Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Curse in Minden - April; T2

Nach den größtenteils positiven Kritiken für meinen letzten Artikel in Dülmen, habe ich mich gerade spontan entschlossen einen weiteren Artikel zu schreiben. Dieses mal von einem weniger großen Turnier und zwar von einem Turnier in Minden. Des Weiteren wird dieser Artikel auch weniger umfangreich werden, denn es wurden nicht wie in Dülmen 7, sondern nur 4 Runden gespielt.
In Minden werden monatlich T2 und T1-Turniere ausgetragen, dieses Mal beide zur gleichen Zeit. Die Preise sind auch sehr gut, auch wenn nicht so viele kommen wie in Dülmen. Es gibt also auch Chancen mal durch Zufall zu gewinnen. Wenn ihr Displays gewinnen wollt, schaut einfach mal in Minden vorbei, das klappt bestimmt.
Ich hatte mich wie in der Vorwoche dazu entschlossen, Ravager Affinity zu spielen. Es schien mir einfach die solideste Wahl. Kurz vor dem Turnier ist mir dann aufgefallen, dass ich das Deck bei –Mystic- habe liegenlassen und habe mich dann schon damit auseinandergesetzt, Biester zu spielen. Allerdings hat sich dann ein Fahrer gefunden, der mehr oder weniger freiwillig noch mal zurückfuhr mit uns um das Deck zu holen. Vielen Dank dafür. Meine Biester hätte ich zwar auch komplett gehabt, aber ich hatte überhaupt keinen Plan wie das Deck endgültig aussehen sollte. Nun aber zum Turnier.
Beim Turnier waren echte Größen des Magic-Geschäfts.
Im T2 waren Michael Müller, Björn Philippczyk und Rolf Ottovordemgentschenfelde am Start, im T1 Kim Kluck, Carsten Kötter, Andre Kasper, Gerhard-Sven Weinhold-Markus und Maxim Barkmann. Mystic war auch dabei und natürlich meine Wenigkeit. Trotzdem waren es nicht allzu viele Leute. Im T2 waren wir nur 16 und teilten ein Display auf die ersten 4 Plätze auf. Platz 1 20 Booster, Platz 2 10 Booster; Platz 3 6 Booster; Platz 4 4 Booster als Gewinne.
Der Judge war Roland Bode.

Mein Deck hatte sich ein klein wenig im Vergleich zu Dülmen verändert. Ich spielte es jetzt wie folgt:

Kreaturen:
4 Ornithopter
4 Disciple of the Vault
4 Arcbound Worker
4 Arcbound Ravager
4 Frogmite
4 Myr Enforcer
(alles beim alten)

Spells:
4 Welding Jar (+1)
4 Skullclamp
4 Shrapnel Blast
2 Shatter
4 Thoughtcast (+1)

Länder:
3 Glimmervoid (-1)
4 Seat of the Sydnod
4 Great Furnace
4 Vault of Whispers
3 Darksteel Citadel (+1)
Im Vergleich zur Vorwoche waren die beiden Spruchbomben aus dem Deck gegangen, weil ich die auch noch nie überzeugend fand.

Das Sideboard sah dann so aus:
4 Electrostatic Bolt (+1)
3 Detonate
2 Pyroclasm (-1)
2 Terror
4 Mana Leak
Ich musste 4 Bolts spielen, weil ja im Maindeck kein Bomben mehr waren, dachte ich zumindest. Jetzt jedoch spiele ich wieder 3 Pyroclasms, weil die gegen viele Decks einfach klasse sind und nur noch 3 Bolts, weil die trotz fehlender Bomben gar nicht sooo wichtig sind (gut sind die schon!)

Nachdem ich dann noch einen Ornithopter bei Michael Müller aufkaufen musste (1€), weil es die einzige fehlende Karte war ging das Turnier dann los.


Runde 1
Gegner: Rolf Ottovordemgentschenfelde
Deck: RG Hate
Wurf: Er

Mir wir komplett übel als ich die Pairings sah. Ich wusste, dass er das Deck spielt, gegen das ich eigentlich nicht gewinnen kann. Warum muss es denn bitte mich treffen?

