Du bist hier:
· Home
· · Artikel




Turnierbericht vom 05.09 - 06.09.2003

So, jetzt wird’s wieder mal Zeit euch von ein paar Turnieren zu berichten. Diesmal habe ich in 2 Tagen 3 Turniere gespielt, was um einiges besser ist als nur ein Turnier zu spielen. Wir haben diesmal in Salzburg in einer Jugendherberge eine Nacht verbracht um nicht auf der Strasse übernachten zu müssen ;)

Die Turniere fanden alle im Spielraum statt. Am Freitag dem 05.09 fuhren ich, Stradi und Ben also mit dem üblichen Zug nach Salzburg und trafen dann pünktlich um halb 2 beim Spielraum ein, wo um 14:00 das Typ 2 Turnier starten sollte.

05.09.2003 - Typ 2

Ich habe mich schon länger entschieden MBC mit Rot Splash für Burning Wish zu spielen, und habe mich auch nicht davon hindern lassen, dass durch den Rausfall der 7ten Duress, Corrupt und Sulfurous Springs rausgefallen sind.

So sah also meine Deckliste aus:
4x Smother
4x Chainers Edict
3x Innocent Blood
3x Mutilate
4x Cabal Therapy
2x Skeletal Scrying
3x Burning Wish
2x Mind Sludge
3x Diabolic Tutor

2x Mirari
1x Riptide Replicator

2x Visara the Dreadful
2x Twisted Abomination

4x Tainted Peak
2x Bloodstained Mire
1x Mountain
15x Swamp
3x Cabal Coffers

Sideboard:
3x Underworld Dreams
1x Decree of Pain
1x Mutilate
1x Mind Sludge
1x Haunting Echoes
1x Soul Feast
1x Blaze
1x Recoup
1x Stitch Together
2x Undead Gladiator
1x Flashfires
1x Demolish

Ich habe die Tainted Peaks sowieso besser als die Springs gefunden, Cabal Therapy als Ersatz für Duress, Soul Feast und Blaze als Ersatz für Corrupt. Ich hatte das Deck noch nie getestet, hatte deswegen keine Ahnung welches Match up ich gegen verschiedene Decks hatte, ich wusste nur dass alles was auf Kreaturen aufbaute nicht viel Licht gegen mich hatte und ich wusste dass ich gegen Wake ziemlich Probleme bekommen würde. Also hatte ich eigentlich nur ein Angstdeck, nämlich Wake.

Stradi spielte ein U/W Control mit Wraths, Exalteds, ein paar Counter und dem weißen Decree. Dieses Deck hatte ich im Test noch 2x geschlagen. Ben wollte zuerst ein Intruder Alarm Deck spielen mit Endless Combo, aber da das Deck viel zu instabil war, spielte er Clerics.

Runde 1:
Krüger Thomas | Wake

Würfelwurf: Ich

Das war ja wieder typisch, ich ziehe genau das Wake als ersten Gegner. Ich kam mir extrem verarscht vor, weil Stradi neben mir gesessen ist und einen Gegner hatte, der ohne Hüllen spielte und ca. 10 Jahre alt war.
Ich spielte trotzdem, und da mir als er sein Deck mischte ein Wake entgegenlächelte, wusste ich schon was mich erwartet.

Spiel 1: Meine Starthand war an und für sich gut, Smother, Edict, Therapy, Swamp, Coffers, Swamp und Diabolic Tutor. Ich spielte Swamp und Therapy auf Wake. Er hat keins auf der Hand, hat eigentlich auch keine gute Hand, deswegen bin ich recht zuversichtlich. Er legt Land, ich lege Land, bin fertig, er legt Land und Compulsion, die mir schon extrem wehtut, da ich dagegen nichts machen kann. Er hat das ganze Spiel über alles unter Kontrolle, countert mir einen Mind Sludge, ein Mirari, eine Visara und noch einen Mind Sludge. Dann kommt irgendwann ein Wake und eot ein Decree mit 11 Tokens, die mich dann überrennen.

