Condition gegen viele Decks. Es werden halt keine Volcanics oder sonstige Basics gespielt, damit der Titan nicht eigenes Mana mitnimmt. Nachteil: Viel Aua.

Sinn des Boards:
R&R: gegen Workshop-Decks (nur einer, da auch Mystical im main)
Heretic: siehe R&R + Waffe gegen Decks mit Null Rod á la Gay/r
REB: Gegen Hulk, Gay/r und sonstige Counter
BEB: Gobbos, Welder, Shamanen, auch gegen REBs
Trinishere: ursprünglich nur gegen Decks gedacht, die es wirklich nahezu lahmlegt, wie Belcher, Gobbo, Sui. Im Endeffekt habe ich den Sinn aber ganz am Ende des Artikels genauer erklärt.

Wir waren dieses Mal nur zu dritt unterwegs:

Philip: Keeper
Chun Wah: Keeper
Torben: Split


Runde 1
Gegner: Gunnar
Deck: Gobbos
Würfelwurf: er

Altes Spiel, altes Glück: Die Hoffnung auf ein so genanntes Aufbau-Kiddie in der ersten Runde wurde mir augenscheinlich erfüllt. Gunnar sah jung aus und als er mir beim Shuffeln zwei Mountains revealte, war ja alles klar. Problem an der Sache: Ich hatte mein Deck weder gegen Sligh, noch gegen Gobbos getestet. Aber dank Trisk und Engel sollte das schon werden.

Spiel 1:
Er beginnt standesgemäß mit dem gefürchteten 1st Turn Lackey. Mein Start ist aber „ein bisschen“ brokener: Workshop, Mox, Mox, Black Lotus, sac für rrr, Welder, tap Rest, Chalice auf 1 und Chalice auf 2. Ich hatte daher einen Blocker für seinen Lackey (er griff auch nicht an) und höchstwahrscheinlich sein gesamtes Deck geblockt. Er legt Land und go. Ich tausche 2nd Turn nen Mox mittels Welder gegen Black Lotus, sac für uuu, spiel Tinker, sac den letzten Mox und der gute Platinum Angel betritt das Spiel. 5 Angriffe später ist Gunnar bei Null, ohne ein weiteres Play gemacht zu haben. Ich habe mich auch nur noch auf´s Angreifen beschränkt.

Ich boarde die guten Blue Blasts rein.

Spiel 2:
Er hat wieder den Lackey, der 2nd Turn einen Warchief mitbringt. Ich mache die ersten beiden Runden nur Land, Mox und Land. Der Lackey bringt bei ihm 3rd Turn nen Piledriver mit. Ich lege 3rd Turn den guten Triskelion. Er greift an, ich blocke Warchief und schieße auf Lackey und Driver. Mein Schaden durch die Länder (Reef und Tomb) ist schon beträchtlich. Ich bringe einen Titan raus  ein Mountain von ihm weg. Er reagiert mit Shattering Pulse und noch ein Mountain geht hinüber. Ich ziehe nicht viel nach und schon prügelt wieder ein Warchief auf mir herum, für den ich keine Antwort mehr finde.

Spiel 3:
Ich beginne mit City, Mox, Welder. 2nd Turn kommt mit Hilfe von Black Lotus der gute Tinker, dieses Mal auf Titan, nicht auf Engel. Er hat Mogg Fanatic und schießt meinen Welder ab, ich tausche noch schnell Titan gegen Black Lotus und er hat kein Mana mehr. Mit Hilfe von Lotus bekomme ich next Turn hard cast Engel auf den Tisch, einen Zug später Chalice für 2, den Zug drauf einen Trsikelion und das ist dann zu viel für die guten Gobbos.

1/0/0 2:1


Runde 2
Gegner: Andreas Klaes
Deck: Ravager mit Combo
Würfelwurf: ich

Andreas ist so was wie die Inkarnation des innovativen Deckbaus. Er hat nahezu immer eine Eigenkreation dabei und ist meist sehr erfolgreich damit. Ich hatte schon einmal gegen ihn gespielt, da hatte er ein Enchantress-Deck (mal weniger erfolgreich) am Start.