Spiel 1:
Ich halte eine ganz gute Hand mit Ornithopter, Ravager, Skullclamp, Frogmite.
Er fängt an mit Birds of Paradise und lässt mich.
Ich lege Land, Clamp, Hopter.
Er legt dann einen Viridian Zealot und gibt ab.
Ich lege einen Ravager, der jedoch sofort von einem Electrostatic Bolt gegrillt wird, und dazu einen Frogmite.
Er legt dann Viridian Shaman auf mein Skullclamp und gibt ab.
Bei mir sieht das leider dann etwas dürftig aus, aber ich ziehe Thoughtcast und gleich noch eins hinterher und bessere meine Handkartenzahl wieder etwas auf.
Leider hat er immer noch den Zealot und des weiteren kommt ein Baloth dazu sowie eine Contested Cliff. Ich versuche noch ein Skullclamp zu legen und bekomme das auch auf die Reihe, ziehe einen Disciple durch und equippe dann einen Frogmite damit.
Er oxidized dann leider das Clamp, boxt sich über die Klippen mit meinem Frogmite, legt einen Hunted Wumpus und gelangt so komplette Kontrolle über das Spiel. Game.

Sb: +2 Mana Leak; +2 Pyroclasm; +2 Terror;
-1 Disciple, -1 Ornithopter, -2 Shatter, -1 Frogmite, -1 Thoughtcast (also komplett random)

Spiel 2:
Ich halte eine klasse Hand mit Citadel, Citadel, 2 Skullclamps, Myr Enforcer, Worker und Pyroclasm.
Natürlich ziehe ich anfänglich erstmal den Worker durch das Skullclamp. In Runde 3 kommt dann der Myr Enforcer.
Leider ist sein Start auch nicht schlechter mit Bird, Troll Ascetic, Baloth.
Glücklicherweise ziehe ich dann in Runde 4 das rote Mana für mein Pyroclasm und lasse bei ihm seine 2 Kreaturen, Bird und Troll, sterben und kann dann selbst noch einen zweiten Myr Enforcer hinzulegen. Außerdem bringe ich einen Welding Jar. Er spielt dann einen Viridian Shaman auf den Welding Jar und gibt ab.
Ich equippe beide Enforcer und lasse einen mit seinem Baloth tauschen und ziehe aber kräftig Karten nach. Leider ziehe ich aber viele Länder und Karten, die das Spiel nicht endgültig entscheiden. Allerdings kommt ein weiterer Enforcer. Er wehrt sich noch weiter mit 2 Viridian Zealots und einem Ravenous Baloth, aber als er dann auf 5 ist und ich laut sage „auf 5 bist du also“ und mir zwei Mana in den Pool tappe, davon ein rotes, mischt er zusammen.
Insgesamt hat das Pyroclasm am Anfang mir dieses Spiel gewonnen.

Spiel 3:
Er fängt mal ohne Bird an und gibt ab.
Ich mache ihm vor wie ein etwas besserer Start funktioniert mit Land-Jar-Skullclamp-Frogmite-Go. Auf meiner Hand habe ich noch einen Ravager, sodass ich ab Turn 3 anfangen werde ne Menge Karten zu ziehen, falls er nichts dagegen hat. Er naturalized mein Skullclamp, ich regeneriere es und bringe den Ravager. Er legt einen Viridian Shaman auf mein Skullclamp und dieses Mal kann ich nichts machen. Ist aber auch nicht schlimm, dann lege ich halt mal eins nach und fange trotzdem an zu ziehen. Ich kann sogar ein zweites Mal 2 Karten ziehen, weil ein Ornithopter so unglaublich wenige Casting Cost hat ;). Er bringt dann einen Hunted Wumpus und ich lege noch einen Ravager ins Spiel.
In der Folgezeit spiele ich ne Menge Karten aus und ziehe auch viele nach. Seine Molder Slug wird von mir terrorisiert und sein Baloth frisst einen Shrapnel Blast. Langsam bekomme ich auch mächtig Druck auf den Tisch in Form von Myr Enforcern die sich zu den Ravagern gesellen und so gibt er aufgrund des riesigen Kartenvorteils auf meiner Seite auf.
Zu erwähnen ist noch, dass er noch zwischendurch nen Wirewood Herald gelegt hatte, der sich nen Schamanen gesucht hatte, aber der Schamane wurde von mir geleakt weil dieser ein Attentat auf meinen Ravager vorhatte.