Spiel 2: Ich boarde 2 Gladiators und 3 Underworld Dreams rein und 3 Innocent Bloods und 2 Edicte raus. Ich habe wieder keine schlechte Hand, er legt trotzdem 2nd Turn Compulsion. Bei mir kommt sogar eine Visara durch und ich bringe ihn schlussendlich auf 5 Leben, er rettet sich mit Moments of Peace noch über die Runden. Ich spiele eot ein Skeletal Scrying auf 5 und lege 2 Underworld Dreams nach. Er hat schon Wake liegen und ca. 20 Mana, spielt eot fettes Decree, geht durch die Dreams auf 1 Leben und killt mich dann mit den Tokens. Argh, ein Leben.

Resümee: Der Gegner bei dem ich gewusst habe dass ich ziemlich chancenlos war, das einzige was mich retten hätte können wäre ein gecycletes Decree of Pain gewesen, aber da ich keinen Burning Wish durchgebracht habe ist sich das nicht ausgegangen.

0/1/0
0:2

Stradi hat sein Spiel wie erwartet gewonnen, Ben hat ein Freilos gehabt.

Runde 2:
Grießmayer David | Mono Rot undefinierbar

Würfelwurf: er

Spiel 1: Er nimmt einen Mulligan, ich hab mich gewundert dass er überhaupt weiß was so was ist, hat nämlich extrem nach einem Noob ausgesehen, aber egal. Er spielt lauter kleine Goblins, die ich alle wegputze, er bringt mich trotzdem mit glühenden Geschossen und anderen Burnern auf 5 Leben, aber eine Visara gibt ihm den Rest.

Spiel 2: Ich boarde nichts, Spielverlauf ist eigentlich ident zum ersten Spiel, nur dass er mich diesmal auf 4 Leben gebracht hat und wenn er ein Glühendes Geschoss gehoben hätte, hätte er mich sogar gekillt. Aber ein bisschen Glück gehört halt auch dazu, eine Twisted Abomination tötet ihn diesmal.

Resümee: Ein Sieg gegen einen Noob, war zwar nicht sehr souverän und ich habe eigentlich ziemlich das Vertrauen in mein Deck verloren. Vor allem ist Mirari noch nie gekommen und Burning hat sich auch noch nie ausgezahlt.

1/1/0
2:2

Stradi hat sein Spiel auch wieder gewonnen, Ben ist gegen ein Goblin 0:1 zurückgelegen und hat dann 3 Engineered Plagues reingeboardet, die ja gar nicht mehr legal sind. Gameloss, 0:2

Runde 3:
Daniel Schmiddler | Sliver

Würfelwurf: er

Spiel 1: Ich habe eine scheiß Hand, wir nehmen beide einen Mulligan und ziehen beide 7 neue. Dann schauts net schlecht aus. Er spielt einmal 3 Runden nichts, ich warte auch nur ab und hab dann schnell viel Mana. Ich lass ihn durch 3 Edicte und teilweise Flash Back alles opfern, spiele dann Mirari, double Burning auf Burning und Echoes, Visara liegt schon, ich spiel die Echoes, er ist eh schon so gut wie tot, ich kille ihn dann mit einem Blaze und 25 Mana, da ich 3 Cabal Coffers liegen hatte ;)

Spiel 2: Spielverlauf ist eigentlich wieder ident, nur dass ihn diesmal ein Riptidereplicator und lauter 8/8 Slivers töten. Da hat er sich schon ziemlich angeschaut, als ich lauter Sliver Tokens brachte und er sie auch noch verstärkte ;)

Resümee: Pflichtsieg gegen ein reines Kreaturendeck, souveräner Sieg. Das Vertrauen in mein Deck war wieder hergestellt.

2/1/0
4:2

Stradi hatte sein Spiel auch wieder gewonnen, sein Deck war eh total stark, diesmal hatte er gegen ein U/G Madness gewonnen. Ben hat gegen ein Deck gewonnen, dass 2 Haunting Echoes und 2 Mutilates gespielt hat. Fragt mich nicht wie er das gemacht hat.

