Du bist hier:
· Home
· · Wiki




Judge

Alle KategorienSuchenLetzte ÄnderungenZufälliger Artikel
Artikel geschlossen • Artikelversionen

Judge ist das englische Wort für Schiedsrichter. Ein Judge ist derjenige, der auf Turnieren Regelfragen klärt, Streitfälle zwischen Spielern schlichtet und sich um die Organisation kümmert.
DCI-zertifizierte Judges haben sich bei der DCI einem Test unterzogen, der ihnen bescheinigt, dass sie überdurchschnittliche Regel- und Turnierkenntnise haben und in der Lage sind, Turniere alleine zu leiten.

 Diese Anforderungen gelten für einen Judge Level 1.

Ausreichende Englisch-Kenntnisse sind eine grundlegende Voraussetzung, um die eben genannten Seiten, die englischen Regeln und Regelungen, sowie sonstige Informationen für Judges zu verstehen, die von der DCI herausgebracht werden.

Zur Vorbereitung und besseren Selbsteinschätzung deiner Fähigkeiten kann dir der offizielle Rules Advisor-Test helfen. Diesen und Praxistests kannst Du unter  http://judge.wizards.com ablegen.


Wie werde ich Judge? - eine FAQ

Um Level-1-Judge zu werden, muss man einen Test bei einem Level-3-Schiedsrichter machen. Er beinhaltet:

ein Vorgespräch mit dem Prüfer, in dem er feststellt, ob er Dich überhaupt zur Prüfung zulässt - er kann jeden Kanidaten ablehnen, wenn der Prüfer glaubt, der Kandidat kommt z.B. wegen fehlender Qualifikationen nicht in Frage. Man hat kein Recht darauf, getestet zu werden!
einen schriftlichen Test mit Regelfragen und andere offizielle Dokumente wie z.B. die Strafrichtlinien, Richtlinien zur Turnierorganisation etc
ein mündliches Interview mit dem prüfenden Schiedsrichter
Zwei Turniere, die man unter Aufsicht, also "auf Probe", betreut

Ist diese Prüfung schwer?

Jain. Ohne Vorbereitung wird man ihn wohl kaum bestehen, aber mit entsprechender Vorbereitung (die Regeldokumente lernen, "Felderfahrung" sammeln, indem man vorher schon Turniere betreut) ist er durchaus schaffbar.

Der schriftliche Teil ist ein Multiple-Choice Test, bestehend aus 50 Fragen. 35 Fragen beschäftigen sich mit Spielregeln, 15 mit Turnierregeln. Zum Bestehen zum Level 1 muss man mindestens 70% der Fragen korrekt beantworten.

Wie lange dauert die Prüfung?
Der praktische Teil sollte über mindestens 2 Stunden gehen. Das gilt aber auch nur für's Massentesten bei großen Turnieren.
Für den schriftlichen Test gibt es keine Zeitbegrenzung - nutzt das aus. Fast jeder macht Flüchtigkeitsfehler in dem Test, von denen sich meistens einige hätten verhindern lassen können, wenn man sich mehr Zeit genommen hätte. Durchschnittlich braucht man 60-90 Minuten für den schriftlichen Test. Der wird danach natürlich noch besprochen, was nochmal so 15 bis 30 Minuten dauert.

Kostet die Prüfung etwas?

Nein, sie ist kostenlos. Bis auf etwaige Fahrtkosten natürlich :)

Kann ich nach einem misslungenen Test das Ganze nochmal versuchen?

Ja, im Abstand von zwei Monaten.

Wieviele Level gibt es? Wie steige ich auf?

Es gibt momentan fünf Judge-Level. Für den Sprung von L1 zu L2 absolviert man wieder einen - schwereren - Test, das gleiche zu L3.

Wo kann ich diesen Test machen?

Überall da, wo es einen Level-3-Schiedsrichter gibt. Entweder man spricht also im Voraus mit einem der deutschen L3 und macht einen Termin aus, ein Treffen bei einem PTQ oder einem anderen grossen Turnier z.B., oder man besucht den nächsten Grand Prix oder eine Pro Tour. Dort gibt es immer die Möglichkeit, den Test abzulegen, auch ohne vorherige Anmeldung.

Die Mail-Adressen der deutschen und österreichischen L3-Schiedsrichter und "Trainer", die L1-Schiedsrichter ausbilden dürfen:

Lutz Hofmann, Berlin (afbeer*web.de)
Philip Schulz, Hamburg (p.schulz*tu-harburg.de)
Michael Wiese, Darmstadt (michael*morphling.de)
Jens Strohäker, Stuttgart (kindikupp*aol.com)

Christian Gawrilowicz, Wien (chriga*sil.at)
Philipp Daferner, Wien (psi15*sv22.at)

Gibt es die Prüfung auch auf deutsch?

Jain. Der schriftliche Test ist auch auf deutsch verfügbar. Da es aber sehr viele offizielle Regeldokumente auch nur auf englisch gibt, ist es kaum möglich, die Prüfung ohne Fremdsprachenkenntnisse zu bestehen.

Gibt es ein Mindestalter für die Prüfung?

Ja, 14 Jahre. Aber man sollte bedenken, dass Schiedsrichter Respektspersonen darstellen sollen. Ob man als 14-jähriger schon das nötige professionelle Auftreten hat, sei zu bezweifeln.

Muss ich Judge sein, um Turniere organisieren und/oder betreuen zu können?

Nein. Auch als Level 0, also ungetestet, kannst Du Turniere betreuen. Der Test zum L1 ist also, wenn man so will, nur eine "Bestätigung" dafür, dass man was von seiner Arbeit versteht.