1-0-0; 2:1

Runde 2
Gegner: André
Deck: Ravager 4 Colour
Wurf: Ich

Spiel 1:
Ich bekomme leider nicht genügend Druck auf den Tisch, um seinen anfänglichen Manascrew richtig auszunutzen. Ich lege in den ersten Turns Worker, Worker, Frogmite, Welding Jar und er legt Chromatic Sphere und Frogmite und bleibt auf 2 Ländern stehen. Leider zieht er dann irgendwann auch ein Skullclamp und eine Kreatur mit Toughness 1 und so kann er sich dann doch aus dem Screw befreien und mit Oxidizes und Naturalizes anfangen, meine Permanentzahl zu verkleinern. Ich ziehe jedoch auch Ravager und Clamp und so macht mir das ganze nicht allzu viel aus. Das Problem an meinem Ravager jedoch ist, dass es nicht das optimale Matchup im Mirror hat vor dem Boarden ohne Spellbombs und ohne grün. Und nach dem Boarden habe ich meistens auch noch weniger Hate-Karten als der Gegner. Auf jeden Fall zieht er irgendwie besser inklusive Doppeldisciple, während ich nur mit einem einzigen dagegenhalten kann. Mein Ravager geht dann durch nen Oxidize den Bach hinunter und so gewinnt er dann auf dem Tisch die Oberhand und schaltet mich in wenigen Angriffen aus.
Das blöde am Mirror ist, dass immer der gewinnt der besser zieht; und das bin selten ich -_-

Sb: +4 E-Bolt; +3 Detonate
-2 Thoughtcast; -4 Frogmite; -1 Ornithopter

Spiel 2:
Ich fange wie immer an, wenn ich die Wahl habe und gehe erstmal runter auf 6 Karten.
Dafür ist die Hand dann einfach klasse mit Clamp, Worker; Ravager; Frog und 2 Land.
Er zerstört mir netterweise auch erstmal kein Land und so kann ich von Runde 2 an ne Menge Karten ziehen. Dadurch habe ich recht schnell einen großen Ravager und ständig ein Clamp drunter.
So ziehe ich halt auch mal soweit, bis ich ausgetappt bin und irgendwann habe ich sogar mal ein zweites Clamp und noch mehr Kreaturen und ein wenig später habe ich halt 2 Myr Enforcer und 3 Disciple of the Vault auf dem Tisch wobei ich die anderen beiden Myr Enforcer durchs Clamp gezogen habe. Obwohl André auch 2 Disciple of the Vault hat und auch gut gezogen, gebe ich ihm keine Chance und kille ihn gekonnt in seinem Upkeep (wer jetzt weiß, wie sich das mit Active Player und so verhält weiß auch wie)

Spiel 3:
Zu dem Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Ich mache zu Beginn gleich einen Fehler indem ich eine Hand mit 1 Land halte, dafür aber zuerst ziehe und die Chance habe mit einem weiteren Land meine komplette Hand auf den Tisch zu legen inklusive Myr Enforcer, Ravager, Skullclamp, Worker und 2 Frogmite. Es kam wie es kommen musste. Ich lege mein Land raus (Vault of Whispers) und er detonated es. Zusätzlich ziehe ich weitere 6 Runden lang kein Land nach bleibe dann für den Rest des Spieles auf 1 Land stehen. Und so hatte ich beim besten Willen keine Chance mehr dieses Spiel zu gewinnen.

1-1-0; 3:3

Runde 3
Gegner: Dimitri (?)
Deck: U/W Control
Wurf: Er

Spiel 1:
Ich hasse es gegen UW den Würfelwurf zu verlieren.
Er legt in Spiel 1 halt mal 3rd Turn Damping Matrix wo ich nur einen Ravager und ein Skullclamp im Spiel habe. Ich lege dann einen Myr Enforcer nach und hau ihn für 1 Damage und muss dann mit ansehen, wie meine Kreaturen durch den Wrath of God in den Graveyard gewütet werden. Ich kann 2 Thoughtcasts spielen und ziehe ein evtl rettendes Shatter, lege aber erstmal 2 Frogmites. In seinem Turn kommt dann auch schon Matrix Nummer 2 und mein Shatter ist auf einmal nicht mehr ganz so der Bringer. Ich hau ihn dann Lethal für 4, er spielt dann Pulse of the Fields und geht wieder auf 19. Ich spiele noch ein weiteres Thoughtcast und finde Shatter Nummer 2 und in seinem end of Turn putze ich ihm die erste Matrix weg. Dann spiele ich in meinem Turn das zweite Shatter und equippe einen Frogmite und greife wieder an und kann so trotz Puls erstmal einen Schaden durchforcen.
Trotzdem ist er noch auf 18 und spielt dann die gefürchtete Akroma’s Vengeance und ich habe weder Jar noch Citadel und so verlassen bei mir mal alle meine Permanents das Spiel. Als er sich danach 2 Engel macht und ich immer noch kein Land habe gebe ich auf.