Runde 4:
Pramreiter Alexander | R/G Beatdown

Würfelwurf: er

Spiel 1: Hab eine gute Hand. Er spielt 1st Turn Lavamancer, und dann noch einen, beide blieben sogar recht lang liegen, er bringt mich sogar auf 7 Leben, aber durch meine ganzen Anti Creature Sachen ist er ziemlich tot. Als dann die Visara kam, konnte er nichts mehr machen.

Spiel 2: Er zeigt mir einen Menacring Ogre, den er reinboardet und schaut ziemlich zuversichtlich aus. Wir nehmen beide einen Mulligan und ziehen 7 neue, Spielverlauf gleich wie im ersten, er bringt mich ziemlich weit runter, ich habe Visara liegen, angegriffen und dann kommt der Oger. Ich sage 2, er 4, Ogre gibt 5 Schaden und wird dann nächste Runde geopfert, daraufhin ist er schnell tot.

Resümee: Wieder ein Pflichtsieg, Mirari ist zwar auch nie gekommen, aber Visara hat gereicht.

3/1/0
6:2

Ben hat gegen ein Apu verloren, der ein extrem schnelles U/G Madness gespielt hat. Stradi hat wieder gewonnen.

Runde 4:
Raphael Bader | Slide

Würfelwurf: Ich

Spiel 1: Ich bin sehr zuversichtlich, da ich sein Deck schon vorher gesehen habe und ich mir gegen Slide nicht so viele Sorgen machte. Er legt zwar schnell Lightning Rift und Astral Slide, bringt mich auf 7 Leben runter, ein Mind Sludge und ein Haunting Echoes drauf macht ihn aber ziemlich fertig, Mirari liegt, 3 Coffers, ich spiele double Soul Feast und drauf Blaze, die ihn dann fertig machen.

Spiel 2: Ich boarde die Gladiatoren und die Underworld Dreams rein und 3 Mutilates+2 Smother raus. Ich spiele gleich 1st Turn Cabal Therapy auf Lightning Rift, hat er nicht auf der Hand. Spielverlauf ist dann ähnlich, er bringt mich nicht unter 13 Leben und ich warte solang bis ich ihn mit einem Blaze töten kann.

Resümee: Auch ein ziemlicher Pflichtsieg, der auch sehr souverän ausgefallen ist.

4/1/0
8:2

Stradi hat im Finale gegen Mark Loh verloren, der ein Tog mit lauter komischen Viechern spielte. Stradi hat wie schon so oft einen ziemlichen Spielfehler gemacht. Erstes Spiel hat er ziemlich souverän gespielt, alles unter Kontrolle gehabt, aber dann hat er sich wieder mal komplett sinnlos ausgetappt, worauf Upheaval+Tog gekommen ist. Im zweiten Spiel hat er dann ziemlich klar verloren. Ben hat sein letztes Spiel gewonnen, stand damit auf 3/2/0, Stradi wie ich auf 4/1/0.

Stradi wurde schlussendlich 3ter, ich wurde 5ter, Ben wurde 16ter. Preise gab es wieder keine.


05.09.2003 - Draft

Wir entschieden uns dann auch noch beim Draft mitzuspielen, dass ja auch fürs DCI Ranking was bringt. Es spielen 8 Leute mit, und wir entscheiden uns ein 8te Draft zu spielen. Ihr werdet es kaum glauben, aber das war mein erstes Draft und deswegen habe ich mir auch nicht viel erwartet, da schon ziemlich viele sehr erfahrene Drafter mitgespielt haben. Meine Lieblingsfarbe ist ja schon seit Menschengedenken Schwarz, und deswegen hab ich mir auch vorgenommen, das zu spielen. In meinem ersten Booster sah es aber nicht unbedingt danach aus, das einzige war ein 2/2 Fear für 3 Mana. Ich blieb aber meiner Linie treu und ging das Risiko ein. Ich zog dann noch eine Ensnaring Bridge, die mir kombiniert mit Looming Shade noch einige male das Leben retten sollte, außerdem 2 Soul Feast, 1 Diabolic Tutor, 1 Mind Sludge und einige andere Discarder.

