Du bist hier:
· Home
· · Artikel




paluschkes fröhliche Fehlschläge

Hu!
Mal wieder ein Turnierbericht von mir. Nachdem ich schon letzte Woche PTQ-Luft geschnuppert hatte (in Berlin war Team-Selaed-PTQ für die PT Seattle) und dabei mit Peter (Battlefly) und Carsten als Team „Trash Talking Trolls“ überraschenderweise mit dem 7. von 23 Plätzen nur knapp am Amateurpreis vorbeigerutscht waren (Endstand 3-1-2), rief mich am Donnerstag Sören (Ulban) aus Lüneburg an und fragte, ob ich nicht Lust hätte, an diesem Sonntag (2.5.) in Dortmund den zweiten Anlauf auf die PT Seattle zu nehmen, wieder in Format Team Sealed. Mit Blick auf meine Finanzen, die durch
  • Fahrt von Greifswald nach Lüneburg und zurück,
  • Fahrt von Lüneburg nach Dortmund und zurück,
  • Eintrittsgeld,

stark strapaziert würden, sagte ich ab. Immerhin war ich grad letztes Wochenende nach Berlin gefahren, werde nächstes Wochenende in Stralsund für Amigo eine Spielvorführung veranstalten und in zwei Wochen geht’s nach Heidelberg zur DM => Zeit das Konto zu schonen.
Aber Sören und Benni waren so wild af das Turnier in Dortmund, dass wir schlussendlich abmachten, dass ich als 3. Mann mitfahre, wenn sie mir die Kosten bezahlten. Ich fuhr Freitag also nach der Uni nach Lüneburg und quartierte mich bei meinen Eltern ein. Am Samstagnachmittag trafen wir uns bei Sören und machten schon mal einen Team-Sealed-Pool auf (2 Starter, 3 Booster), um testweise mal Decks zu bauen. Um 15 Uhr gibgs auf die Autobahn nach Dortmund, dort hatten wir vor, bei Sörens Cousine zu übernahten, um morgens frisch und munter an der location zu erscheinen. Abends wurde noch weiter getestet, nachdem wir essen gegangen waren, und morgens um 7 standen wir auf und fuhren nach dem Frühstück in die Stadt. Auf dem Weg legten wir uns endgültig auf den Teamnamen fest: „TOP Project“
Bei Anmeldeschluss waren am Veranstaltungsort 20 Teams anwesend, die Halle war groß genug dafür. Vo n den Lokalmatadoren vom Auenland war kein Team da. Ziemlich pünktlich nach zweisprachigen Ankündigungen für zwei angereiste Teams aus den Niederlanden auch auf englisch) wurden die Seatings für den Deckbau vergeben. Weder der Pool, den wir öffneten noch der, den wir zum Deckbau bekamen, war überragend, aber in Ordnung. In den 65 Minuten bastelten wir:

  • ein Mono-W-Euqip (für mich) mit Doppel-Razor Golem, Vulshok Morningstar, Viridian Longbow, noch mehr Euquipemnts, Doppel-Glaivemaster und reichlich Fliegern. Als Removal leider nur eine Soul Nova, dazu noch einmal Sitr the Pride.
  • ein G/B (für Sören) mit reichlich removal, aber etwas langsam
  • ein R/U (für Benni) mit Flamebreak, Furnace Dragon (die einzigen beiden spielbaren Rares) und Affinity-Zeug

Runde 1
Gegner: Björn
Team: G-3-Fritten
Deck: U/B
Er fängt an und nimmt Mulligan auf 6. Meine Starthand ist akzeptabel mit 2 land, Soldier Replica, Tranfixer, Glaivemaster, Spawning Pit und Skyhunter Patrol.
Er startet, legt Arcbound Worker und Vedalken Engineer. In meinen ersten Zügen spiele ich Glaivemaster und Transfixer und Golem-Skin Gauntles, die sich bald der Glaivemaster anzieht. Wir hauen uns beide ein ibßchen, er legt Arcbound Fiend und Arcbound Bruiser und hat damit dickere Tiere als ich, obwohl ich mit dem Skyhunter zuerst noch gegenhalten kann. Trotzdem macht er im Damage Race mehr Schaden und ich ziehe nur Länder nach.
0-1
Das zweite Spiel beginne ich, lege die Gauntlets, Leonin Bola und nen Skyhunter als einzige Kreatur, die ihn ein bisschen hauen geht auf 14. Er legt nichts, terrorisiert aber irgendwann meinen Flieger und lässt mich mit nur Equipment dumm aussehen. Ich lege dann Auriok Bladewarden, er Nim Shrieker, der durch Talisman und Artefakt-Länder mittlerweile 3/1 ist. Skyhunter Patrol und Pteron Ghost verstärken meine Luftwaffe, ein Nachgezogener Viridian Longbow erschiesst bald den Shrieker. Jetzt kann er aber leider mit dicken Tieren auftrumpfen: 2x Dross Golem und Behemoth, die zusammen mich in die Defensive drücken. Der Golem haut mich bald auf 0, da die Leonin Bola nur für einen reicht.
0-2
Sören: loss
Benni: win
Team: 0-1


