Du bist hier:
· Home
· · Wiki




Planechase

Alle KategorienSuchenLetzte ÄnderungenZufälliger Artikel
Artikel geschlossen • Artikelversionen

187_logo_ldut36wvec.jpg

Grunddaten

Release-Datum: 4. September 2009
Release Events: 4. - 6. September 2009
Editionsgröße: 40 übergroße sogenannte "Plane"-Karten, dazu schwarzrandige normalgroße Karten in vier 60-Karten-Decks

Erklärung

Planechase ist ein Set von vier separat erhältlichen Decks, die sogenannte "Plane"-Karten enthalten. Jedes Planechase-Deck enthält 60 spielbare Karten, wovon acht Rares sind, darunter je eine Karte aus der zum Erscheinungstermin unveröffentlichten Edition Zendikar(keine der Rares!). Der Rest besteht aus Nachdrucken verschiedenster Editionen. Zusätzlich gibt es jeweils zehn Plane-Karten, einen sechsseitigen "Plane-Würfel" sowie eine Regelerklärung für Multiplayerspiele. Die Regelerklärung wird es auch auf Deutsch geben, die restlichen Karten sind auf Englisch.

Plane-Karten sind Karten in Übergröße und sind damit wie Vanguard-Karten nicht turnierlegal. Alle anderen, normalgroßen Karten der vier Planechase-Decks sind allerdings schwarzrandig und auf allen Turnieren legal, in denen die Originalkarten legal sind.

Eine Plane-Karte hat, wie jede andere Karte auch, einen Typ, "Plane", und dazu einen Subtyp, wie z.B. "Dominaria" oder "Ravnica" oder "Moag". Sie kann ausgelöste und dauerhafte Fähigkeiten haben, und hat immer eine Fähigkeit mit dem Chaos-Symbol (s.u.).

259_panopticon_qgo5wjv80q.jpg

257_thegreatforest_mtflfoggc8.jpg

Mit den Plane-Karten baut sich jeder Spieler, der an einem Planechase-Spiel teilnimmt, ein "Planar Deck" aus mindestens 10 Karten, wobei jede Plane-Karte mit dem gleichen Namen nur einmal darin vorkommen darf. Die Karten haben einen direkten Einfluss auf das Spiel und stellen Welten aus der Geschichte von Magic dar. Plane-Karten befinden sich in der eigens dafür generierten Command-Zone.

Zu Beginn des Spiels, nach dem alle Spieler ihre Mulligans gemacht haben, deckt der Spieler, der anfängt, die oberste Karte seines Planar Decks auf und ihr Effekt tritt ein. Dabei ist immer der Spieler, der gerade am Zug ist, der Controller der gerade offen liegenden Plane-Karte. Zum Beispiel besagt die Plane-Karte Panopticon unter anderem: "At the beginning of your draw step, draw an additional card." Dabei ist mit "you" immer der aktive Spieler gemeint.

Um Einfluss auf die Planes zu bekommen, kann jeder Spieler, wenn er am Zug ist und eine Hexerei spielen könnte, den Planaren Würfel (Planar Die) werfen. Der Planar Die ist ein speziell für Planechase angefertigter Würfel, der 4 leere Seiten hat, eine Seite mit einem Chaos-Symbol und eine Seite mit einem Planeswalk-Symbol.

  • Bei einer leeren Seite hat der Wurf keinen Effekt.

feature51_dieFace2.jpg

Das Chaos-Symbol

  • Würfelt ein Spieler das Chaos-Symbol, wird die Chaos-Fähigkeit der gerade aufgedeckten Plane-Karte aktiviert und kommt auf den Stapel.

feature51_dieFace1.jpg

Das Planeswalk-Symbol

  • Würfelt ein Spieler das Planeswalk-Symbol, geht der Planeswalk auf den Stapel. Wenn er verrechnet wird, wird die aufgedeckte Plane unter das Planar Deck ihres Besitzers gelegt, und der aktive Spieler deckt die oberste Karte seines Planar Decks auf. Dabei können Fähigkeiten wie "When you planeswalk to..." oder "When you planeswalk away from..." ausgelöst werden, die dann ebenfalls auf den Stapel kommen.

Den Würfel kann der aktive Spieler pro Zug beliebig oft werden, vorausgesetzt, er hat das Mana dazu. Der erste Wurf pro Zug ist kostenlos, und danach kostet ein Wurf für jeden bisherigen Wurf 1 farbloses Mana - der zweite Wurf kostet 1, der dritte Wurf 2, usw. Auf das Werfen des Würfels kann nicht reagiert werden, auf seinen Effekt schon.

Varianten

Neben der Möglichkeit, dass jeder Spieler sein eigenes Planar Deck stellt, gibt es auch die Option, mit einem von allen Spielern geteilten Planar Deck zu spielen. Für dieses gilt auch wie für das normale Planar Deck die Regel, dass eine bestimmte Plane-Karte nur einmal darin vorkommen darf. Die Mindestkartenanzahl des geteilten Planar Decks ist bei zwei Spielern 20, bei drei Spielern 30 und bei vier oder beliebig mehr Spielern 40 Karten.

Decks

Folgende Decks gibt es:

  • Elemental Thunder ( )
  • Metallic Dreams ( )
  • Strike Force
  • Zombie Empire

feature51_productShot.jpg

Quellen

Wer sich genauer über die Planes informieren möchte, sollte auf folgender Seite nachschauen:
 http://www.wizards.com/magic/magazine/article.aspx?x=mtg/daily/stf/54



Kategorien: Editionen

Version vom 14.08.11, 16:36, letzte Änderung von Messerjack



Wiki:

VxE - 06.07.10 - 18:19

inaktiv

Gästebuch 
Macht sehr viel Spaß!
Meine Jungs und Ich denken darüber nach uns alle 40 Planchase Karten anzuschaffen (samt der Decks).
Wir sind bei einem 7-Personen-Chaos Game mit einem Planechase-Stapel für alle auf den Geschmack gekommen.
Sehr interessante Alternative zum üblichen Spiel!
ElvishPiper - 18.02.10 - 14:41


Mitglied seit
28.04.03

Gästebuch 
Ich habe inzwischen einige lustige Abende mit Planechase erlebt. Immer im 2HG Highlander.

Ich empfehle dabei einfach alle Plane-Karten zu einem Deck zu machen, von dem beide Giants ziehen. Wenn beide Köpfe insgesamt alle 5 Farben abdecken, gibts auch keine Nachteile.

Wir werden uns noch die restlichen Planes besorgen. Irgendwie finde ich jede Planes spannend. Das Spiel wird mal gepusht, mal gebresmt. Das ist dann halt so.
-Evans- - 20.01.10 - 14:11


inaktiv

Gästebuch 
planechase macht richtig viel spaß :) vor allem weil es den spielverlauf so dramatisch verändern kann, dass selbst wenn man jetzt noch am verlieren ist, man mit einer anderen karte gewinnt :) hab alle vier decks - zombie empire gefällt mie besonders gut :)
comartin - 13.05.09 - 12:09

inaktiv

Gästebuch 
Hier noch mal die Bestätigung, das es 40 verschieden Plane-Karten geben wird.
klick