Runde 1:
Peter: Rot

Das war schon mal so ein erfahrener Drafter, der anscheinend auch ein Mitveranstalter der Turniere war. Ich hatte im ganzen Spiel alle coolen Sachen, Mind Sludge, Diabolic Tutor,…
Es war sehr angenehm gegen ihn zu spielen, er sagte immer „solide“ wenn ich irgendwas lässiges spielte. Meine 2 Soul Feasts kamen auch und machten ihm ziemlich Sorgen. Ihn tötete dann ein Phyrexian Hulk ;) und im zweiten Spiel meine Fear Kreaturen, die ihm nicht so gefielen. Er hatte ein bisschen Land destruction und burn im Deck, aber gegen meine vielen Discarder und vielen Kreaturen konnte er halt nichts ausrichten.

Stradi spielte ein Mono Grün, das durch 3 Elvish Pioneers und noch ein paar Beschleunigern sehr schnell war und dann durch einen Rhox oder durch andere große grüne Kreaturen killte. Er gewann damit auch sein erstes Spiel. Ben spielte ein U/B, in dem er ziemlich viele unnötige Kreaturenverzauberer hatte, die in einem Draft halt oft nichts bringen.

Runde 2:
Martin: Schwarz-Weiß

Er hatte ziemlich viele Flieger, den 2/2 Griffin der beim angreifen nicht getappt wird und auch einen Serra Angel, den er glaub ich in jedem Spiel zog. Im ersten hatte er mich damit dann recht schnell getötet. Ich konnte ihm zwar mit Vicious Hunger ein bisschen was wegtun, aber das reichte nicht. Im zweiten Spiel lief dann alles ziemlich gut für mich, ich ließ ihm sehr viel Discarden und tötete ihn dann mit meinen Fear Kreaturen, die ich mit Unholy Strenght aufpumpte. Ein Phyrexian Hulk kam dann auch noch ;). Im dritten Spiel lief alles ziemlich schlecht für mich, er brachte nur schwarze Kreaturen, die meine Fear Viecher wegblockten und zog dann natürlich wieder einen Serra Angel, den ich leider nicht wegbrachte.

Wenn ich das spiel gewonnen hätte, hätte ich in der letzten Runde auf Stradi getroffen, aber nun traf Martin auf Stradi. Stradi hat gegen Fly, den Turnierveranstalter und Mitbesitzer vom Spielraum, knapp gewonnen. Ben hat wieder verloren.

Runde 3:
Raphael: Blau-Schwarz

Wieder mal traf ich auf Raphael Bader, der ein Schwarz-Blaues „Control“ spielte, mit Rewind, Boomerang, Unsummon und ein paar Fliegern. Im ersten Spiel hatte ich durch Soul Feast schnell 25 Leben und dem konnte er nichts entgegensetzen. Ich tötete ihn dann mit meinen vielen Kreaturen und einem Phyrexian Hulk. Im zweiten Spiel sah es sehr sehr schlecht für mich aus, er hatte eine Armee an Fliegern liegen, ich nur einen Fear Typen und einen Looming Shade. Ich wäre nächste Runde tot gewesen, zog aber eine Bridge, die ich gleich ausspielte und meine Hand leerspielte. Ich behielt jede Runde eine Karte auf der Hand, attackierte mit dem Shade und pumpte ihn dann mit meinen 10 Swamps. Er blockte immer mit einem 2/1 den man für 2 Leben regenerieren konnte, so war es also nur eine Frage der Zeit bis er tot war. Aber leider topdeckte er einen Boomerang, bouncte meine Bridge und attackierte für ca. 15 Schaden, welche ich nicht überlebte. Im dritten Spiel sah es wieder ähnlich aus, ich ließ ihm zuerst alles discarden, er hatte trotzdem einige Kreaturen liegen, ich suchte mir mit dem Diabolic Tutor die Bridge und tötete ihn mit einem Looming Shade.

Die Bridge hat mir also das Leben gerettet, obwohl ich sie eigentlich nur als Fun reingetan habe, und gar nicht an die Kombination mit dem Looming Shade gedacht habe. Aber es hat sich ausgezahlt.

Stradi hat das Finale gegen Martin verloren, hat wieder einen ziemlichen Spielfehler gemacht und dadurch einen Underworld Dream und einen Bird als Hauptpreis verspielt.