Spiel 1:
Er nimmt Mulligan auf 6. Ich beginne mit 1st Turn Welder. Er beginnt mit Workshop, Mox Solemn Simulacrum. Dieser freut sich bei ihm 2nd Turn über eine Skullclamp und wird equipped. 2 Arcbound Worker gesellen sich zum Board auf seiner Seite. Ich habe mittlerweile 2 Workshop, ein Reef, 2 Welder und ein Chalice auf 2 auf dem Board. Das Chalice hätte im Nachhinein mal lieber auf 1 sein sollen, aber kann man ja nicht ahnen. Ich ziehe Memnarch von oben und lege ihn, halte die ganze Zeit aber 2 Titans und Thirsts etc. auf der Hand, aber meine Mana-Basis erlaubt mir die Sprüche alle nicht. Ich ziehe 6 Runden kein Mana dazu. Seine Mana Crypt maltretiert ihn stark und ich greife mal hier, mal da mit dem Memnarch an. Um Solutions und mehr Druck zu finden, clampt Andreas alle seine creatures weg außer einem Welder. Dann legt er Intruder Alarm und ich staune und denke: Aha, mal ne andere Disruption, aber ahne nicht, dass das Teil einer fiesen Combo ist. Mein Welder ist getappt, kann also nix machen. Ich greife wieder mit Memnarch an, er ist bei 7 und blockt nicht mit seinem Welder und hofft, dass die Crypt keinen Schaden macht, macht sie aber. Er sagt: Gut und räumt halb zusammen, ich räume in Reaktion meine Karten komplett zusammen, dann sagt er: Halt! Ich hab noch ne Idee. Gut, denke ich, lass ihn mal machen, was soll da noch kommen. Er will den Crypt-Schaden auf den Stack legen und fängt mit Welder-Action an: Mox raus, Solemn rein. Durch Indruder Alarm enttappt der Welder wieder: Solemn raus (Karte ziehen), Worker rein. Welder enttappt: Worker raus, Solemn rein, Solemn raus (Karte ziehen), Worker rein. Somit zieht er sein komplettes Deck, welches auch einen Trikelion enthält. Ich weiß nicht mehr ganz genau, ob er den schon im grave hatte, oder ob es einen Trick gab, wie er den noch in´s Spiel oder in den grave bringen konnte, auf jeden Fall ist die Combo halt später immer: Trisk rein und raus und immer drei Ping auf mich. Es funktionierte. Aber ich war nicht einverstanden mit der Situation, wie es dazu gekommen ist. Er kann nicht nach dem Crypt-Schaden sagen: ok, halb einräumen, ich räume ein und dann auf einmal wieder weiterspielen. Also rufe ich Judge. Es kam einer der beiden neuen Judge-Aushilfen, bzw. „Lehrlinge“. Er war, was zu vermuten war, leicht überfordert mit der Situation und holte Justus, den Head-Judge. Wir erklärten ihm die Situation und bevor wir überhaupt beide unsere Ansichten darstellen konnte, erkannte Justus ein ganz anderes Problem: Andreas war schon längst tot, denn der Schaden von der Crypt geht nicht über den Stack, sondern wird direkt zugefügt. Nur Combat-Damage geht über den Stack. Mich hätte doch mal interessiert, wie er diese Sache mit dem Zusammenräumen und doch Weiterspielen gerulet hätte, aber das war ja mehr oder weniger egal. Ich führte zumindest 1:0 nach einem Spiel, in dem ich ungefähr nichts geleistet hatte bisher.

Spiel 2:
Zweites Spiel hat Andreas ganz schnell 2 Ravager draußen, auch ne Skullclamp und ich werde binnen weniger Turns ganz Typ2-like überrannt. Ärgerlich war hierbei wieder: Ich hatte eine gute Hand mit Reef, Workshop und Gilded Lotus. Dazu den guten geboardeten Viashino Heretic und den guten geboardeten R&R, welche sicher noch mal einiges hätten rumreißen können. Aber wie im ersten Spiel zog ich kein Mana mehr nach und konnte den Gilded nie legen.

Spiel 3:
Ich halte eine Hand mit 2nd Turn Titan und der kommt auch. Andreas hat aber auch wieder 2 1st Turn Ravager. 2nd Turn kommen dann noch Skullclamp und Solemn. Im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen bin ich dieses Mal extrem mana-flooded. Er hingegen hatte so ungefähr die Traumhand und tinkered auf Jar. Im nächsten Zug zündet er, legt sechs von seinen sieben Karten aus und ich kann nichts mehr machen.