Runde 2
Gegner: Eelco
Team: toernooicentrum.nl/krah (NL)
Deck: B/G
Beim Mishcen seines Decks vor dem Spiel stelle ich fest, dass es zwar 60 Karten enthält, aber einige der Hüllen starke Dellen am Rand haben. Ich rufe nach Absprache mit Eelco den Judge, der entscheidet auf „Marked Cards – Minor“ und gibt ein Warning, Eelco treibt andere Hüllen auf, tütet um und dann kann es mit 4 Minuten Extra-Time losgehen.
Über das Spiel gibt es lächerlich wenig zu berichten: Ich starte mit Auriok Bladewarden und Transfixer und haue ihn ein bisschen, er legt Forest und Swamp, dann einen Viridian Joiner, nächste Runde Swamp, Nighmare Lash, equipt. Noch eine Runde später spielt er nen Loxodon Warhammer und equippt den auch…na ja, gegen nen 9/6 Trampler mit Lifegain hatte ich nix zu melden, Ende des Spiels. 0-1
Ach ja: Endstand: ich 0, er 38 oder so…
Das zweite Spiel starte ich wieder mit Transfixer und Leonin Den-Guard, dann Skyhunter. Er legt nen Clockwork Condeor, der aber durch den Transfixer ausgeschaltet wird. Dann kommen nacheinander Flayed Nim (boah, ist der nervig!) und Warhammer => lächerliche Kombination! Eine Runde später gesellt sich dazu noch ein Tangle Golem und ich gebe mal gemütlich auf, als er wieder bei >35 life ist.
Benni: win
Sören: loss
Team: 0-2
Na toll. Wir beschlossen, zu droppen, sobald wir hinten ne 3 stehen hatten.


Runde 3
Gegner: Ralph
Team: 39-5-Friseurstudio
Deck: Mono-W-Equip
Er fängt an, und das Spiel ist schnell erzählt: Er legt Runde 3 und 4 je einen Razor Golem, ich ziehe nicht schnell genug Transfixer und Co und sterbe. Ende.
Spiel 2: Er nimmt Mulligan auf 6 und die zweite Hand gefällt ihm auch nicht, er hält aber. Ich kann Flieger-Beatdown starten: Skyhunter, 2x Patrol. Er holt zwa r Steelshaper und Showrdsmith (der bringt nen Bonesplitter mit) und Yotian Soldier, die fliegen aber alle nicht und das reicht für mich zum Sieg.
1-1
Das dritte Spiel stallt ziemlich schnell, als ich seinen Razor Golem und etwa 3 andere Weenies mit Leonin Bola und Pest-Tokens aufhalten kann. Zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich stabilisiere, bin ich leider schon auf ~6 Leben runter. Seinen nächsten Angriff möchte ich nutzen, um mit Stir the Pride/Entwine einige seiner Angreifer zu killen und meine Lebenspunktesituation zu verbessern. Ich spiele Stir, er reagiert und spielt – Stir the Prise mit Entwine. Klasse! Ich gehe zwar mit den Leben wieder auf 12, er auf >30 und der angriff tötet meine Critter, was ich ja eigentlich verhindern wollte. In den nächsten zwei Zügen warte ich vergeblich auf Altar’s Light und werde umgehauen, da nur noch 1 Token pro Runde sich zwischen mich und die Angreifer wirft.
1-2
Sören: win
Benni: win
Team: 1-2 (also kein drop^^)