Ben hat sein letztes Spiel auch verloren und nun wurden alle Rares auf den Tisch gelegt. Martin wurde 1ster, ich 2ter und Stradi nur 3ter, was mir natürlich sehr gefiel. Es waren einige sehr gute Karten auf dem Tisch, allen voran Underworld Dreams und Birds of Paradise, dann noch Blinding Angel, Bridge, Defense Grid. Ich schnappte mir die Bridge, den Defense Grid, eine Deflection und ein Sage of Lat-Nam, vielleicht kann man das ja mit Mirrodin und den Artefakten spielen ;)

Ich war also schon sehr zufrieden, zwei Turnier an einem Tag, 5ter und 2ter, Stradi wurde 3ter und 3ter, Ben 17ter und 8ter.

Wir machten uns daraufhin auf den Weg zu einer Jugendherberge, es hat uns dann wer mitgenommen der auch beim Turnier mitgespielt hat. Wir quartierten ein und gingen dann noch in die Stadt was essen, da wir ja den ganzen Tag nichts gegessen haben. Dann wieder zurück und bis 1 in der früh getestet und diskutiert.

Stradi und ich spielten ein Tog und Ben ein Rock. Stradi hatte sich entschieden keine Intuitions zu spielen, ich spielte sie.


So sah also meine Deckliste aus:
3x Psychatog

4x Accumulated Knowledge
4x Brainstorm
3x Fact or Fiction
2x Intuition
4x Counterspell
3x Mana Leak
3x Force Spike
2x Circular Logic
1x Thwart
1x Upheaval
3x Cunning Wish
4x Smother

4x Underground River
4x Polluted Delta
3x Cephalid Coliseum
3x Swamp
9x Island

Sideboard:
3x Engineered Plague
4x Duress
1x Hibernation
1x Capsize
1x Mana Short
1x Corpse Dance
1x Shadow Rift
1x Vampiric Tutor
1x Fact or Fiction
1x Diabolic Edict

Gegenüber dem letzten Turnier hatte ich jetzt alle Karten furs Deck, die Intuitions musste ich mir jedoch ausleihen. Stradi spielte fast gleich, er spielte nur 4 Togs, 4 Force Spike, dafür spielte ich 3 Togs, 3 Spikes, dafür 2 Intuitions. Stradi wollte zuerst auch 4 Plagues und keine Hibernation im Sideboard spielen, das wäre aber sehr schlecht gekommen, also hatte ich ihn überzeugt. Ben spielte wie gesagt Rock, dadurch dass wir ihm einige Karten borgten wurde das Deck ziemlich gut.

Ich und Stradi spielten vor dem Turnier noch 2 Tog Mirrors, welche ich beide gewonnen habe.

Runde 1:
Ott Alexander | Sligh

Würfelwurf: er

Spiel 1: Ich habe mit Counterspell, Logic, Coliseum, Knowledge, Brainstorm, Island, Swamp eine passable Hand, er legt 1st Turn einen Grim Lavamancer, welcher mich noch auf 7 Leben bringen sollte. Solange hab ich nämlich kein Smother nachgezogen. Dafür ist dann Upheaval+Tog gekommen. Ich habe sogar 2x die 5 Schaden von Blazing Salvo auf mich genommen. Aber es hat gereicht. Ich boarde dann 4 Duress rein und dafür 2 Intuitions, 1 Thwart und 1 Cunning Wish raus.

Spiel 2: Wieder kommt 1st Turn Lavamancer, den ich aber diesmal ein bisschen schneller wegbringe. Alles verläuft ziemlich klar für mich, er bringt mich zwar auf 5 Leben, aber das schaut schlimmer aus als es ist.

Resümee: Ein ziemlicher Pflichtsieg für Tog.