Sb: +4 Mana Leak; -1 Welding Jar, -1 Ornithopter; -2 Thoughtcast

Spiel 2:
Ich habe die totale Druckhand mit Kartenzieh-Engine auf der Hand.
Ich fange also an mit Skullclamp und danach Ravager und Frogmite.
Den Turn darauf ziehe ich Karten wie wild und den weiteren Turn danach auch. Seinen Wrath of God leake ich und kann selbst noch einige weitere Züge so weitermachen und finde so nebenbei dann auch Leak Nummer 2 für die Vengeance die er spielen wollte. Mit dem riesigen Kartenvorteil kommen dann auch irgendwann die Disciples und ich kille ihn dann höchst stilvoll mit 3 Disciple of the Vault und 1 Ravager im Spiel und das ohne anzugreifen. Natürlich lasse ich den 3er Lifeloss immer einzeln resolven, so dass er mit seinem Puls nicht dazwischenkommt.

Spiel 3:
Ich habe wieder eine klasse Hand mit Ravager, Worker und Clamp.
Wie es sich für ein Control Deck gehört macht er erstmal nichts und so fange ich wieder an Karten zu ziehen. Leider finde ich kein Mana Leak und so resolved der Wrath of God den er dann spielt. Stört aber auch nicht zu sehr, denn dafür ziehe ich ja noch mal 2 Karten. Ich lege dann einfach einen erneuten Ravager hin und einen kostenlosen Frogmite. Er scheint keinen Tempel für eine 5th-Turn Vengeance zu haben und lässt mich.
Ich lege dann mal einen Disciple und mache den Ravager etwas größer, greife mit diesem an und bringe ihn auf 5. In meinem End of Turn will er sich wieder pulsen, ich habe jedoch etwas dagegen werfe ihm meinen Shrapnel Blast in seine Richtung. Er guckt sich die Karte an, die ich ihm da hingeworfen habe und dann auf mein Mana, dann auf seine Lebenspunkte und dann wirft er seine Hand hin. Ein Leak hatte er. Ich weiß nicht ob er sich in der Situation hätte pulsen dürfen ohne countern zu können.

2-1-0; 5:4

Runde 4
Gegner: Alex
Deck: 12Post mit 4 Cloudposts ohne Tempel der falschen Göttin also quasi 4Post
Wurf: Er

Spiel 1:
Ich nehme erstmal völlig unsolide Mulligan auf 5, dafür habe ich dann aber eine akzeptable Hand. Er legt einfach mal 2 Cloudposts von der Hand aus hin und danach einen Forest.
Ich habe in Runde 3 immerhin einen Fromite, einen Ornithopter und einen Myr Enforcer liegen und er nur drei Land. Roland Bode neben mir meint in dem Moment, dass das schon mal schlechter aussah für mich und ich sage, nach Mulligan auf 5 ist das schon ganz gut. Leider habe ich dafür keine Karten mehr auf der Hand. Björn Philippczyk neben mit sagt dann, das ein Viridian Shaman meinem Gegner wohl helfen könnte. Naja, und was kam dann? Viridian Shaman auf meinen Myr Enforcer und danach tauscht noch der Shamane mit meinem Frogmite ab.
Zum Glück topdecke ich ein Thoughtcast und ziehe dadurch je einen Frogmite und einen Enforcer. Den Enforcer konnte ich jedoch nicht legen in dem Turn. Er kann dann leider dann einen Duplicant legen auf meinen Frogmite und danach ein Solemn Simulacrum(dank mittlerweile 3 Cloudposts) und gibt mir den Turn. Ich lege halt den Myr Enforcer nach und spiele noch ein Thoughtcast. Er sucht sich dann seinen vierten Cloudpost, greift mich mit beidem an, bringt mich auf 18, spielt einen mehr oder weniger großen Fireball auf mich und bringt mich exakt passend auf 0. So kanns gehen. Er sagt mir schon mal, dass ich nach dem sideboarden überhaupt keinen Stich mehr sehe und ich denk mir halt mal ihn für diese Arroganz richtig zu verprügeln ;))

Sb: +4 Mana Leak, -1 Shatter, -1 Thoughtcast, -1 Disciple, -1 Ornithopter.