Runde 4
Gegner: Marco
Team: Underdogs
Deck: B/G
Das ganze Team Underdogs spielt mit 60-Karten-Decks und hat sich erst bei Anmeldung DCI-Nummern geben lassen => Kanonenfutter.
Er fängt an und legt in den ersten Runde 2 Myr Moonvessel, einen Morningstar auf den einen und eine Leonin Bola auf den gleichen. Ich kann einen Leonin Den-Guard, nen Rosa-Golem, Skyhunter Patrol und Auriok Transfixer in der gleichen Zeit legen. Er greift an mit dem kleinen Moonvessel, ich blocke mit dem Golem. Das Mana benutzt er für ein Deconstruct auf den Golem und benutzt das Mana danach, um die Bola einfach 3x zu equippen, um keinen Burn zu bekommen. Der Transfixer hält den großen Myr in Schach und die Patrol geht hauen. Später wird sie dabei von nem Death-mask Duplicant unterstützt und Marco stirbt recht schnell.
Ich spiele in Runde 1 des zweiten Spiel einen Auriok Glaivemaster, der bald einen Viridian Longbow an die Hand bekommt. Zu dem Zeitpunkt, als ich den spiele, hat Marco im Spiel: Tel-Jilad Outrider, Viridian Acolyte, Myr Moonvessel, Slith Predator. Die werden der Reihe nach erschossen, während eine Soldier Replica den Slith am Wachsen hindert. Marco legt dann einen Fangren Hunter mit Beinschienen nach, der mich ein bisschen haut, aber ein zweiter Glaivemaster mit Leonin Bola (nur, um zu wachsen) haut mit seinem Bruder auf meinem Gegner rum. Beim letzten Angriff hilft Stir the Prise ohne Entwine, um 4 Schaden mehr zu machen. Das reicht für ein
2-0

Benni: win
Sören: win
2-2 (kein drop)


Nach dem Spiel bauten Sören und Benni die Decks des Teams Undergod auf je 40 Karten und hatten dabei Tränen in den Augen ob des Kartenpools – der war so ziemlich die Allstar-Liste des Formats:
Doppel-
Razor Golem
Echoing Decay
Consume Spirit
Essence Drain
Echoing Ruin
1x Fireball
etc. etc. etc. Schade, dass wir den Pool nicht hatten. Dann hätten wir nicht zu diesem Punkt 2-2 gestanden :--(

Runde 5
Gegner: Kai
Team: magicuniverse.com

Lächerlich. Ich spielte Pteron Ghost, Longbow und Glaivemaster, und er in der gleichen Zeit Mana-Myr, Arcbound Worker, Vedanlken Engineer, Ravager, Cobalt Golem. Danke. Ich spielte quasi gegen ein Constructed-Affinity.dec, das mir nur Gelegenheit zum Lachen, aber nicht zum Gewinnen ließ.
Zweites Spiel lief ähnlich: Glaivemaster, Den-Guard, Morningstar vs. Worker, Behemoth, 2x Myr, Golem etc.
Albern, ich wurde 2-0 aufgefressen.
Benni und Sören hatten ebenfalls in Rekordzeit verloren, 2-3, also drop. So konnten wir wenigstens früh losfahren und früher zu Hause sein (es war mittlerweile 17 Uhr, und 4 Stunden Fahrt lagen vor uns), und auf 2-4 hatten wir keine Lust.
Nach Verabschiedung beim Scorekeeper und bei Justus Rönnau (mein Judge-Mentor^^) hatte uns die Autobahn wieder und 4 Stunden unausweichliche Diskussionen über Karten und Spielsituationen folgten. Sicherlich hätte ich in einigen Situationen besser spielen können, aber ob das am Endergebnis was geändert hätte, weiß ich naturgemäß nicht und es ist im Nachhinein auch egal. Um 21 Uhr lud mich Sören bei meinen Eltern zu Hause ab und ich fiel ins Bett, Ende eines langen und nicht allzu erfolgreichen Tages.

Tops:
- Sören und benni, die beide besser spielten als ich
- Judges für die reibungslose Organisation
- Andere Teams, die durchweg freundlich und nett warn (nicht so in Berlin, BigBrother!)
- Sörens Cousine für die Übernachtungsmöglichkeit
- Team Trash Talking Trolls!

Slops:
- Warhammer
- Nightmare Lash
- Kombination aus Nightmare Lash und Warhammer
- Kartenpool: nur 2 spielbare Rares, danke für Liars Pendulum und Gate to the Aether…

So, nächstes Jahr wieder, cu @Team Sealed!!

trp

Geschrieben von the real paluschke



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.