1/0/0
2:0

Stradi hat sein erstes Spiel diesmal gegen ein extrem schnelles Land destruction gewonnen, das mit Ancient Tomb und anderen schnellen Ländern schnell Länder zerstört hat. Das dritte Spiel hat Stradi durch einen extremen Spielfehler verloren. Folgende Situation: Gegner hat seit der 3ten Runde einen Avalanche Rider liegen, der Stradi auf 5 Leben runtergebracht hat. Stradi hat ein Smother auf der Hand, Gegner spielt einen kleinen Goblin. Stradi holt eot mit Cunning ein Diabolic Edict, was seine letzte Chance war. Ich hab mir schon gedacht, gescheiter Zug, aber dann greift der Typ mit Rider und Goblin an und Stradi spielt das Edict aus, er opfert den Goblin und Stradi ist tot. Das war wieder mal eine denkwürdige Aktion. Ben hat sein erstes Spiel auch 2:0 gegen ein Enchantress gewonnen.

Runde 2:
Veit Christoph | Tog (Typ 2)

Würfelwurf: er

Gegen diesen Burschen hatte ich beim letzten Turnier schon gespielt, damals hat er Elfen gespielt. Ich ging sehr zuversichtlich in die Partie, hatte noch nie ein Tog Mirror verloren.

Spiel 1: Genau so begann auch das erste Spiel, ich kontrollierte alles, er spielte zwar Standstill, den ich sogar brechen konnte, spielte tog, den er noch mal wegbrachte, aber der nächste blieb dann liegen und tötete ihn ziemlich schnell. Er spielte das Deck wirklich nur Typ 2, ohne Knowledge, ohne Fact, ohne Cunnings. Dafür mit Standstill, mit Visara, mit Deep Analysis.

Spiel 2: Ich boarde 4 Duress rein, dafür 1 Cunning (schwerer Fehler!!!!!!!), 2 Intuitions und ein Smother raus. Ich hatte wieder alles unter Kontrolle, hatte nur ein Problem, ich hatte 10 Länder liegen, davon 8 Islands und 2 Cephalid Coliseums. Dafür 2 Duress und 2 Smother auf der Hand. Trotzdem war er durch 3 gespielte Analysen schon auf 11 Leben, ich riskiere einen letzten Tog, hab nur noch 6 library Karten, er spielt blood, edict und smother, 3x kann ich nicht countern. Ich geh schnell zum dritten spiel weiter, um die Partie noch gewinnen zu können.

Spiel 3: Ich bin voller Siegessicherheit, aber total nervös und angefressen und spiele auch dementsprechend. Ich nehme bei einer Start hand mit einem Land keinen Mulligan, wie immer halt, ziehe nur 2 Länder nach, ich habe 3 Länder liegen, während er 10 liegen hat. Er kann immer nachcountern und ich hab dann kein Mana mehr, bin deswegen durch einen fetten Tog tot. ICH HABE GEGEN EIN TYP 2 TOG VERLOREN, ich schämte mich in den Boden. Ich hätte das Spiel aber noch gewinnen können, er hat nämlich mit dem Tog angegriffen, wollte gerade alles discarden und removen und ich hätte drauf ein smother spielen können, aber ich spielte das smother natürlich bevor er alles discarded hat und so hat er noch gecountert. Spielentscheidender Fehler.

Resümee: Ich bin einfach zu launisch, war dann auch noch einige Zeit angefressen.

1/1/0
3:2

Stradi hat sein Spiel souverän 2:0 gewonnen, ben hat 2:0 gegen das Land Destruction verloren, und regte sich noch stundenlang drüber auf, wieso das deck nur so schnell ist.

Währenddessen spielte Fly mit seinem OnBC Zombie Bidding, gegen das ich im Mirror vorher noch einmal gewonnen habe, groß auf und gewann auch zwei mal.

Runde 3:
Gratz Stefan | Elves

Würfelwurf: Ich

Spiel 1: Ein sehr junger Bursche saß mir da gegenüber. Endlich mal durfte ich anfangen, hatte eine sehr gute Hand, vor allem gegen Elfen, 2 Smother, Island, Swamp, River, Counerspell, Force Spike. Ich hob sehr gut nach, einige Karten zieher, ein Llanowar Elf von ihm brachte mich zwar auf 11 Leben, er war auf 30 Leben durch einen Well Wisher, ich holte mir durch Cunning dann Hibernation und siegte durch einen Tog mit Upheaval.