1/1/0 3:3


Runde 3
Gegner: Alexander
Deck: Gobbo-Sligh
Würfelwurf: er

Spiel 1:
Ich FoWe seinen 1st Turn Lackey und habe selbst im zweiten Zug den Klassiker gegen Sligh: Tinker auf Engel. Er legt 2nd Turn Pyrostatic Pillar. Dagegen hatte ich mit diesem Deck noch gar nicht gezockt, dachte aber im ersten Moment, dass ich dagegen nicht allzu anfällig sein müsste. Falsch gedacht. Das Ding hat mir bestimmt 10 Schaden gemacht. Und das gegen Sligh ist nicht so toll. Naja, ich hatte ja noch den Engel. Aber er hat schon einen Teil seiner Antwort parat. Scepter mit Lightning Bolt imprinted. Wie fies. Einen bis zwei Züge später hat er den zweiten Bolt parat und ich keine FoW und der Engel ist hinüber. Welder war auch nicht am Start und so konnte ich nur abermals für zwei Schaden einen Twister spielen und fand nichts, was mir entweder geholfen hätte, bzw etwas, was aus dem Pillar keinen Schaden macht. Ich war schon auf low life.

Sideboard-Tech: Trinispheres rein, Brainstorms raus.

Spiel 2:
Da lächeln mich auf der Starhand sowohl Trinisphere als auch Workshop an. Er kann mal solide viele Züge nichts machen, ich lege noch Chalice 1 und 2 und er scooped.

Da ich auch Wastelands gesehen hatte, wird im dritten Spiel wieder alles zurückgeboardet, bzw. die 3 BEB kommen nun rein.

Spiel 3:
Er nimmt Mulligan auf 6 und ich habe ungefähr DEN Traumstart schlechthin. BEB für seinen 1st Turn Lackey und 2nd Turn habe ich schon Gilded und Chalice auf 1 liegen. Später habe ich so viel Mana parat (Jar schon gezündet) und ein Chalice auf der Hand. Ich überlege nun: Auf 2 oder auf 3 und entscheide mich dummerweise für 2, denn den Turn drauf castet Alexander das gute Rack and Ruin auf beide Chalice. Ich habe aber immer noch volle Hand und einiges zu tun, caste Trisk und Engel, Alexander hat noch ein R&R und ich keine FoW zur Hand. Von da an läuft es gegen mich. Ein Pillar hat schon wieder kräftig an uns beiden rumgenagt. Ich lege Welder und gehe auf 6. Er ist bei 7 und hat Doppel-Bolt für mich. Wie unglücklich verloren. Einen Zug später wäre mein Welder aktiv gewesen und ich hätte Engel-Action machen können.

1/2/0 4:5

Ich erinnere mich nicht, dass ich schon mal so schlecht gestartet bin.


Runde 4
Gegner: Matthias
Deck: old-school-Typ2-Prosperity-Bloom
Würfelwurf: ich

Eigentlich kann man sich den Bericht über dieses Match sparen, wenn man sich nur das Deck meines Gegners ansieht. Im Nachhinein habe ich mich gewundert, wie er überhaupt bis hierher ein Match gewinnen konnte.

Spiel 1:
Ich habe 1st Turn Welder, 2nd Turn Chalice 2. Er ärgert sich (hatte eine Ressources auf der Hand). Ein Thirst befördert ein Jar in den grave und ich welder mir es in´s Spiel und zünde. Später sind noch Titan und Chalice 1 im Spiel. Er gibt auf. Ich meine, dass ich ja gar nicht wüsste, was er spielt und er ist so freundlich und revealed mir das Cadaverous Bloom und ich erinnere mich so ganz schwach 7 Jahre zurück.

Ich boarde nichts.

Spiel 2:
Ich halte Academy, Glimmervoid, Chalice und Ancestral. Zur Not muss das Chalice also halt auf Null kommen, damit ich Mana habe. Er nimmt Mulligan auf 6 und beginnt mit 2nd Turn Ressources. Ich habe durch Ancestral volle Hand. Jar ist wieder am Rulen und ein Titan hält sein Mana klein. Ich jare drei bis vier Turns in a row und habe den totalen Overkill mit 2 Welder, 2 Titans, 2 Trisk im Spiel. Er stirbt mit nur der Ressources auf dem Tisch.