Was hat man davon, Judge zu sein?

Prinzipiell: Nichts :)
Die Spieler auf Turnieren haben den Vorteil, dass Turniere einen höheren k-Wert haben (also die ratings der Spieler stärker beeinflussen, man mehr Weltranglistenpunkte gewinnen kann), wenn ein geprüfter Schiedsrichter anwesend ist.
Als Judge selber hat man folgende "Vorteile":

Man bekommt Zugang zu sehr viel mehr Informationsquellen und ist eingebettet zu sein in das Informationssystem der DCI. Man bleibt also einfacher mit Regel etc up to date.

Man bekommt die Chance, zu wichtigen Turnieren wie nationalen Meisterschaften, Grand Prixs und Pro Touren eingeladen zu werden, um diese zu betreuen.

einen Test abgelegt zu haben, beweist Regelkenntnisse. Das kann dazu führen, von Spielern stärker respektiert zu werden

Was bekommt man dafür, Judge zu sein?

Die "Bezahlung" für Turniere, die man betreut, variiert und ist abhängig von den Absprachen, die man mit dem jeweiligen Organisator trifft. Das kann gehen von ein paar Boostern und/oder Ladengutscheinen für ein kleines Friday Night Magic, über ein Display als Head Judge für einen PTQ, bis hin zur "Compensation" für Schiedsrichter auf Grand Prixs etc, die normalerweise aus Promokarten, Displays und/oder Fahrt- und Hotelkostenerstattung besteht.
Prinzipiell ist Judge ein recht unterbezahlter Job, man sollte das also nicht allein wg. der Bezahlung machen. Wenn man diese Bezahlung vergleicht mit nem Job bei McDonalds, kommt man im Fast Food-Restaurant sicherlich besser weg. Wenn man aber das Ganze als Möglichkeit sieht, seinem Hobby nachzugehen und dafür ein Dankeschön zu kassieren, ist es das durchaus wert.

Wie bereite ich mich auf die Prüfung am Besten vor?

(folgender Absatz ist von Justus Rönnau aus dem Amigo-Forum kopiert)
1. Die Vorbereitung
Wer einfach nur so'n bischen spielt und die Regeln glaubt einigermaßen zu kennen wird ohne Vorbereitung bei dem Judgetest vermutlich auf die Schnauze fallen. Vorbereitung tut also im Normalfall Not.
Die Seite dafür schlechthin ist  http://www.wizards.com/dci/judge . Da finden sich nicht nur mehr oder weniger interessante und informative Turnierberichte von Schieris und Artikel zu dem Thema, sondern auch alle Ressourcen, die man braucht.
Kennen sollte man nicht nur die Spielregeln (also die Comprehensive Rules), sondern auch die Turnierregeln (Universal Tournament Rules, Penalty Guidelines, Magic Floor Rules).
Das heißt jetzt nicht, dass man die ganzen Penalty Guidelines auswendig können muß (kann ich auch nicht), aber man sollte wissen, was die verschiedenen RELs bedeuten (und zwar nicht nur 1 ist der niedrigste und 5 der höchte), man sollte in der Lage sein aufgrund einer Beschreibung den Verstoß zu identifizieren und vielleicht noch die vorgeschlagenen Strafen für die am häufigsten auftretenden Verstöße kennen.
Genauso wenig muss man die Turnierregeln so gut können, dass man die komplette Type 1 Banned und Restricted Liste auswendig kann, aber wie ein Rochester Draft funktioniert sollte man schon wissen.

Wie lerne ich also effektiv?
Natürlich sollte man die Regeln einfach einmal durchgelesen haben. Aber nur mit Regeln auswendiglernen braucht man sehr viel Zeit um die wirklich zu können. Hier ein paar Tips, wie man sich das vereinfachen kann:
- Bewußt spielen: Damit meine ich, dass man sich beim Spielen bewußt über legt, wie der Zustand des Spiels grade ist. In welcher Phase/Segment sind wir jetzt? Wie genau sieht der Stack grade aus? Was passiert wann genau?, etc.
- Versuchen sich selber und andere Fragen zu beantworten: Kommt euch beim Spielen eine Frage in den Sinn (auch eine theoretische), merkt euch das und versucht selber die Antwort zu finden. Schnappt euch die Comp. Rules und seht es nach. Schaut euch die Fragen von anderen Spielern (hier oder in anderen Foren, Mailinglists, o.ä.) an und versucht die Antwort selber zu finden. Irgendwann wird dann jemand auf der Liste antworten. Sollte die Antwort eine andere sein als die, die ihr herausgefunden habt, schaut noch einmal nach, ob ihr nicht was übersehen habt. Seid ihr auch danach noch der Meinung, dass der Antworter falsch liegt, schreibt das ruhig (in gemäßigtem Tonfall, sonst kann das sehr peinlich werden).

Wo finde ich weitere Informationen?

 thedci.com - Informationen von der DCI über alles, was das Schiedsrichterdasein betrifft.

 Judge Level Requirements - Informationen über die nötigen Qualifikationen für jedes Judge-Level

 Magic Rules - offizielle Regeldokumente, zum Nachschlagen und zur Vorbereitung auf den Test.

Weitere Informationen dazu, wie man Judge wird, gibt es unter  theDCI.com.

 Dieser Artikel enthält weitere Informationen für den Weg zum zertifizierten Schiedsrichter.

 Das Schiedsrichter-Center gibt Dir die Mögichkeit, offizielle Regeltests online abzulegen, um Dein Regelwissen zu testen.



Kategorien: Lexikon

Version vom 18.05.12, 19:41, letzte Änderung von shadowjumper



Keine Einträge vorhanden