Spiel 2: Ich boarde natürlich die 3 Plagues für 2 Intuitions und ein Thwart rein. Diesmal ist es alles ziemlich knapp, ich bin schon auf 4 Leben, ziehe aber eine Plague, und dann noch eine, dann is er ziemlich tot, ich muss ihm noch einen Elvish Champion countern und bringe mich durch River,… auf 1 Leben, aber dann kommt Tog + Upheaval.

Resümee: Pflichtsieg, obwohl es im zweiten schon recht knapp war.

2/1/0
5:2

Stradi hat gegen ein Rock gedrawed, der Rockspieler hatte blau gesplashed, das Deck war nicht schlecht, Stradi hatte ein Spiel souverän gewonnen, hätte im zweiten einen gameloss verlangen können, da der Gegner eine Karte zu viel gezogen hatte, aber war gütig. Der Gegner zeigte alles andere als Dankbarkeit, nach dem 1:1 ging er zuerst mal aufs Klo, mischte dann 20 mal bis Stradi die Geduld verlor und ein Draw draus wurde. Ben gewann seine Runde 2:0

Runde 4:
Jungreitmeier Florian | MBC

Würfelwurf: Er

Spiel 1: Wiedermal durfte der Gegner beginnen. Zuerst hab ich gedacht ich spiel gegen einen vollen Noob, er hat 5 Runden lang nur einen Swamp gelegt und den Zug abgegeben, ich hab bis dahin einfach Karten gezogen und Mana gelegt. Er spielte dann aber einmal eine Visara, und drauf ein Mirari, welche ich beide countern musste. Also ein MBC, er hatte wahrscheinlich nur Kreaturenzerstörer auf der Hand. Ich hätte lange Upheaval+Tog bringen können, hab aber nie einen Force Spike oder eine Logic auf der Hand gehabt, habe deswegen solang gewartet, dass ich sein Innocent Blood dann countern kann. Irgendwann wars aber so weit, ein Tog brauste mit 31 Schaden vorbei.

Spiel 2: Ich boardete 3 Bloods und ein Edict raus und 4 Duress rein. So war das Spiel vom Verlauf her ähnlich wie das erste, ich hatte aber schon alle 3 Togs im Friedhof, holte ihn mir durch Corpse Dance zurück, hatte ca. 15 Mana, er spielte ein Smother, ich Logic, er spielte noch ein Smother, ich Counterspell und er spielt noch ein smother, ich habe noch 9 Mana frei, spiele Knowledge auf 4, kein Counter dabei, spiele Fact, kein Counter dabei, spiele Brainstorm, und da ist der Counterspell und dann braust wieder ein Tog für ca. 30 vorbei.

Resümee: Im zweiten war es ziemlich gefährlich, es hätte verheerend werden können dass ich den Corpse Dance nicht mit Buyback gespielt habe, aber es gab dann doch ein Happy End.

3/1/0
7:2

Ben hat 0:2 gegen das Zombie Bidding von Fly gewonnen, das mittlerweile auf 4/0/0 steht, Stradi hat 2:0 gegen das Typ 2 Tog gewonnen, gegen das ich vorher verloren habe.

Ich wollte unbedingt auf das Zombie Bidding spielen, weil ich gegen dieses sehr gute Aussichten hatte und ich auch sehr viel Punkte fürs DCI Ranking bekommen hätte, weil Fly da ziemlich weit vorne ist. Aber es sollte nicht sein.

Runde 5:
Huber Stefan | Pattern

Würfelwurf: Er
Dieses Deck war ein sehr exotisches Deck, er spielte mit schwarz für Cabal Therapy, Deed, dann Pattern of Rebirth, dann Nantuko Husk, dann holte er sich mit Pattern den Symbiothic Wurm, spielte dann noch Academy Rector und die Karte Pandemonium. Das kam dann immer ziemlich lässig. Einmal hat er mit einem Nantuko Husk und einem Symbiothic Wurm angegriffen, der Gegner hat den Wurm geblockt, er opfert den Wurm für den Husk, opfert dann die 7 1/1 Insekten für den Husk und gibt damit genau 20 Schaden. Da hat der Gegner dann ziemlich blöd geschaut.

