Du bist hier:
· Home
· · Wiki




Mulligan

Alle KategorienSuchenLetzte ÄnderungenZufälliger Artikel
Artikel geschlossen • Artikelversionen

Wenn ein Spieler mit seinen sieben gezogenen Karten am Anfang des Spiels nicht zufrieden ist, kann er diese wieder in die Bibliothek mischen und neue ziehen, dafür aber eine weniger als vorher. Dies wird "Mulligan nehmen" genannt und kann so oft gemacht werden, wie der Spieler wünscht. Er kann also einen Mulligan nehmen von sieben auf sechs Handkarten, dann auf fünf, vier usw. (bis zur 0).
Diese Regelung besteht seit 1997 und wurde erstmals auf der Pro Tour Paris angewandt. Deshalb gibt es auch die Redewendung "nach Paris gehen", wenn jemand einen Mulligan nimmt.
Vorher war es möglich, einmal sieben neue Karten zu ziehen, wenn in der ersten Starthand kein Land enthalten war oder die Hand nur aus Ländern bestand.

Im Juli 2015 wurde die Mulligan Regelung erweitert. Ab sofort darf jeder Spieler, der nach dem Mulligan weniger Karten auf der Hand hat als die Größe der Starthand ist (also im allgemeinen weniger als 7 Karten) zusätzlich vor Spielbeginn noch einmalig Scry 1 durchführen.



Kategorien: Lexikon

Version vom 19.11.15, 22:15, letzte Änderung von shadowjumper



Wiki:

Neon-chan - 26.09.06 - 23:19

Mitglied seit
21.04.06

Gästebuch 
Zitat:1997 (..) Vorher war es möglich, einmal sieben neue Karten zu ziehen, wenn in der ersten Starthand kein Land enthalten war oder die Hand nur aus Ländern bestand.


Man beachte die Zeitangabe und das Wort in fett, also nein :)
FearBringer66 - 10.09.06 - 18:30


inaktiv

Gästebuch 
ist es denn immer noch so wenn man kein land zieht?