War ein wenig albern das Match.

2/2/0 6:5


Runde 5
Gegner: Rene
Deck: 2-Colour-Control-Madness mit B2B
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Ich nehme den soliden Mulligan auf 5. Er war auch nicht ganz zufrieden und macht den Risiko-Start mit Wald, Mox Emerald, Black Lotus, Arrogant Wurm, ich hab die FoW, er leider auch eine. Ich habe Land Vault, 2nd Turn Chalice auf 2. Ich ziehe gut nach, bringe mit Thirst noch nen Titan in den grave, aber mein eigenes Tomb und Renes Wurm machen kurzen Prozess.

Ich boarde zum ersten Mal die Duplicanten, einen roten Blast und auf Verdacht gegen etwaige Null Rods einen R&R

Spiel 2:
Er hat Mulligan auf 6. Ich spiele Ancestral in seinem Upkeep, resolved. Er spielt 3 Moxe (keinen Emerald). Zu meiner großen Belustigung hatte ich das eine R&R auf der Starthand und entferne mal 2 Moxe. Er topdeckt ein Fetchland und legt Mongrel. Ich tinkere mir den Zug drauf nen Titanan und er hat wieder nur den einen Mox. Dabei bleibt es auch bei ihm. Ich lege noch einen Titanen und das war´s.

Spiel 3:
Er hat Land, Go, ich habe 1st Turn das gute Chalice für 2, welches gegen Madness (Survival und Mongrel) fast game ist, wenn er keine Solution findet. Third Turn habe ich 2 Workshop, ein Reef und einen Mox auf dem Tisch und spiele mittels der 2 WS einen Trsik, er countert mit Logic Hardcast, obwohl er nur 2 Karten im Grave hat. Ich denke –what the fuck- und zahle natürlich die beiden Mana, Trisk resolved und pingt einen Rootwalla. Aber Rene hatte einen techy Plan damit verfolgt. In seinem Zug resolved er Back to Basics und ich fange an zu schwitzen. Auch sehr schade, denn ich halte beide Duplicanten auf der Hand. Entweder Trisk muss es jetzt richten oder ich muss Mana wie ein Gott topdecken. Und zweiteres tue ich auch. Nacheinander kommen Workshop, Mox random und der wichtige Mox Ruby, der mich einen Welder resolven lässt. Er hat einen Wurm in seinem Zug am Start. Ich versuche eot Thirst, er FoWd und geht auf 3, realisiert, dass ich eot Trsik raus und in meinem Zug wieder reinweldern kann und scooped. War aber eh egal, da ich next Turn auch Duplicant resolved hätte und dann wäre es so oder so aus gewesen.

3/2/0 8:6

Bitter für Rene: Er hat in 3 Spielen weder Bazaar (4 Stück) noch Survival (2 Stück) gesehen, letzterer allerdings auch mit Hilfe meiner Chalices nicht.


Runde 6
Gegner: Christoph
Deck: 3-Colour-Madness
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Ich nehm Mulligan auf 6 und habe dann 1st Tun Chalice auf 2. Er findet das richtig doof und da ich ja dann auch irgendwann herausgefunden habe, dass er Madness spielt, kann ich das sogar verstehen. So spielt er in seinem Turn nur nen Rootwalla. Ich lege 2nd Turn Jar und finde, dass ich mich gut vom Mulligan erholt habe. 3rd Turn kommt ein Trisk, 4th Turn kann ich Titan legen, welcher von ihm sage und schreibe alle 3 Länder frisst, 5th Turn zünde ich Jar, lege noch nen Trisk, er scooped und ich hatte mein bestes Spiel des Tages trotz Mulligan hingelegt.