Spiel 1: Ich hatte sehr gute Aussichten, sein Deck war viel zu instabil, und ich war mir eigentlich sicher dass ich in Ruhe mein Control aufbauen könnte. Ich habe auch gute Hand, er nimmt zwei Mulligans, was mir einen extremen Startvorteil gibt, er spielt dann Llanowar, Cabal Therapy auf Tog,… Er hat aber einen extremen Mana Short, hat nie mehr als 3 Länder liegen, ich hole mir als Fun ein Capsize mit Byeback und bring ihm alle Llanowars, Birds, einen Symbiothic Wurm und sogar die Länder hoch. Irgendwann kommt dann ein fetter Tog mit ca. 25 Schaden vorbei.

Spiel 2: Ich boarde 4 Duress für 2 Intuitions, 1 Thwart und ein Mana Leak. Er beginnt, spielt Llanowar. Ich lege Land und Duress, lass ihm ein Choke discarden, dass mir nicht unbedingt gefallen hätte. Daraufhin hab ich wieder alles unter Kontrolle und muss nur warten, bis ich wieder das Kombo habe, er bringt mich sogar auf 10 Leben mit einem Llanowar, ich lass mir wieder Zeit bis ich eine Logic oder einen Force Spike oben habe, um ihm seinen Llanowar oder sein Innocent Blood, von dem ich eh wusste dass er es nicht spielt, countern konnte.

Resümee: Ein sehr netter Gegner, der uns nachher noch zum Bahnhof begleitet hat, und ein sehr lustiges Deck, das gar nicht so schlecht ausgestiegen ist.

4/1/0
9:2

Ben hat sein Spiel 2:0 gewonnen, Stradi hat gegen das Elfen gegen das ich vorher 2:0 gewonnen habe 1:2 verloren. Er hat an dem Tag nicht viel Glück gehabt, aber solche Tage gibt’s halt auch.

Das Zombie Bidding ist mit 5/0/0 ausgestiegen, hat die letzte Runde gegen das Land destruction gewonnen und dann ein Display gewonnen, so gerne hätte ich gegen das Deck gewonnen und das Display gewonnen. Ich wurde dann 2ter, Ben wurde 10ter und Stradi 17ter.
Der Mercadia User Apu war auch wieder da, er hat auch Tog gespielt, hat aber nicht so gut abgeschnitten. Arg war dass ich das einzige Meta Deck war, dass es auf die Top Plätze geschafft hat.

1ster Zombie Bidding
2ter Tog
3ter Land Destruction
4ter Irgendwas mit Haunting Echoes
5ter Rock (nicht Meta Like)
.
.
.

Ich habe leider wieder nichts gewonnen, Apu hat an beiden Tagen durch einen Würfelwurf ein Booster gewonnen, hat sogar einen foil Siege Gang Commander gezogen.
Es war im Großen und Ganzen ein sehr erfreulicher und erfolgreicher Ausflug nach Salzburg.

Ich muss nur noch einmal mein Kommentar zum Sieger abgeben, ich finde das ist ziemlich traurig für die ganze Magic Szene, dass ein Deck dass so eingeschränkte Möglichkeiten in der Kartenauswahl hat gegen 5 Extended Decks, die eine weitaus größere Auswahl hatten gewonnen hat. Aber es wird schon irgendwas dran sein. Vielleicht spiele ich beim nächsten 1.x Turnier auch Zombie Bidding ;), aber ich glaub eher ich spiele mein Turbo Oath, das ich auch getestete habe, und welches auch sehr gut gelaufen ist. Es ist halt sehr schwer zu spielen, aber ich komm schon noch dahinter, wie es perfekt läuft.

Ich werde jetzt leider länger nicht nach Salzburg fahren können, weil das einfach viel zu teuer ist, da die Ferienkarte nicht mehr gilt, und eine Zugfahrt hin und zurück sicher 40 Euro kostet. Aber am 28.09 findet in Graz ein Extended Turnier statt, ist zwar nicht DCI, aber ein willkommener Anlass um mein Turbo Oath einzusetzen.

Also, bis zum nächsten mal

Grüße Wabs

Geschrieben von wabs01



Keine Einträge vorhanden



Kommentar hinzufügen

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare schreiben.