Spiel 2:
Ich beginne halt mal mit ner Hand ohne Skullclamp (also höchstens mittelmäßig),
dafür aber mit Arcbound Ravager und Thoughtcast.
Durch das Thoughtcast folgt dann ein Skullclamp. Und so kann ich in Turn 3 fünf Karten ziehen (eine normale; 2 Thoughtcast, 1 Ornithopter durchs Clamp ziehen) und in Turn 4 nochmal fünf Karten. Dabei waren genug kostengünstige Artefakte und 2 Disciples, sodass ich ihn killen kann, ohne ihn anzugreifen. Er war wegen dem Angriff vorher schon auf 18 und deshalb brauchte ich nicht mehr machen, als einzeln die einzelnen Lifelosses resolven zu lassen. Ich hatte schon 11 Artefakte im Spiel in Runde 4 =). 4th Turn kill ist immer gut.

Spiel 3:
Dasselbe bitte noch mal möchte ich gerne ziehen.
Mit einigen kleineren Abweichungen klappt das sogar. Das Problem ist bloß, dass ich nicht genügend Druck auf den Tisch kriege um komplett Aggro zu spielen, vor allem weil ich 3 Mana Leaks auf der Hand habe. Trotzdem ist es mir nicht möglich trotz 2 Thoughtcasts und 4maligem Benutzen vom Skullclamp ein blaues Mana zu ziehen. Er hat auch sofort unverschämt viel Mana durch einfaches Cloudpost von der Hand legen (3 Cloudposts in den ersten 3 Turns) und so muss ich wirklich noch zittern. Ich topdecke dann ein zweites Skullclamp und ziehe ungeheuer viele Karten aber immer noch kein blaues Mana. Dafür habe ich aber mein viertes Mana Leak auf der Hand. Es kommt wie es kommen muss und er spielt ein Tooth and Nail mit Entwine. Ich bin mal gespannt, was er so machen wird und tippe auf Platinum Angel – Leonin Abunas. Und so kommt es dann auch. Ich zieh also mal weiter Karten durch das Skullclamp, erschieße erst den Abunas mit einem Shrapnel Blast und dann den Platinum Angel und dann töte ich meinen Gegner höchstpersönlich durch Lethal Damage. Eigentlich ist 12 Post ein ungeheuer gutes Matchup für Ravager aber mein Deck hat es noch mal spannend gemacht. Hätte er beispielsweise mehrere Fireballs gezogen, weiß ich nicht ob ich das gewonnen hätte. Getötet haben ihn letztendlich ein 10/10 Arcbound Ravager und sein kleiner Bruder, der nur 4/4 war.

3-1-0; 7:5

Ich werde mit beschissenem Opponent Score vierter und kriege immerhin noch 4 Booster.

Hier das Ergebnis:
1. Astral Slide - Björn Philippczyk
2. Ravager – Kolja
3. Ravager - Kein Ahnung ich nenn ihn Max Mustermann
4. Ravager - Ich
5. RGb Beasts – Michael Müller
Leider musste ich dann die 4 Booster teuer bezahlen, weil ich mit dem Fahrrad noch 17km zurückfahren musste weil meine Eltern nicht da waren, und 10km vor dem Ziel hatte ich dann einen Platten und musste einen Gewaltmarsch nach Hause machen mit Rucksack und Fahrrad und Jacke. Nach 2 Stunden war ich dann doch zu Hause und habe erstmal diverse Getränke in 2 Minuten ausgetrunken. (es war heiß und ich hatte keine Nahrungsmittel bei mir).

Also wie immer freue ich mich über Kritik per KN (positiv und negativ) und ich hoffe es hat Spaß gemacht den Artikel zu lesen.

Bis denn

Geschrieben von Curse



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.