2 Duplicanten kommen in´s Maindeck

Spiel 2:
Er will 1st Turn Shaman resolven und der ist mir ja nun ein Dorn im Auge und ich FoWe ihn. Ich lege Land, Welder. Er hat Bazaar und das gemeine Fiery Temper auf meinen armen Goblin. Ich lege weiter Mana und nichts und er einen Null Rod. Eigentlich neben Shaman die schlimmste Waffe gegen Mein Deck. Ich habe auch nur City, Reef und zwei Moxe im Spiele und bin mal solide screwed. Aber mein Topdeck-Skill lässt mich abermals nicht im Stich und so liegen obenauf wieder 2 Workshops parat. Sehr lächerlich unter dem Gesichtspunkt, als dass ich sowohl Titan, als auch Engel und Trisk als einzige Handkarten hatte. So kommen alle Viecher innerhalb der nächsten Züge in besagter Reihenfolge. Der Titan hat 2 Taigas mitgenommen, sein Oxidize erledigt ihn zwar, aber ein Forest geht auch noch mit. So stalled Christoph auf Bazaar und Mox Emerald herum und hat nicht mehr wirklich die Möglichkeiten. Trisk ist dank Null Rod ja auch ein wenig gehandicapt und so kann Christoph mit Mongrels und Rootwallas immer noch ein wenig angreifen, während ich mit Engel die Lufthoheit habe. Ich ziehe ein Chalice nach, lege es auf 1, um etwaige weitere Oxidizes fernzuhalten. Engel goes all the way home, während ich auf 0 Leben bin. Good Work Platinum.

4/2/0 10:6

So habe ich mich von dem miesen Start doch noch erholt.


Runde 7
Gegner: Steffen
Deck: 4-Colour-Hulk
Würfelwurf: ich

Spiel 1:
Er legt USea, Go. Ich habe 2nd Turn Tinker, bete und werde nicht erhört, denn er hat die FoW, ich nicht. Ich versuche Gilded Lotus, er hat auch noch ein Drain und Twistet mir meine letzten Karten (Memnarch und Titan) runter. Schade eigentlich, denn dritte Runde hätte ich ein von den beiden Viechern legen können. Von da an macht er natürlich, was er will, resolved noch einen medium-guten Will, aber ich habe kein Play mehr. Tog mit Berserk kommt vorbei

Jetzt kommt wieder mein 3Sphere-Plan. Ich boarde 10 Karten: 4 Brainstorm, 4 FoW, 2 Trisk raus, 4 3Sphere, 2 Duplicant, 3 REB, 1 BEB rein.

Spiel 2:
Plan scheint wieder voll aufzugehen, denn WS und 2 3Spheres sind auf der Starthand und er hat für die erste schon keine FoW. 3rd Turn kommt Memnarch und macht das, was er machen soll: Länder klauen. Unter 3Sphere besonders blöd für den Gegner. Ich klaue eine Tropical, einen USea und als Steffen merkt, dass er nie wieder auf mehr als 2 Länder kommen würde scooped er. Easy Win

Jetzt steht die wichtige Entscheidung an: Wieder zurückboarden oder nicht. Ich entscheide mich für nicht.

Spiel 3:
Ich hab Mulligan auf 6, halte zwei farbige Länder, REB und Welder. 1st Turn will ich nicht Welder legen, um ihn 2nd Turn mit REB vor Countern beschützen zu können. Das war die falsche Entscheidung, denn Steffen holte sich eot mit Vampiric einen Mind Twist, legt noch Land, Mox Crypt und ich muss 4 Karten ablegen. Land geht, Welder bleibt und er hat keinen Counter. Ein Gilded ist dank Twist in den Grave gegangen. Ich topdecke nen Mox, lege ihn und habe potenziell den Lotus im Game. Er zieht Karten und Karten und Karten…Hulk halt. Ich topdecke wieder vom Feinsten, den Black Lotus. Also: Tap Mox, Welder Gilded rein, play Black Lotus, sac und Engel im Spiel. Die Crypt und DAs hauen ihn bedrohlich runter. Ich halte die ganze Zeit noch einen Welder, aus Angst vor F/I oder Echoing Decay o.ä. Er hat nen Tog liegen und sehr viel Mana, geht mit einer letzten DA auf 4 Leben und greift an. Ein Welder ist getappt, der zweite (dann doch frisch ausgespielte) ist noch inaktiv, blockt aber den Tog, er hat Wish und ich bin tot. Er steckt mir, dass er in der zweiten Karte aus dem letzten DA erst den Wish gefunden hat. Next Turn hätte er durch Welder-Angriff und evtl. Crypt-Schaden verlieren können. Außerdem hätte ich dann wieder den Engel im Spiel gehabt. Sehr enge Geschichte also. Leider wieder zu meinen Ungunsten.

4/3/0 11:8

Niederlage gegen Hulk war eigentlich nicht vorgesehen, da meine Tests ein klar besseres Matchup für mich ausgegeben hatten. Wahrscheinlich war es ein Fehler, die sb-Tech im dritten Spiel nicht zurückzuboarden. Da muss man wohl konsequenter sein, wenn man nicht anfängt. Die FoWs (gerade gegen den Twist z.B.) haben wir schon gefehlt, da ich nicht mal eine 3Sphere gesehen hatte. Dummerweise hatte ich im dritten Spiel überhaupt nichts von meinem board gesehen.


Im Nachhinein war ich von dem Ergebnis schon enttäuscht, da ich in den Tests gegen allemöglichen Decks fast alles gewonnen hatte. Wie man liest, war ich auch nie chancenlos (alle Niederlagen 1:2). Gegen das Gobbo und gegen Hulk war auch ein Sieg drin, einzig gegen das Ravager war ich schon unterlegen.
Daher kann ich mit dem Deck auch nicht unzufrieden sein. Es macht nur Spaß, die wenigstens kannten es und es ist halt mehr ein Aggro-Deck als alles andere.
MVP war mit Abstand Chalice. Ich habe sehr häufig große Teile des gegnerischen Decks lahmgelegt. Der Titan hat nicht sooo gerockt wie in den Testspielen, lag auch daran, dass ich nur ein Hulk und kein Keeper abbekommen habe, wo die Angriffsfläche doch am Größten ist. Gegen Gobbos macht er außer fett sein, halt nicht so viel.

Das Board war gut, aber wenn ich schon 3Sphere-Tech nutze, muss ich viel konsequenter damit umgehen. Kein Zwischending. Wenn ich anfange, Spheres rein (und zwar gegen jedes(!) Deck, ich hatte immer Angst vor gegnerischen Wastelands), wenn ich nicht anfange, Spheres wieder raus. Alles andere macht keinen Sinn.

Die anderen beiden spielten:

Philip: 4/3/0
Chun Wah: 5/2/0 (nach 1/2/0)


Dann ereignete sich nach dem Turnier noch eine höchst unerfreuliche Angelegenheit:
Unmittelbar nach dem letzten Spiel von Chun Wah wurde er von mehreren tauschwilligen Personen umlagert. In so einem Moment kann man mal den Überblick über die Situation verlieren und schon war es geschehen. Nach Nachzählen seines Turnierdecks waren nur noch 57 Karten vorhanden. Nach Auslegen des Decks war der Schock groß: Es fehlten Mox Pearl, Mox Ruby und Black Lotus (Alle Karten von Richard Garfield unterschrieben, dazu der Lotus noch von Rush und wahrscheinlich ein Mox von Frazier). Klar, dass sofort alle umstehenden Personen in Verdacht gezogen wurden. Frage bleibt nur, ob der Diebstahl geschah, als das Deck nach dem Match noch auf dem Tisch lag oder ob der Dieb wirklich die seelenruhige Dreistigkeit hatte, das Deck aus der Box zu nehmen, sich die drei Karten herauszusuchen und das Deck wieder in die Box zu legen. Ein Vorgang, der ja doch einige Sekunden dauert. Das wäre wohlmöglich aufgefallen.
Fakt ist, die Karten sind nicht wieder aufgetaucht und wir, bzw. Chun hat bei der Dülmener Polizei sofort Strafanzeige erstattet. Trader und die meisten Dülmen-Spieler wissen über den Vorgang Bescheid und werden die Augen offen halten, ob die Karten irgendwo wieder auftauchen. Hiermit eine Aufforderung an alle, die das lesen: Haltet ebenfalls die Augen offen. Solche markanten Karten würde man auf jeden Fall wieder erkennen.
Wenn Euch etwas auffällt in der nächsten Zeit, dann bittet Chun Wah um Benachrichtigung: chun-wah.man@gmx.net
Falls der Täter die Karten anonym zurückschicken möchte, wird Chun Wah die Strafanzeige zurück nehmen:

Seine Adresse:
Chun-Wah Man
Friedrich Ebert-Str.14
25421 Pinneberg

So, das war es erst mal wieder. Typ 1.5 steht erst mal mehrfach an und

See you next Dülmen

Torben

Geschrieben von Torben



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.